Herr Montag …

Schwupps ist das erste Adventswochenende vorbei. Viel zu früh stand Herr Montag griesgrämig vor der Tür. Aber was soll man machen, man kann ihn ja schlecht draußen stehen lassen, nicht wahr? Wäre doch unhöflich, besonders im Winter. Also habe ich ihn hereingebeten.

Ich habe ihm einen Platz und eine heiße Tasse Kaffee zum Aufwärmen angeboten, doch er grummelte nur, so viel Zeit hätte er nicht. Er hätte es eilig, er wäre nur auf der Durchreise, und überhaupt, er wäre nur da, weil ihm nichts anderes übrig blieb.

Immer wieder musterte er mich, schweigend, ohne ein Lächeln auf den Lippen. Dann eben nicht, dachte ich mir, dann trinke ich eben alleine Kaffee. Vielleicht würde das ja meine Seele erwärmen, und wer weiß, vielleicht würde Herr Montag bei dem Anblick ebenfalls eine Tasse Kaffee wollen, die ihn am Ende sogar freundlicher dreinschauen ließ.

Ich drückte auf den Knopf der Padmaschine, die vor Kurzem bei uns eingezogen war, weil unser Kaffeeautomat eines Morgens völlig unerwartet keinen Mucks mehr von sich gegeben hatte. Während die heiße Flüssigkeit in die Tasse lief, fragte ich mich plötzlich, ob ich überhaupt ein neues Kaffeepad eingelegt hatte … Hm … ich sah Herrn Montag fragend an. Doch der zuckte nur mit den Schultern. Nachdem der Kaffee verdächtig wässrig schmeckte, schüttete ich ihn weg und machte mir einen neuen.

Anschließend warf ich einen Blick auf meine schöne Erdbeertasse, in der mein morgendlicher Brennnesseltee zog.

Wieso tickte Bambi, unser Kurzzeitmesser, eigentlich nicht? Hatte ich das Klingeln überhört? Oder hatte ich den Wecker gar nicht erst gestellt? Je länger ich darüber nachdachte, desto weniger erinnerte ich mich. Herrn Montag brauchte ich gar nicht erst zu fragen, der würde doch nur wieder mit den Schultern zucken.  

Mittlerweile steht Herr Montag an der Tür und wartet darauf, dass er gehen kann. Schal und Mantel lässig übergeworfen, zupft er an seinen Wollhandschuhen herum und tippelt von einem Fuß auf den anderen. Dabei hätte ich noch einiges im Beisein von Herrn Montag tun wollen. Doch er hat den Blick schon abgewandt.

Ob ich ihm statt Kaffee vielleicht einen süßen heißen Kakao und Spekulatius hätte anbieten sollen? Ob er dann gemütlich Platz genommen hätte und mir wohlwollend bei der Arbeit zugesehen hätte? Vielleicht versuche ich es beim nächsten Mal.

  Martina Hildebrand

Der Adventskalender in meinem Weihnachtsblog ist voll im Gange. Wäre doch schade, wenn ihr die Türchen verpasst. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn ihr vorbeischaut. Los geht’s …

Türchen Nr. 1 – Adventskalenderglück

Türchen Nr. 2 -Schneemannlicht

Türchen Nr. 3 -Ankommen

Türchen Nr. 4 – Schön verpackt

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Alltägliches, Die Zeit, Gedankenflüge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Herr Montag …

  1. wordsfromanneli schreibt:

    That must be it! You should have offered him a cookie. You’ve made me thirsty for a cup of coffee now. 😉

    Gefällt 1 Person

  2. ellen schreibt:

    Guten Morgen liebe Martina,
    Dienstag ist es mittlerweile- Herrn Montag mag ich nicht besonders leiden.
    Du hast ihn sehr gut beschrieben, diesen ungemütlichen…. 😊
    Darauf einen dampfenden; duftenden Kaffee ☕☕
    Ich wünsche dir eine schöne Adventswoche
    Ellen

    Gefällt 1 Person

  3. Weißt du, was auch noch passieren kann? Dass du vergisst, den Deckel von dem Ding zu verriegeln! Dann läuft das nämlich schön rechts und links und drumherum wie ein Niagarafall drüber und ruck zuck schwimmt die Küche. Das passiert mir nämlich gerne, wenn ich meine Ersatzmaschine aus dem Keller hole, eben auch aus Gründen. 😀

    Gefällt 1 Person

  4. kowkla123 schreibt:

    schön gestaltet, hab einen guten Tag, Klaus

    Gefällt 1 Person

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ich sehe lieber Herrn Freitag 🙂 Dem biete ich dann am Abend gern etwas zu trinken an und ein Stück von meiner Pizza, wenn er mag 🙂
    Aber morgen kommt nun schon wieder Herr Montag, wir müssen ihn dulden 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt 1 Person

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.