Es ist wie verhext …

Zwar schwirrt mir viel im Kopf herum, das ich hier in meinem Blog zu Beiträgen verarbeiten könnte, aber mit der Konzentration hapert es. Ich finde keine Ruhe in mir und habe dauernd das Gefühl auf dem Sprung zu sein. Darunter leidet mein Schreiben enorm. Genau genommen findet es gar nicht statt. Dabei hatte ich mir fest vorgenommen, nun endlich mit meinem Roman anzufangen, nachdem es mir wieder so gut geht. Oder vorhandenes Geschreibsel zu etwas Lesenswertem zu verarbeiten.

So viele Ideen und nichts davon setze ich um. Auch zum Lesen finde ich nicht die Muße. Das gefällt mir überhaupt nicht. Hinzu kommt, dass ich auch noch eine Menge zu tun habe und erledigen will, das mit Schreiben gar nichts zu tun hat. Ich möchte gerne mein ganzes Leben aufräumen, auf dem Kopf stellen und das am liebsten sofort und ganz schnell. Aber manchmal fehlt mir dann doch die Kraft, all das zu tun, das ich gerne tun würde.

Herr Buchstabenwiese hatte mich ja gewarnt, ich solle nicht wieder alles auf einmal machen. Natürlich hatte er recht, aber ich hatte doch soooo viel Energie und das fühlte sich so toll an wie schon seit Jahren nicht mehr.
Nun hänge ich kräftemäßig natürlich wieder etwas durch, hatte mir wohl doch zu früh zu viel abverlangt, aber es geht mir trotzdem gut. Bis auf diese Unruhe in mir.

Für einen Moment dachte ich darüber nach, ob ich wieder eine Blogpause machen soll, weil es mir oftmals hilft, aber eigentlich will ich das jetzt gar nicht. Also mache hier weiter so gut es geht und so wie ich Zeit und Lust habe.

Etwas habe ich noch für euch.
Was glaubt ihr, wo wir am Vatertagswochenende gewesen sind?
Achtung, es folgen zwei Fotos:

Naaaaaaaa? Wo waren wir?

Und zum Schluss habe ich noch einen schönen Sonnenuntergang für euch.

Außerdem dachte ich, dass es mal wieder Zeit wäre, das Blogoutfit zu ändern. Schließlich ist ja schon fast Sommer. Und Sommer ist Wasser und blau. Gefällt es euch? Oder muss ich noch mal an der Hintergrundfarbe basteln? Aber eigentlich gefällt sie mir. *grübel*

So, nun muss ich noch eine Geschichte für meinen Autorenstammtisch schreiben, die ich selbst noch nicht kenne. Wochen habe ich Zeit gehabt und nun muss sie wieder mal in 3 Tagen fertig sein. Ich bin unverbesserlich, aber ich bin ich. 😉

Einen schönen Mittwoch wünsche ich euch,

Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Auf Reisen, Fotos, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese, Schreiben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Es ist wie verhext …

  1. Katinka schreibt:

    Halloooo liebe Martina,
    Dein neues Outfit ist super schön! Vor allem das Headerbild ist toll!

    Wo Ihr gewesen seid? Am Meer natürlich ;-)))

    Der Sonnenuntergang ist auch traumhaft – davon kann man einfach nicht genug sehen, finde ich.

    Es freut mich sehr, dass es Dir wieder so gut geht und Du soviel Energie hast! Aber Dein Schatz hat recht – übertreib es nicht – alles nach und nach.
    Da habe ich gut reden – bin selbst manchmal sehr ungeduldig und die innere Unruhe kenne ich zu gut ;-).

    Ganz liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, liebe Katinka,
      freut mich, dass dir das Outfit gefällt. Nachdem ich jetzt eine Weile Pause vom PC hatte und wieder hier drauf gucke, bin ich selbst auch begeistert. 😆 Wenn man nämlich eine Weile daran herumgebastelt hat, dann weiß man am Ende gar nicht mehr, ob es jetzt wirklich schön ist. Da sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. 😀 Jedenfalls geht mir das immer so.

      Da du die Erste bist, die kommentiert hat, sag ich zu dem kleinen Ratespiel mal noch nix. 🙂 *Pokerface aufsetz* 🙂

      Ich mag Sonnenuntergänge auch immer wieder. Ich habe vorher noch nie so viele schöne Sonnenuntergänge gesehen wie in der Zeit, in der wir hier wohnen. Ist doch was anderes als in der Stadt.

