Zeit, Trauer und Glück …

IMG_2729-Web2

Da hat das Jahr gerade erst angefangen, schon ist der Januar fast vorbei. Die Zeit rast einfach so an mir vorbei. Da wird es Zeit, dass es auch hier im Blog weitergeht.

Der Jahreswechsel war für mich sehr schwer. Hoffnung oder gar Vorfreude auf das neue Jahr wollte bei mir an Silvester nicht aufkommen. Ich weinte viel und mir schmeckte weder das Essen noch der Sekt. Nicht mal Süßes mochte ich zu mir nehmen.
Seit Peppers Tod aß ich überhaupt nur das Allernötigste. Herr Buchstabenwiese machte mir oft eine Suppe, weil es das Einzige war, das ich essen wollte und konnte.

P1550415-Web

Mein kleiner Pepper ist nicht eingeschläfert worden, wie vielleicht einige vermutet haben, nein, sein Tod kam plötzlich. 
Ich werde hier keine Einzelheiten berichten, wie ich das sonst immer getan habe, denn das alles war für mich zu traumatisch.
Anfangs war ich sehr geschockt und ich funktionierte einfach so, doch je mehr Zeit verging, desto schlechter ging es mir. Ich grübelte und grübelte. Selbstzerstörerische Gedanken kreisten in meinem Kopf.
Was wäre gewesen wenn … hätte ich aufmerksamer sein sollen/können, hätte ich was merken müssen/können … bin ich schuld … hätte ich es verhindern können?
Dabei konnte mir nicht mal der Tierarzt sagen, was da eigentlich genau passiert ist, warum das so eskaliert ist, warum Pepper auf einmal so krank wurde. Selbst für ihn kam das plötzlich. So war/ist mein Kopf voller Fragen, auf die ich keine Antworten bekomme.

Herr Buchstabenwiese war sehr besorgt um mich und sprach schließlich ein Machtwort. Trauern wäre völlig in Ordnung, aber ich wäre selbstzerstörerisch, das könne er nicht zulassen.
Und ja, er hatte recht. Ich begriff, wie traurig ich ihn damit machte, wie viel Sorgen ich ihm bereitete, und dass nichts auf der Welt mir meinen Pepper zurückbringen würde …

20130814_124437-Web3

Inzwischen geht es mir besser. Im Buchstabenwiesehaus ist ein kleiner neuer Mitbewohner eingezogen, der Balsam für mein trauriges Herz ist und mich wieder glücklich macht. Leser meines Weihnachtsblogs und Facebook-Verbundene wissen es bereits, denn unser kleiner Welpe Felix war Inhalt des 24. Türchens meines Weihnachtsblogs.

20160125_145159-Web

Als Herr Buchstabenwiese das erste Mal Kontakt zu einer Züchterin aufnahm, war ich zunächst voller Panik. Erst als ich mich wieder beruhigt hatte, ich plötzlich Sorge hatte, der kleine Welpe könnte nun schon vergeben sein, nahm er erneut Kontakt auf. Als wir schließlich hinfuhren, um den kleinen Welpen anzusehen, war ich voller Zweifel und Widersprüche und wusste nicht, wie ich auf die Welpen reagieren würde. Einerseits hatte ich das Gefühl, dass nur ein Hund mein Herz wieder heilen könne, andererseits empfand ich es als zu früh. Ich hatte Angst, meinen Pepper zu vergessen, den Schmerz nicht mehr zu fühlen, ihn loslassen zu müssen. Denn dazu war ich noch nicht bereit.

Doch als wir bei der netten Züchterin ankamen und zwei wunderbare Hunde, die Eltern unseres Welpen, mich begrüßten, da fühlte ich mich zum ersten Mal getröstet und alles fühlte sich plötzlich so richtig an. Als ich die wunderschönen Welpen sah und Felix an meiner Uhr knabberte, wusste ich, dass es richtig ist.

