Geschrumpfte Zeit und ein bunter Regenbogen im tristen Grau …

Je älter ich werde, desto mehr scheint die Zeit zu schrumpfen und an mir vorbeizufliegen. Sie rast durch den grauen Januar hindurch und mit ihr die guten Vorsätze. Anfang Januar strotzten diese noch vor Kraft und Motivation, doch nun sitzen sie müde auf der Couch und kuscheln sich an den dicken weichen Schweinehund. Der wiederum grinst zufrieden vor sich hin, denn er hat seine Ziele für das neue Jahr bereits erreicht. Schweinehund müsste man sein.

Ich hoffe, ich bin nicht versehentlich durch ein Zeitloch bis in den April hineingerutscht. Das Wetter heute erinnert nämlich sehr an den April, der nicht weiß, was er will. Regen, Hagel, Wind, Gewitter, Sonne, Regenbogen, dunkle Wolkendecke, blauer Himmel … ich glaube, es fehlte heute an nichts.

Es gab schon schönere Hunderunden, doch ich habe versucht, das Beste daraus zu machen …

Ich habe mich über den Regenbogen gefreut, …

… die interessanten Wolken bestaunt …

… und der seltenen Januarsonne, die neugierig hervorlugte, zugewunken …

Trotzdem war ich froh, als wir wieder Zuhause waren.

Wie schön ist es doch, und wie dankbar kann man sein, ein warmes, gemütliches und trockenes Heim zu haben, in dem man sich bei ungemütlichem Wetter aufs Sofa kuscheln kann …

Das Bild von einem Regenbogen im Herzen, heißer Kakao, leckere Schokolade, dazu noch der Anblick von farbenfrohen Tulpen, schon war das triste Grau viel leichter zu ertragen. 

Und wie sieht es bei euch aus?

Ich wünsche euch ♥ einen zauberhaften, gemütlichen Abend und dass ihr auch im tristesten Grau noch einen bunten Regenbogen entdeckt,

  Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Die Zeit, Fotos, Winter abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Geschrumpfte Zeit und ein bunter Regenbogen im tristen Grau …

  1. wpplauderpause schreibt:

    Ich habe mit Schmunzeln deine amüsante Schilderung gelesen. Ich habe seit dem Jahresbeginn einen Kalender den ich als so eine Art Glückstagebuch nutze. Das hilft die schönen Erlebnisse wahrzunehmen. Das soll helfen dass doe Zeit als weniger „rasend“ zu erleben. Im Moment steht nicht so besonders viel drin, aber es gibt doch immer mindestens einen kleinen Grund um dankbar zu sein.
    Heute habe ich dem Schweinehund ein Schnippchen geschlagen und ihn alleine auf der Couch sitzen lassen, während ich im Fitnessstudio war.
    Liebe Grüße von Beate

    Gefällt 2 Personen

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich gratuliere, liebe Beate. Ich wünschte, ich könnte das auch sagen. Nach einer Hunderunde mit Felix (der von Leinenführigkeit noch immer absolut nichts hält) hat der Schweinehund bei mir ein leichtes Spiel. Dazu bin ich seit Wochen nicht so richtig fit. Da lehne ich mich nur zu gern an ihn an.
      Kalender als Glückstagebuch, das klingt irgendwie spannend. Ja, da bin ganz auf deiner Wellenlänge. Auch wenn man manchmal am liebsten …. du weißt schon … es gibt immer irgendwas, wofür man dankbar sein kann. Es gibt schon mal Tage, da erkennt man es nicht oder will es auch nicht erkennen, aber am nächsten Tag, dann ist der Blick oftmals wieder klarer. 🙂
      Ganz herzliche Grüße zu dir,
      Martina ❤

      Gefällt mir

  2. wordsfromanneli schreibt:

    Felix looks so cute with the tip of his tongue sticking out. And yes, the weather is so changeable just now. We never know what to expect. I am hoping for an early spring this year. Nice post, Martina.

    Gefällt 1 Person

  3. wattundmeer schreibt:

    Das kenne ich auch, die schrumpfende Zeit und der Schweinehund macht sich auch oft auf meinem Sofa breit.

