Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese – Das Wetter hat Schuld

20150124_114744-Web

Depriwetter
Ich hänge ganz schön durch und schiebe einfach dem nassgrauen Wetter die Schuld in die Schuhe …
So! Das hat das Wetter nun davon! 

Apropos Schuhe … hier kommt der ultimative Schuhtest …
Man ziehe neue, nicht imprägnierte Schuhe aus dünnem textilen Velourslederimitat mit höherem Absatz an, balanciere damit durch Schneematsch, während es von oben regnet …

Wenn man jetzt spürt, dass die Füße nass werden, weiß man, was man im Prinzip schon vorher hätte wissen müssen, wenn man sich nicht in den Kopf gesetzt hätte, DIE und keine anderen Schuhe an dem Tag anziehen zu wollen:

Bei diesen Schuhen handelt es sich um absolute Schönwetterschuhe!!!

Immerhin besteht jetzt kein Zweifel mehr …
Und wer ist schuld an den nassen Füßen? Ganz klar, das Wetter …

20150124_121102-WebWie blöd kann man sein?
Montagabend: Ich lasse Wasser in einen Messbecher laufen, fülle damit den Trinknapf von Pepper auf, gehe schnurstracks zurück zum Spülbecken, öffne darunter die Schranktüre und schütte mit Schwung das restliche Wasser vom Messbecher in den Mülleimer …

Ohne Worte …

Ich glaube, auch hier kann man durchaus dem Wetter die Schuld in die Schuhe schieben … denn, wie sollen die grauen Zellen bei dem düsteren Wetter auch wach werden …

20150125_115835-Web

Essen, während andere schwitzen …
Sich zum Geburtstagsbrunch in die Skihalle Neuss einladen zu lassen, das kann ich nur empfehlen. Man kann lecker im warmen Restaurant essen, erst Rührei dann Braten, und zusehen, wie Große und Kleine sich auf Skiern und Snowboards abmühen.

Das Gute daran ist, die Füße bleiben trocken … wofür dieses Mal das Wetter nicht verantwortlich ist …

Und wie sieht es bei euch so aus?

20150125_151243-Web

Ich wünsche euch eine traumhaft schöne Woche mit Sonne im Herzen und trockenen Füßen,

 doll(64)  Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Essen, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

52 Antworten zu Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese – Das Wetter hat Schuld

  1. winnieswelt schreibt:

    Ich bin froh, dass nicht nur ich bei dem Wetter derzeit durchhänge, … wie gehts eigentlich Mirabella???

    Gefällt mir

  2. nixe schreibt:

    Tut mir leid, liebe Martina, aber ich mußte Anbetracht deiner Mülleimeraktion dann doch herzhaft loslachen……
    Nächstes Mal stellst du deine roten Weihnachtsmannstiefelchen an die Tür, dann hast du was vernünfitges an den Füßen, gelle?
    Dir ebenfalls eine gute buntere Woche – hier schien heut netterweise die Sonne, jaha 😉
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das ist völlig in Ordnung, liebe Nixe. 🙂
      Ich musste danach selbst lachen. Auf was für Ideen man manchmal aber auch kommt …

      Ja, das mache ich nächstes Mal wohl auch. 🙂 Ist sonst gar nicht meine Art, nicht die passenden Schuhe anzuziehen. Aber ich wollte nun mal so gerne diese anziehen. *seufz* Unbedingt. Zu meiner Verteidigung: Ich dachte nicht, dass ich soweit durch Schneematsch laufen müsste … obwohl … hätte man sich vielleicht denken können, aber ich habe es erfolgreich verdrängt. 🙂

      Danke schön. ❤ Och, Sonne. Kannst du nicht ein paar Strahlen rüberschicken? *ganz lieb guck*

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  3. Beate Neufeld schreibt:

    Ohje: Das Wasser in den Mülleimer. 😦
    Ich mag so nasskaltes graues Schmuddelwetter auch nicht.
    Macht mich müde.
    Heute war es zum Glück etwas heller und trocken.
    Ich winke Dir zu:
    Beate

    Gefällt mir

  4. zentao schreibt:

    einer muss ja Schuld sein!!

