Irmi bekommt Besuch (2)

Fortsetzung:

Wie ist Irmi nur hierher gekommen?

Das Deprimännchen!!! ER hatte ihr Haus besetzt und sie vertrieben. So nicht!


Irmi kehrt zurück …

… und zeigt IHM, wo es langgeht …

Nun kann Irmi endlich wieder lachen.

– Ende –

Martina Hildebrand

P.S.
Wäre schön, wenn es so einfach wäre. Aber der Gedanke, dass es TATSÄCHLICH so einfach sein könnte, zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. 😉

Denkt immer daran:

Am Ende wird alles gut …
… und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende. 😉

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Gezeichnet, Irmi veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Antworten zu Irmi bekommt Besuch (2)

  1. Erdbeere schreibt:

    Weise Worte, die Du am Ende gefunden hast. Like it! Erdbeere

    Gefällt mir

  2. Helmut schreibt:

    Hallo Martina,
    von meinem neuen Arbeitsplatz kann ich ins „Grüne“ schauen. Oft sehe ich Frauchen und/oder Herrchen und die dazu gehörenden Wuffis. Heute nun, dachte ich an dich und an meinen vierbeinigen Freund Pepper. Sein Verwandter war heute vor meinem Fenster unterwegs. Ich danke dir ganz besonders für deine netten Kommentare. Wir gehen mit großen Schritten in Richtung Frühling. Man kann es immer deutlicher spüren.
    Euch ein schönes Wochenende
    Lieben Gruß
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Lieber Helmut,

      da hast du aber einen schönen Arbeitsplatz. 🙂
      Oh ja, der Frühling ist auf dem Vormarsch. Habe schon Frühjahrsmüdigkeit verspürt. *lach* Aber man sieht auch schon hier und da Knospen an den Sträuchern und die kleinen Narzissen im Vorgarten sprießen schon. Freue mich schon drauf, wenn sie erblühen.

      Ich wünsche dir von Herzen einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  3. Eluin schreibt:

    Liebe Martina,

    aber ist es nicht im Endeffekt genau SO einfach? 😉 Ja ich weiß, irgendwo ist es das nicht, weil den richtigen Schalter zu finden ist alles andere als leicht… Du scheinst mir aber auf dem richtigen Weg dahin zu sein. Und wie dein Blogthema auch so schön sagt: „Das Leben ist wie ein Spiegel, lächelst du, lächelt es zurück“ Da kommst du sicher bald wieder hin, dass du jeden Tag – oder zumindest fast jeden – mit einem Lächeln begrüßen kannst!

    Ich wünsch es dir von ganzem Herzen!

    Alles Liebe

    Laura (und ich such weiter den „Kopfschmerzen aus“- Schalter)

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Eluin,

      nicht alles, was einfach ist, ist auch leicht. 😉

      Wenn man so mitten in einer fiesen Depression steckt, dann sind die mit bleigefüllten Beine viel zu schwer, um das Deprimännschen in den Allerwertesten zu treten. Mehr als rumschluffen ist dann nicht drin. 😦
      Aber wenn man es sich oft genug vorstellt… ja, dann kommt der Tag, an dem es klappt. 🙂

      Kopfschmerzen… oh ja, das ist auch ätzend. Zerbrichst du dir vielleicht zu sehr den Kopf? Bist dabei verspannt?

      Danke für deine lieben Zeilen.

      Alles Liebe für dich,
      Martina

      Gefällt mir

  4. Martina (MinaLosa) schreibt:

    Liebe Martina,
    wie schön, dass Irmis Geschichte weitergeht :-). Und dann geht sie auch noch gut aus. Darüber freue ich mich sehr. Und die Moral von der Geschicht, lass nie ins Haus ungebetene Gäste nicht 😉

    Wenn das immer so einfach wäre, liebe Martina. Das wäre schön. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass Herr Depri sich endlich eine eigene Wohnung sucht und dich nicht mehr nervt.

    Das sind wieder einmal ganz tolle Zeichnungen. Ich könnte so etwas nie. Du hast ja wirklich so viele Talente 🙂

    Dieses Mal schicke ich dir ganz viel Sonnenschein aus Italien 😉
    Liebe Grüße an dich von
    Martina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Martina,

      man sollte sich nicht so überrumpeln lassen, nicht wahr? 🙂
      Vielleicht sollte ich für Herrn Depri eine geeignete Wohnung suchen? 🙂

      Danke für so viel Lob und für die Sonne Italiens. 🙂

      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      P.S. Gestern war wieder Stammtisch, war wirklich toll. 🙂 Schade, dass du so weit weg wohnst.

