Piep – piep und KnadHBw ;-)

Es ist kaum zu glauben, dass ich hier fast drei Wochen nichts geschrieben habe. Zeit mal ein Lebenszeichen von mir zu geben …

Vogel-pieps-kleinWeb

Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese:

Sprachlosigkeit

Ich war/bin ein wenig sprachlos im Moment. Es fällt mir schwer hier etwas zu schreiben, wenn mich „Dinge“ beschäftigen, über die ich nicht öffentlich schreiben kann. Das ist der Nachteil, wenn man nicht anonym schreibt.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt

Ca. fünf Monate lang gab es etwas, das viel Energie und Aufmerksamkeit gefordert und für Unruhe im Hause Buchstabenwiese gesorgt hat.
Dann war endlich alles geklärt. Eigentlich.
Doch von jetzt auf gleich löste sich – völlig überraschend und unvorhersehbar – alles in Luft auf und wir standen mit offenem Mund da. Die ganze Energie, Überlegungen, Pläne und Empfindungen der letzten Monate – alles umsonst.
Zum Glück waren noch keine großartigen Taten gefolgt, da noch ein winziges wichtiges Detail fehlte. Das hätte sonst übel werden können. So ist im Grunde nichts passiert, außer dass uns Zeit und Energie geraubt wurden. Schlimm genug.

Paradiesische Geburtstagsüberraschung 

Letzte Woche Donnerstag hatte ich Geburtstag. Ja, tatsächlich, auch ich wurde geboren. 😉

Obwohl ich ein paar Tage zuvor und am Geburtstag selbst, liebe Geburtstagspost bekommen hatte, ging es mir auf meinem Geburtstag erst nicht so gut. Ich war traurig, müde und irgendwie schlecht drauf.
Dann kam meine Schwiegermutter …
Sie brachte mir so viele Tulpen, wie ich alt öh jung geworden bin und unser Wohnzimmer verwandelte sich in ein Tulpenparadies. Wow, ich war sprachlos. Freudig sprachlos, denn Tulpen sind meine Lieblingsblumen.
Mein Befinden besserte sich schlagartig. Unglaublich, was solch eine liebe Geste bewirken kann.

Froh gelaunt ging es am Abend zum Griechen, zu dem meine Schwiegereltern mich bzw. uns eingeladen hatten. Mensch war das ein schöner Abend. Alle waren fröhlich, es wurde viel gelacht, der Kellner war unglaublich nett und das Essen inklusive Wein schmeckte hervorragend. So wurde mein Geburtstag doch noch zu einem wunderschönen Tag.
Und so viele liebe Glückwünsche habe ich bekommen, das hat unglaublich gut getan.
Dafür bin ich sehr dankbar.

Pepperhüpfer 

Vor ca. drei Wochen hat unser Hündchen offenbar sein operiertes Beinchen überanstrengt. Vielleicht hat er sich auch vertreten oder beides. Auf jeden Fall hüpfte er plötzlich wieder auf drei Pfoten. *seufz*
Dabei war ich so froh, dass er endlich, seit ein paar Monaten, wieder vernünftig lief. Ich begann endlich zu glauben, dass das Bein wieder ganz gesund wird und er wieder richtig rumtoben könnte. Dann das.
Ich bekomme jedes Mal eine mittlere Krise, wenn er wieder mit dem Beinchen humpelt.
Zum Glück ist das inzwischen wieder gut.

So, das war es fürs Erste.

Ich muss leider etwas abrupt enden, da die Zeit gerade an mir vorbeieilt und mir zuwinkt.

. P1630744-Web2

Ich wünsche euch ein zauberhaftes Wochenende, lasst es euch gut gehen,

Martina Hildebrand  

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Gezeichnet, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Piep – piep und KnadHBw ;-)

  1. einfachtilda schreibt:

    Ein liebes Winkerchen zu dir ♥ Mathilda

    Gefällt mir

  2. Beate Neufeld schreibt:

    Liebe Martina, Deine Sptachlosigkeit kann ich gut nachvollziehen. Wenn Euch auch “ Kraft geraubt“ wurde, so wie Du es schreibst, ist es doch schön, wenn sich alles in Wohlgefallen aufgelöst hat! Auch Deine Emotionen in Bezug auf Pepper Beinchen kann ich so gut verstehen! Ich wünsche vihm alles erdenklich Gute!
    Ganz liebe Grüße und ein frohes Wochenende wünscht: Beate

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Beate,

      na ja … wie sag ich das jetzt … 🙂 eigentlich war die Entscheidung FÜR etwas nach langem Hin und Her getroffen worden, etwas, dass eigentlich etwas Gutes sein sollte.
      Somit war das „Sich-in-Wohlgefallen-auflösen“ eigentlich so nicht gewollt und natürlich erst mal eine Enttäuschung. Andererseits … da es sich auf einmal so entwickelt hat, ist es fraglich, ob es wirklich eine gute Entscheidung gewesen wäre.
      Mein Bauchgefühl war zwischendurch nicht ganz so überzeugt. Also, wer weiß, wofür es gut ist. Man sagt ja, alles hätte seinen Grund. 🙂