      Ja, diese Ungeduld immer wieder. 😳 Nun ist die Energie wieder eine wenig abgeflacht, und durch die Unruhe komme ich nicht so voran, weil ich so unschlüssig bin, was ich nun zuerst machen soll. Aber davon lasse ich mir nicht die Laune verderben. So! 🙂

      Ganz liebe Knuddelgrüße schicke ich auf die Reise zu dir und viel Sonne 🙂
      Martina

      P.S. Also irgendwas ist hier beim Kommentarfeld verändert. 😯 Das gefällt mir gar nicht. Bestimmt wieder eine neue angeblich verbesserte WP-Version. Oder ich habe was verstellt. Muss ich gleich mal nachgucken.

      Gefällt mir

  2. Frau Wolkenlos schreibt:

    Liebe Martina,
    du weißt ja, ich liebe Blau! Deshalb kann ich diese Farbe für Deinen Blog nur gut finden. 🙂 Wart Ihr vielleicht in Griechenland? Oder doch gar nicht so weit weg? Hmm..
    Glaub‘ mir, das ist nix wenn man zu viel auf einmal machen will. Ich kenne das.
    Es endet regelmäßig im Chaos. 🙂
    Entspannung schickende Grüße an Dich

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Frau Wolkenlos,
      genau, es endet im Chaos. Da befinde ich mich gerade. 🙂
      Die Liebe zu Blau haben wir gemeinsam, ich erinnere mich. 🙂
      Wo wir waren, dazu sage ich natürlich noch nichts. *ganz lieb guck* 🙂
      Das löse ich später auf. Ich nehme erst mal zur Kenntnis, was ihr so sagt bzw. schreibt.

      Danke für die Entspannungsgrüße.
      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  3. Träumerle Kerstin schreibt:

    Der Header passt zum Sommer, so viele kleine Sternchen im Wasser – prima, gefällt mir.
    Wo ihr wart? Am Meer, aber wo? Oder an einem großen Baggersee, viel kann man ja nicht sehen. Du wirst es uns verraten.
    Der Sonnenuntergang ist so schön, so einen möchte ich auch mal sehen. Gibt es hier viel zu selten.
    Liebe Grüße von Kerstin, hab noch eine gute Woche und übernimm Dich nicht!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Freut mich, dass dir der Header gefällt, liebe Kerstin. Ich find das immer so schön, wenn die Sternchen im Wasser glitzern. Und manchmal gelingt es mir, ein paar schöne Fotos davon zu machen. 🙂

      Auch dir verrate ich natürlich noch nicht, wo wir waren, damit die anderen noch mitraten können. 🙂 Wird später verraten. Im nächsten Beitrag. 🙂

      Sonnenuntergänge habe ich schon einige schöne gesehen, seit wir hier wohnen. Ich habe aber auch von hier aus NOCH einen freien Blick nach Westen über die Felder. Ein Blick aus dem Fenster und ich sehe, ob sich ein Foto lohnen könnte. 🙂 Nachdem auf der Seite, auf einstmals freiem Feld, schon ein Haus gebaut wurde, hoffe ich sehr, dass in dieser Lücke das Feld bestehen bleibt.

      Zurzeit mache ich sowieso nicht so viel, da meine Kräfte mir leise zuflüstern, dass sie nun gerade keine Lust auf viel Aktivität haben. 🙂 Erst mal Akku wieder aufladen und innere Ruhe finden. Danach ein Plan, Konzentration und dann kann es wieder losgehen. 😉

      Ganz liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  4. fudelchen schreibt:

    Das Kommentieren ist bei WP neu, finde ich doof.
    Dein Header ist total schön und ein neues Theme suche ich schon lange, finde nichts richtiges.
    Am Meer wart ihr. Vielleicht Cuxhaven oder eine Insel ??

    Mach Pause, das ist besser, sonst geht gar nix mehr. Ich mach ab Freitag, denn momentan habe ich so viel um die Ohren, geht nicht mehr und das ist meine erste Blogpause.

