Türchen Nr. 10 – Abenteuer Weihnachtsmarkt

Was, wenn man sich ganz doll auf etwas freut und im letzten Moment alles zu scheitern droht? Da kann man schon mal in Panik geraten. Was meint ihr?

Öffnen wir das zehnte Türchen und sehen nach …

Abenteuer Weihnachtsmarkt

Hope war aufgeregt. Heute fuhren sie endlich zum Weihnachtsmarkt.
Wegen der 2G-Regel durfte sie, neben den anderen Dingen, auf keinen Fall den Ausweis vergessen! Schnell prüfte sie, ob er im Portemonnaie an seinem Platz steckte.

„Der Ausweis ist weg“, rief sie kurz darauf.
Aufgelöst lief sie von der Küche ins Wohnzimmer und rief erneut: „Der Ausweis ist weg!“
Verzweifelt sah sie Nick an: „Hoffentlich habe ich ihn nicht verloren. Wo kann der nur sein?“

„Wann hast du ihn denn zuletzt gebraucht?“, fragte er mit ruhiger Stimme.

„Ich weiß nicht. Vielleicht in der Motorradjacke. Wenn wir zusammen fahren, stecke ich ihn in die Brusttasche.“ Hoffnungsvoll sah sie ihren Liebsten an.

Nick lief in den Keller und durchsuchte die Jackentaschen.
„Hier ist er nicht“, rief er nach oben.

„Vielleicht habe ich ihn letztens beim Arzt gebraucht. Ich musste den Ausweis vorzeigen. … glaube ich …“ Sie runzelte die Stirn. Wenn sie sich nur erinnern könnte. „Aber dann hätte ich ihn doch ins Portemonnaie zurückgesteckt oder nicht?“ Verzweifelt sah sie Nick an.

Warum nur war sie so chaotisch, ärgerte sie sich. Genauso konnte es sein, dass sie beim Arzt den Ausweis mit zitternden Fingern einfach so in die Tasche geworfen hatte, weil es schneller ging. Das sähe ihr ähnlich.
Erneut durchwühlte sie die Handtasche.
Nichts.

„Was, wenn ich ihn verloren habe?“
„Du hast ihn bestimmt nicht verloren“, beruhigte Nick sie, „er muss irgendwo sein.“
„Aber wo?“ Hope war kurz vorm Durchdrehen. „Was mache ich denn jetzt?“

Ohne große Hoffnung warf sie einen Blick in das kleine Kosmetiktäschchen, das in ihrer Handtasche lag. „Ich hab‘ ihn“, schrie sie erleichtert auf.

Nick verdrehte die Augen. Typisch Hope, dachte er. Aber er sagte nichts.
Brauchte er auch nicht, denn Hope konnte seine Gedanken in seinem Gesicht ablesen.
Was solls, nun war alles wieder gut.
Das Abenteuer Weihnachtsmarkt konnte endlich losgehen …

Martina Hildebrand / 2021

Was für ein Glück, dass Hope nochmal nachgesehen hat. Sie hat mir erzählt, sie wäre fest davon überzeugt gewesen, dass der Ausweis dort war, wo er immer war. So kann man sich irren. Aber ist ja nochmal gutgegangen.

Ehrlich gesagt, hätte mir das auch passieren können.

Wie ist das bei euch? Seid ihr auch schon mal planlos oder seid ihr eher durchorganisiert?

Ich wünsche euch einen zauberhaften Tag, egal ob chaotisch oder nicht,

Martina Hildebrand

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Adventskalender 2021, Fotos, Geschichten, Weihnachten, Winter abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Türchen Nr. 10 – Abenteuer Weihnachtsmarkt

  1. Spinnradl-Sabine schreibt:

    Wie schön 😍 Weihnachtsmarkt.
    Ich bin froh, mein Impfdingens auf dem Smartphone zu haben … allerdings … wehe der Akku is leer. 😱
    Liebe Grüße
    Sabine

    Gefällt 1 Person

  2. GZi schreibt:

    Sowas kann jedem und immer mal passieren, niemand ist davor gefeit. Meistens bin ich allerdings gut sortiert und strukturiert und der Suchende, Hektische ist eher mein GöGa. Er verausgabt sich beruflich im Perfekten, so dass für Zuhause nichts mehr übrig bleibt und er mir das dann dort überlässt.

    Gefällt 1 Person

  3. Traveller schreibt:

    Schon eigenartig, wie Corona in all unsere Lebensbereiche eingreift, oder?
    Aber unabhängig davon passiert es mir – wenn auch sehr selten -, dass ich etwas suche, von dem ich überzeugt bin, dass es an einem bestimmten Platz sein muss. Und dann eine Weile total irritiert an ganz unwahrscheinlichen Stellen nachschaue. Das Gesuchte findet sich meist an einem „fast“ richtigen Platz – so wie der Ausweis von Hope im Kosmetiktäschchen.
    Lieben Gruß
    Uta

    Gefällt 1 Person

  4. helago schreibt:

    Genau das mag ich an dir. Deine wunderbaren Kurzgeschichten. Tja, ich habe auch eine Geschichte mit einem Impfpass. Am Flughafen von Younde, man hat seinen Ausweis vorzuweisen. Ich stelle gerade fest – zu Hause vergessen. Also hin zu einem kamerunischen Mensch mit einem weißen Kittel. Er steht gegen 20 Euro einen Pass aus. Jetzt kann ich stereo lesen. Ergänzungen kamen in jüngster Zeir NICHT mehr dazu.

    Gefällt 1 Person

  5. Beate Neufeld schreibt:

    Eigentlich bin ich eher strukturiert, aber in letzter Zeit beobachte ich, dass ich häufiger etwas „durch den Wind“ bin. Ich kann Hope also gut verstehen.

    Gefällt 1 Person

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich denke, das ist auch ein wenig der Situation geschuldet. Das geht nicht alles spurlos an einem vorüber.
      Allerdings bin ich immer mal chaotisch. 😀 So langsam finde ich mich damit ab. *lach*
      Herzliche Grüße zu dir,
      Martina

      Gefällt mir

  6. Beate Neufeld schreibt:

    Eigentlich bin ich eher strukturiert, aber in letzter Zeit beobachte ich, dass ich häufiger etwas „durch den Wind“ bin. Ich kann Hope also gut verstehen.

    Gefällt 1 Person

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥ - Aber bedenke, mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..