    Gefällt 1 Person

  4. ernstblumenstein schreibt:

    Immer vorausschauen, den Frühling habe ich bereits bei kurzen Gartenarbeiten gesehen, die Blätter der Tulpen und Narzissen guckten mich an und in zwei Wochen werden die ersten Stare bei uns eintreffen, freu, freu…
    Herzliche Grüsse Ernst

    Gefällt 2 Personen

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, die habe ich auch schon mit Freude entdeckt, lieber Ernst. Der Frühling lässt sich auch vom Sturmtief Friederike nicht aufhalten. Heute war es allerdings heftig hier. Friederike hat einen Dachziegel von unserem Dach geholt und in unseren Garten fallen lassen. Fünf Minuten zuvor habe ich mich noch dort aufgehalten, weil ich Umherfliegendes gesichert habe. Mein Schutzengel hat aufgepasst. 🙂
      Herzliche Grüße zu dir,
      Martina

      Gefällt mir

  5. claudi661 schreibt:

    Moin liebe Martina, jooo gestern war das Wetter ehr mit dem im April zu vergleichen. Heute ist es duster und es schneit…. OMG! Ich muss einkaufen, aber mit dem Radl?? Bei! Dem! Wetter! Nööö. Da guck ich mal, was die Tiefkühltruhe noch so zu bieten hat, ansonsten gibbet Nutellabrot 😉 😉
    LG Claudi

    Gefällt 1 Person

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, liebe Claudi, der Tag von dem ich hier berichtet habe, war eigentlich noch gar nicht so schlimm. Gestern war das Wetter noch schlimmer und heute noch schlimmer, da ist auch noch ein Sturmtief, das zum Orkantief heraufgestuft wurde. Schlimmer geht immer, wäre damit bestätigt. 🙂
      Du dürftest ja ebenfalls vom Sturm betroffen sein. Soweit ich weiß, wohnst du auch in NRW. Bei uns ist ein Dachziegel von unserem Dach gepoltert, unser Orstschild hat es umgehauen, bei Nachbarn hat sich ein Zaunelement verabschiedet … wer weiß, was noch so passiert ist. Ich bin froh, dass mein Mann heute nicht auf den Straßen unterwegs war. Gestern musste er so weit fahren, da stand er schon auf vereisten Straßen, auf die LKWs querstanden. Zum Glück hat sein Schutzengel auf ihn aufgepasst und er ist wieder heil nach Hause gekommen.
      Nutellabrot geht im Zweifelsfall doch immer. Hat alles was Frau braucht. 😉
      Liebe ❤ Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. kowkla123 schreibt:

    alles Gute wünsche ich, Klaus

    Gefällt 1 Person

  7. ellen schreibt:

    So ist das, immer auf und ab….was will man machen? Wettermäßig ists zum gruseln…baah!
    Aber schön hast dus hier gemacht in deinem Beitrag: einen knuddligen Felix, aufmunternde Fotos! Super 💌
    Lass man die ersten kaltdunklen Monate vorbei sein- dann wird die Laune besser! Bestimmt!
    💌Liebe Grüße
    Ellen

    Gefällt 1 Person

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, auch heute war das Wetter zum Gruseln. Der Sturm hat uns voll erwischt.
      Mein kleiner Felix ist immer für Aufmunterung gut. 🙂 Na ja, wenn er mich nicht gerade in den Wahnsinn treibt. *lach* 😉
      So ist es, wenn der Januar rum ist, dann wird es meist schon besser.
      Herzliche Grüße,
      Martina ❤

      Gefällt 1 Person

  8. Träumerle Kerstin schreibt:

    Wem sagst du das Martina: die Hunderunden machen bei dem Matschwetter keinen Spaß. Und Hündchen sieht nachher eher aus wie ein Schweinchen 🙂 Abends bin ich froh, wenn die letzte Runde geschafft ist und Johnny irgendwann endlich schläft.
    Felix mit Zunge – ein süßes Foto. An solch Anblicken erfreuen wir uns, da geht das Herz auf.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    Gefällt 1 Person

    • buchstabenwiese schreibt:

      Absolut nicht, liebe Kerstin. Gestern war es noch fieser. Und dann einen ziehenden Felix an der Leine. Es war so rutschig, da musste ich aufpassen, dass ich mich nicht lang lege. Und heute der Sturm, da fiel die Hunderunde irgendwie aus. Nur schnell alles machen und wieder rein.
      Ja, das Foto finde ich auch zuckersüß. Bei dem Anblick geht mir auch das Herz auf. Dann ist alles irgendwie wieder gut, zumindest für den Moment. ❤
      Herzliche Grüße,
      Martina ❤

      Gefällt mir

  9. kowkla123 schreibt:

    ansonsten, nimm das Wetter so, wie es ist, du kannst es sowieso nicht ändern, Klaus

    Gefällt 1 Person

  10. kowkla123 schreibt:

    gehe mit einem Lächeln durch den Tag, Klaus

    Gefällt 1 Person

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s