20160125_144607-Web

Die Zeit, bis wir Felix zu uns holen konnten, war anfangs schon noch von Trauer und Zweifeln geprägt, doch zuletzt konnte ich es kaum abwarten, ihn endlich zu uns zu holen. Ich konnte mich endlich wieder auf etwas freuen.

Tja, und nun bin ich wieder eine Hundemama und alles hat einen Sinn. Felix nimmt mich völlig in Beschlag, sodass mir kaum Zeit bleibt, zu bloggen oder irgendwas anderes zu tun. Er ist so ein Süßer, schmiegt sich so niedlich an mich, wenn er müde ist, aber natürlich ist er auch noch anstrengend. Schließlich ist er ein kleiner Welpe mit viel Unsinn im Kopf. Keine Sekunde kann man den Schlingel aus den Augen lassen, weil er in alles beißt, was in Reichweite ist. Ich vergieße immer noch hier und da Tränen wegen Pepper, er fehlt mir sehr, und doch ist neben der Trauer auch das Glück im Buchstabenwiesehaus eingezogen.

20160129_131646-Web

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mir Mut gemacht haben und in der für mich schweren Zeit immer wieder ein paar liebe Worte für mich übrig hatten, sowohl hier als auch in meinem Weihnachtsblog. Das bedeutet mir sehr viel. ❤

In meinem Weihnachtsblog ist es jetzt natürlich stiller geworden, nachdem alle 24 Türchen geöffnet wurden. Dafür geht es hoffentlich nun hier weiter …

doll(82)  Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Fotos, Innenwelten, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese, Neues, Schöne Momente, Trauer abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

53 Antworten zu Zeit, Trauer und Glück …

  1. nixe schreibt:

    Felix….Glück, ein schöner Namen für deinen süßen Hund. Möge er dir viel Spaß und Freude bereiten, liebe Martina.
    So ein kleiner niedlicher Kerl ..seufz..sieht sehr nach ner Menge Erziehungsarbeit aus.
    Aber: wer kann solch lieb schauenden Augen wiederstehen? 😉 Das geht zu Herzen ❤ ❤
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Nixe. ❤
      Ja, das sieht nicht nur so aus, das ist auch eine Menge Erziehungsarbeit. Ich hatte ganz vergessen, wie anstrengend (aber auch supersüß) Welpen sind. 🙂
      DAs ist es ja, man kann so einem kleinen süßen Wicht mit solchen Augen überhaupt nicht widerstehen. *seufz* 😉
      Ich wünsche dir einen superschönen Sonntag,
      Martina

      Gefällt 1 Person

  2. Felix ist ja ein ganz süßer ❤️

    Gefällt mir

  3. Beate Neufeld schreibt:

    Lieve Martina,
    ich finde es wunderbar,dass dieser kleine süße knuddelige und liebenswerte Kerl zu Euch gekommen ist und ein ganz sicher wundervolles Hundeleben bei Euch haben darf. Er ist ein zauberhafter Seelentröster für Dich, und das freut mich ganz besonders!
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du jeden Tag einen kleinen Teil des schlimmen, traumatischen Erlebnisses verarbeiten kannst und Deine Seele langsam heilen darf.
    Ich drück Dich in Gedanken. ♡

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Beate. ❤
      Felix sorgt schon dafür, er ist wirklich ein toller Seelentröster. Außerdem komme ich gar nicht dazu, nachzudenken. 🙂 So habe ich nur noch ab und zu diese schlimmen Bilder vor Augen.
      Danke noch mal, dass du virtuell so sehr an meiner Seite warst und bist. ❤ Das tut gut.
      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt 1 Person

  4. Anna-Lena schreibt:

    Seit Tagen warte ich schon, dass du uns Klein-Felix auch hier vorstellst.

    Ich hatte damals dieselben Bedenken, unsere Fini war erst vier Wochen unter der Erde und der Herr im Hause brauchte ein neues Leben, sonst wäre auch er an seiner Trauer erstickt. Und als wir Cara und Marci im Arm hielten, gerade mal 6 Wochen alt, wussten wir beide, dass es richtig ist. Drei Wochen später konnten wir sie von der Züchterin holen.