    *drückdich* ♥ Marianne

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich bin ganz deiner Meinung, liebe Marianne.
      Die Schrift ist beim Kommentieren so winzig, da braucht man ja fast eine Lupe. Und wenn man dann einen längeren Kommentar schreibt, wie ich es bei Katinka gemacht habe, dann sieht man manchmal nicht, was man schreibt. Da muss man dann erst mal nachhelfen und dann verrutscht es doch wieder. Blöd!
      Ein neues Theme? Ist das, was ich nutze nix für dich? Da kannst du auch das Headerbild selbst machen wie du siehst und die Hintergrundfarbe ja auch. Aber du suchst sicher wieder was, das im Schreibfeld auch schwarz ist, wegen der Fotos, nicht wahr. Das kann man hier nicht einstellen. Aber du findest schon das richtige. 🙂

      Menno, nun war das schon wieder so, dass das Feld hier nicht mit größer wurde. Ich muss doch sehen, was ich schreibe. Aber jetzt habe ich es raus. Einfach vorher ein paar Zeilenumbrüche machen, dann ist Platz genug. Brauchte man vorher nicht. Ts.

      Meinst du eine Pause wäre besser? Hmmm… ich habe schon so viele Blogpausen gemacht und schreibe ja eh nicht täglich. So wie du es machst, mehrere Beiträge am Tag, das wäre nix für mich. Zu viel Unruhe. Ich komme schon beim Gucken und Lesen bei dir nicht mehr mit. Obwohl ich dich im Feedreader habe. 🙂
      Vielleicht verordne ich mir ja mal zwischendurch ein oder zwei oder drei Tage PC-Verbot. Ja, das wäre vielleicht gar nicht so übel. Mal sehen. Auf jeden Fall musss ich mich mal wieder zur inneren Ruhe zwingen. Und immer nur eine Sache machen. 🙂

      Ja, hin und wieder braucht man auch mal eine richtige Blogpause, wenn man zu viel um die Ohren hat. Das tut gut, kann ich nur bestätigen. 🙂

      So, nun habe ich genug geschrieben. 🙂
      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  5. Helmut schreibt:

    Blau ist KEIN Zustand bei mir, sondern MEINE Lieblingsfarbe. Sodele jetzt ein bisser Kritik. Das Schriftbild in deinem Blog gefällt mir NICHT. Und wenn ich eine Antwort hinterlassen soll, dann kann ich kaum lesen was ich schreibe. Und deshalb eine Brille kaufen, für meine altersschwache Äugelein…I woas ned???? Da war das „alte“ Schriftbild schon besser. Doch es ist dein Blog.
    Natürlich am Meer, wo denn sonst. Ich tipp mal auf Italien.
    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo erstmal, lieber Helmut. 😉 So viel Zeit muss sein. 🙂

      Ja, Blau ist einfach nur schön. 🙂 Ist ja auch meine Lieblingsfarbe.

      Auch negative Kritik ist selbstverständlich erlaubt, ABER nur wenn man vorher viele nette Dinge gesagt oder geschrieben hat. 😉 Habe ich mal auf einem Seminar gelernt. Auf diese Weise ist der andere offen für die Kritik und kann sie annehmen. 😀
      Ich kann hier aber gar nix Positives bei deinem Kommentar entdecken. 😦 Eigentlich weiß ich jetzt auch nur, dass deine Lieblingsfarbe Blau ist (das wusste ich natürlich schon, weil ich aufgepasst habe 🙂 ) UND dass dir die Schrift nicht gefällt. Das ist ja auch Geschmacksache.
      Aber ich bin trotzdem offen für diese Kritik. 😉

