Was ist eigentlich …

… aus dem Ding da geworden?
Ganz einfach: Ein Schneeberg.  

Doch bei dem einen ist es nicht geblieben. Ich habe weitere Berge aus Styropor zugeschnitten, sie mit einer Feuerzeugflamme bearbeitet, weiß angemalt und Glitzer draufgestreut. Voilà, fertig sind die Schneeberge.

Schon als Kind war ich fasziniert von Bergen, die bis in den Himmel hineinragen. Je höher desto besser. Ein Berg war für mich erst dann ein Berg, wenn blanke Felsen in die Höhe ragten. Alles andere waren nur Hügel.    

Jedes Jahr fuhren meine Eltern mit mir nach Österreich in die Steiermark. Es war für mich die schönste Zeit im Jahr. Dort konnte ich den ganzen Tag in der Natur sein, gute Luft atmen, rennen und laufen, frei sein, ich hatte dort eine liebe Freundin und meine Eltern hatten viel Zeit für mich. Schöner kann das Leben nicht sein. In den Bergen hatte und habe ich immer das Gefühl anzukommen. Ich glaube, dass Berge die Seele heilen können.

Wie ihr wisst, haben wir uns im September nach vielen Jahren Urlaubsabstinenz einen kleinen Urlaub in den Bergen gegönnt. Es war so wunderbar „meine“ Berge wiederzusehen, sie zu fühlen, dass mir die Idee kam, mir für die Adventszeit Berge ins Haus zu holen.
Also habe ich Schneeberge für mein Winterdorf gebastelt …

Könnt ihr sie im Hintergrund sehen?

Vielleicht ist es so besser?

Die Häuschen habe ich vor vielen Jahren mal selbst gebastelt. Lang, lang ist es her.
Als Erstes hatte ich die Kirche getreu nach der Anleitung in einer Zeitschrift angefertigt. Doch die war so groß, dass ich gar nicht gewusst hätte, wo ich davon ein ganzes Dorf hätte hinstellen sollen. Daher habe ich alle Maße kurzerhand umgerechnet und nach diesen Maßen mein Winterdorf erstellt. Die Größe war/ist für mich perfekt.

Dieses Jahr hat das Dorf nun Schneeberge dazubekommen. Im Vergleich zu den Häusern sind es vom Maßstab her natürlich nur kleine Schneehügel, da es nicht anders geht, aber das ist mir egal. Ich lasse die Maße einfach außer Acht und sehe meine Schneeberge.

Ich weiß, es steht noch eine Auflösung aus. Ihr wisst schon, dieses Ding, dieser Prototyp von einem Dekoteil. Es ist inzwischen auf Pappe übertragen, ausgeschnitten und zusammengeklebt, aber die Bemalung fehlt noch. Dafür hatte ich bisher einfach keine Zeit. Gut Ding will eben Weile haben.

Dafür zeige ich euch mein diesjähriges Adventsdingsda. Wie nennt man das eigentlich? Ein AdventsKRANZ ist es ja nicht. 

Nun ist der zweite Advent schon in Sicht. Ich kann es kaum glauben. Habt ihr schon Geschenke? Ich nicht.
Geht es euch eigentlich auch so, dass erst immer noch massenhaft Zeit ist bis Weihnachten und ganz plötzlich ist Weihnachten doch schon da?

Ich wünsche euch, dass ihr die gemütliche Vorweihnachtszeit von Herzen genießen könnt.

   

  Martina Hildebrand 

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Deko, Fotos, Gebastelt, Neues, Weihnachten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Was ist eigentlich …

  1. laurazeitlos schreibt:

    Ja,bei mir ist es genauso : erst ist es sooweit weg und dann plötzlich da 😉 Schön Deine Bastelei..gefallen mir gut! Auch Dir eine tolle Vorweihnachtszeit!