    Gefällt mir

  5. wordsfromanneli schreibt:

    Brrr! I hope spring comes to your area soon.

    Gefällt mir

  6. Pauline schreibt:

    Ich habe mir gerade vorgestellt, liebe Martina, was ich für eine Sauerei gehabt hätte, wenn ich das Wasser in den Schrank unter der Spüle geschüttet hätte: bei mir stehen da keine Mülleimer, der ganze zweitürige Schrank steht voller unnützer Küchenhelfer, Putzzeug usw. 😆
    Das mit Deinen schönen Schuhen ist jetzt blöd, aber wenn es halt genau die an diesem Tag sein mussten …
    Kannst ja zur Aufheiterung mal bei mir stöbern,, wenn Du Zeit hast, ich hab gestern so einen richtig guten Schmackofatz-Kerl gesehen, hihi 😆
    Ansonsten hilft nur die olle Wärmflasche im Rücken, Pepper auf den Bauch drapieren, Herrn Buchstabenwiese daneben legen und gut is ♥
    Sei von ganzem Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤ ❤

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hi hi, dann hättest du einen Grund gehabt, den Schrank auszuräumen und alles sauber zu machen. Was meinst du, wie danach alles geblitzt hätte. Wäre doch eine super Gelegenheit gewesen. 😀 😉

      Ja, es mussten genau die sein. *seufz*

      Einen Schmackofatz-Kerl? Das klingt ja nicht übel. Abe wer weiß, was sich dahinter verbirgt. Bei dir weiß man ja nie. 😉 Ich gehe gleich mal gucken. 🙂

      🙂 Schöne Vorstellung, Pepper auf dem Bauch. 🙂 Na ja, soweit hergeholt ist das gar nicht. Immerhin quetschen wir uns abends zu dritt auf die Couch. 😀

      ❤ liche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Wir hatten am Samstag Schnee, der bis Sonntag hielt.
    Ich war an den beiden Tagen nicht draußen. Denn mein Rollator kommt mit Schnee nicht zurecht.
    Aber das macht mir gar nichts.
    Wir schlafen mit Decken unterm Oberbett, die haben schon etliche Jahre auf ihrem „Buckel“, aber sie wärmen soooo gut.
    Immer wieder eine Freude.
    Wasser in den Abfall, kann ja mal passieren.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      So ähnlich war es bei uns auch, liebe Bärbel. Samstag hat es geschneit und am Sonntag war dann aber schon mehr Schneematsch als Schnee. Und nachmittags hat es dann auch noch geregnet. Macht sich besonders gut auf Schnee …

      Ich habe auch eine Decke mit im Bett. Das ist so kuschelig. 🙂

      Also, mir ist das vorher noch nicht passiert. *lach* Trotzdem habe ich das Wasser so selbstverständlich in den Mülleimer geschüttet, als würde ich das täglich so machen. 😀

      Liebe ❤ Grüße,
      Martina

      Gefällt 1 Person

  8. twinsie schreibt:

    Liebe Martina, ich gebe dir recht, dieses Schmuddelwetter macht müde und energielos….geht mir ebenso. Bin allerdings fast jeden Tag in der Natur unterwegs und obwohl ich kein Winterfan bin liebe ich Spaziergänge durch den Winterwald und hol mir dadurch wieder etwas Energie zurück 😄!

