Jeans-Waage-Revolte

P1620079-Web

Die Waage ist verrückt geworden, sie hat einen Höhenflug. Ich glaube, ich schmeiße sie raus oder ignoriere sie eine Weile, bis sie wieder zur Vernunft gekommen ist.
Wir sind doch schließlich nicht auf einem Basar, auf dem sie mir eine viel zu hohe Zahl zuruft, worauf ich ihr eine viel zu niedrige Wunschzahl nenne und wir uns am Ende irgendwo in der Mitte einigen.
Mag sein, dass der Wert im Moment den äußeren Umständen entspricht … ich will aber den niedrigen Wert auf der Skala ablesen. So! Und das pronto!

Dann haben sich auch noch meine Jeans mit der Waage verbündet. Die sind tatsächlich geschrumpft! Wieso tun sie das bloß? Ich hab sie doch lieb. Ph. Aber jetzt nicht mehr.

Dafür liebe ich ab sofort meine neue Trainingshose. Die ist so anschmiegsam und nett zu mir. Sie hat sich extra gedehnt, damit ich noch in „S“ hineinpasse. Ist das nicht nett von ihr?
Ich glaube, ich werde sie in der nächsten Zeit öfter tragen. Hah, gemeinsam werden wir die Waage und die Jeans in ihre Schranken verweisen. Jawoll. Dann werden sie aber dumm aus der Wäsche gucken.

Ich wünsche euch einen zauberhaften Wochenbeginn ❤ und passt auf, dass eure Jeans sich nicht mit eurer Waage verbündet, sonst gibt’s am Ende eine Jeans-Waage-Revolte. 😉

Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Alltägliches, Neues abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Jeans-Waage-Revolte

  1. Anna Aprilwetter schreibt:

    *gnihihi* Die Kalorientierchen waren da! Die sind die Antwort auf alles. Es sei denn, die Antwort lautet 42. :mrgreen:

    Du passt in eine Trainingshose der Größe S? Dann jammerst du auf sehr hohem Niveau. 😛

    Gefällt 1 Person

    • M. schreibt:

      Das meine ich aber auch. Mensch Martina, im Winter braucht man etwas mehr Hüftgold und deine Waage und Jeans haben das auf jeden Fall schon mal sehr gut erkannt. Liebe Grüße zu dir!

      Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      😀 Ja, diese kleinen Tierchen haben die Revolte angezettelt, liebe Anna. Böse kleine Dinger.
      Hi hi, nein die Antwort lautet nicht 42. Wir sind ja nicht per Anhalter durch die Galaxis unterwegs. 😉 Oder doch? Aber wenn ich so weitermache, dann ist die Antwort vielleicht doch irgendwann 42. 😳

      Ja, ja, ich weiß, keiner nimmt mich richtig ernst. *schnupf* Aber ich schwöre, an der Trainingshose muss das falsche Etikett angenäht sein. Eigentlich müsste da mindestens M draufstehen. Ich habe nur noch zwei Jeans, die mir so passen, dass ich mich auch noch darin bewegen kann. Die sind etwas stretchig. 🙂 Davon brauche ich unbedingt mehr. Bei zwei anderen Jeans fühle ich mich gleich wieder wie 13. Damals musste ich mich auf den Boden legen, um die Hosen zuzubekommen. Da mussten sie so eng sitzen, wenn man „In“ sein wollte. Aber jetzt mag ich doch gerne noch atmen und sitzen und ESSEN können. 🙂 Haben wir uns damals eigentlich gar nicht hingesetzt? Hm….
      Und eine Jeans geht nur noch bis zu den Oberschenkeln. 😳
      Die mit den ganz engen unstretchigen Hosenbeinen habe ich gar nicht erst anprobiert …
      Vielleicht sollte ich die nächste Zeit lange Röcke mit Gummizug tragen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina, die sich gar nicht so fühlt, als ob sie auf hohem Niveau jammert, jedenfalls nicht mehr, seit sie letzte Woche im Outletcenter im Spiegel der Garderoben eine erschreckende Begegnung hatte 😉

      Gefällt mir

  2. kowkla123 schreibt:

    du hast das aber echt super im Griff, so kann man es machen, eine gute Woche, Klaus

    Gefällt mir

  3. einfachtilda schreibt:

    Oh doch, das kenne ich auch und bin schon fleißig dabei, an mir zu arbeiten. Die Jogginghose ist auch mein Lieblingsteil geworden 😀 leider geht das nicht im Büro 😦

    Alles Liebe wünscht Mathilda ❤

    Gefällt mir

  4. helago schreibt:

    Meine Waage kann mich überhaupt nicht ärgern, da sind nämlich KEINE Batterien drin. Außerdem habe ich sie schon längst ignoriert. Gestern habe ich mich beim Volkswandern beteiligt und bin die 10 km Strecke gelaufen. Ich habe allerdings die Digi zu Hause gelassen, aber unterwegs wären sooooooo tolle Motive abzulichten gewesen. Die Schnellbahnstrecke im nebligen Dunst. Felder über denen Nebelschwaden hingen, man hätte gleuben können irgendwer hat eben ein Feuerchen angezündet. Zu Hause angekommen habe ich ein neues Rezept ausprobiert, leider war der Erfolg eher bescheiden. Das kann ja mal vorkommen.
    Euch eine gute Ziet.

    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      So geht es natürlich auch, lieber Helmut. 😀
      Ob ich meiner Waage mal drohen sollte, ihr die Batterien zu klauen?

      10 km … oh, da warst du aber fleißig. Da bekomme ich ja gleich ein schlechtes Gewissen. Ich habe meine zwei Männer heute wieder alleine auf die Hunderunde geschickt. 🙂 Schließlich war ich gestern und vorgestern schon mit. Da schien so schön die Sonne. 🙂

      Na ja, kann ja mal vorkommen. Du musst das positiv sehen, weniger Kalorientierchen, die eine Revolte anzetteln können. 😉

      Danke schön, das wünschen wir dir auch.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  5. wordsfromanneli schreibt:

    It’s always a battle at this time of year, but it will get better.

    Gefällt mir

  6. Anna-Lena schreibt:

    Ich kenne dieses Problem nur zu gut und im Momant ignoriere ich es einfach. Die Waage meide ich, bis zum Frühling ,-) .
    Liebe Grüße von mir 🙂 .

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich habe es schon zu lange ignoriert, liebe Anna-Lena. *seufz*
      Ich hatte bisher einfach keine Lust etwas daran zu ändern, ich wollte nicht auf etwas verzichten, wenn eh schon alles so blöd ist, und zur Advents- und Weihnachtszeit schon mal gar nicht. Irgendwas ist ja immer. 🙂
      Aber jetzt muss ich mich entscheiden, ich stecke irgendwie zwischen zwei Größen fest. Die eine zwickt und zwackt oder passt gar nicht mehr und die andere ist noch zu groß. Entweder ich esse noch mehr, damit ich in die nächst größere Größe passe 🙂 oder ich nehme ab, damit mir bis zum Frühling meine eigentliche Größe wieder vernünftig passt. 🙂
      Dreimal darfst du raten, was mir lieber wäre. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ach Martina, ich bin so am Lachen. Selbst dieses „Problem“ siehst Du mit Humor. Geht uns wohl nach Weihnachten allen ähnlich. Ich mag das Ritual am Abend, wenn ich mit Johnny die Abendrunde gedreht habe und nicht mehr raus muss (außer kurz vorm Schlafengehen noch mal an den Baum lassen): ins Bad verschwinden, abschminken, alles ausziehen, waschen oder baden, Haare ausbürsten, Wellnesshose (so elegant kann sie heißen 🙂 ) und Shirt überziehen, keine einzwängende Unterwäsche mehr – und ab aufs Sofa. So fühle ich mich wohl und lasse den Tag ausklingen.
    Auf die Waage steige ich erst wieder wenn ich das Gefühl habe, dass die Weihnachtspfunde gepurzelt sind. Sonst ärger ich mich zu sehr.
    Hab einen gemütlichen Abend, liebe Grüße von Kerstin (die gleich ins Bad verschwindet).

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Freut mich, dass ich dich wieder zum Lachen bringen konnte, liebe Kerstin.
      Was bleibt mir anderes übrig. Mit Humor erträgt sich die Zahl auf der Waage einfach leichter. 😉
      Wellnesshose klingt so schön gemütlich. 🙂 Ich ziehe abends eine Jogginghose an, aber ich jogge nicht, sondern kuschel mich damit auch aufs Sofa. 🙂
      Meine hier erwähnte Trainingshose soll allerdings tatsächlich ihrem Namen Ehre machen. Ich habe sie extra dafür gekauft. Ich bin gespannt. 🙂
      Hi hi, ich habe beschlossen der grausigen Wahrheit ins Auge zu blicken, in diesem Falle ins Auge der Waage. 🙂 Ich hoffe, dass ich mich demnächst freue, wenn ich mich draufstelle, weil die Pfunde purzeln. 😉

      Danke, den hatte ich. Ich wünsche dir einen schönen Tag.
      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  8. nixe schreibt:

