Die Montagswolke 18 …

Montagswolke-Hallo-Web3aa

Hallo Montag,

da bist du ja schon wieder …

… und zeig mal, was du mitgebracht hast …

Bei sich sein

Da habe ich kaum zweimal geblinzelt, schon ist November. Unglaublich, wie eilig es die Zeit hat.
Ich muss gestehen, dass ich da manchmal nicht mehr mitkomme.
Doch immer öfter denke ich, dass ich das auch gar nicht muss und auch gar nicht mehr will. Statt der Zeit hinterherzuhetzen, mag ich an einem Sonnentag wie heute viel lieber nur durch Herbstblätter schlendern. Ich liebe es, wie ein Kind durch die bunten Blätter zu schlurfen, dass es nur so raschelt, und nicht auf Biegen und Brechen irgendwo ankommen zu müssen. In solchen Momenten reicht es mir, einfach bei mir selbst anzukommen. Ein wunderbares Gefühl.

IMG_2590-Web

Manchmal, wenn man so durchs Leben spaziert, ist es, als schleppte man einen Rucksack mit sich herum, der nicht richtig sitzt. Die Bänder schneiden ein und verletzen einen immer wieder.
Eigentlich möchte man fröhlich sein, der lachenden Sonne zuwinken, einen Schritt vor den anderen setzen und unbeschwert sein, selbst wenn es hier und da mal zwackt. Doch immer wieder muss man diesen Rucksack neu ausrichten, die Bänder ein wenig verschieben, damit es nicht so weh tut, sich sorgen, dass sie reißen, den Inhalt neu sortieren, damit man es schafft, ihn weiterzutragen.
Es gibt Momente, da würde man ihn gerne absetzen und einfach weitergehen, aber dafür ist er einem zu lieb geworden. Schon der Gedanke, dass er da ist, tut gut, und jedes Mal, wenn man es schafft, alles wieder zu richten und zu sortieren, man Pflaster auf die Abschürfungen klebt, hofft man, dass es besser wird.

Erst, wenn die Bänder reißen und man ohne ihn weitergeht, wird einem klar, dass dieser Rucksack viel zu schwer gewesen ist, und gar nicht so gut gepasst hat, wie gedacht. Auf einmal ist man froh, dass die Bänder gerissen sind, denn man fühlt sich wieder leicht und frei, als hätte man Flügel.
Kein Sortieren und kein Ausrichten mehr, einfach nur man selbst sein und lächelnd der Sonne zuwinken.

20151026_134905-Web

Es ist schon seltsam, dass man manchmal an etwas festhält, obwohl es einem nicht guttut. Man ahnt es, irgendwo tief in der Seele, aber es scheint einem doch zu wichtig, um es loszulassen. Stattdessen verteidigt man es voller Inbrunst vor sich selbst und vor einem lieben Menschen, der es gut mit einem meint und einen darauf hinweist.
Ich z. B. kann da ganz schön störrisch sein. 🙂

20151023_125714-Web

Die Sonne schien heute sowohl draußen am Himmel als auch in meinem Herzen. Soll die Zeit es doch eilig haben, ich raschle fröhlich durchs Herbstlaub, wann immer mir danach ist, denn wohin die Zeit auch immer rast, wichtig ist nur eins: dass ich bei mir bin.

20151019_141731-Web

Ich wünsche euch einen wunderschönen Montagabend, einen zauberhaften Wochenanfang und dass ihr bei euch seid,

doll(17)  Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Die Montagswolke, Fotos, Gedankenflüge, Schöne Momente abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Die Montagswolke 18 …

  1. nixe schreibt:

    Stimmt, liebe Martina, es ist sooo wichtig bei sich zu sein. Die Last abzusetzen und zu genießen.
    Mir hat diese „Umstellung“ auch ein paar Wohlfühlschwimmringe beschert, Ich hoffe, dass ich sie wieder los werde.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh, Wohlfühlschwimmringe … ich hätte da auch noch ein paar zu vergeben, liebe Nixe. 😉
      Bei sich zu sein, das ist wirklich total wichtig. Manchmal kommt mir das abhanden, aber irgendwie finde ich immer wieder zurück. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  2. nixe schreibt:

    Danke – hab ich vergessen zu schreiben – auch dir eine schöne weiterhin sonnige Woche.
    Lieb grüßt dich die Nixe

    Gefällt mir

  3. Nila schreibt:

    Ich bin ganz bei dir. So ein Herbstspaziergang „bläst“ den Kopf wieder frei 🙂
    Auch ich reihe mich in die Schlange der „Wohlfühlschwimmringe“ ein 😉

    Nun dauert es nicht mehr lange, und du kannst wieder deinen Weihnachtsblog aktivieren 🙂
    Liebe Grüße
    Nila

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂 Hallo, liebe Nila. Wie schön, dass du bei mir bist. 🙂
      *grins* Ich sehe gerade in meiner Fantasie ganz viele Wohlfühlschwimmringe auf dem Wasser schwimmen. Sieht lustig aus. Und das Gute daran ist, sie gehen nicht unter. Und da sie an uns dran sind, gehen wir auch nicht unter. Man muss nur aufpassen, dass man nicht mit dem Kopf nach unten schwimmt. 😀

