Sehnsucht nach Zimtsternen …

P1570132-Web

Erst war es „Zeit für Eisblumen“ und nun herrscht hier „Sehnsucht nach Zimtsternen“… Ja ist denn schon Winter oder Weihnachten?

Aber nein …

… obwohl … in den Geschäften gibt es ja schon Zimtsterne zu kaufen …

Doch hier geht es um etwas ganz anderes. Ich habe die nächste Buchrezension für euch:

„Sehnsucht nach Zimtsternen“ von Katrin Koppold

Ebook-Ausgabe

Lilly liebt Märchen und glaubt, einen Prinzen geheiratet zu haben.
Doch ihr Prinz entpuppt sich als Frosch und ihr Happy End als Illusion.
Thorsten hat eine andere und trennt sich von ihr – nach nicht mal einem Ehejahr!
Plötzlich steht sie vor dem Nichts. Sie hat keinen Job und die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen.
Tagelang schottet sich Lilly in ihrem Kummer von der Außenwelt ab, sieht im Bett fern, backt Muffins und stopft jede Menge Schokolade in sich hinein.
Ausgerechnet jetzt erfährt sie, dass sie auf der Hochzeit ihrer Schwester, ihrer Jugendliebe Anton begegnen wird, dem Kerl, der ihr das Herz gebrochen hat.
Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, hat auch noch ihr Vater einen Unfall.
Der einzige Lichtblick in ihrer düsteren Welt ist Günther, der neue und äußerst attraktive Nachbar …

IMG_2392-Web

Der Schreibstil der Autorin ist – wie bei den ersten beiden Sternschnuppen-Büchern – flüssig und leicht verständlich. Genau so, wie ich es mag.
Auch Lillys Geschichte ließ sich so „weglesen“.

Die sympathische Protagonistin Lilly ist klein, rothaarig, pummelig und unscheinbar. Ihren Job hat sie aufgegeben, um ganz für ihren Mann Thorsten da zu sein und sich um „Haus und Hof“ zu kümmern.
Die Ehe ist von Gewohnheit und wenig Leidenschaft geprägt, dennoch ist aus Lillys Sicht alles in bester Ordnung. Thorstens Scheidungswunsch trifft sie völlig unvorbereitet und so ist es nur verständlich, dass Lilly erst mal in ein tiefes Loch fällt.

Zudem muss sie sich auch noch mit Frauenheld Jakob rumschlagen, der zurzeit bei ihr wohnt. Er ist selten komplett angezogen und bringt jedes Mal eine andere Frau mit nach Hause, um sie zu vernaschen.
Ich muss gestehen, dass ich Jakob trotz allem – oder vielleicht genau deswegen? – gleich in mein Herz geschlossen habe. Die Figur ist der Autorin wirklich gut gelungen.

Dann gibt es noch den attraktiven Günther, der genau zur richtigen Zeit in die Nachbarwohnung einzieht und als Begleitung zur Hochzeit ihrer Schwester infrage käme. Denn wie viel leichter wäre es für Lilly, ihrer Jugendliebe Anton an der Seite eines attraktiven Mannes zu begegnen …

Die Geschichte spielt dieses Mal in München.

Mehr möchte ich eigentlich nicht verraten. Nur so viel:
Es gibt natürlich ein Happy End! Wie das aber aussieht, das müsst ihr selbst herausfinden …

„Sehnsucht nach Zimtsternen“ ist das dritte Buch aus der vierbändigen Sternschnuppen-Reihe von der Autorin Katrin Koppold um die Geschwister Helga, Fee, Lilly und Mia.

Fazit:

Bei „Sehnsucht nach Zimtsternen“ handelt es sich um einen Roman mit einer sympathischen Protagonistin und gut „gezeichneten“ Figuren. Die Geschichte ist humorvoll, beinhaltet einen winzigen Hauch gut gelungener Erotik und ist lockerleicht zu lesen. Also mir hat es sehr gefallen. 

Nun fehlt nur noch Mias Geschichte, die – soweit ich weiß – in Arbeit ist. Auf ihre Geschichte bin ich auch sehr gespannt.

An dieser Stelle noch meinen herzlichen Dank an die Autorin Katrin Koppold für das Rezensionsexemplar und die Geduld, was das Erscheinen dieser Rezension angeht.

Wie ihr seht, ist es hier heute grau und regnerisch, …

IMG-20141005-WA0002-Web

… genau das richtige Wetter, um die neuen Gummistiefel auf der Hunderunde zu testen, sich anschließend mit einem schönen Buch aufs Sofa zu flegeln und in eine andere Welt zu entfliehen. Dazu einen warmen Tee oder Kakao und vielleicht ein paar Zimtsterne …

Ich wünsche euch einen märchenhaften Sonntag.

Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Gelesenes abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Sehnsucht nach Zimtsternen …

  1. minibares schreibt:

    Liebe Martina, ich dachte schon, du seist so sehr süchtig nach Zimtsternen, lach.
    Dass es ein Buch ist, war eine neue Sicht.
    Aber dieses Buch scheint echt lesenswert zu sein. (Obwohl ich Mühe habe, mal ein Buch durchzulesen)
    Ganz liebe Grüße deine Bärbel

    Gefällt mir

  2. helago schreibt:

    Heute ging in München das Oktoberfest zu Ende.Ich war einmal dort, das genügt für den Rest meines Daseins.Ich habe aus diesem Grund mein privates Oktoberfest veranstaltet und dafür gestern Weisswürschte von Vinzenz Murr und Weissbier gekauft. Heute früh beim Bäcker ein paar Brezn gordert… Nur Lederhosen wollte ich NICHT, ebenso wenig wie ein rotkariertes Hemd…

    Nun ja, was das Buch betrifft, so könnte mir das auch gefallen. Ich lese zur Zeit: die Weisheit deines Herzens von Sergio Bambaren. Sehr interessant !!!
    Für Zimtsterne und Lebkuchen ist es mir noch ein wenig zu früh. Da stürze ich mich lieber auf ne Schoki.
    Bei uns hat sich (D)dichter Nebel mit seinen Lesungen hervor getan. Die Sonne hat schon Mühe durchzudringen. Aber gegen Mittag konnte sie sich zeigen. Regen gab es nicht…
    Euch eine gute Woche.
    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich war noch nie auf dem Oktoberfest, lieber Helmut. Ich bin auch nicht sicher, ob das was für mich wäre. Zu viele Menschen auf einmal und vermutlich zu viele Betrunkene, so stelle ich mir das vor. 🙂 Aber wissen tue ich es natürlich nicht. Bestimmt gibt es auch dort Zeiten, an denen es nicht soooooo voll ist. 🙂

      Keine Lederhosen? *grins* Hätte bestimmt klasse ausgesehen. 🙂

      Zimtsterne sind leider nichts für mich, da Haselnüsse drin sind, soweit ich weiß. Aber Lebkuchen & Co … also … wir haben schon das ein oder andere in der Schublade. 🙂

      Bei uns hat es gestern den ganzen Tag genieselt. Es ist gar nicht richtig hell geworden. Daher haben wir uns einen gemütlichen Nachmittag bei Kerzenlicht und Tee und der ersten Weihnachts-DVD in diesem Jahr gemacht. 🙂 Das hat gestern so richtig gut gepasst. *grins* War schön. 🙂

      Dir auch eine gute Woche, Helmut.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  3. Anna-Lena schreibt:

    Ein interessanter Lesetipp, liebe Martina, dafür DANKE.
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  4. einfachtilda schreibt:

    Danke für den Tipp liebe Martina, aber Gummistiefel brauchten wir nicht. Es war Sommerwetter, sowohl in Leipzig, Halle und Magdeburg 🙂
    LG Mathilda ❤

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Gerne, liebe Mathilda.
      Bei uns war am Freitag, am Feiertag, so richtig tolles Sommerwetter. Samstag war es auch noch schön. Aber gestern hat es den ganzen Tag nur genieselt und alles war Grau.
      Das richtige Wetter, um bei Kerzenschein Weihnachtstee zu trinken. 🙂

      Liebe ❤ Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  5. Aprilwetter schreibt:

    Ah, die Gummistiefel im Einsatz! Wir passen hervorragend zusammen mit unseren Stiefeln. *g* Fehlt nur noch jemand mit gelben Gummistiefeln und wir sind das perfekte Ampeltrio. :mrgreen:

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, das passte gestern perfekt. 🙂 Herr Buchstabenwiese hat gelacht, als er mich in voller Montur gesehen hat. Regenhose, Gummistiefel und Regenjacke. 🙂

      Ampeltrio … 😀 Rot und grün passt auf jeden Fall super zusammen. 🙂

      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  6. kowkla123 schreibt:

    Gut eingepackt, finde ich, eine gute Woche, Klaus

    Gefällt mir

  7. nixe schreibt:

    Danke für den Buchtipp, liebe Martina, ich werd mir bei Gelegenheit den Titel runterladen.
    Gruß von meinen schwarzglänzenden Halbgummistiefeln an deine schicken grünen Gummistiefel 😉 und gut, dass hier noch die Sonne scheint *lach*
    deine Nixe

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Aber gerne, liebe Nixe. 🙂
      Im Moment ist es sogar besonders günstig, habe ich gesehen.

      Meine schicken grünen Gummistiefel grüßen deine schwarzglänzenden Halbgummistiefel ganz herzlich zurück. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  8. buchstabenmeer schreibt:

    Es hört sich nach einem Buch nach Kerstin Gier oder Gaby Hauptmann an. So was lese ich auch gerne. Ich werde mir das Buch mal notieren.
    LG, Emma

    Gefällt mir

  9. twinsie schreibt:

    Dein Buchtipp gefällt mir und deine Regenoutfit ist spitze :-)!

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

  10. kowkla123 schreibt:

    heute muss ich mich auch einpacken, wünsche einen guten Tag, Klaus

    Gefällt mir

  11. Gabi schreibt:

    Wieder danke für den Lesetip. Und Happy End ist immer gut. 🙂
    Gummistiefel brauchen wir zur Zeit nicht. Nur herrscht leider oft Hochnebel, der manchmal bleibt, aber Gott sei Dank meistens dann ab Mittag aufgeht und die Oktobersonne lachen lässt. Heute dürfte er leider wohl erhalten bleiben.
    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Aber gern. 🙂
      Solche Bücher müssen ein Happy End haben. Sonst sind sie nix. 🙂
      Ich mag sowieso lieber Bücher mit Happy End. Das Leben ist schon manchmal schwer genug, da muss es wenigstens in den Büchern gut ausgehen. 🙂

      Ja, der Herbst ist eindeutig da. Bei uns ist er im Moment etwas nass. Aber na ja. Ich liebe den Herbst trotzdem. Mag ihn aber lieber mit blauem Himmel und bunten Blättern. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt 1 Person

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s