    Lach..lustig geschrieben, liebe Martina…das hast du völlig richtig gemacht…Jogginghosen sind auch sooo anschmiegsam ❤ ich hab meine auch furchtbar lieb. Eine Frage bleibt: Was, bitteschön, ist jetzt eine Waage? Kopfkratz…hab ich irgendwie vergessen…mmmmh?
    Herzliche Grüße

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Nixe. ❤
      Oh ja, Jogginghosen sind so anschmiegsam. Meine Trainingshose ist es auch, aber diese habe ich tatsächlich zum Trainieren gekauft. 🙂 Ich habe sie trotzdem lieb, weil da ein Etikett mit der Größe S drin ist 🙂 und weil sie trotzdem so schön passt. Und auch noch super aussieht. Ich könnte sie den ganzen Tag tragen. Schade, dass es nichts nutzt, sie nur zu tragen. 🙂
      Tja, was ist eine Waage … lass mal überlegen …
      Ah, ich habs. Eine Waage ist ein freches Ding, dass dir ohne Rücksicht alle Sünden sofort vor Augen hält. 😉
      Also nichts, was man unbedingt haben müsste … *lach*

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. zentao schreibt:

    Ja ignorieren ist die Höchste Strafe, das wird Deine Jeans und Deine Waage aber sehr beeindrucken (:-))
    nimms leicht und es wird von selber wieder leicht

    Liebe Grüsse erwin

    Gefällt mir

  10. Pauline schreibt:

    Meine Waage habe ich im vorletzten Jahr weggeschmissen, liebe Martina, weil die mir gesagt hatte, das mein Hundchen zu viel wiegen würde! So ein Quatsch. Seitdem leben wir wesentlich entspannter 😆
    Eine liebe Bekannte, sehr gepflegtes Gesicht, hüllt sich seit einigen Jahren in wunderschöne, wallende Gewänder. Ihr Motto: Jeder schaut mir ins Gesicht, meinen Bauch braucht keiner zu sehen 😉
    Und glaube mir: Dein Herr Buchstabenwiese mag bestimmt jedes Gramm an Dir, das Dir im Moment vielleicht nicht so gefällt 😉
    Sei von ganzem Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Du bringst mich immer wieder zum Lachen, liebe Pauline. 😀
      *grins* Aus Liebe zu deinem Hundchen muss die Waage weichen. 🙂

      Hi hi, wallende Gewänder. So geht es auch. Ist nicht ganz so mein Kleidungsstil, aber wer weiß, vielleicht komme ich ja nochmal darauf zurück. 😉

      🙂 Na das hoffe ich doch. Ich mag an ihm schließlich auch jedes Gramm. Und den kuscheligen Bauch. Ist viel weicher und kuscheliger als so ein Sixpack. 😉

      ❤ liche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Pauline schreibt:

        Fein, wenn es mir gelungen ist, Dich ein wenig aufzuheitern, liebste Martina ♥
        Bitte: WUNDERSCHÖNE, wallende Gewänder! Ist ein großer Unterschied zu den Walla-Walla-Zelten 😉
        Ich mag auch Männer mit Bauch, die sind so herrlich knuffig und haben meistens mehr Humor und genießen das Leben besser als die Hungerhaken 😆
        Sei von Herzen gegrüßt und noch einen schönen Abend wünscht Dir die ♥ Pauline ❤ ❤
        PS: und das mit meiner Waage ist wirklich wahr!

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Oh ja, das ist dir gelungen, liebe Pauline. Herzlichen Dank dafür. ❤

          🙂 Ja, ich weiß, es gibt auch schöne wallende Gewänder. Nicht nur Zelte. 😉 Und es gibt Menschen, denen steht sowas ausgezeichnet. Zu mir passt das nur nicht so. Glaube ich jedenfalls. Hm … na ja, diese Blusen, die unten weit wie ein Kleidchen fallen und so niedlich aussehen, in denen man leicht in den Verdacht gerät schwanger zu sein, ich weiß grad nicht, wie man die nennt, die trage ich im Sommer auch. Steht mir und mag ich auch. 🙂 Ist ja auch irgendwie wallend. 🙂

          Ich wünsche dir einen wunderschönen Nachmittag und Abend. ❤

          Liebe Grüße,
          Martina

          P.S. Das mit der Waage habe ich dir auch sofort geglaubt. 🙂

          Gefällt mir

        • Pauline schreibt:

          Bin im Moment in der „realen Welt“ etwas beschäftigt, liebe Martina, deshalb nur ein kurzer Gruß an Dich und hab‘ einen schönen „wallenden“ Tag mit lieben Grüßen von der ♥ Pauline ❤ ❤