    Nun ist Cara schon zwei Jahre tot und ich schiebe den Gedanken weit weg, was ist, wenn Marci…
    Aber ich weiß auch jetzt, wir werden auch danach wieder einen neuen Hund haben.

    Felix ist ein ganz Hübscher und Süßer und schein dein Herz erobert zu haben. Doch Pepper wird immer in deinem Herzen bleiben.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, nun wurde es langsam Zeit, ihn vorzustellen, liebe Gabi. 🙂

      Du hast mit Anteil daran, dass ich es zulassen konnte, einen neuen Hund ins Haus zu lassen. Danke noch mal, dass du deine Erfahrung mit mir geteilt hast und mir gut zugeredet hast. ❤ Felix tut mir wirklich sehr gut. Es war die richtige Entscheidung.

      Ja, er ist ein ganz Süßer. Er schmiegt sich immer so süß an. Also, wenn er nicht gerade Unsinn anstellt. 😉
      Ja, Pepper ist trotzdem immer in meinem Herzen. ❤ Felix sorgt dafür, dass ich nicht immer nur die schlimmen Bilder von zuletzt vor Augen habe, sondern mich zurückerinnere, wie er als Welpe war. Das ist schön.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  5. twinsie schreibt:

    wie schön, dass es nun wieder rund geht im Buchstabenwiesehaus 😄…..Felix ist richtig süß….es war sicher die richtige Entscheidung!

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

  6. Eluin schreibt:

    Liebe Martina,

    ich bin so froh, dass der kleine Felix bei dir eingezogen ist. Pepper wird immer in deinem Herzen weiterleben und das ist gut so. Er würde nicht wollen, dass du vor Trauer zergehst oder dir gar etwas antust. Viel lieber sieht er dich ganz sicher mit dem kleinen Felix kuscheln, dem du nun ein neues zu Hause geben darfst. Fühl dich bitte ganz lieb gedrückt und ich wünsche euch, dass der Kleine schon bald einen ebenso wichtigen Platz in deinem Herzen einnimmt, wie Pepper (verdrängen wird er Pepper niemals können, aber dein Herz hat noch ganz viel Platz für andere so wundervolle Wesen).

    Alles Liebe euch

    Laura

    Gefällt mir

  7. helago schreibt:

    Felix ist ein feines Kerlchen und ich denke dir als Hundemama macht es Freude dieses neue Familienmitglied wachsen zu sehen. Ich wünsche dir, dass deine Selbstzeifel verschwinden oder vielleicht auch schon verschwunden sind. Danke, dass du uns Felix so ausführlich vorgestellt hast.
    Eine schönes WE für euch.

    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, es macht auf jeden Fall Freude, lieber Helmut. Aber manchmal ist man auch ein wenig genervt, wenn Felix total außer Rand und Band ist. 😉 Aber das ist normal. 🙂
      Das wird schon. Zurzeit habe ich nicht viel Zeit und Muße darüber nachzudenken.
      Aber gern, in Zukunft werdet ihr sicher immer mal wieder etwas über Felix lesen, denke ich.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  8. GZi schreibt:

    Liebe Martina, die Leere, die ein Hund hinterlässt, kann nur ein Hund ausfüllen, so viel Trost, wie man für den Verlust benötigt, vermag nur ein Hund zu geben… nicht umsonst ist es das Testament eines jeden Hundes, dass sein Platz nicht leer bleiben möge, dass wir zulassen, dass eine neue Seele ein liebevolles Zuhause bekommt und wir durch die Liebe, die wir ihr geben, getröstet und aufgefangen werden…. So, wie Dein Felix auf den Fotos aussieht und sich benimmt, ist er ganz sicher von Pepper zu Dir geschickt worden, damit ihr gegenseitig aufeinander achtet und die Liebe und Fröhlichkeit zu Dir zurückkehrt.