    In 51 Tagen ist Frühlingsbeginn juhuuuuuuu!!!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      So ist es, liebe Eva.
      Eigentlich mag ich den Winter, wenn er nicht so düster und grau ist, sondern frisch und sonnig, gerne auch mit Schnee, aber nicht Schneematsch, richtiger Schnee. 😉
      Schnee bei Sonnenschein und kalter klarer Luft, das ist ein Traum. Ist bei uns in den letzten Jahren aber absolute Mangelware.
      Oh ja, Spaziergänge durch einen Winterwald, das würde ich auch mögen, bei Sonnenschein und Schnee, oder zumindest Sonnenschein und kalter klarer Luft, ohne Regen. 🙂 Da würde ich auch meine Wanderschuhe anziehen. 🙂

      Dieses Mal sehne ich auch den Frühling herbei. 51 Tage? Das ist noch sooooo lang. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. claudi661 schreibt:

    Guten Morgen Martina, na so was kenne ich auch. Wenn Du eine Thermokanne mit Natron füllst, um sie zu säubern und dann nicht mehr daran denkst und den heißen Kaffee reinschüttest. Tipp: Schuhe. Wenn es unbedingt „die“ Schuhe sein müssen. Dann nimm sie mit. Warme Winterstiefel für Schnee und Regen…“die“ Schuhe für die Arbeit in der Tasche. 😉 LG Claudi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, liebe Claudi.
      *lach* Schade um den Kaffee. 🙂
      Dieser Gedanke kam mir auch, als ich mit meinen Schönwetterschuhen über den Schneematsch-Parkplatz lief. Wie gerne hätte ich da andere Schuhe angehabt. Leider war es da zu spät. Da ich aber zu einem Geburtstagsbrunch gefahren bin, bin ich vorher auch nicht auf die Idee gekommen. Hätte vielleicht auch blöd ausgesehen, im Restaurant die Schuhe zu wechseln? 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  10. einfachtilda schreibt:

    Na ja, bei mir ist es richtig schlechte Laune, obwohl das Wetter HEUTE ok war und Müdigkeit ist nicht, eher Schlaflosigkeit, aber deine Trittchen bei Matschewetter anziehen, dann Wasser in den Mülleimer, da muß dir doch geholfen werden 😀
    Einen Schneemann habe ich auch gebaut und konnte mich einen halben Tag daran erfreuen, nun isser fast verschwunden.
    Ach Martina, es kommen wieder bessere Tage und durch dieses usselige Wetter müssen wir ja alle durch und dann kommt bald der Frühling.

    GLG Mathilda ❤

    Bitte dann den obigen Kommentar bei Winnie löschen 🙂 DANKE

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Aha, der verrutschte Kommentar ist nun hier, liebe Mathilda.
      Ist okay, den anderen lösche ich dann gleich. 🙂

      Ja, du hast vollkommen Recht, da muss mir dringend geholfen werden. 😀

      Bei uns hat der Schnee auch nicht lange angehalten. Samstag hat es geschneit und Sonntag war nur noch Schneematsch. Hatte schon Samstagnachmittag angefangen zu tauen.

      Na das hoffe ich doch sehr, dass wieder bessere Tage kommen, im doppelten und dreifachen Sinne. Hoffentlich bald. Vielleicht schon jetzt? Oder wenigstens morgen? 🙂

      ❤ liche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  11. Hase schreibt:

    Liebe Martina,
    danke für deinen Beitrag, der das trübe Wetter auch etwas aufheitert 🙂 🙂
    Auch ich schiebe gerne meine „Unpässlichkeit“ auf das Wetter.
    Dir ein paar Sonnenstrahlen ins ❤ aus meinem …..
    Herzliche Grüße
    (und danke dir für deine guten Wünsche 🙂 )
    Erika 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Aber gern, liebe Erika, ich gebe mein Bestes, euch auch weiterhin aufzuheitern. 🙂
      Danke schön. ❤ Zurzeit fegt schon wieder der Wind ums Haus. Er pfeift und klappert. *seufz* Da kann ich ein paar Sonnenstrahlen gut gebrauchen.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  12. Traveller schreibt:

    ach ja, das Wetter ! schön, dass du trotz Depri-Wetter den Humor nicht verlierst
    oder ist das etwas Galgenhumor? – egal !
    immerhin wird’s morgens jetzt schon früher hell, ich finde, das ist ein deutlicher Fortschritt

    hier hat’s am Wochenende geschneit, danach geregnet, jetzt weht eisiger Wind und neuer Schnee ist angekündigt – nicht wirklich toll, aber ich bin dann immer froh, dass ich zuhause arbeite 😉
    heute Vormittag schaute wenigstens für kurze Zeit die Sonne zwischen den Wolken hervor
    ich schicke dir ein paar Strahlen