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Danke schön, liebe Pauline. ❤
          Irgendwie bin ich zurzeit auch sehr beschäftigt, ich komme nicht so richtig dazu, die anderen Blogs regelmäßig zu besuchen, immer nur sporadisch mal hier und mal dort. *seufz*
          Na ja, das wird auch wieder. 🙂

          Alles Liebe,
          Martina

          Gefällt mir

        • Pauline schreibt:

          So geht es mir auch im Moment, liebe Martina, Blogs nur sporadisch, aber das wirklich Leben geht immer vor ♥
          Sei ganz lieb gegrüßt von der ♥ Pauline ❤ ❤

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Für mich zählt das auch zum wirklichen Leben. 😉
          Du bist doch real, ein Mensch aus Fleisch und Blut. Hoffe ich jedenfalls. *lach*
          Aber ich weiß, was du meinst.
          ❤ liche Grüße,
          Martina

          Gefällt 1 Person

  11. Sadie schreibt:

    Ich hasse meine Waage wie der Teufel das Weihwasser, sagt man doch so 😉
    Nein wirklich, das ist eine Erfindung auf die ich sehr gut verzichten könnte, doch
    leider ist auch der Stretchanteil bei div. Klamotten nicht immer gleich hoch tzzz
    LG und eine schöne Woche.
    Sadie

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, das sagt man so. 🙂 Im Moment mag ich meine Waage auch nicht besonders. 🙂

      So ist es. Ich bin dafür, dass ein Mindeststretchanteil bei Klamotten eingeführt wird. 🙂

      Liebe Grüße und auch dir eine wunderschöne und leichte Woche,
      Martina

      Gefällt mir

  12. Tim schreibt:

    Süss!

    Gefällt mir

  13. Gabi schreibt:

    Dachte ich es mir doch. Es ist tatsächlich eine Jeans-Waage-Revolte, die den Weg sogar bis hier nach Wien gefunden hat.
    Meine Waage wird nun deswegen mit Nichtbeachtung gestraft. Ich steig erst wieder auf sie, wenn sie sich wieder zu benehmen weiß. Da kann sie nun in der Badezimmercke schmollen so viel sie will.
    Ich würde ja mit den Jeans gerne das selbe machen, aber die sitzen irgendwie am längeren Ast. Sie wissen genau, dass sie gebraucht werden, denn meine „Zu-Hause-Wohlfühl-Jogginghose“ ist leider für die Öffentlichkeit nicht wirklich geeignet. 🙂
    Zum Glück ist die eine auch etwas „stretchig“ und die andere etwas größer. Wahrscheinlich hab ich mir die einmal gekauft, als ich auch nicht gerade mein „Idealgewicht“ hatte. Sie ist halt nur „modisch“ gesehen schon seit einer Weile nicht mehr „top“. 🙂 Aber egal, ich gehe eh auf keine Modenschau. 🙂
    Und ja, ich verstehe Dich. Denn ich fühle mich einfach nicht mehr wohl, auch wenn ich nur 2, 3 oder 4 Kilos zu viel habe. Auch wenn mir das andere Leute nicht glauben wollen.

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Kampf gegen die Revolte! 🙂
    Gabi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Sag ich ja, diese Revolte breitet sich überall aus. 🙂
      Ich stelle mich inzwischen wieder jeden Tag drauf, um zu sehen, ob ich nicht 100 Gramm weniger wiege. 🙂
      Ja, die Jeans sitzen irgendwie am längeren Hebel. Da muss ich dir Recht geben. Draußen mag ich auch nicht mit Jogginghose rumlaufen und auch tagsüber eher nicht so. Ich brauche das Gefühl „richtig“ angezogen zu sein. 🙂
      Nur morgens und abends schlüpfe ich in die bequemen Dinger.

      Wenigstens du verstehst mich. ❤
      Klar weiß ich, dass ich nicht übergewichtig bin. Noch nicht. 🙂 Ich weiß auch, dass manch einer froh wäre mein Gewicht zu haben … aber ich bin nicht froh darüber, weil es nicht zu mir passt. Ich fühle mich so nicht wohl.
      Bei mir sind es 6 Kilo, die ich gerne weniger hätte. 🙂

      Danke. 🙂 Morgen geht's los. 🙂
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Gabi schreibt:

        Mir geht es genauso. Man stösst meist auf Unverständnis, wenn man nur wenige Kilos zuviel hat. Aber ich fühle mich ebenso überhaupt nicht wohl damit. Das Gewand spannt, alles sitzt eng. Wenn ich mich bücken muss, merke ich, dass mehr Bauch da ist. Der drückt dann dabei aufs Zwerchfell, was bei mir dann wieder Hustenreiz auslöst. Und mit meiner COPD huste ich ohnehin schon mehr als genug.
        Und klar ist man mit ein paar Kilo mehr nicht übergewichtig. Aber warum soll ich so lange warten, bis ich es bin und nicht schon vorher darauf schauen, dass ich sie wieder weg bekomme? Ein paar Kilos runter zu bekommen ist immerhin doch noch leichter als vielleicht 10 oder mehr.

