Türchen Nr. 18 – Zuhause

Ich hoffe, euer Schutzengel hat bisher gut auf euch aufgepasst.

Nun kommen wir zum 18. Türchen. Mal sehen, was es heute für uns bereithält. Klopf, klopf …

Zuhause

Es stürmet und regnet,
was bin ich gesegnet,
ein Dach über dem Kopf,
auf dem Herd einen Topf.

Mit Tanne geschmückt das Haus,
heimelig sieht es hier aus,
im Dunkeln brennt ein Licht,
und frieren brauch` ich nicht.

Ich sitz` bei Kerzenschein
zum Glück auch nicht allein,
gemeinsam sitzen wir,
im warmen Häuschen hier.

Martina Hildebrand / 2018

Ich wünschte, jeder hätte ein Zuhause und wäre geschützt vor Kälte und Dunkelheit. Vielleicht sollten wir öfter dankbar dafür sein, dass wir ein schützendes Dach über dem Kopf haben.

Ich wünsche euch einen zauberhaften Tag und immer ein Zuhause,

Martina Hildebrand

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Adventskalender 2021, Fotos, Lyrik und so, Weihnachten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Türchen Nr. 18 – Zuhause

  1. Gudrun schreibt:

    Stimmt, es ist ein großes Glück, ein Zuhause zu haben, es sich einzurichten, wie man es möchte und so einen Ort der Sicherheit und Geborgenheit sein eigen zu nennen. Gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit muss ich an die denken, denen das nicht vergönnt ist.
    Es gefällt mir, wie du das in Worte und in ein Gedicht gebracht hast.
    Liebe Grüße von der Gudrun.

    Gefällt 1 Person

  2. helago schreibt:

    Ja, das ist es was wirklich zählt, Wie viele Menschen, die aus irgend welchen Gründen obdachlos geworden sind geht es NICHT so gut wie uns? Sie sind allen Witterungen ausgesetzt und die wenigen Möglichkeiten. die sie haben um unter zu kommen, reichen nicht aus. Und ja, einen Topf auf dem Herd zu haben ist auch immer gut. Er sorgt dafür, dass wir satt werden können. Da ist viel Dankbarkeit angezeigt.

    Gefällt 1 Person

  3. Traveller schreibt:

    Wir nehmen vieles als selbstverständlich, sollten aber immer mal wieder daran denken, dass es das nicht ist. Und dankbar dafür sein, wie gut es uns geht.
    Lieben Gruß
    Uta

    Gefällt 1 Person

  4. Beate Neufeld schreibt:

    Wie reich sind wir, wenn wir Dankbarkeit empfinden dürfen…

    Gefällt 1 Person

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥ - Aber bedenke, mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.