      Welche Schrift du jetzt meinst, weiß ich natürlich nicht. Aber die einzige Schrift auf die ich Einfluss habe, ist die für die Beiträge. Und die nutze ich schon seit ein paar Beiträgen. Die ist also nicht neu. Sie hat die gleiche Größe wie die Schrift zuvor, ist nur etwas weniger kräftig. Nicht so aufdringlich wie die zuvor. Mir gefällt sie und ich finde sie auch nicht zu klein oder unlesbar. Ob ich dabei bleibe weiß ich noch nicht, ich wollte sie mal eine Weile ausprobieren. Die Schrift auf deinem Blog ist übrigens auch nicht größer und auch nicht kräftiger, nur anders, nicht so rundlich. Wenn du die lesen kannst, dann müsstest du die hier auch lesen können. 😯 Ich mag es halt lieber etwas feiner, abgerundeter. 🙂 Bin ja auch eine Frau. 🙂
      Was die Schrift beim Kommentieren angeht… tja, die find ich genauso ätzend wie du. 😯 Da brauche auch ich fast eine Lupe. Aber da kann ich nix dran machen. Das ist neu, weil es wieder eine neue WP-Version gibt. Ist bei dir übrigens genauso. WP halt. Ist scheinbar auch erst seit heute oder jedenfalls erst ganz kurz. Mir ist es heute aufgefallen. Diese Änderung hat nix mit meinem neuen Blogoutfit zu tun, ist nur zufällig zur gleichen Zeit passiert. Ich habe nur das Headerbild und die Hintergrundfarbe geändert. 🙂 Sonst nix.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. Anna-Lena schreibt:

    Liebe Martina,

    verhext, das ist das richtige Wort, mit dem ich mich gerade herumplage, so wie du. Mir geht es ein bisschen ähnlich, meine Ideen, meine Konzepte, meine „Clara“, alles bleibt liegen, aber ich weiß ja warum und dass es gerade nicht anders geht.
    Vielleicht hast du zu viel vor? Ich würde mir eine to-do Liste machen und Schritt für Schritt vorgehen (so mache ich das immer). Das bringt Klarheit und hilft, sich nicht zu verzetteln.
    Das Headerbild gefällt mir auch sehr, es lädt zum Träumen ein und das hast du hoffentlich bei deiner kurzen Reise – tja wohin????? – getan.

    Ich wünsche dir alles Liebe, Ruhe und ein Hexen-Gegenmittel 😆

    Herzlich,
    Anna-Lena ♥

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Anna-Lena,
      eine to-do-Liste, das ist eine gute Idee. Ich hatte mir schon überlegt, ob ich mal alles, was ich noch tun möchte/muss aufschreiben soll, um dann gezielt anzufangen und abzuhaken. Ich glaube, ich werde das tatsächlich mal machen.
      Freut mich, dass dir das Headerbild gefällt. Ich mag das immer so, wenn die Sonne wie viele kleine Sterne im Wasser glitzert.
      Geträumt habe ich dort, wo wir waren nicht, aber es war schön, entspannend, einfach mal raus, auch wenn es nur kurz war.

      Ein Hexengegenmittel 😆 , ja das wäre cool.

      Liebe Knuddelgrüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  7. Elisabeth schreibt:

    TRAUMhaft schön, liebe Martina, das neue Sommer-Outfit!

    Und zu deinem Weg: Mach kleine Schritte! Auch ein Berg will in vielen Schritten bestiegen werden. Und die kleinen Etappensiege lassen sich auch schön feiern! 🙂

    Ich habe mir auch sehr viel vorgenommen, vieles davon bleibt liegen… und so überlege ich mir, was mir wirklich wichtig ist…

    Sonnige Grüße zu dir,
    Elisabeth

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Elisabeth, freut mich sehr, dass es dir gefällt. 🙂

      Ja, immer diese blöden kleinen Schritte. *seufz* *lach* Dabei möchte ich doch so gerne rennen und springen. 🙂 Aber du hast natürlich recht. Außerdem: Der Weg ist das Ziel, nicht wahr? Ab und zu stehenbleiben und die wunderbare Aussicht genießen. Das macht das Wandern in den Bergen doch auch erst schön. 🙂
      Man muss Prioritäten setzen. Doch das heißt Entscheidungen treffen. Da bin ich gar nicht gut drin. 😀 Das muss ich noch immer lernen. Aber wenn man es nicht tut, dann schafft man gar nichts, weil man immer nur hin- und herhechelt, man alles am liebsten gleichzeitig machen möchte. Da ist man schon erschöpft, bevor man mit irgendwas angefangen hat. 🙄 😆

      Herzliche Sonnegrüße zu dir nach Wien,
      Martina

      Gefällt mir

  8. Eluin schreibt:

    Liebe Martina,

    also mir gefällt dein neues Outfit 😉 Und wiedermal so schöne Fotos. Vor allem der Sonnenuntergang – und die Insekten im vorherigen Beitrag. Die Fotobeiträge scheinen dir aber leichter zu fallen oder? Ich hab das Gefühl, dir macht es richtig Spaß uns deine Fotos zu zeigen. Von daher würde ich dir sagen: Wenn dir dies gefällt, fütter uns doch auf die Art weiter mit Beiträgen. Du musst ja nicht immer Texte schreiben. Bilder sagen häufig auch eine ganze Menge. Natürlich kannst du eine Blogpause machen, aber vielleicht ist ja auch ein Mittelweg das richtige für dich 🙂 Probier es aus 😉

