Wiesenspiele …

Wie herrlich grün der Rasen im Mai noch war … Ein Schmetterling namens Luise ließ sich regelmäßig auf dem weichen Grasteppich nieder und lockte Felix, mit ihm zu spielen. Mein Süßer hüpfte auch gleich voller Elan über die Wiese … … und mir floss etwas aus der Feder ….

Wiesenspiele

Knapp über die Wiese
flattert die Luise
von Blüte zu Blüte,
ach du meine Güte.

Ein Hund hüpft hinter ihr her,
als ob er ein Geißbock wär.
Seine Ohren fliegen im Wind,
wie die Zöpfe von einem Kind.

Kichernd fliegt Luise
quer über die Wiese,
er wird sie nicht kriegen,
er kann ja nicht fliegen.

Martina Hildebrand

So sieht’s aus.   Aber ich glaube, Felix würde gerne fliegen können.

Inzwischen ist Juli und der Rasen sieht aus wie Stroh …

Sommerblauer Himmel ohne Regenwolken verschönte uns so manchen Tag.

Doch mittlerweile ist der Rasen in unserem Sonnengarten nur noch Stroh. Es hat eine Ewigkeit nicht geregnet. Ab und zu ließen sich zwar Wolken blicken, und jedes Mal hoffte ich auf Regen, doch sie winkten mir nur fröhlich zu, schüttelten mit dem Kopf und zogen weiter.

 

Mittlerweile ist es viel zu warm hier und es soll noch heißer werden. Was passiert dann bloß mit unserem Stroh-Rasen, der eh schon seit einiger Zeit vor sich hin staubt? Zerfällt er dann komplett und mutiert zur kleinsten Wüste der Welt? 

Gestern Abend 19:32 Uhr, draußen waren es noch immer 32 Grad, steht plötzlich Felix vor mir, im Maul sein rotes Quietschespielzeug, und guckt mich vorwurfsvoll an. Seine Augen sagen, nun klapp das Ding da endlich zu und spiel mit mir, es ist Spielezeit. Und ja, er hat Recht. In der letzten Zeit haben wir abends zum Ausgleich immer eine Runde gespielt, weil es tagsüber zu warm war. Da kühlte es abends noch ab und wir konnten uns am späten Nachmittag auf die Terrasse in den Schatten setzen.

Doch gestern war es um diese Zeit noch immer zu warm. Nur … wie soll ich diesem Blick widerstehen? 

Was soll ich sagen … Versuch macht klug … es war natürlich zu warm, um zu spielen, und wenn man auf dem Strohrasen stehenblieb, wurde man auch noch von Ameisen gefressen. Da kann man doch besser drinnen kuscheln.


Eine Nachbarin hat mich gestern beim Wässern des Vorgartens gefragt, ob sie es mal mit einem Regentanz versuchen soll … ich war sofort dafür, aber offenbar hat sie den Regengott nicht erreicht. Wie wäre es, sollten wir es mal alle gemeinsam versuchen? Dann muss er sich doch erbarmen. Oder wie seht ihr das?


Kommt gut durch diese Hitzewelle, das Trinken nicht vergessen und lasst es euch gutgehen,

Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Fotos, Lyrik und so, Schöne Momente, Tierisch abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Wiesenspiele …

  1. kowkla123 schreibt:

    falls du das schaffst mit dem Regengott, bitte auch gleich zu mir, hoffe, du verträgst die Hitze.