        Ich hatte eigentlich nie Gewichtsprobleme. Im Gegenteil. Früher hab ich viel mehr gegessen und auch genascht und ich hab mich immer gewundert, dass es so viele Leute gab, die so leicht zunahmen. In den letzten Jahren esse und nasche ich viel weniger und nehme trotzdem zu.
        Ich weiß nicht, liegt das am Alter oder ist vielleicht doch auch schuld daran, dass ich weniger Bewegung wie früher mache. Oder vielleicht ist es von beidem etwas.

        Ich wünsche Dir viel Glück bei Deinem Kampf mit der Waage. Vielleicht, wenn dann der Frühling kommt und Du vielleicht wieder mehr Lust hast hinauszugehen, vielleicht gelingt es dann besser.

        Liebe Grüße
        Gabi

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Genau, warum soll man solange warten, bis man übergewichtig ist. Noch kann ich es ja aufhalten. Hoffe ich jedenfalls. 🙂
          Je länger man wartet, desto schwieriger wird es. Ich habe eigentlich schon zu lange damit gewartet.
          Und besonders, wenn die Gesundheit darunter leidet, wie bei dir. Dann fühlt man sich ja auch nicht wohl.
          Ich fühle mich so auch nicht wohl. Kommt ja noch hinzu, dass ich zurzeit auch nicht so fit bin. Wenn die Kilos, die ich als zu viel empfinde, Muskeln wären, dann säh das sicher anderes aus. 🙂
          Außerdem sollte auch nicht zu viel wiegen, also nicht übergewichtig werden, da ich vermutlich gefährdet bin, Diabetes Typ II zu bekommen. Meine Großmutter und meine Mutter hatten das. Ich bin also genetisch vorbelastet. Und Übergewicht und Bewegungsmangel kann das auslösen. Das möchte ich auf gar keinen Fall.

          So ging es mir auch. Ich konnte essen, was ich wollte. Ich war immer zu dünn, obwohl ich gerne genascht habe. Ich musste immer darauf achten, dass ich nicht noch weniger wog, daher habe ich z.B. Sahnequark statt normalen gegessen, um mehr Kalorien zu mir zu nehmen. Also genau umgekehrt wie jetzt. Ich konnte es auch nicht nachvollziehen, wieso andere darüber klagten, dass sie schon beim Anblick von Süßem zunahmen. Ich konnte alles essen und war trotzdem zu dünn. 🙂 Heute verstehe ich das.
          Ich denke, in erster Linie liegt es am Alter. Da verändert sich der Stoffwechsel. Wir gehörten wohl beide zu den Glücklichen, die genetisch bedingt nicht so ansetzten. Die Bewegung spielt – vor allem jetzt – sicher auch eine Rolle, aber ich denke das Alter spielt die größere Rolle.
          Meine Mutter war auch als junge Frau noch so dünn und später hat sie auch zugenommen. Sehr sogar. Und ich habe mir vorgenommen, dass es mir nicht so gehen soll wie ihr. Ich muss ja nicht mehr so dünn sein wie vorher, wäre ein bisschen wenig, aber wenigstens so, dass ich mich wohlfühle. 🙂

          Danke, das wünsche ich dir auch.
          Ich habe ja – wie im anderen KOmmentar erwähnt – gestern mit Sport angefangen. Aufs Essen achte ich jetzt auch mehr, versage mir aber nicht alles. Mal sehen, wie ich so zurechtkomme. 🙂

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Ja, das Alter spielt auf jeden Fall auch eine Rolle. Und ich bin ja doch auch noch älter als Du. 🙂

          Bravo, dass Du mit Sport angefangen hast. Ich wünsche Dir, dass Du durchhältst – egal ob mir Sport oder aufs Essen achten oder beides. 🙂
          Aber Du hast auf jeden Fall recht. Alles verkneifen bringt nichts. Ein bissl was genießen möchte man ja doch auch. 🙂

          Liebe Grüße
          Gabi

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Danke schön. 🙂

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt 1 Person

  14. winnieswelt schreibt:

    … immer diese gemeinen Wichtel, die Nachts einfach die Hosen enger nähen und am Rädchen der Waage drehen! … hier auch! :-/

    Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s