    Ich wünsch dir auf jedenfall, dass du bald mit Schreiben auch wieder voran kommst. Magst du uns vielleicht deine Geschichte vom Stammtisch zeigen? Zu Kurzgeschichten komme ich zwar zur Zeit gar nicht, aber immerhin wächst mein Roman immer weiter. Ich hoffe im Urlaub kommen noch einige Worte mehr dazu!

    Nun pack ich aber lieber mal weiter. Nachher folgt noch ein Vor-Urlaubs-Eintrag bei mir (+ neuer Rezension) und dann mal sehen!

    Schönes Pfingstwochenende dir! Ich freu mich, dass es dir besser geht!

    Alles Liebe
    Laura

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Laura. 🙂

      „Die Fotobeiträge scheinen dir aber leichter zu fallen oder?“
      Warum, habe ich so schlecht geschrieben? 😆
      Nee, das kann man so nicht sagen, dass mir Fotobeiträge generell leichter fallen. Klar, wenn ich ein Foto habe und gut drauf bin, dann fällt mir meist was dazu ein. Aber dennoch, es ist immer unterschiedlich. Eine Weile hatte ich überhaupt keine Lust zum Fotografieren. Dachte mir, wozu, habe doch schon alles fotografiert, was es hier gibt. Aber dann kam wieder eine Phase, wo ich mich mehr fürs Fotografieren interessiert habe. Es gibt eine Zeit, da schreibe ich und schreibe und es fließt, dann gibt es eine Zeit, da sind mir Fotos wichtiger. Mal so, mal so. Irgendwie kann ich das nicht so gut beeinflussen. 🙂

      Eine Blogpause wird es im Moment nicht geben. Ich nehme mir ja sowieso nicht vor, jeden Tag einen Beitrag zu schreiben. Zwei oder drei Beiträge pro Woche würden mir genügen. Klappt aber selten. 🙂
      Nur Fotos möchte ich auch nicht, wird ja auf Dauer auch langweilig, Ich möchte gerne eine gute Mischung von Text und Fotos erreichen. Aber wie gesagt, entweder bin ich total aufs Fotografieren fixiert oder aufs Schreiben. 🙂 Aber vielleicht bekomme ich es ja noch hin. 🙂

      Die Geschichte vom Stammtisch… öh, das kann ich noch nicht sagen. ERstens existiert sie noch nicht, evtl ein Anfang, aber das wars auch schon und zweitens muss ich erst mal sehen, ob sie überhaupt vorzeigbar wird. 🙂 Habe ja nur noch den Rest von heute und morgen, um was zu schreiben. Aber ohne geht gar nicht. Schließlich war das mein Vorschlag. 🙂

      Du packst? Och, dann wünsche ich dir einen wunderschönen Urlaub. Erhol dich gut und bleib gesund.

      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  9. Traveller schreibt:

    Ich reihe mich mal in die Blau-Fanlinie ein. Meine Lieblingsfarbe ist zwar rot, aber Blau kommt gleich danach.
    Blau ist für mich eine Art Gefühl (nein, ganz ohne Alkohol!). Hat mit Weite und Freiheit zu tun, mit Entspannung und Genießen. – Vielleicht, weil ich so gerne am Meer bin.

    Wo dein „Meeresfoto“ entstanden ist, kann ich nicht raten. Der Felsen könnte auch in einen größeren See ragen. Ich bin gespannt auf die Auflösung.

    Lieben Gruß und schöne Pfingsttage
    Uta

    P.S.: Dein Blog-Outfit ist schön (wie eigentlich jedes, das du hier schon gezeigt hast) und die neue Kommentar-Funktion ist gewöhnungsbedürftig. Habe ich auf meinem Blog auch schon gemerkt.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Uta,
      wie schön, wieder von dir zu lesen. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, nachdem das von dir angekündigte Ehrenwort in deinem Blog nicht kam, da du ja unterwegs warst.