    Gefällt 2 Personen

    • buchstabenwiese schreibt:

      Geht so, Klaus. Zuviel Hitze kann ich nicht so gut wegstecken. Ich bin kein Freund von 30 Grad und mehr. Mit Felix gehe ich so früh raus, wie ich es halt schaffe, und gehe dann eine kleinere Runde, da wir hier nicht viel Schatten haben. Gestern habe ich verschlafen, weil ich so erschöpft bin, da war es mir dann schon wieder viel zu warm. Im Garten hält man es auch nicht aus, also bleibe ich drinnen. Da ist es wenigstens nicht ganz so warm wie draußen. So komme ich dann durch den Tag und hoffe, dass diese Hitzewelle nicht so lange anhält. 🙂
      Ich hoffe, du verträgst die Hitze besser als ich.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  2. wpplauderpause schreibt:

    Nun hast du mein Gemüt doch ein webig erheitern können, mit deinen hunorvollen Zeilen. Ich fühle mich von der Hitze doch ziemlich beeinträchtigt. Ich hatte am Montag und auch heute wieder einen Spätdienst (Krankheitsvetretung). Ich versuche mich mit den Gedanken, dass arbeiten können immer besser ist aks krank zu sein, aber dennoch ist alles etwas beschwerlich. Na dann übe ich mich in Geduld mit mir selber und „halte den Ball flach“. Sei herzlich gegrüßt von Beate

    Gefällt 2 Personen

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das freut mich aber, liebe Beate. ♥
      Ja, mir macht die Hitze auch zu schaffen. Seit gestern habe ich auch ein wenig Kopfschmerzen. Nicht schön. Temperaturen um die 30 Grad oder sogar mehr, sind einfach nichts für mich. Es sei denn, ich bin am Meer und kann ins Wasser gehen. Bei 30 Grad überwinde ich dann meine Angst vor Meeresbewohnern. 🙂
      Vielleicht sollte ich nach Alaska ziehen, da ist es bestimmt nicht so warm. 🙂
      Spätdienst bei den Temperaturen … das tut mir wirklich leid für dich. ♥ Dagegen habe ich es richtig gut, ich kann mich wenigstens im Haus verkriechen. Mit Felix war ich relativ früh heute Morgen, ich bin nur eine kleine Runde gegangen, dort, wo auch ein bisschen Schatten ist. Viel Schatten gibt es hier ja nicht. Ähnlich wie in einer Wüste. 😉 Gestern habe ich verschlafen und ich musste später los. Das war definitiv zu warm.
      Ich denk an dich. ♥
      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt 1 Person

  3. wordsfromanneli schreibt:

    This is a beautiful post, Martina. I love the poem!

    Gefällt 2 Personen

  4. ellen schreibt:

    Liebe Martina, dein Beitrag kommt genau richtig jetzt…so erfrischend.
    Dein liebes Gedicht mit Luise; das Foto, auf dem du gemeinsam mit Felix drauf bist- einfach köstlich!
    Hab einen schönen Sommertag du Liebe, und einen lieben Gruß an den goldigen Felix.
    Ellen

    Gefällt 1 Person

  5. helago schreibt:

    Also die Hitze ist wirklich eine Plage, aber am Sonntag hat es bei uns, wenn auch nur für eine kurze Zeit, geregnet. Nächsten Monat bin ich mit einem Winzer verabredet. Ich bin gespannt was der zur Trockenheit meint.Da gibt es sicher auch Einbußen bei den Trauben. Schöne Bilder zeigst du uns. Am Freitag ist übrigens totale Mondfinsternis, bin mal gespannt, ob es was zu sheen gibt. Wir von den Fotofreunden machen jedenfalls einen Workshop.zum Thema.
    Hab einen tollen Abend.
    Salut Helmut
    der bei diesem Wetterchen lieber im Hause bleibt. Heute morgen hatte es um 9.30 Uhr bei uns schon 26 Grad.