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ob Humor oder Galgenhumor … ich weiß es selbst nicht, aber ja, das ist egal, liebe Uta. 🙂 Hauptsache Humor. 🙂
      Mir macht es nicht sooo viel aus, wenn es etwas später hell wird. Hauptsache es wird überhaupt hell. 🙂
      Ja, bei solchem Wetter kann man froh sein, wenn man nicht wer weiß wohin fahren muss. Andererseits ist es natürlich auch gut, wenn man trotzdem mal raus kommt. Wenn man nur Zuhause ist und draußen das düstere Wetter betrachtet, dann wird man erst recht depressiv.

      Danke schön, ein paar Sonnenstrahlen kann ich gerade sehr gut gebrauchen. ❤

      Ganz herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Traveller schreibt:

        heute Morgen ist’s weiß bei uns – bei euch auch?
        das hellt doch die Welt wenigstens ein bisschen auf (wobei der Sonnenschein leider fehlt)

        lieben Gruß
        Uta

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Nein, bei uns hat es gestern nicht geschneit. Weder aufhellender Schnee noch Sonnenschein. Aber heute scheint die Sonne. Hurrah. 🙂 Mein Mann sagte vorhin zu mir: „Dass es das noch gibt, Sonne und blauer Himmel.“ 🙂 Recht hat er. Hier war es die letzte Zeit wirklich sehr düster.
          Und heute Nacht hat es in Mülheim geschneit. Wir waren dort eingeladen und als wir nach Hause fuhren war da alles weiß. Aber hier bei uns ist nichts.

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

  13. meinesichtderwelt schreibt:

    Liebe Martina, jetzt hab ich gegrinst, obwohl ich heute morgen auch den Schuhtest gründlich verk… hab, wer ahnt schon, dass die gefütterten Superstiefel dem 40 Zentimeter Schneeberg ums komplett eingeschneite Auto herum nicht standhalten? Bin heute morgen mit eiskalten Füßen im Büro angekommen – und seitdem sind die Eiszapfen tief unten nicht wirklich aufgetaut. Deshalb: fahr jetzt heim und geh hoffentlich mit der Schwimm-Ute Schwimmen, damit mir warm wird 😉 Liebe Grüße vom übrigens strahlend blauen bairischen Winterhimmel, ach so, ja, jetzt ists auch schon wieder dunkel, aber ich hab ihn durchs Fenster gesehen, den ganzen Tag lang 😉

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂
      Okay, gefütterte Superstiefel, die hätten dem Schneeberg aber auch standhalten können, liebe Doris. 🙂
      Puuuhhh, nasskalte Füße sind aber nicht schön. Ich war wenigstens schon auf dem Weg nach Hause. 🙂
      Ich glaube, ich ziehe um nach Bayern. Da scheint ganz offensichtlich öfter die Sonne. 😉 Und der Schnee scheint auch etwas besser zu halten als hier. Und das in Kombination. Herrlich. Das sind schon mindestens zwei Gründe für einen Umzug nach Bayern. Hah, ich weiß noch einen, die Berge sind viel näher als hier. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt 1 Person

  14. helago schreibt:

    Und was meinte mein Freund Pepper zu deiner Aktion???
    Also, wie ich Montagfrüh zur Arbeit fuhr da schneite es heftig. Gestern war von dem Schneegedöns nichts mehr zu sehen. Ein bisserl kälter könnte es schon noch werden, damit die Kirschessigfliege nicht noch mehr Schäden in den Weinbergen anrichten kann. Das sind unliebsame Folgen der Globalisierung, die wieder niemand braucht.
    Hier klappert auch der Wind an meinem Rollo. Morgen werde ich mal wieder ins Elsass fahren. Es gibt eine Veranstaltung zum Thema Käse und Wein. Bilder dann am WE in meinem Blog.