      Ich mag ja viele Farben gern, Rot auch, bevorzuge phasenweise, manchmal auch von der Modefarbe beeinflusst, immer mal wieder eine andere Farbe, aber Blau gefällt mir immer besonders gut. Meine Lieblingsfarbe eben. 🙂 Eine Farbe, an der ich mich nicht satt sehen kann. War schon als Teenager so. Daher liebe ich auch Jeans. Irgendwie perfekt, dass die blau sind. 🙂
      Je nach Blauton wirkt Blau beruhigend auf mich. Das tut mir gut, da ich oft so chaotisch bin. Ich finde auch, dass das Freiheit und Weite signalisiert, was ich sehr mag. Ich liebe es, wenn der Himmel so richtig klar und blau ist und ein paar kleine weiße Wattewölken ihn beleben. Und wenn man dann mal stehen bleibt und eine ganze Weile nach oben schaut, dann ist es als könne man die Unendlichkeit des Universums spüren. Und klar, das Meer, wenn es so schön türkisblau schimmert. Toll. Blau ist eine Wohlfühlfarbe für mich, wie du siehst. *lach* Da komme ich glatt ins Schwärmen. 🙂 Das bringt mich auf eine Idee. Ja, mal sehen, was sich daraus machen lässt.

      Wo die Fotos entstanden sind, werde ich im nächsten Beitrag auflösen. 🙂

      Freut mich sehr, dass dir mein Blogoutfit gefällt.

      Ja, die Kommentarfunktion… bleibt zu hoffen, dass die bei der nächsten „Verbesserung“ der WP-Version wieder benutzerfreundlicher wird.

      Liebe Grüße und auch dir schöne Pfingsttage,
      Martina

      Gefällt mir

  10. Monika schreibt:

    Hallo liebe Martina,

    Dein Blogeintrag liest sich, als wäre es mein Spiegelbild 😉
    Das was mir am Herzen liegt wird verschoben – alles andere
    ist scheinbar wichtiger und hat deshalb vorrang.

    *Grübel* … Hier simmt etwas nicht 😉

    „Glück entsteht da, wo einer seinen eigenen, wesensgemäßen Weg geht.“
    (Seneca 4 vor Chr. – 65 nach Chr.)

    … und diesen Weg geht Frau mit Freude, Spaß und voller Energie 😉

    Ich wünsche Dir viiiiiel Freude auf Deinem Weg.
    Liebe Grüße
    Monika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich danke dir, liebe Monika, das wünsche ich dir auch. 🙂

      Manchmal schieben sich einfach Dinge in den Vordergrund, die am liebsten sofort erledigt werden wollen. Oh ja, dann fehlt die Zeit für das, was man gerne tun möchte. Irgendwie muss man wohl „einfach“ die richtige Balance finden. Und nicht alles ist so wichtig, wie es scheint. 🙂

      Liebe Energiegrüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  11. Katinka schreibt:

    Naaaaaa? Wo ist denn nun die Lösung??? *ungeduldigmitdemfingerklopf* ;-)))

    Bei der Bastelei geht es mir auch oft so: Nach mehrenen Versuchen weiß ich nicht mehr, welchen ich nehmen soll und oft wird es der erste 😉

    Danke für die Knuddelgüßr und die Sonne – ist beides angekommen 🙂

    Es stimmt mit den Städten: Manchmal hat man einen ersten oder zweiten Eindruck, der sich festigt. Es ist einfach ein Gefühl ob Dir die Stadt liegt oder nicht. Berlin ist auch nicht soooo meins, aber Hamburg ist toll!

    Ganz liebe Grüße und schöne Pfingsten
    Katinka

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      :mrgreen: Sie kommt, sie kommt bald, die Lösung, liebste Katinka. 😆
      Ich finde das auch immer schrecklich, wenn jemand so lange braucht, um endlich die Lösung zu präsentieren, weil ich immer so furchtbar neugierig bin. 😀
      Heute komme ich da überhaupt nicht zu, da ich ja heute meinen Autorenstammtisch habe. *freu* Zum Glück habe ich noch einen kleinen Text gestern fertig bekommen. Ich habe noch spätabends daran herumgefeilt und werde ihn gleich noch mal durchlesen.