    Gefällt 1 Person

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich bin gar kein Fan von dieser Hitze. Heute Morgen waren es um 9:45 Uhr schon 30 Grad. Das muss doch wirklich nicht sein. *seufz*
      Ob ein Beschwerdebrief an Petrus helfen würde?
      Am Tag hier im Haus (im Dunkeln, weil alle Rollläden runter sind) geht es eigentlich, wenn man sich nicht so viel bewegt und leicht bekleidet ist. Da lässt es sich sogar ganz gut aushalten, ist aber langweilig und so deprimierend dunkel und man bekommt nichts erledigt. Aber am Abend, da scheint es plötzlich erheblich wärmer im Haus zu sein. Seltsam irgendwie. Und nachts im Schlafzimmer sowieso. Da scheint den ganzen Tag die Sonne drauf, dazu sind da noch Schrägen, also Dach, da ist es eh wärmer. Obwohl ich den ganzen Tag die Rollläden komplett dicht habe, ist es nachts sooooooo warm da drin. Und es kühlt auch nachts überhaupt nicht ab. Es schein kein Lüftchen ins Zimmer zu wehen. Jammer, jammer. 🙂
      Regen? Was ist das? 🙂 Regen haben wir hier schon ewig nicht gesehen. Vor Wochen hat es mal an einem Tag geregnet, aber es war viel zu wenig. Heute gab es Donner und der Himmel zog sich zu. Wir dachten, heute regnet es vielleicht mal … Fehlanzeige. Viel Donner um nichts. Die Wolken zogen weiter (vielleicht nach Kamerun 😉 ) und nichts passierte.
      Ach, eine Mondfinsternis? Habe heute Nacht gesehen, dass er ziemlich voll ist. Da muss ich doch mal googeln, wann das genau ist, vielleicht gucke ich dann ja mal raus. 🙂 Sonst gucke ich bei dir Bilder. 🙂
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ach wie süß der Felix. Obwohl es so heiß ist und auch Johnny nur noch platt, aber spielen will er trotzdem. Und durch den Garten düsen, um die Fahrzeuge anzukläffen.
    Wir sitzen jeden Abend nach dem Gießen noch draußen und trinken ein Bierchen. Irgendwie müssen wir die Hitze überstehen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt 1 Person

    • buchstabenwiese schreibt:

      Bei Felix ist es auch so. Ihm ist langweilig und er versteht gar nicht, warum es den ganzen Tag nicht in den Garten geht. Ist aber wirklich zu warm. Wir haben ja Südseite, keinen Schatten. Trotz Schirm hält man es nicht aus. So ein Schirmschatten ist nicht vergleichbar mit dem Schatten eines Hauses oder großen dichten Baumes, finde ich.
      So machen wir ab und an mal die Terrassentüre auf, damit Felix sich selbst überzeugen kann, wie warm es ist. Spielen möchte er natürlich trotzdem. Dann werfe ich zweimal und dann merke ich, dass es ihm dann doch zu warm ist. Am Abend schüttelt er das Spielzeug dann ordentlich *grrrrrrr*, um seinen Frust loszuwerden. 🙂 Gestern habe ich hier drinnen ein bisschen mit ihm gespielt. Aber auch das ist mir dann zu warm. Klar, wenn er draußen ist, und ein Hund vorbeikommt, dann rennt er auch. Manchmal flitzt er dann wie ein Irrer im Kreis durch den kleinen Garten. 🙂 Bellen tut er ja nur, wenn die Katzen vorbeikommen. Oder wenn ein Auto über den Schotter fährt. Da er nicht ausgelastet ist, ist er natürlich sofort auf dem Sprung, um loszurennen.
      Bei uns ist es am früheren Abend leider noch zu warm auf der Terrasse. Bestimmt strahlt die Wärme von den Terrassensteinen und dem Haus ab, da die Sonne den ganzen Tag da drauf steht. Das ist so schade. Letzte Woche haben wir auch abends noch draußen ein wenig gesessen, das war so angenehm. Aber im Moment kühlt es nachts ja auch kaum ab. Aber du hast natürlich Recht, irgendwie müssen wir da durch. Und das schaffen wir auch. 🙂 Logisch. Man muss das beste daraus machen. Zwischendurch ein bisschen stöhnen, bis man sich selbst nervt und dann Augen zu und durch. *lach* 😉
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. kowkla123 schreibt:

    Liebe Martina, ich bin kein Freund von solcher Hitze, bin fas nur in der Wohnung, ich wünsche dir ein gutes Wochenende.

    Gefällt 1 Person

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥ - Aber bedenke, mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.