    Gefällt mir

  9. Liebe Martina…..was bin ich froh!!
    Ich war total geschockt und es tat mir so unendlich leid und ich wollte Dir schon sooo lange schreiben…….eigentlich nur, dass ich mitfühle und an Euch denke…*seufz*….bin nicht so gut im Worte finden bei so einem schrecklichen und vor allem plötzlichen Verlust…………
    Nun bin ich einfach froh….Herr Buchstabenwiese ist ein weiser Mann und ich freue mich, dass Du auch ihn hast……und Euch 3en wünsche ich jetzt ein langes gemeinsames fröhliches Leben ohne Krankheiten….lieber einen Rohrbruch!! 😉
    Ganz liebe Grüße von Kathrin und ihren Kötis

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Es kam auch sehr plötzlich, liebe Kathrin. Da kann man nur geschockt sein. Er hätte noch einige schöne Jahre haben können. Ich hätte nie gedacht, dass Pepper so früh gehen muss.
      Danke für deine lieben Worte und Wünsche. ❤ Einen Rohrbruch muss ich zwar auch nicht haben 😉 , aber ja, lieber das … 😉
      Ganz herzliche Grüße an dich und deine süßen Kötis,
      Martina

      Gefällt mir

  10. wordsfromanneli schreibt:

    I have been down this road just like you have. Looking back now, I know that we never forget those special dogs in our lives and no matter how much we love our new dogs, it doesn’t mean we love our old ones less. There is enough love to go around if we let it.

    Gefällt mir

  11. Sadie schreibt:

    Liebe Martina,
    ich kann deine Trauer sehr gut nachvollziehen, doch dein Mann hat Recht, es muss weitergehen, man muss nach vorne schauen und das Glück „Felix“ wieder zulassen. Ich freue mich sehr, dass dieser kleine, süße Hund bei euch eine Familie findet.
    Alles Liebe.
    Sadie

    Gefällt mir

  12. kowkla123 schreibt:

    Liebe Martina, ich wünsche dir ein gutes Jahr 2016, Klaus

    Gefällt mir

  13. ernstblumenstein schreibt:

    Ich freue mich sehr, dass nun Felix bei Dir eingezogen ist und dass es mit Dir wieder aufwärts geht. Umso mehr, als ich an deinen feinen Erzählungen aus dem Hause Buchstabenwiese wieder teilhaben kann. Ich wünsche Dir eine gute Zeit ❤ Ernst

    Gefällt mir

  14. minibares schreibt:

    Felix, der Glückliche, oder du Glückliche.
    Dein Mann ist ein Schatz.
    Nun sind deine Gedanken bei Felix. Wunderbar.
    Ab und zu denkst du natürlich an Pepper.
    Das ist normal.
    Dir alles, alles Gute und für Felix auch.
    Bärbel

    Gefällt mir

  15. Träumerle Kerstin schreibt:

    Jetzt habe ich auch im Weihnachtsblog nachgelesen liebe Martina. Was für eine Überraschung! Und ich kann Dich voll verstehen, Deine Zweifel. Kein neues Tier könnte Pepper ersetzen, dafür hat jeder Hund seinen eigenen Charakter. Aber er tut Dir gut, er bringt Dich auf Trab, er bringt Dich zum Lachen – und sicher manchmal auch zur Verzweiflung.
    Hübsch gezeichnet ist er und auf dem oberen Foto hat er so einen herzerweichenden „Dackelblick“.
    Ich wünsche euch alles Liebe!
    Viele Grüße von Kerstin.