      Freut mich, dass die Sonne bei dir, der sonnenhungrigen Katinka 🙂 , angekommen ist.

      Oh ja, Hamburg ist toll. 🙂

      Ich wünsche dir zauberhafte Pfingsten und schicke pfingstliche Knuddelgrüße zu dir 🙂 ,
      Martina

      Gefällt mir

  12. GZi schreibt:

    Das neue Blogoutfit ist einfach toll – das Blau aber vor allem der Header: spitze! Auch ich weiß nicht genau, welches wasser die Felsen umspielt und bin schon sehr auf die Lösung gespannt. Ansonsten geht#s mir wie Dir: 1000 Ideen, eine lange to-do-Liste und es endet darin, dass man (ich) sich (mich) im Kreise dreht/e… Aber step by step wird dann doch einiges angegangen… Schöne Pfingsttage wünsche ich!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Freut mich sehr, liebe Gesa, dass dir mein Blogoutfit gefällt. 😀
      Die Auflösung kommt, sobald ich Zeit für den Blogeintrag habe. Versprochen. 🙂

      Genau, bis man sich im Kreise dreht und einem schwindlig wird. 🙂 Bei dir war ja auch so einiges zu tun. Da kann man sich auch nur nach und nach voranarbeiten, denn der normale Alltag läuft ja auch weiter.
      Ich glaube, ich brauche auch dringend eine to-do-Liste. So was hatte ich in meinem Job früher auch, das klappte immer hervorragend. Da war ich so gut organisiert. Und jetzt… Jetzt fühle ich mich im Moment, als stapelten sich die Papiere auf meinem Schreibtisch und ich wüsste gar nicht mehr, was da noch alles drunter verborgen ist. *seufz* 🙂

      Liebe Grüße an dich und schöne Pfingsttage,
      Martina

      Gefällt mir

  13. lebenist schreibt:

    Liebe Martina,
    was für Ansprüche, die die Menschen immer an sich selbst stellen. Ich mache mich selbst gar nicht davon frei. Dann wird es irgendwann so viel, dass man gar nichts beginnt. Wie ich eben schon bei Iris kommentiert habe: das Bloggen nimmt viel Zeit in Anspruch, und man will auch auf anderen Blogs Kommentare abgeben.
    Und wenn man dann im Alltagsleben auch sehr eingespannt ist, dann ist man auf einmal unter Druck, und das Schreiben fällt schwer oder funktioniert gar nicht mehr. So war das bei mir und meinem Chakrablog.
    Jetzt blogge ich nur noch, wenn mir „danach ist“, auch wenn ich dadurch inzwischen weniger Kommentare bekomme als früher.
    Ich wünsch Dir ein entspanntes Wochenende, lass die Seele baumeln, und alles Andere stellt sich dann auch wieder ein.
    Ganz liebe Grüße von Dori

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, liebe Dori, immer die hohen Ansprüche, die man an sich selbst stellt. Das ist so. All das würde man von einem anderen Menschen nicht erwarten. Als sei man „Superman“ und könne das alles mit links erledigen. 🙂
      Das Bloggen nimmt viel Zeit in Anspruch, das stimmt. Es gab Zeiten, da habe ich vor lauter Kommentieren bei anderen meinen eigenen Blog total vernachlässigt. Ich fühlte mich verpflichtet überall regelmäßig zu kommentieren, und da ich auch gerne Kommentare mit Inhalt schreibe, hat das mehr Zeit in Anspruch genommen, als mein eigener Blog. Manchmal tappe ich noch immer in diese Falle, aber ich arbeite dran, alles in vernünftigem Maß zu portionieren. 🙂 Balance zu halten. 🙂
      Ich blogge in meinem eigenen Blog sowieso nur, wenn mir danach ist und würde mir nie vornehmen jeden Tag einen Beitrag zu schreiben. Qualität geht mir da vor Quantität und Qualität hat ihren Preis, nämlich Zeit. 🙂 Ich bekomme mittlerweile auch weniger Kommentare, aber auch ich kann damit leben, denn ich denke, den anderen geht es mit der Zeit ebenso wie uns. 🙂

