Die Montagswolke 23 …

Montagswolke-Hallo-WebXmas

Hallo Montag,

da bist du ja schon wieder …

… und zeig mal, was du mitgebracht hast …

Ein Licht in der Dunkelheit

Was soll man von einem Montag erwarten, der so anfängt:

Ich liege noch müde unter der Decke, als ich ein Würgen von meinem kleinen Hund wahrnehme. Mein liebster Ehemann ist gerade im Moment aus dem Haus gegangen. Also springe ich schnell aus dem Bett, um unseren kleinen Liebling vom Läufer, der vor dem Bett liegt, sanft Richtung Laminat zu schieben. Nicht eine Sekunde zu früh … Seltsamerweise sucht Pepper gerne Teppiche und Läufer auf, um sein Innerstes nach außen zu kehren … *seufz*

Da ich nun hellwach bin, stehe ich auf. Was macht das schon, dass mein kleiner Liebling mich um halbfünf schon mal geweckt hat, weil er solange gejammert hat, bis ich aufgestanden bin und sein Körbchen gleich neben mein Bett gestellt habe. Was macht man nicht alles, wenn es dem Kleinen nicht gut geht.

Mit einem Kaffee sitze ich schließlich am Schreibtisch und stelle fest, dass Internet und Telefon noch immer nicht funktionieren. Das Lämpchen blinkt und blinkt und blinkt. Grrr. Schon das ganze Wochenende waren wir leitungsmäßig von der Außenwelt abgeschnitten.

Auf der Hunderunde schleiche ich dann mit Pepper so vor mich hin. Ganz unglücklich sieht der Kleine aus, er will überhaupt nicht laufen. Man sieht, dass er Schmerzen hat und ich möchte am liebsten wütend rumschreien.

Das war die erste Hälfte meines Montags. Bescheiden möchte ich mal sagen. Kann solch ein Montag noch besser werden?

Er kann. win45

IMG_3733-Web2

Tatsächlich gab es für mich auch ein Licht in der Dunkelheit, davon habe ich in meinem Türchen Nr. 7 auf meinem Weihnachtsblog berichtet. Wer mag, kann das dort nachlesen.

Außerdem waren wir heute Abend beim Tierarzt. Auch dort gab es ein Licht in der Dunkelheit, indem sich das Team trotz Hektik wunderbar um Pepper und uns gekümmert hat und ich nun wieder Hoffnung habe, dass unserem Schatz geholfen werden kann. 

Ich weiß, dies hier ist keine richtige Montagswolke … nicht so, wie ihr es von mir gewohnt seid. Ehrlich gesagt bin ich einfach zu müde, das versteht ihr sicher. Aber ich kann euch nur empfehlen, meine bisher sieben Türchen vom Adventskalender im Weihnachtsblog zu lesen, da ist das ein oder andere fürs Herz dabei, so richtig montagswolkentypisch.

Ich wünsche euch von Herzen einen zauberhaften Wochenanfang und immer ein Licht in der Dunkelheit, wenn ihr es braucht,

doll(37) Martina Hildebrand

 

Übrigens …

hier geht’s zu meinem Weihnachtsblog …

7 Türchen sind schon geöffnet:

Nr 1 Adventszauber

Nr 2 Vom Himmel hoch

Nr 3 Sterne

Nr 4 Winterdorf

Nr 5 Jeder Stern zählt

Nr 6 Der Nikolaus

Nr 7 Ein Licht in der Dunkelheit

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Die Montagswolke, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Die Montagswolke 23 …

  1. einfachtilda schreibt:

    Dann will ich mal hoffen, dass Pepper bald wieder richtig gesund wird.