    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das ist ihm so ziemlich egal, lieber Helmut. Hauptsache er bekommt zu Fressen, ein/e Bett/Couch zum kuscheln und genügend Streicheleinheiten. Ach ja, und die Hunderunde nicht zu vergessen. 🙂
      Gegen etwas kälter habe ich auch nichts, solange auch regelmäßig die Sonne scheint. Es gibt nichts Schöneres als klare kalte Winterluft bei Sonnenschein. 🙂
      Oh, da wünsche ich dir viel Spaß im Elsass.
      Ich werde gucken kommen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  15. kowkla123 schreibt:

    Liebe Martina, alles Gute, Klaus

    Gefällt mir

  16. ernstblumenstein schreibt:

    Oh je, das mit den Sandalen im Tiefschnee und der mit dem Wasser liess mich schmunzeln, den mit dem Wasser kenn ich auch, weil ich auch schon einen Becher am falschen Ort auslaufen liess, bei mir ist’s jedoch altersbedingt 😉 lach…
    Also mit dem Wetter kann ich seit ein paar Tagen nicht klagen, gestern und vorgestern lachte die Sonne in der Schneelandschaft, ebenso heute morgen, nun schneit es wieder, es ist richtig Winter und obwohl ich ihn nicht mag, gefällt er mir.
    Zur Erinnerung; Ich bin am Holzen, setze meine hohe Hecke auf Stock, damit ich u.a. mehr Sonne auf die Wiese vor dem Haus bekomme und allfällige Riesen früher sehen kann. Noch eine Frage ganz unter uns, hattest Du auch Geburtstag? Bei mir ist es weniger als eine Handvoll her, lach…

    Warum nur haben Männer nicht die falschen Schuhe an und warum haben Männer nichts, das sie dem Wetter in die Schuhe schieben können???, fragt sich besorgt 😦
    Salut Ernst 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Es waren keine Sandalen, lieber Ernst. Nein, so was tue ich nicht. Ich bin schon manchmal verrückt, aber Sandalen im Winter … nein. Ich mag keine kalten Füße. 🙂
      Es waren schon „zue“ Schuhe zum Schnüren, bis über die Knöchel sogar. Aber so schicke mit hohem Absatz. Das dünne Material ist leider nur nicht für nasses Wetter geeignet. Schon gar nicht für Schneematsch und Regen gleichzeitig. Es sind eher Frühlingsschuhe, Frühling mit Sonnenschein. 🙂 Da hätte ich schon drauf kommen können … aber … sie waren eben so schick und passten perfekt zum restlichen Outfit … und als ich mir dieses Outfit für den Tag überlegt habe, da war von Schnee keine Spur. Ist auch durchaus möglich, dass ich mich nach Frühling mit Sonnenschein gesehnt habe. 🙂

      Bei uns gibt es ja kaum mal richtigen Winter mit Schnee. Gestern hat es zwar richtig dicke Flocken geschneit, sah toll aus, aber es ist alles viel zu nass. Was bleibt ist Matsch oder einfach nur Nässe. Leider.