      Bei mir liegt es nicht daran, dass ich nicht mehr Beiträge schreiben möchte, die Ideen sind da und ich will, habe Lust dazu, aber ja, der Alltag fordert auch sein Recht und dann bekomme ich nix umgesetzt. In der Vergangenheit habe ich sehr viel liegenlassen, weil es mir von der Seele so schlecht ging, was sich auch auf die Kraft im Körper sehr ausgewirkt hat. Jetzt möchte ich aber wieder alles schön haben hier und aufräumen, ausmisten, mich wohlfühlen und eben das bisher Erreichte auch beibehalten. Und das ist gar nicht so einfach. Überall tun sich hier Baustellen auf. *seufz* Wenn man einmal anfängt… Und ich möchte so gerne ALLES schaffen. Und das am liebsten ganz schnell. 🙄 Aber die vielen Jahre lassen sich nicht in ein paar Tagen in Ordnung bringen. Ich glaube, ich muss noch an meiner Geduld arbeiten. 🙂

      Ich danke dir für deine lieben Zeilen, Dori und wünsche dir auch ein zauberhaftes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  14. Doris Karpowitz schreibt:

    Liebe Martina,
    also ich trage eine Brille … und ich kann die Buchstaben hier und jetzt gut lesen … dein neues „blaues“ Blog-Kleid gefällt mir und deine Fotos sind einfach wieder toll. Nun zu DIR … es scheint ganz offensichtlich jedem Blogger ein- oder mehrmals so zu gehen, wie dir … Spaß und Freude sollte es machen, das Bloggen und das Kommentieren … und du solltest es dir zeitlich so einteilen, wie es eben gerade für dich passt … auch ich trete „deutlich“ kürzer, weil es einfach zeitlich nicht anders geht … und ich stelle fest, dass es auch so geht … und heute drehe ich seit langer Zeit mal wieder eine Blogrunde … also, ich wünsche dir „Gelassenheit“ und schöne und entspannte Pfingsttage … lass‘ es dir gut gehen … mache das, was dir momentan „WICHTIG“ ist … entmiste und sei geduldig mit dir ! Geduld, das ist übrigens auch meine größte Lebensaufgabe … ich übe daran … und wünsche auch dir viel Freude beim Üben … und wenn du dafür eine Pause benötigst, dann nimm sie dir !
    Von Herzen – ein treuer Buchstabenwiese-Fan –
    Doris

    P.S. Und wann lüftest du das Geheimnis ? Sind das vielleicht Kreidefelsen ???

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Doris,
      herzlichen Dank für deine lieben Zeilen. Darüber freue ich mich sehr.

      Was die Schrift angeht, ich finde auch, dass sie gut zu lesen ist. Natürlich ist ein Schriftbild immer auch Geschmacksache. Da gibt es sooo viele und nicht alle gefallen einem. Nur gut leserlich sollte sie sein, denke ich.

      Bloggen sollte auf jeden Fall Spaß machen. Das macht es mir auch noch und es hat bei mir auch einen recht hohen Stellenwert, weil Schreiben bei mir einen hohen Stellenwert hat.
      Das Kommentieren bei so vielen Blogs, das artet manchmal allerdings fast in Arbeit aus. 🙂 Da musste ich auch schon etwas kürzer treten.

      Geduld, das ist, glaube ich, auch eine Lebensaufgabe für mich. Und das Loslassen lernen, das kommt noch dazu. 🙂

      Es war schön, wieder etwas von dir zu lesen.

      Das „Geheimnis“ wird bald gelüftet. Sollte es eigentlich schon längst. Bin nur noch nicht dazu gekommen.

      Alles Liebe für dich,
      Martina

      Gefällt mir

  15. Brian schreibt:

    Liebe Martina,
    manches möchte man auf einmal machen, doch wenn man es recht besieht, kann man darüber nur lachen.
    Nimm dir jeden Tag mindestens 10 Minuten Zeit für dich, 20 Minuten für deinen Schatz und 5 Minuten für den Log, du wirst sehen, es bleibt dir soviel Zeit! lächel
    Liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂
      Lieber Brian,
      lachen ist auf jeden Fall gut. 🙂
      5 MInuten für den Blog… das ist allerdings sehr wenig. 🙂 Da habe ich ja gerade mal einen Kommentar gelesen und beantwortet. Manchmal nicht mal das. 🙂
      Aber… das was angklingt… auf die richtige Einteilung der Zeit kommt es an und dann ist genug da. 🙂
      So ist es.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s