    LG Mathilda ❤

    Gefällt mir

  2. buchstabenmeer schreibt:

    Die Katzen übergeben sich auch gerne auf Teppichen. Ein Würgegeräusch kann mich mitten in der Nacht aus tiefsten Schlaf reißen. Ich flitzen los um die Katzen auf einen glatten Boden zu bringen und schaffe es meist dann auch auf die letzte Sekunde. Wenn das geliebte Tier leidet, leidet man mit. Ich hoffe, dass Pepper bald wieder fit ist. LG Emma

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Da haben deine Katzen und Pepper etwas gemeinsam. Und wir beide auch, ich werde auch sofort wach. 🙂
      Ja, man leidet wirklich mit, als wäre man selbst krank. Das versteht vermutlich nur jemand, der selbst Tiere hat. Danke schön, liebe Emma ❤ , das hoffe ich auch. Dem Kleinen geht es wirklich nicht gut. 😦
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt 1 Person

  3. claudi661 schreibt:

    Gute Besserung für Pepper. Der wird schon wieder. *daumen-hoch* LG Claudi

    Gefällt mir

  4. Beate Neufeld schreibt:

    Ein Licht in der Dunkelheit, das immer für Dich leuchtet, das wünsche ich auch Dir, liebe Martina.
    Und….:Es gibt doch gar keine Montagswolke, die nicht richtig ist!
    So ist das Leben, immer in Bewegung.
    Für Deinen lieben Pepper wünsche ich alles Guteund dass er ganz bald wieder gesund und munter ist!
    Liebe Grüße von : Beate

    Gefällt mir

  5. kowkla123 schreibt:

    Liebe Martina, ich freue mich für dich, mache es gut

    Gefällt 1 Person

  6. nixe schreibt:

    Mutter’s Westi Alce hat auch grundsätzlich den Teppich bespuckt.
    Gehts Peper denn schon besser? Armes Hundchen und gebeuteltes Frauchen ❤
    Und ich guck auch gleich ins Türchen Nr. 7 😉
    Liebe Grüße von der NIxe

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Da haben die Hunde wohl ein anderes Verständnis von einem geeigneten Spuckplatz. 🙂
      Nein, leider noch nicht. Es ist was an der Wirbelsäule, er hat starke Schmerzen, das beeinträchtigt sein Wohlbefinden ernorm. Ich habe ihn noch nie so gesehen. Seit gestern will er auch nicht fressen. Teilweise wirkt er apathisch, er bewegt sich so gut wie gar nicht.
      Aber gestern Abend hat er eine Blutegeltherapie bekommen. Wir hoffen, dass es hilft. Danach konnte ich ihm auch eine Schmerztablette geben, so dass die Schmerzen jetzt nicht mehr so stark sein dürften. Im Moment habe ich nur den Eindruck, dass er die Blutegeltherapie nicht so gut vertragen hat, wie vor eineinhalb Jahren. Er atmet immer mal etwas schnell, kann aber wohl als Nebenwirkung vorkommen. *seufz*
      Ja, gebeutelt trifft es gut. Wenn es Pepper so schlecht geht, bin ich immer neben der Spur. Und die Nächte sind auch nicht erholsam. Gestern war ich um halbfünf wach, hatte ich ja geschrieben und heute um fünf, weil Pepper so unruhig war. Da ich immer sehr spät ins Bett komme, ist die Nacht dann eindeutig zu kurz. Das belastet natürlich zusätzlich.
      Danke dir. ❤
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • nixe schreibt:

        Ach das ist ja echt furchtbar, der arme Pepper. Was Hunde alles so an Krankheiten haben können – schlimm..auch fürs Frauchen. Und teuer kann das auch werden..soifz..
        Liebe Grüße und gute Besserung
        wünsch ich dem kleinen Pepper ❤

        Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Kein einfacher Montag, liebe Martina.
    Aber ihr habt Hoffnung, dass es Pepper wieder besser gehen wird.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

  8. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ausnahmsweise habe ich mal von vorn angefangen zu lesen. Ich fragte ja, ob Pepper zuletzt krank war. Nun kann ich es lesen.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      An dem Tag ging es Pepper gar nicht gut, das sah man ihm an, und wir waren abends auch beim Tierarzt, aber dennoch war an dem Tag noch nicht abzusehen, dass Pepper drei Tage später sterben würde. Nicht mal, dass es lebensbedrohend war, war ersichtlich.

      Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s