      Ja, ich weiß schon, warum du den Winter dieses Mal magst. 😉

      Unter uns … nein, hatte ich nicht, noch nicht. Erst am 13. diesen Monats. 😉
      Aber du hattest offenbar, klar, du bist auch Wassermann. Da gratuliere ich ganz herzlich nachträglich. Ich wünsche dir alles Gute und Liebe und vor allem Gesundheit. ❤

      Na ja, das würde ich so nicht unterschreiben, dass Männer nie die falschen Schuhe anhaben. Mein Mann hatte Schuhe mit Ledersohlen an, wollte eben auch schick aussehen, und so sind wir im Schneematsch zusammen gerutscht und balanciert. 🙂 Aber wenigstens bekam er keine nassen Füße.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  17. Emily schreibt:

    Liebe Martina, du weißt ja, es gibt solche und solche Tage. Und gerade solche Tage, gehen glücklicherweise auch rum. Ich kann dich so gut verstehen, zähle ich doch jeden einzelnen Tag bis zum nächsten Sonnenstrahl (und damit spreche ich nicht einmal von ansteigenden Temperaturen!). Wird Zeit was?! 😉
    Ganz liebe Grüße, Emily ❤

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, die gibt es, liebe Emily. *seufz*
      Mir fehlt die Sonne auch so. Hier ist es so viel grau und so wenig Sonne. Heute kam sie mal raus, ist aber schon wieder weg. Immerhin ist es heute Tag. 🙂
      Die Temperaturen dürfen von mir aus auch noch ein bisschen so bleiben, ist ja Winter, aber Winter mit Sonne geht schließlich auch. 😉
      Ja, es wird wirklich Zeit. Ich bin schon froh, dass der Januar rum ist. Einerseits jedenfalls.

      ❤ liche Grüße,
      Martina

      Gefällt 1 Person

  18. Doris schreibt:

    Was ist der Unterschied zwischen euch Deutschen und uns Schweizern? Wenn’s draussen schneit, fangen wir an zu jubeln und wenn alles weiss ist, fahren wir in die Berge zum Skilaufen und nicht in eine Skihalle – was ist das denn???? 😀
    Ich wünsche dir einfach gute Laune und viel Spass mit dem schönen weissen Schnee!
    Herzlich,
    Dodo

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      😀
      Bei uns gibt es keine Berge, liebe Doris, und Schnee auch so gut wie gar nicht, also brauchen wir eine Skihalle. 😉 Da kann man übrigens auch im Sommer Skifahren und rodeln. 🙂 Und da kann man Skifahren lernen, bevor man in die Berg fährt.
      Ich habe es aber noch nicht ausprobiert. Wir waren dort nur zum Brunchen. 🙂

      Danke schön. ❤
      Aber Schnee haben wir nicht. Das war nur ein Tag, noch nicht mal ein ganzer Tag, bevor es wieder taute. Deshalb ja die Skihalle. 😉 Die richtigen Berge sind leider zu weit weg, um mal eben hinzufahren.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  19. Anna-Lena schreibt:

    Vom Wetter mag ich gar nicht mehr reden, es nervt und ich nehme es hin. Der Schnee tagsüber sieht schön aus, dann taut er und die graue Farbe herrscht weiter vor.
    Ich lenke mich so gut es geht ab und lese gerade sehr viel. Irgendwann kommt die Sonne wieder .
    Liebe Grüße von mir ❤ .

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, das ist auch nervig. Dieses ewige Grau.
      Heute hat für ein paar Stunden die Sonne geschienen. Kalte klare Luft mit Sonnenschein und richtig blauem Himmel. Ach tat das gut. 🙂 Selbst Pepper war gut drauf. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina ❤

      Gefällt mir

  20. Gabi schreibt:

    Ach herrje. Deine letzten Beiträge sind schon wieder so lange her und ich komm jetzt erst dazu, sie zu lesen. Ich weiß nicht warum, aber ich komme mit so manchem überhaupt nicht mehr nach. *seufz*

    Verzeih bitte, aber bei der Geschichte mit dem Wasser musste ich herzlich lachen. Aber tröste Dich. Auch mir passieren manchmal solche „eigenartigen“ Aktionen. 🙂

    Winterwetter haben wir in Wien auch kein richtiges. Die letzten zwei Tage zwar sonnig, aber dafür kalt und windig. Davor zwar nicht so kalt, aber dafür dauernd trüb. Schnee gibt es keinen.