    Alles Liebe,Laura

    Gefällt mir

  2. Michael Zoll schreibt:

    Schöne Bilder die auch die Vorfestzeit stimmungsvoll wieder spiegeln. 🙂

    Gefällt mir

  3. fudelchen schreibt:

    Das schaut ja schön aus, sehr liebevoll gebastelt und zusammengestellt.
    Ich mag ja keine Berge, zumal sie auch ein Hindernis für mich sind, hab ja schon Probleme einen kleineren Berg im Harz hochzulaufen, geht nicht so, wie ich es gerne möchte und am Meer kann ich mich besser bewegen.
    Seien dir deine Berge gegönnt, das ist viel wichtiger.

    *liebdrück* ♥ Marianne

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      ♥ Danke schön, liebe Marianne. ♥

      Da kann ich dich schon verstehen. Das Meer mag ich auch, da ist es auch sehr schön und es tut auch der Seele gut, besonders wenn der Strand weitläufig ist, aber die Berge sind mir noch lieber. So fit wie als Kind bin ich natürlich auch nicht mehr. 🙂 Aber ich hoffe, ich bleibe noch eine ganze Weile so fit, dass ich die Berge noch genießen kann.

      *dichauchmalliebdrück* Martina

      Gefällt mir

  4. minibares schreibt:

    Wunderschön deine Berge.
    Du weißt doch, öfter steht die Kirche hoch auf dem Berg.
    Deine Erzählung von euren Urlauben in Österreich stimmen richtig freudig.
    Geschenke kaufen wir keine. Das war vor allem für meinen Mann ein heftiger Stress.
    Wir kaufen das Jahr über, was wir brauchen. So haben wir entspannte Weihnachten.
    Deine Berg-Advents-Stadt gefällt mir sehr, sehr gut.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Bärbel.
      Genau, es ist ein Bergdorf. *freu*
      Oh, Weihnachten ohne Geschenke, wo ich doch so gerne Geschenke bekomme. 🙂
      Weihnachten ohne Bücher, das geht ja gar nicht. 😉
      Bei uns ist das eigentlich kein Stress. Wir müssen nicht viele beschenken. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  5. Elisabeth schreibt:

    Liebe Martina,

    wow, da hast du dir jetzt eine Menge schöner Schneeberge gebastelt, ich staune und bewundere dich und deine Handfertigkeit, denn ich könnte das nicht, hätte nicht einmal die Geduld fürs Basteln…
    Urlaub in der schönen Steiermark, so nah warst du damals *freu* an Urlaub in der Steiermark denke ich schon seit Jahren und träume davon. Irgendwann wird es wahr werden, vielleicht schon nächstes Jahr!? 🙂

    Oh ja, wie gut ich das kenne *lach* dabei ist die Zeit bis Weihnachten gar nicht so lange und gleich mit Weihnachtsfeiern und Punschabenden auf Weihnachtsmärkten verplant, und ehe man es sich versieht, steht Weihnachten direkt vor der Tür und ich werde panisch, weil ich noch keine Geschenke hab 😉

    Und an meinem Adventkranz bastel ich heuer noch… *schluck* Meine Zeit in Salzburg hat mich leider nicht eher ranlassen… gestern wieder ein Vortrag, es ist einfach so viel zu tun, und auch das ist gut 🙂

    Dafür werde ich heute die Kerzen bei meinem, wie nennt man das bloß… Windspiel (?) machen. Das sind Englein, die durch die Kerzenwärme bewegt werden und fliegen und mit ihren Trompeten die Schellen zum Klingen bringen 🙂

    Allerliebste Wünsche auch für dich, hab eine wunder-volle Adventzeit!
    Elisabeth

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh so ein Windspiel (? Ich weiß auch nicht, wie man das nennt 🙂 ) mit Englein hatten wir früher bei meinen Eltern Zuhause auch, liebe Elisabeth. Ich fand das immer so schön. Leider existiert es nicht mehr.

      Es ist gut, dass du zu tun hast, das dein Geschäft läuft, Elisabeth. Das freut mich für dich. Du könntest dir doch fürs nächste Mal, wenn deine Zeit so knapp ist, einfach einen Adventskranz kaufen und verschönern. So ist er schnell fertig und trotzdem einmalig und persönlich. 😉 Beim Discounter sind die meist nicht so teuer und schön, gibt es in klein und in groß. Bei uns zumindest.