    Gefällt 1 Person

    • buchstabenwiese schreibt:

      Nein, ersetzen kann ein Hund den anderen nicht. Jeder Hund hat seine eigene Persönlichkeit und nach so vielen gemeinsamen Jahren ist er einem sehr ans Herz gewachsen. ❤
      Aber Felix tut mir gut, ja, sehr sogar, obwohl er ein kleiner Satansbraten ist, der mich wirklich manches Mal zur Verzweiflung bringt. 😉 Aber ein süßer. ❤ 🙂
      Das stimmt, er hat einen richtigen Dackelblick. 🙂
      Danke dir. ❤
      Alles Liebe auch für dich,
      Martina

      Gefällt mir

  16. nilast schreibt:

    Liebe Martina 😉
    Ich sitze nun vor meinem PC und mir laufen wie von selber die Tränen über die Wangen als ich deinen Text gelesen habe. Ein kleiner Felix (der Glückliche) ist nun bei euch eingezogen Was für ein Glück für den kleinen Fratz in so ein liebevolles Haus zu kommen. Nun geht es wieder aufwärts. Pepper wird immer in deinem Herzen tief drinnen bleiben, doch ich glaube auch, dass er wohlwollen zu euch guckt und sich freut, dass euch nun Felix auf Trab hält.
    Alles Alles Liebe und Gute für euch und euren „Zwergi“
    Nila

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh, das ist so süß, liebe Nila. Danke dir. ❤

      Ja, es geht nun wieder aufwärts. Felix hält uns ganz schön auf Trab, denn gegen ihn war Pepper als Welpe ein Waisenknabe. 🙂 Aber wir haben ihn schon sehr lieb.
      Pepper wird immer in meinem Herzen sein. Er war mein erster Hund, mein Lebensretter und Seelentröster und er war immer bei mir. ❤

      Alles Liebe auch zu dir in die schönen Berge,
      Martina

      Gefällt mir

  17. einfachtilda schreibt:

    Pepper wird dir den kleinen Felix sicher gönnen…auch er sieht Dich nicht gern traurig… und du hast jetzt eine ganz wertvolle Aufgabe…den kleinen Racker zu erziehen und das ist bestimmt nicht einfach, aber ganz gewiss lustig.

    Alles Gute wünsche ich euch mit Felix, er ist so niedlich, den kann man nur liebhaben 🙂

    LG Mathilda ❤

    Gefällt mir

  18. wattundmeer schreibt:

    Liebe Martina, ich freu’ mich für Dich und für Felix! Ganz liebe Grüße, Ulrike

    Gefällt mir

  19. Pauline schreibt:

    Ich freue mich so sehr für Dich, liebe Martina, dass Dich dieser kleine, absolut herzige „Satansbraten“ aus Deiner unendlichen Traurigkeit hervorgeholt hat ❤
    Sei von ganzem Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤ ❤

    Gefällt mir

  20. Hase schreibt:

    Liebe Martina,
    ich freue mich jetzt gerade sehr über diese Neuigkeiten. Konnte es verstehen, dass du sehr traurig bist und warst. Sicherlich ist es eine neue Herausforderung und der Pepper wird immer der Pepper bleiben. Schade, dass er zu früh gehen musste.
    Aber jetzt wird dir Felix eine Aufgabe sein, an der du wachsen kannst und der dir Freude bringt.
    Manchmal ist das Leben schwer, aber immer wieder gibt es neues Licht. Den Schatten auszuhalten ist auch sehr schwer, aber die Freude ist auch da. Beides gehört zum Leben.
    Alles Liebe und viel Freude
    ganz herzlich
    Erika ❤

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Erika,
      ich bin auch immer noch traurig, dass mein Pepper so früh gehen musste. Er wird immer in meinem Herzen sein. ❤ Und manchmal rutscht mir Pepper raus, wenn ich eigentlich Felix sagen will. Aber das macht nichts.
      Nun werde ich mich um Felix kümmern, der auch ein ganz Süßer ist, und ihn lieb haben.
      Das stimmt, manchmal ist das Leben schwer, für meinen Geschmack war das in der Vergangenheit zu oft der Fall. Aber was hilft es, da muss man dann durch und immer wieder auch die schönen Seiten des Lebens suchen.
      Danke für deinen lieben Besuch und Kommentar.
      Dir auch alles Liebe und ganz herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  21. Pingback: Liebster Blog? Wirklich? – Weltenpfad

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s