    Meine Laune ist auch oft etwas im Keller. Nur bezweifle ich, dass da das Wetter alleine dran schuld ist.
    Naja, sagen wir halt so: auf bessere Zeiten! 🙂

    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Mir geht es genau so, liebe Gabi.
      Ich schaffe es gar nicht, alle Blogs zu besuchen. Als die Leitung so kaputt war schon gar nicht. Und wenn ich jetzt überall gucke, dann sind schon wieder so viele Beiträge, die ich noch nicht gesehen habe. DA komme ich gar nicht mehr mit.
      Mir geht es zurzeit auch nicht gut. Ich bin ziemlich depressiv. *seufz* Gestern war ein ganz schlechter düsterer Tag. Ich hoffe, dass es diese Woche wieder bergauf geht.
      Ich denke, bei mir ist auch nicht nur das Wetter schuld. Aber es verstärkt das Depressive manchmal. Obwohl wir jetzt auch mal Tage mit herrlicher Sonne hatten.

      Das ist völlig in Ordnung, wenn du darüber lachst. Ich musste hinterher selbst so lachen. 😀 WEil ich das Wasser so selbstverständlich in den Müll gegossen habe, als würde ich das täglich tun. So richtig mit Schwung. *lach* 🙂 Unglaublich, auf was für Ideen man manchmal kommt. 🙂 Aber so hat man wenigstens mal was zu lachen. 🙂

      Ja, auf bessere Zeiten.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Gabi schreibt:

        Das tut mir sehr leid, dass Du gerade eine depressive Phase hast. Und ich weiß, so etwas hat meist nichts mit dem Wetter zu tun. Höchstens, so wie Du es schreibst, das Wetter verstärkt es höchstens noch.
        Ich will jetzt nicht sagen, dass ich gerade depressiv bin, aber ich habe auch schon seit einiger Zeit immer wieder so Phasen mit trauriger oder sehr gedrückter Stimmung. Welche auch oft etwas schuld daran ist, dass ich nicht so oft am Computer sitze. Oder dass auch andere Sachen, die ich machen muss oder soll eher schleppend voran kommen und dann die Zeit fehlt, die ich ansonsten für die Blogs verwendet habe. Außerdem ist mein Zeitplan irgendwie in Durcheinander geraten und ich kämpfe, dass ich den wieder halbwegs hinbekomme. Und außerdem lese ich jetzt auch wieder viel mehr. Das lenkt mich von blöden Gedankenstrudeln ab.

        Und wie Du sagst, man kommt dann einfach nicht mehr nach.
        Ich will Dir damit auch sagen, es macht mir nichts aus und ich bin auch sicher nicht beleidigt, wenn Du meine Blogs oder meine Antworten nicht kommentierst. Das Ganze soll ja kein Muss sein.

        Ich wünsche Dir, dass es bald wieder schönere Zeiten für Euch geben wird.

        Liebe Grüße
        Gabi

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Das mit dem schleppend vorankommen … oh ja, das kenne ich leider zu gut. Gerade in den depressiven Phasen, da geht fast gar nichts. Alles dauert ewig lang, zu nichts kann ich mich dann aufraffen. Es scheint alles so sinnlos zu sein. *seufz* Und die Zeit schreitet unerbittlich voran.

          Ich hatte in den letzten Wochen wirklich keine gute Zeit, ein auf und ab, mit mehr Abs als Aufs, und ich hatte jetzt mehrere Tage, die wirklich sehr sehr sehr düster waren, aber seit Mittwoch geht es mir wieder besser. Ich hoffe, dass es jetzt bergauf geht und ich das nächste Loch überspringen kann. 🙂
          Es hat sich am Mittwoch auch etwas Positives ergeben, das dringend nötig war. Ich hoffe, das ist ein guter Anfang für eine bessere Zeit.

