Suchbild und Tipp der Woche

Suchbild – Na? Wer versteckt sich hier wohl?  

20131112_112823-Kopie-Web2

Und? Habt ihr ihn gefunden?

Und jetzt:

Der Tipp der Woche  

Fangt keinen heißen Lockenstab mit bloßen Händen auf … es könnte brenzlig werden … aua … da lernt man das Loslassen …

P1630773-Web

Vier Tage später … und es brennt noch immer

IMG_2058-Web

Vielleicht hätte ich beim Styling Grillhandschuhe anziehen sollen …

Ich wünsche euch ein närrisches Wochenende. 

Ihr habt mit Karneval / Fasching nichts am Hut? Macht nichts. Närrischsein geht auch ohne Karneval. 

Helau und Alaaf,

Martina Hildebrand 

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Tierisch abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Suchbild und Tipp der Woche

  1. meinesichtderwelt schreibt:

    Aua, aua, … Tut schon beim Schauen weh! Gute Besserung, hoffe, jetzt heilst schnell – ist aber auch eine dumme Stelle, wird immer bewegt. Und: wie süß, zum Glück gibts die verräterische Hundenase 😉

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, es ist erstaunlich, wie weh so was tun kann. Ich konnte keinen Stoff darauf ertragen. Aber jetzt geht es wieder. Heute nach acht Tagen kann ich auch wieder drüberstreichen, ohne dass es wehtut, sieht nur noch blöd aus. 🙂
      Du hast Pepper Nase also entdeckt. 🙂 Herr Buchstabenwiese starrte das Bild an und konnte das nicht erkennen. 🙂
      Liebe Sonntagsgrüße,
      Martina

      Gefällt mir

  2. Pauline schreibt:

    Hat Pepper sich da versteckt und es schaut noch ein winziges bisschen vom Schwänzchen raus? 😀
    Mensch, Martina, das mit Deiner Hand sieht ja schlimm aus, gute Besserung ♥
    Liebe Grüße ♥ Pauline ♥

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das Schwänzchen sieht man nicht, liebe Pauline, aber die Nase und die Pfötchen. 🙂

      Ja, das hat auch erstaunlich weh getan. Danke schön. ♥ Heute sind es acht Tage her, da geht es schon wieder gut.

      Liebe ♥ Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Pauline schreibt:

        *gggg* habe meine Brille wieder mal nicht auf der Nase gehabt, so dass ich Peppers Näschen nicht gesehen habe, liebe Martina *gggg*
        Wünsche Dir weiterhin gute Besserung und einen schönen Sonntag wünscht Dir die ♥ Pauline ♥

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Macht nichts, liebe Pauline. Nicht mal Herr Buchstabenwiese hat das erkannt. 🙂
          Danke schön. Die Besserung ist schon eingetreten. 🙂
          Ich wünsche dir einen schönen Abend. ♥

          Gefällt mir

        • Pauline schreibt:

          Na, dass das Pepper sein könnte, habe ich schon erkannt, macht meine kleine „Wühlmaus“ bzw. Dackeldame auch zu gerne, das Versteckspiel 😀
          Wünsche Dir auch einen schönen kuscheligen Abend, liebe Martina 😀
          Ganz liebe Grüße von der ♥ Pauline ♥

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Danke schön, liebe Pauline. ♥
          Ich wünsche dir einen schönen Dienstag.
          Liebe Grüße,
          Martina ♥

          Gefällt mir

  3. Gabi schreibt:

    Ohje, das sieht schmerzhaft aus. Ziemlich arg, wie Du Dich da verbrannt hast. Wünsche Dir, dass es bald heilt.
    Leider reagiert man bei Sachen, die runterzukippen drohen oder eben wirklich runter fallen meist automatisch und man fasst sie an, obwohl man weiß, dass sie heiss sind. Ist mir auch schon ein paar mal passiert. Und meist lässt man sie dann ohnehin erst recht wieder fallen.
    Wir geschrieben, alles Gute und ich hoffe, Du hast eine gute Salbe oder so.
    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Stimmt, liebe Gabi, man versucht automatisch aufzufangen, wenn etwas fällt. 🙂 War irgendwie total blöd. Der Lockenstab ist mir aus der Hand gefallen und ich versuchte ihn aufzufangen. Ist mir auch gelungen, meine Reflexe scheinen noch gut zu sein. *lach* Da der der Lockenstab dabei oben auf die Hand gefallen ist, hat das heiße Teil leider einen Moment länger die Haut versengt. Ich wusste ja das so ein Ding heiß ist, aber dass das sooo heiß ist … Kleinere Blessuren kommen ja schon mal beim stylen vor, weil man kurz dran kommt, aber so, das ist das erste Mal. 🙂
      Heute, nach acht Tagen, ist der erste Tag, an dem es gar nicht mehr weh tut, wenn ich drüberstreiche. Ist doch was. 🙂 Die erste Nacht tat sogar die Bettdecke weh, wenn sie daran kam. Da musste ich daran denken, wie weh so was doch tun muss, wenn man eine große Fläche seines Körpers so verbrannt hat. *schüttel* So war aber alles gut auszuhalten.
      Ja, ich hatte zum Glück eine Wund- und Brandsalbe im Haus. Die hat tatsächlich gekühlt und den Schmerz lindern können. Und ich hatte vorher gleich kaltes Wasser drüberlaufen lassen. Ich war ja im Bad, da konnte ich schnell handeln. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  4. Waldameise schreibt:

    Autsch. Gute und schnelle Heilung wünsche ich dir, liebe Martina!

    Gefällt mir

  5. nixe schreibt:

    Hund..wenn’s keine Katze oder ne Maus ist :-). . Und zwar sehr gut versteckt ..
    Neee.. mit Karneval hat man es hier nicht so doll in Niedersachsen. Bei euch wohl eher, oder? Aber manches Mal reicht mir hier mein Käfig voller Narren 😎
    Liebe Grüße und immer schön kühlen die Hand, hier schlägt öfter mal mein Bügeleisen zu 😀 warum auch immer.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂 Es ist unser Hund Pepper, der sich da so gut versteckt. Mäuse haben wir hoffentlich keine im Haus. 😉
      Ja, bei uns wird Karneval gefeiert. Aber hier in unserem kleinen Dorf, bekommt man nicht so viel davon mit. Da lachen einem höchstens süße Clowns hinter den Fensterscheiben an. 🙂

      Meine Hand ist zum Glück inzwischen gut verheilt. So heftig habe ich mich schon lange nicht verbrannt. Mein Bügeleisen ist ja meistens friedlich. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. einfachtilda schreibt:

    Au weia, das kenne ich von früher, als ich auch noch lange Haare hatte. Hat nichts gebracht….die Locken – Wellen, meine Haare sind einfach zu schwer und zu dick….hilft nix!!

    GLG Mathilda ♥

    Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Pepper ist ja doch auszumachen, lach.
    Aber Lockenstab, da war ich früher immer vorsichtig mit.
    Inzwischen haben wir nur noch einen Föhn.
    Hättest du sofort Teebaumöl drauf getan, hättest du keine Schmerzen mehr.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      So ist es. Man muss nur genau hingucken. Aber mein Mann konnte das nicht erkennen. 🙂
      Ja, mit dem Lockenstab muss man auch vorsichtig sein. Ist ganz schön heiß, das Ding. Kleinere Blessuren habe ich da schon mal, aber nicht so. Nur Fön ist bei mir nicht so gut. Da ich krauses Haar habe. 🙂
      Teebaumöl habe ich nicht im Haus. Aber unsere Wund- und Brandsalbe hat auch sehr gut getan. Inzwischen ist die Hand wieder fast gut. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • minibares schreibt:

        Boah, du hast krauses Haar, was habe ich mir das als Kind gewünscht.
        Meine Stranlocken sind einfach langweilig, fand ich damals.
        Aber inzwischen hat sich am Hinterkopf eine Art Welle gebildet, jippie!
        Dass du deine Haare glätten musst, kann ich gut verstehen, da bleiben leichte Blessuren echt nicht aus.

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Sagen wir mal so, ich habe Natur im Haar. Nicht total kraus. Naturwellen. Ich muss sie nicht glätten. Eigentlich gibt es an meinen Haaren nicht viel auszusetzen. Die Friseure sind immer hin und weg, weil meine Haare sich so schön formen lassen. Doch ich habe mir als Teenager oft glattes Haar gewünscht, da die Wellen im Haar nie so lagen, wie ich es wollte und seitlich vom Pony, den ich damals trug, standen die Haare ab. Habe ich immer abgeschnitten. 🙂 Und wenn es feucht draußen ist, dann krisseln sie sich. Wenn ich sie trockenföhne, dann sieht es aus wie ein Krisselmopp oder so. *lach* Aber im Winter ist es mit nassen Haaren so kalt, also föhne ich sie trocken und bringe sie mit dem Lockenstab in Form. 🙂 Ein bisschen glätten sich dann die Krissel, aber ich habe Locken. 🙂
          Wie kompliziert das ist, zu beschreiben, was ich meine. *lach* 😀
          Ja, leichte Blessuren bekommt man dann schon mal vom Lockenstab, aber das hält sich in Grenzen. Normalerweise fällt er mir ja nicht runter. 🙂

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

        • minibares schreibt:

          Ok, also bei Nässe werden sie krusselig. Und das gefällt dir nicht,
          Mir stehen auch keine richtigen Locken.
          Also in Zukunft etwas vorsichtiger, bitte ♥

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          So ist es. 🙂
          Ich werde mir Mühe geben. ♥

          Gefällt mir

  8. Anna-Lena schreibt:

    Der kleine Racker, das habe ich sofort geraten, weil ich das zu gut von unserer Fellnase kenne.
    Und das andere 😯 , tz tz tz… Ich hoffe, das wird bald wieder.