      Gefällt mir

  5. andrea2110 schreibt:

    Hach, liebe Martina, sooo schön die Fortsetzung und das Ende… und ich bin echt weiterhin begeistern von Irmis Outfit und auch von Ihrem „Ausdruck“, wenn Du Deine Bücher veröffentlichst, dann illustrierst Du die ja wohl selber, oder? Ganz liebe Grüsse und ganz viel Licht und Sonnenschein für Dich, herzlichst Andrea

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Freut mich, dass es dir gefällt, liebe Andrea. 🙂

      Du bist ja süß. Wenn ich meine BüchER veröffentliche… dann illustriere ich sie selbst… Bei so viel Vertrauen in meine Fähigkeiten bleibt mir ja fast nichts anderes mehr übrig. 😉

      Danke für deine lieben Zeilen und das viele Licht.
      Ganz liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  6. Katinka schreibt:

    Klasse! Irmi gefällt mir :-))

    Genau so ist es richtig. – Nein, so einfach ist es leider nicht immer, das stimmt.
    Aber einen Versuch ist es wert und wenn der misslingt, ein neuer Versuch und noch einer – und irgendwann ist der doofe Depri verschwunden!

    *Knuddeldichmal*

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir, liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

  7. Frau Wolkenlos schreibt:

    Liebe Martina,
    richtig so! Diese Einstellung sich nicht unterkriegen zu lassen ist auf jeden Fall besser als den Kopf hängen zu lassen. Klar, es ist nicht einfach. Ich weiß auch wovon ich spreche ich habe jeden verdammten Tag damit zu kämpfen. Aber es geht wieder aufwärts, vertraue nur darauf. 🙂
    Liebe Grüße und einen positiven herzlichen Gruß

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Frau Wolkenlos,
      genau, man darf sich nicht unterkriegen lassen. Wenn man den Kopf immer hängen lässt, dann läuft man ins Ungewisse. Wo das wohl enden würde. Nee, nee, das geht nicht. Danke für deine lieben Zeilen.

      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  8. So soll es sein, liebe Martina.
    Das „AUA-Bild“ finde ich besonders klasse 😉 Hoffentlich hatte Irmi gaaaaanz spitze Schuhe an *lach*
    Bis morgen, du Liebe
    Iris

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Iris,
      das „AUA“-Bild“ gefällt mir auch am besten. 😀
      Irmi hat den Depri mit einem langen dünnen Pfennigabsatz getroffen. *grins*

      Auch hier noch mal: Ganz lieben Dank für gestern. Du hast mir wirklich gut getan.

      Ganz liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  9. Anna-Lena schreibt:

    Liebe Martina,

    schön, dass du wieder da bist 🙂
    Mit Irmi und Depri hast du einen tollen und entscheidenden Schritt gemacht. das freut mich sehr. Es geht aufwärts, auch wenn es ein langer Weg ist.

    Ganz liebe Grüße und *lieb drück*,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  10. Romy schreibt:

    Hi Martina!

    Super, dass Irmi das olle Depri-Männchen losgeworden ist! 😀

    Und stimmt, solange noch irgendwas im argen liegt, kann es noch nicht vorbei sein! Eine wirklich weise Erkenntnis, der ich mich nur anschließen kann! 😉

    Viel Spaß Morgen! 😀
    Liebe Grüße
    Annika

    Gefällt mir

  11. Wally schreibt:

    *lach*
    So ist es richtig, liebe Martina, gib dem Depri einen festen Tritt, trete ihn aus deinem Leben! 🙂 .
    Und wieder super gezeichnet, klasse! 😎

    ^^Am Ende wird alles gut …
    … und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende. ^^

    – ein wunderschöner, weiser Satz 🙂

    See you heute Nachmittag! 🙂 (ohne Text *lach*)

    Liebe Grüße,
    von Wally

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      War schön, gestern, liebe Wally, auch wenn du AUSNAHMSWEISE 😉 keinen Text hattest.