      Die Steiermark ist wirklich sehr schön. Die Urlaube damals waren toll. Dieses Jahr waren wir in der Zugspitzarena, da war es auch sehr schön. Bestimmt klappt das nächstes Jahr bei dir. Du kennst dich doch mit Wünschen aus. 😉 Bei mir hat das auch funktioniert. 🙂
      Und nun habe ich die Berge Zuhause. 🙂

      Alles Liebe für dich und auch dir eine zauberhafte Adventszeit voller Wunder,
      Martina

      Gefällt mir

  6. Anna-Lena schreibt:

    Du bist wahrhaft eine Künstlerin, liebe Martina. Das sieht herrlich aus und so schön gemütlich.
    Dir, Herrn Buchstabenwiese und dem goldigen Pepper eine schöne und gemütliche Vorweihnachtszeit.
    Geschenke? Wir brauchen nur eines für meine Mutter. Jedes Jahr protestiert sie, sie will nichts haben, beschenkt uns aber auch immer.
    Mein Mann und ich haben die Schenkerei zu Weihnachten abgeschafft. Wir kaufen uns, wenn wir was brauchen, sofort, unabhängig von Feiertagen.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh, danke schön, liebe Anna-Lena. Da freue ich mich sehr. 🙂

      Was soll ich machen, ich liebe einfach Geschenke. 🙂 Uns würde was fehlen, so ganz ohne Bescherung. Sogar Pepper bekommt eins zum Auspacken. Einen großen Knochen. 🙂
      Bei uns gibt es schon das ein oder andere, das wir uns nicht einfach so zwischendurch kaufen. Manchmal gibt es das dann zu Weihnachten oder zum Geburtstag, wenn für uns erschwinglich. 🙂 Und irgendwie ist es auch schön, wenn man nicht alles sofort bekommt, sondern auch ein bisschen drauf warten muss. Vorfreude ist bekanntlich ja die schönste Freude. 😉 Ich habe aber auch Glück, dass mein Mann beim Geschenkeaussuchen kreativ ist und meistens meinen Geschmack trifft. 🙂

      Meine Schwiegereltern haben sich auch nichts gewünscht, sie hätten doch alles, unsere Zeit, die wir ihnen schenken würden, wäre kostbarer als alles andere. So soll es sein. Wir haben sie Heiligabend zu uns eingeladen. Eine Kleinigkeit bekommen meine Schwiegereltern aber dennoch von uns, etwas, dass sie nicht kaufen können. Mal sehen. 🙂 Schließlich bekommen wir auch immer ein Geschenk.

      Ich wünsche dir und deinen lieben auch ein wunderbare, entspannte, besinnliche Vorweihnachtszeit.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. yvonne schreibt:

    das ist aber eine tolle deko geworden 🙂 wow 🙂

    Gefällt mir

  8. helago schreibt:

    OOOHHH, das ist ja mal eine tolle Deko, echt ssuuuuuuuuuuuuuuper. So, so die Steiermark, war mal dein Urlaubsziel…Na da kennen wir beide doch ein gaaaaanz liebes Mädel..Die allergrößte Kaffeetante Österreichs, auch wenn sie vom großen Zeh bis zur Haarspitze 1,61 cm misst.
    Die Weihnachtsgeschenke sind alle schon da. Inklusive dem für mich. Doch, ich schenke mir oft was zum Geburtstag oder Weihnachten… Ein schönes Buch über die Kathedrale von Chartres ist es.
    Ein wunderschönes Adventswochenende für euch.