      Danke schön. ♥ Zum Glück geht es dem Beinchen schon wieder gut. Es scheint aber so zu sein, dass es nicht mehr so belastbar ist, wie es früher mal war. *seufz*

      Ich wünsche dir ebenfalls ein wunderschönes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  3. nurmalich schreibt:

    Na das ist ja prima, dass du wieder piepsenkannst.
    und zum Geburtstag nachträglich einen Glüückwunsch, nein zwei:
    Licht und Schatten
    und
    rot - weiß
    🙂

    Gefällt mir

  4. nixe schreibt:

    Herzliche Glückwünsche nachträglich zu deinem Geburtstag.
    Mögen deine Wünsche in Erfüllung gehen und
    bleib fröhlich im Herzen.
    ♥liche Grüße
    von der Nixe

    Gefällt mir

  5. Anna-Lena schreibt:

    Oh, das wusste ich gar nicht 😦 .
    Alles Liebe natürlich nachträglich zum Geburtstag und ein zufriedenes neues Lebensjahr.
    Einen lieben „wuff“ von Marci an Pepper. Sie wünscht schnell gute Besserung ♥.
    Mit herzlichen Grüßen aus dem Haus Anna-Lena und Co ☺

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das macht doch nichts, liebe Anna-Lena.
      Ich nehme auch jetzt noch gerne liebe Glückwünsche entgegen. Danke. ♥
      Normalerweise wollte ich auch einen Geburtstagspost machen … soweit die Theorie. 🙂

      Ich weiß übrigens auch nicht all die Geburtstage von den lieben Bloggern und Bloggerinnen hier. Deinen weiß ich auch nicht. Ich weiß nur, dass er im Sommer ist. August, glaube ich. 🙂

      „Wuff-wuff.“ und *Öhrchen schleck* 🙂 Das war ein Dankeschön von Pepper an Marci. 🙂 Das Beinchen geht wieder.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. helago schreibt:

    Da mir bekannt ist wie sehr du Bücher liebst habe ich einen Tipp für dich: Wo die Seele aufblüht. Warum ein Garten glücklich macht. Aus dem Herder Verlag. Ich denke diese Geschichte wäre gut zu deiner Erheiterung.Du erfährst warum eine Kohlmeise einen Hund braucht und wie die Kompost-Therapie funktioniert.
    Nun, ich hoffe meinem Freund Pepper geht inzwischen wieder besser.
    Euch ein schönes WE.
    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      KLingt wunderbar, lieber Helmut.
      Ich werde es schon mal auf die Wunschliste setzen. Die nächste Gelegenheit kommt bestimmt.
      Ja, das Beinchen ist inzwischen wieder soweit in Ordnung.
      Auch dir ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. Dornen schreibt:

    Hallo Martina,
    herzlichen Glückwunsch nachträglich zu Deinem Geb.
    Find ich toll, so viel Tulpen, wie du an Jahren zählst (gut das Wort alt umgangen 😉 ? )
    So eine Ent- täuschung kann schon sehr schlimm sein.
    Ich stehe auch gerade vor einer Entscheidung, die ich noch gut überdenken muss/ werde.
    Manchmal ist es sehr gut, nichts zu schnell zu entscheiden.
    Ich wünsche Dir Frieden und Freude, auch fürs neue Lebensjahr.
    Mein Motto ist: „Der Mensch denkt und Gott lenkt“.
    Ich wünsche Dir immer gute und richtige Entscheidungen.
    Drück mal büdde wieder Pepper von mir.
    Liebe Grüße
    Ika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Ika. 🙂
      🙂 Ja, das war eine tolle Überraschung.

      Stimmt, so eine Enttäuschung ist schon ganz schön blöd. Aber wer weiß, wofür es in diesem Fall gut ist, dass es doch nicht geklappt hat.
      Das kann ich nur bestätigen, dass es manchmal gut ist, etwas nicht zu schnell zu entscheiden. 🙂

      Danke für die guten Wünsche. Die kann ich gut gebrauchen.
      Dir wünsche ich auch, dass du gut überlegt und richtig entscheidest.

      Den Pepper drücken … Moment mal …

      … so, Auftrag ausgeführt. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  8. Emily schreibt:

    Alles Liebe nachträglich zu deinem Geburtstag! Mögen deine Wünsche in Erfüllung gehen, liebe Martina ♥ die Emily

    Gefällt mir

  9. twinsie schreibt:

    Liebe Martina auch ich wünsche dir nachträglich alles, alles Gute zu deinem Geburtstag. Hast du dein *Tulpenmeer* fotografiert ?……find ich eine total liebe Idee deiner Schwiegermutter. Schön, dass nun alles wieder einigermaßen ok ist bei dir…..ja manchmal kommt es anders, als man denkt, allerdings kommt man im nachhinhein meist drauf, dass es *anders* doch gut war.