      Danke dir. Irgendwie tut mir das Deprimännchen ja schon leid, nach solch einem Tritt, aber deshalb will ich es trotzdem nicht wieder reinlassen. 🙂

      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  12. Brian schreibt:

    Liebe Martina,
    man muss sich nur trauen der Depri einen Fußtritt zu geben und schon muss sie gehen, dazu sende ich dir noch ein paar lächlende Strahlen die dein Herz erreichen sollen und du wirst sehen, alles wird gut.
    Liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

  13. Träumerle Kerstin schreibt:

    Liebe Martina,
    ja schön wäre es, wenn Du das Depri-Männchen so einfach los werden könntest. Ich weiß aus dem eigenen Familien- und Bekanntenkreis, dass das sehr schwer ist. Gut gemeinte Ratschläge sind wirklich nur gut gemeint, es ist schwer, damit zu leben. Außenstehende reagieren oft mit Unverständnis und fragen „Was will denn die/der, hat doch alles, hat doch keine Probleme, soll aufhören damit“.
    Schön gemalt hast Du die Geschichte, Du hast Talent!
    Ich wünsche Dir viel Kraft auf Deinem weiteren Weg und dass endlich die Sonne wieder scheint!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

  14. GZi schreibt:

    Eine schöne Geschichte mit einem guten Ende! Und klar: so einfach ist es nicht, aber man sollte immer daran denken, dass man diese Möglichkeit hat, auch wenn es vielleicht nicht immer sofort funktioniert. Vielleicht müssen manchmal auch zwei, drei Tritte sein – aber man schafft es! Ganz lieben Gruß zu Dir und Streichler natürlich auch an Pepper!

    Gefällt mir

  15. lebenist schreibt:

    Hallo liebe Martina,
    da bist Du ja wieder! Schön, Dich hier wieder zu sehen. Offensichtlich hat Dir Deine Auszeit gut getan. Wir alle brauchen diese von Zeit zu Zeit. Ich habe gelernt, auf mich und meinen Körper zu hören, aber dennoch tue ich immer noch zu wenig 😉
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße an Herrn Pepper,
    Dori

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh ja, liebe Dori, die Auszeit hat mir super gut getan.
      Besser zu wenig als gar nicht auf den eigenen Körper hören. 😉 Aber wir lernen ja immer wieder dazu, so kann es nur besser werden.

      Herzliche Grüße an dich und einen Schleck von Pepper,
      Martina

      Gefällt mir

  16. Katinka schreibt:

    Liebe Martina,
    einen schönen Wochenstart wünsche ich Dir ebenfalls 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

  17. fudelchen schreibt:

    Aber jetzt hast du doch keine Depris mehr ? Wird alles gut, ganz genau wie bei Irmi.

    Herzlichst ♥ Marianne

    Gefällt mir

  18. buchstabenwiese schreibt:

    Es geht so, liebe Marianne. Zurzeit geht es mir etwas besser. Und wenn nicht, dann hole ich Irmi. 😉

    Liebe Grüße an dich,
    Martina

    Gefällt mir

  19. Liebe Martina,
    da bin ich einmal einige Wochen weg und nicht im Bloggerland unterwegs … und jetzt komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus … mein Gott, da hatte es dich aber wirklich heftig erwischt.
    Es freut mich, dass du in deiner Auszeit so kreativ umgesetzt hast, wie es ist, wenn man Besuch von Depris bekommt … noch viel mehr freut es mich, dass du auch die Lösung dazu gefunden hast und jetzt offensichtlich auf dem Weg nach „Hellhausen“ bist.
    So ist es richtig und ich schicke dir jetzt ganz viel Licht und Liebe auf deinem neuen Weg und ein Zitat:
    „Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.“ (unbekannt)

    Schade, dass ich dir kein Foto mitschicken kann, sonst würde ich dir hier ein Sonnenblumen-Meer mitschicken (schau doch mal hier, falls du magst: http://www.karpowitz.de/lichthtml/index.php/licht/lichtblick-fur-den-herbst-wir-wollen-noch-etwas-sonnenschein-und-sommer/ … und das gilt auch für den Winter ).
    Herzliche Grüße
    Doris
    P.S. Ich bin wieder da – aus der Kur zurück.
    Hier noch ein Sonnengruß für dich: http://www.youtube.com/watch?v=asQefnBCSKo&feature=player_embedded

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Doris,
      ja, es hatte mich heftig erwischt. So ganz vorbei ist es nicht, aber schon um einiges besser. 🙂
      So eine Sonnenblumenmeer hat schon was. Ist immer wieder schön anzusehen.
      Das Sonnengrußvideo, das finde ich besonders klasse. Vermittelt richtig gute Laune.
      Danke dir.
      Schön, dass du wieder da bist. Du warst lange weg.