    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Freut mich, dass dir die Deko gefällt, lieber Helmut.
      Ja, die Steiermark war mal mein bzw. das Urlaubsziel meiner Eltern und mir.
      Hah, ich weiß, wen du meinst. Fängt mit A an und hört mit n auf. Oder fängt mit M an und hört mit a auf. 😀
      Ich finde das schön, dass du dir was zu Weihnachten schenkst. Warum soll man sich nicht selbst beschenken. Soll ich dir ein Geheimnis verraten? Eine Kleinigkeit schenke ich mir seit ein paar Jahren auch immer selbst zu Weihnachten. Ein Büchlein oder so. Ich packe es sogar ein und lege es unter dem Tannenbaum. 🙂 Manch einer mag es für verrückt halten, ich nicht. 😉
      So, jetzt muss ich erst mal Herrn Google fragen, wo Chartres ist. 🙂

      Auch dir ein wunderschönes, zauberhaftes Adventswochenende,
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. Frau Wolkenlos schreibt:

    Wunderschön, liebe Martina. Wenn das mal keine schöne Vorweihnachtsstimmung verursacht, wann dann? Ich habe auch so einen Holzkasten als „Adventskranz“, den kann man jedes Jahr neu mit Dekosachen bestücken. Witzig, ich habe für dieses Weihnachten auch weiße Kerzen gekauft. 🙂 Deine Winterlandschaft ist so toll geworden.. schwärm..
    Ich wünsche allen hier im Blog und natürlich Dir und Deinem Mann (samt Pepper) eine schöne Weihnachtszeit.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Frau Wolkenlos.
      Diesen Adventskranz-Holzkasten 😉 habe ich mir letztes Jahr zugelegt. Mir gefällt er auch sehr gut. Normalerweise habe ich immer rote Kerzen für den „Adventskranz“, aber dieses Jahr war mir nach weißen Kerzen. Das heißt, sie sind nicht reinweiß, sondern so… öh… ja… wie nennt sich die Farbe? Ist ja egal, du siehst es ja auf dem Bild. 🙂

      Ich wünsche dir und deinem Mann und natürlich auch Greebo 😉 , eine wunderbare Vorweihnachtszeit.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  10. GZi schreibt:

    Das sieht aber ganz ganz wunderschön aus, liebe Martina! ich wünshe Euch einen wundervollen 2ten Advent!

    Gefällt mir

  11. Monika schreibt:

    Ich liiiiiebe Glitzer … und glitzernde Berge … Schneeglitzern im Sonnenschein … kuschelig warm eingehüllt spazierengehen … suuupi

    Ich wünsche Dir einen glitzernden 2. Advent

    Herzliche Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  12. Ika schreibt:

    Hallo Martina,
    was für ein schönes Dorf.
    Das sieht ja super aus.
    Geschenke am Weihnachten gibt es bei mir dieses Jahr nicht, dafür fehlt einfach das Geld.
    Aber ich finde auch, dass der Sinn von Weihnachten durch das ganze Geschenke einkaufen usw. verloren geht.
    Aber das muss jeder für sich entscheiden.
    Dir jedenfalls weiterhin eine ganz schöne Adventszeit.
    Liebe Grüße
    Ika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Ika. 🙂 Freut mich sehr, dass es dir gefällt.

      Das mit dem Schenken sehe ich ganz anders. Beim Schenken geht es ja nicht darum, wer schenkt wem das teuerste und größte oder so. Ich weiß, es gibt solche Menschen, aber es gibt auch andere. Man kann nicht alle über einen Kamm scheren.
      Ich denke nicht, dass der Sinn von Weihnachten durch die Geschenke an sich verloren geht. Es kommt doch immer darauf an was und vor allem wie man etwas schenkt und ob man es von Herzen schenkt. Du schenkst z.B. das ganze Jahr über Menschen deine Fürsorge. Ich denke auch, dass du das von Herzen tust. Das ist doch auch ein Geschenk. Ein sehr sehr großes und wertvolles sogar.
      Man kann so viele Dinge verschenken und nicht immer müssen sie Geld oder viel Geld kosten. So wie es eben der Geldbeutel zulässt. Das ist völlig okay. Liebe und Zeit sind z.B. ein ganz tolles Geschenk. Besonders Zeit, die heute offenbar bei Menschen sehr rar geworden ist.

      Ich finde es sehr traurig, dass „Jemanden etwas schenken“ bei vielen Menschen mittlerweile so negativ besetzt ist. Wenn man von Herzen etwas schenkt, egal was immer es ist, ist das in meinen Augen etwas wunderbares. Ein GESCHENK eben. Denn man hat sich Zeit genommen und sich mit einem Menschen befasst, sich Gedanken über ihn gemacht, ihn in sein Herz hineingelassen, etwas für ihn ausgesucht und indem man ihm etwas schenkt, auch sich selbst beschenkt, mit Freude nämlich. Das gilt natürlich nicht nur für Weihnachten. Es liegt an jedem selbst auf welche Art und wie und was und ob man etwas verschenkt.