      Der Weihnachtsblog schwebt mir auch schon eine ganze Weile durch den Kopf. 🙂 Viele bekommen aber ja schon Panik, wenn man das Wort Weihnachten auch nur erwähnt, geschweige denn einen Weihnachtsbeitrag postet. 😦 Als würde es „plopp“ machen und Weihnachten wäre gleich heute. *seufz* 🙂 Dabei ist Weihnachten doch was Schönes. Und ganz besonders die Vorweihnachtszeit. So kuschelig. Hach.
      Aber da bist du auch ganz bei mir, soweit ich mich erinnere, nicht wahr? *freu* 🙂
      In mir arbeitet es auf jeden Fall schon, daher werde ich auch nicht mehr lange warten, bis der Weihnachtsblog aktiviert wird. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  4. minibares schreibt:

    Liebe Martina,
    gestern habe ich es nicht geschafft, deine Montagswolke zu bestaunen.
    Aber es ist richtig, das Rascheln unter den Füßen oder unter den Rädern meines Rollstuhls, das ist wie in Kindertagen, da lachen wir immer. Das ist Glück.
    Stimmt, mit Sorgen sollte man sich nicht belasten. Die kommen meist sowieso wieder. Aber manches erledigt sich auch von selbst.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Aber heute bist du ja da, liebe Bärbel. *freu*
      Das Rascheln unter den Füßen verursacht Glücksgefühle. 🙂
      Ja, die Sorgen, sie machen was sie wollen. Manche kommen immer wieder, andere erledigen sich überraschend von selbst. 😉
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  5. einfachtilda schreibt:

    Manchmal ist LEBEN schwer, da ist die Jahreszeit nicht ausschlaggebend und dennoch gibt es immer mal wieder schöne Tage…ohne lästigen Rucksack und Behinderungen.
    In der Natur zu sein, ist eine gute Medizin, die nicht süchtig macht, dafür leicht und fröhlich. Solche Momente wünsche ich dir liebe Martina.

    Alles Liebe von Mathilda ❤

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh ja, manchmal ist es schwer und manchmal macht man es sich auch unnötig schwer. Die Jahreszeit hat damit eher wenig zu tun, auch wenn man hier und da mal übers Wetter stöhnt. 😉
      Und ob, es gibt ganz viele schöne Tage. In der Natur sein, das tut immer gut.
      Danke schön, das ist sehr lieb von dir, liebe Mathilda. ❤ Dir wünsche ich auch ganz viele solcher Momente.

      Alles Liebe,
      Martina ❤

      Gefällt mir

  6. Anna-Lena schreibt:

    Als ich die eine Woche unterwegs war, habe ich das raschelnde Laub auch genossen und konnte mich nicht satt daran sehen.
    Ballast abzuwerfen ist so wichtig, das konnte ich in der Woche auch sehr gut. Und ich passe auf, dass sich nicht wieder so viel ansammelt.

    Novembergrüße,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das ist es, was ich u.a. am Herbst so liebe, dieses wunderbare bunte Laub.Und wenn dann noch das Wetter so toll ist, wie die letzten Tage … hach, einfach herrlich.
      Das klingt sehr gut, liebe Anna-Lena.

      Bunte goldige Herbstlaubgrüße 🙂
      Martina

      Gefällt mir

      • Anna-Lena schreibt:

        Heute hat die Sonne bei uns Pause, es nebelt so vor sich hin. Da ich sowieso korrigieren muss, passt mir das ganz gut, da verpasse ich nichts.

        Liebe Grüße zu dir!

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Bei uns ist es heute auch nicht so schön, wie die letzten Tage, aber zwischen den vielen Wolken blitzt immer mal wieder was Blaues durch. 🙂
          Ich hätte heute auch so viel zu tun und ausgerechnet heute ist mir so gar nicht danach. *seufz* Bin heute ein bisschen down. Ich hoffe, das gibt sich noch.

          Herzliche Grüße zur dir,
          Martina

          Gefällt 1 Person

  7. kowkla123 schreibt:

    Hallo, liebe Martina, wunderschön und ich bin wieder da, wünsche einen guten Tag

    Gefällt mir

  8. helago schreibt:

    Herbstliche Impressionen wie wunderbar ist die Natur – ein Farbenspiel. Heute hatten wir ein eher frühlingshaftes Wetterchen. Und ich hatte mich zu warm gekleidet. Zwei Ballon waren auch unterwegs. Einer landete sogar, das konnte ich am Horizont entdecken.
    Rucksäcke sind beim Wandern hilfreich, denn mit ihnen lässt sich so allerhand transportieren. Unser Lebensrucksack bereitet uns nicht immer Freude. Machen wir einfach das Beste drauss.
    Eine gute Zeit.
    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Bei uns ist es auch so frühlingshaft, lieber Helmut. Mir gefällt das gar nicht. Mir ist es für November zu warm. Muss ja nicht knackig kalt sein, aber angemessen. Ich mag jetzt keine Sommerklamotten mehr tragen. *schmoll* Ich habe so schöne Winterpullover. Die will ich anziehen. Und das ohne zu schwitzen. 🙂

      Ja, beim Wandern sind Rucksäcke, die gut sitzen wirklich hilfreich. Das sehe ich genau so. 🙂
      Aber hier ging es für mich persönlich natürlich um eine andere Art von Rucksack. Nur eine Metapher für etwas, das viel zu schwer ist und nicht gut passt. 😉
      Und na klar, den Lebensrucksack, den trägt jeder mit sich herum. Aber auch da ist es schon mal hilfreich, das ein oder andere, das nicht mehr gebraucht wird, das, was nur Ballast ist, raus zu tun, sofern man sich davon trennen kann. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s