      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  20. Lila schreibt:

    Hallo Martina,

    was für eine zauberhafte Geschichte! Und so tolle Zeichnungen dazu! Ich glaube so eine Irmi braucht jeder irgendwann und ich freue mich, wenn deine Irmi dir aus einem Tief herausgeholfen hat! Zumindest entnehme ich das nun deinen anderen Kommentaren hier!

    Ich wünsche dir noch einen bezaubernden Nachmittag und grüß dich lieb,
    Lila – aus der Vorstadt; die gerne wieder mal hierher ausfliegen wird, dein Blog steckt voller Überraschungen!

    Gefällt mir

  21. Hase schreibt:

    Liebe Martina,
    Deine Zeichnungen gefallen mir, schön, wenn es besser wird. Ich habe mal in einem schönen Buch ( Nossrat Peseschikian Udo Boesssmann „Angst und Depression im Alltag “ Eine Anleitung zu Selbsthilfe und positiver Psychotherapie) gelesen, wir wissen immer besser, damit umzugehen, wenn wir akzeptieren, dass es ein Stück zu uns gehört….. … immer diese Besuche, sie sind nicht neu und trotzdem nicht angenehm, aber wir dürfen uns nicht davon in Besitz nehmen lassen. ….
    Alles Gute weiterhin, liebe Grüße
    heute ist so ein trüber Tag,ich warte auf meine Sonne, die heute wieder aus Spanien kommt, bin schon sehr aufgeregt…
    liebe Grüße, Erika
    Gruß und Schleck an den lieben Pepper 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Erika,

      freut mich, dass dir die Zeichnungen gefallen. 🙂
      Akzeptieren, ja, das ist oftmals der erste Schritt. Es kostet viel zu viel Kraft, etwas, das da ist, einfach ignorieren zu wollen. Vielleicht sollte man solche Besuche einfach kommen und wieder gehen lassen.

      Jetzt ist deine Sonne sicher wieder da. 🙂 Ich wünsche euch eine schöne Wiedersehenszeit.

      Liebe Grüße an dich (Pepper liegt noch im Bett 🙂 ),
      Martina

      Gefällt mir

  22. wortmeer schreibt:

    Liebe, liebe Martina!

    So wunderschöne Zeichnungen!!! Wozu Dich der böse Junge da animiert 😉

    Ich wünsche Dir, dass Dich die Frühlingssonne unterstützen wird, auf Deinem schweren Weg zur Besserung, dass Dich die länger werdenden Tage tragen und die Hoffnung auf Wärme und bunte Farben umgarnt. Ich sende Dir ganz viele liebe Grüße und eine dicke Umarmung!

    Doreen

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Doreen,

      wie heißt es so schön? Wo Schatten ist, ist auch Sonne? 😉 Zu irgendwas muss der böse Junge ja gut sein. 🙂

      Danke für deine lieben Wünsche und für die dicke Umarmung. Heute ist es mal wieder ziemlich trübe hier. Nebel. 😯 Aber ansonsten geht es mir heute, jetzt gerade, ganz okay. Trotz Nebel. 🙂

      Liebe Grüße und knuddel,
      Martina

      Gefällt mir

  23. Traveller schreibt:

    „… dann ist es noch nicht zu Ende.“ – wie cool ist das denn

    gönnen wir Irmi, dass das Depri-Männchen ausgesperrt bleibt
    und nicht nur ihr !!!

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

  24. buchstabenwiese schreibt:

    Supercool, liebe Uta. 😉

    Danke dir.

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  25. Ika schreibt:

    Liebe Martina,
    schön, dass Du das „Deprimännchen“ weg getreten hast.
    Den brauchen wir eigentlich gar nicht, nur Deine netten Zeichnungen über ihn, das brauchen wir. 😉
    Wünsche Dir viel Freude.
    Liebe Grüße
    Ika

    Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s