          Danke schön. ❤

          Herzliche Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Das hoffe ich sehr für Dich.
          Ich denke, jeder der mal solche Phasen durchgemacht hat, kennt das ja. Das man auf Vieles nicht wirklich Lust hat und dass alles so schleppend weitergeht.
          Aber wie man sieht, oft braucht es nur mal, dass eine wirklich positive Sache passiert und schon geht es wieder etwas leichter.
          Ich weiß auch nicht, wieso aber gerade so wenig positive Dinge passieren.
          Ich freu mich für Euch, dass es nun einen Lichtblick gibt und halte die Daumen, dass es so bleibt.
          Liebe Grüße
          Gabi

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Danke schön, liebe Gabi.
          Ich hoffe sehr, dass es jetzt bergauf geht. Die Aussicht ist auf jedenfall schon mal gut. Wie es sich entwickelt, das wird sich zeigen.
          Sorry, dass ich hier etwas kryptisch schreibe, aber das ist nichts, was ich öffentlich schreiben möchte. Du und die meisten meiner Leser dürften es schon wissen, aber hier könnte rein theoretisch nun mal jeder mitlesen. 🙂

          Ja, die positiven, die guten Dinge haben sich in den letzten Wochen und Monaten sehr zurückgehalten. Zu sehr. Aber ich hoffe, dass sie nun so nach und nach aus ihren Verstecken kommen und uns freudig überraschen. 🙂

          Immerhin hatten wir ein paar Tage schönsten Sonnenschein. Das tat richtig gut. Heute leider nicht mehr, aber wer weiß, vielleicht morgen wieder. 🙂

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Liebe Martina,
          es ist schon ok, dass Du hier nicht alles genau schreibst. Nicht jeder muss alles wissen und es tut ja im Grunde genommen auch nichts zur Sache.

          Sonnenschein haben wir hier auch schon seit ein paar Tagen. Zeitweise war es Tags über auch direkt warm. Nachts aber oft noch sehr kalt.
          Heute zwar auch wieder Sonne, aber durch den Wind wieder eher unangenehm kalt.

          Wünsche Dir wieder Sonne in nächster Zeit. Sowohl vom Wetter her, als auch „im Alltagleben“, wenn ich es mal so ausdrücken darf. 🙂

          Liebe Grüße
          Gabi

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Danke schön, liebe Gabi. ❤ Das wünsche ich dir auch. ❤

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt 1 Person

  21. Träumerle Kerstin schreibt:

    Liebe Martina. Oh je, Du hattest Geburtstag und ich habe nicht gratuliert. Ich möchte Dir nun noch nachträglich alles Gute für das neue Lebensjahr wünschen, dazu Gesundheit, Sonnenschein und Lachen.
    Lachen muss ich natürlich auch über die Aktion Wasser im Mülleimer. Ja ja, wenn wir mit den Gedanken nicht bei der Sache sind, geht manches schief.
    Das Wetter ist immer schuld! Wem sollten wir sie sonst geben? Das Wetter kann nicht widersprechen 🙂
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Sonntag, der Frühling kommt, ganz sicher!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Kerstin. ❤

      Ja, darüber darf man auch ruhig lachen. 🙂 Ich hatte eigentlich gar nicht das Gefühl, dass ich nicht bei der Sache wäre. Ich war so zielstrebig in meinem Tun … *lach* Aber vermutlich war ich innerlich doch irgendwo anders. 🙂
      So ist es, das Wetter kann sich nicht wehren. Aber es könnte sich ja doch auch besser benehmen. 🙂
      Bei uns kann man den Frühling schon sehen. Die ersten Krokusse habe ich ja schon fotografiert und nun kommen auch auf den Grünstreifen die Krokusse raus. Jedenfalls die gelben schon mal. 🙂 Und im Vorgarten habe ich heute auch schon die ersten Knospen von den kleinen Narzissen gesehen. Noch grün verpackt, aber immerhin. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s