    Liebe Grüße vom Karnevalsmuffel 🙂 .

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂 Die Fachfrau erkennt das eben. 😉
      Die Hand ist schon fast wieder heil. Tut nicht mehr weh und ist auch nichts mehr offen. Ist im Prinzip alles wieder gut. 🙂

      Liebe Grüße zum Karnevalsmuffel 🙂 ,
      Martina

      Gefällt mir

  9. winnieswelt schreibt:

    *AUTSCH*, … gute Heilung :-/

    Gefällt mir

  10. wordsfromanneli schreibt:

    Burns can be SO painful! I hope you feel better soon. But you dog is feeling no pain. Very sweet!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh ja, das war auch schmerzhaft. Aber jetzt ist es wieder gut. 🙂 Es tut nicht mehr weh und ist so gut wie verheilt. 🙂
      Ja, du hast Pepper erkannt. 🙂 Er lässt es sich gut gehen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  11. frieda schreibt:

    Ach du liebe Zeit… du armes Grillwürstchen…..

    Die Bein- und Schnauzen-Sammlung unter der Bettdecke… ja, kann man sich in etwa zusammenreimen 😉 😉 … … .. bestimmt ein Hamster…. oder eine Katze.. ??

    Gute Besserung erstmal für dein lädiertes Flösslein….

    Gruss, frieda

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      *lach* Grillwürstchen passt hier irgendwie. 🙂
      Danke schön, Inzwischen geht es meiner Hand wieder gut. 🙂

      Bein- und Schnauzen-Sammlung. Jaaa, du hast es genau richtig gesehen. Da kommt ja nur einer in Frage. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  12. ernstblumenstein schreibt:

    Noch ein Karnevalsmuffel. Toll, bist Du bereits mitten in der Grillsaison? Frau sollte halt beim Schöne machen darauf achten, dass sie nicht den falschen, sprich hitzigen Stiel am Stab erwischt.

    Liebe Martina, heile, heile Säge, drei Tag Räge, drei Tag Schnee, tuet dr Martina nümme weh,
    hofft ein ehemaliger Schnitzelbanksänger, der wenig Fasenacht am Hut hatte, ab und zu aber etwas Oel. Helau…

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja ja, wer den Schaden hat … 🙂 Ich werde in Zukunft besser aufpassen und das Loslassen üben. 😉

      Was ist ein Schnitzelbanksänger und was ist Oel, lieber Ernst? 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • ernstblumenstein schreibt:

        Ein Schnitzelbanksänger singt in der Schweiz kurze, aktuelle Verse mit einer verblüffend guten und überraschenden Pointe, die den Nagel auf den Kopf trifft. Die Schnitzelbank (Bänkelsang, Schweiz u. Süddeutschland, also alemannische Kultur) kann auch rhythmisch immer im Dialekt vorgetragen werden. Sie ist u.a. ein tragendes Element der bekannten Basler Fasnacht in der Schweiz. 🙂

        Oel am Hut heisst er oder sie hat etwas zuviel Alkohol getrunken!!! Lach… 😀
        Dir Martina wünsch ich einen schönen Sonntag, der Frühling ist da, geniessen wir ihn.
        Salue Ernst

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Ach so. 🙂 Unter Oel konnte ich mir so gar nichts vorstellen, liebe Ernst. 🙂
          Danke für die Aufklärung. Auch was den Schnitzelbanksänger angeht. 🙂

          Oh ja, der Frühling ist da. Heute war es herrlich hier. Traumhaft. 🙂
          Ich wünsche dir einen schönen Abend und einen traumhaft schönen Sonntag.

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

  13. Traveller schreibt:

    Nase und Pfoten gesichtet ! der Hund ist klasse

    und für die Hand gute Besserung; ich überlege gerade, ob ein Lockenstab, der sowas macht, überhaupt an Haare drangelassen werden darf

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Vorallem weiß er, wo es gemütlich ist. 🙂

      Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. 🙂 Ist aber eigentlich ein guter Lockenstab.
      Danke. Mittlerweile geht es meiner Hand wieder gut. Der Fleck sieht noch etwas blöd aus, aber er wird wohl mit der Zeit verblassen.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  14. giftigeblonde schreibt:

    Schön, dass es dir wieder besser geht Martina 🙂

    Gefällt mir

  15. Pingback: Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei … | Buchstabenwiese Blog

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s