      Weihnachten ist für mich das Fest der Liebe, egal ob man nun religiös ist oder nicht. Egal ob nun Geschenke unter dem Weihnachtsbaum liegen oder nicht. An die Liebe zu erinnern, das ist für mich der Sinn von Weihnachten.

      Von Herzen alles Liebe für dich, Ika, und eine wunderschöne Adventszeit,
      Martina

      Gefällt mir

  13. holozaen schreibt:

    Das ist ja auch eine schöne Idee, die behalte ich mir mal für nächstes Jahr .
    Die Bilder sind aber auch zu schön 🙂 Weihnachtstimmung pur, sehr schön.

    Grüße Beate

    Gefällt mir

  14. Träumerle Kerstin schreibt:

    Oh, das hast Du aber schön gebastelt. Was für eine tolle Winterstimmung! Ganz prima gemacht, großes Lob von mir!
    Und wenn Du so an den Bergen hängst, ist das eine schöne Erinnerung vor Augen.
    Ich wünsche Dir einen ruhigen Lichtel-Abend, liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

  15. Dein Weihnachtsdorf gefällt mir total gut, sieht klasse aus mit der Beleuchtung und den schönen Details. Auch die Schneeberge gefallen mir, egal wie groß oder klein sie sind 🙂

    So ein Adventsdingsda habe ich auch ….nennen wir es Adventsschale??

    Ich habe schon Weihnachtsgeschenke, soooo viele brauche ich allerdings gar nicht.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Katinka. 🙂

      Adventsschale… ja, so könnte man es auch nennen. Obwohl … eine Schale ist es ja eigentlich auch nicht. 🙂 Ist ja eher so ein Holzkasten. Meins zumindest. Adventskerzenhalter???? Aber das kann wiederum alles sein. Kann man sich nix drunter vorstellen. 🙂
      Ich glaube wir bleiben bei Adventsdingsda. :mrgreen:

      Soooooooooo viele Weihnachtsgeschenke brauche ich auch nicht. 😉 Mittlerweile habe ich sogar schon ein paar. 🙂 Ich muss aber auch schon an Geburtstagsgeschenke für Herrn Buchstabenwiese denken, er hat Anfang Januar.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  16. andrea2110 schreibt:

    Liebe Martina, jetzt weiss ich endlich, warum Du die Berge so liebst…:-). Und ich kann Dich gut verstehen, ich liebe sie ja auch (noch immer)… Ich verbinde auch Familienurlaube und Zeit und Lachen und Unbeschwertheit und Zusammensein mit meinen Schwestern mit Urlaub in den Bergen, schön dass Du mich daran erinnerst.

    Und Dein Schneedorf finde ich wunderschön, Hut ab vor so viel Bastel-Fähigkeit, geniess die Vorweihnachtszeit, liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, nun weißt du warum ich die Berge so sehr liebe, liebste Andrea. 🙂
      Die Zeit, die ich dort verbracht habe, war wunderschön.

      Danke schön. *freu* 🙂

      Ich wünsche dir eine zauberhafte und besinnliche Adventszeit.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  17. Traveller schreibt:

    du machst das richtig ! du baust dir deine Vorweihnachtszeit so zusammen, wie du sie brauchst – und das finde ich klasse

    für dich sind es die Berge, die „heil“ machen, für mich ist es das Meer
    egal, was es ist: Hauptsache jeder hat so einen Platz für die Seele

    lieben Gruß
    Uta, die in diesem Jahr auch ein längliches Adventsdings hat

    Gefällt mir

  18. Pingback: Das Jahr 2011 entschwindet … | Buchstabenwiese Blog

  19. Pingback: Türchen Nr. 3 – Ein Dorf entsteht … | Der Buchstabenwiese Weihnachtsblog

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s