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Eva. ♥
      Oh ja, das war wirklich eine liebe Idee und kam für mich völlig überraschend.
      Leider habe ich das Tulpenmeer nicht fotografiert. Frag mich nicht warum, ich weiß es nicht. 🙂 Ich war die ganzen Tage nicht so gut drauf. Sehr erschöpft, als hätte ich Blei in den Gliedern, und alles war mir zu viel. Aber nun wird es hoffentlich wieder besser. 🙂

      So ist es, manchmal ist „anders“ doch gut.

      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  10. kowkla123 schreibt:

    Schön gezeichnet

    Gefällt mir

  11. Marie schreibt:

    Die aller♥lichsten Glückwünsche nachträglich! Und sei froh, dass ich nicht singe… :mrgreen:
    Das war ja eine durchwachsene Zeit. Gut, dass es Pepper wieder besser geht und ich drücke die Daumen, dass es so bleibt. Kann das so gut nachvollziehen, dass einem das Herz in die Hose rutscht, wenn es genau am operierten Bein wieder zickt. 😦

    Und „die Sache“… doof. Zwar „nur“ Zeit, Energie und Gedanken, die ihr investiert habt, aber trotzdem igendwie… doof. In der Schwebe hängen und warten ist immer anstrengend und… ich sagte es schon: doof. 😛

    Wie auch immer, ich freue mich über das Lebenszeichen, auch wenn’s nur ein kleiner Piep ist. 🙂

    Alles Liebe!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Marie. ♥
      Och, ich hätte dich gerne singen gehört. 😛

      Durchwachsen trifft es ganz gut.

      Doof trifft es auch sehr gut. 🙂 Genau das ist es. So lange in der Schwebe hängen, das kostet viel Kraft und lenkt ernorm ab. Und als endlich alles klar ist, macht es puff. Doof eben. 🙂 Aber vielleicht gut so.

      Piep. 😉
      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  12. Gabi schreibt:

    Liebe Martina,
    ich möchte Dir hier nochmals nachträglich alles Gute wünschen. Und ich kann mir schon vorstellen, dass Du Dich über das Tulpenmeer gefreut hast.
    Tut mir aber leid, dass es Dir nicht so gut ging. Vielleicht hat das alles, das mit dieser „Sache“ zu tun hatte, dazu beigetragen. Das hat sicher viel Energie gekostet und wenn es dann auf einmal ganz anders kommt, muss man halt erst mal damit zurecht kommen.
    Aber wie Du ja schreibst, vielleicht war es im Nachhinein doch gut so.

    Und dass Du Dir Sorgen um Pepper machst, kann ich ganz ehrlich nur allzu gut verstehen. In dem Beinchen dürfte ja irgendeine „Schädigung“ vor sich gegangen sein und wie es aussieht, wird so manches dann nicht mehr so hundertprozentig gut. Oder es reagiert eben viel schneller auf Belastungen. Ist ja bei uns Menschen leider auch nicht anders.
    Ich mache mir auch ständig Sorgen um Kira, wegen ihrers Rückens und der Gelenke. Das wird ja leider auch schon vom Alter her nicht mehr gut, sondern leider doch immer schlimmer. Gott sei Dank kann sie noch ohne Probleme laufen und spielen (obwohl wir durchaus schon darauf achten, dass man „gewisse Bewegungen“ so gut wie möglich vermeidet und dass es nicht zu viel wird) und sie liebt das ja auch so sehr. Aber an Tagen, an denen sie mehr belastet wurde geht es ihr dann abends, vor allem nach dem liegen, meist nicht gut. Nach ein Weilchen gehen, gehts ja wieder, aber trotzdem hat sie Schmerzen. Darum gebe ich ihr nun alle paar Wochen für ca. 10 – 14 Tage ein Schmerzmittel. Ich hadere zwar jedesmal etwas, weil Schmerzmittel nun mal nicht gut für die Organe sind und ich auch Angst vor Gewöhnung habe, aber mir tut sie halt sehr leid, wenn sie Schmerzen hat, und wenn wenn es eine Möglichkeit gibt, das zu verhindern oder zu erleichtern, dann sollte man das doch tun, denke ich.
    Ich denke mir immer, würde es mir so ergehen, würde ich auch was einnehmen.
    Aber die Sorgen sind halt andauernd da.

    Ich wünsche Dir, dass auch für Dich bald wieder eine „sonnigere Zeit“ kommt und natürlich auch Deinem kleinen Freund alles Gute und so wenig Probleme wie nur möglich mit seinem Beinchen.

    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Gabi.
      Ja, „die Sache“ hatte ganz sicher dazu beigetragen. Wir haben „die überraschende Wendung“ einen Tag vor meinem Geburtstag erfahren. Da lässt sich das wohl nicht leugnen.

      Ich denke auch, dass an Peppers Beinchen eine „Schädigung“ entstanden ist, die nicht mehr hundertprozentig in Ordnung kommt. Es ist sogar nicht auszuschließen, dass diese Geschichte für die Herzklappe, die nicht richtig schließt, verantwortlich ist. Ist natürlich Spekulation und lässt sich nicht nachweisen, aber möglich ist es, hatte der Tierarzt auch bestätigt.
      Aber vielleicht ist es jetzt auch nicht wichtig, woher es kommt, sondern wie man damit umgeht.

      Alle paar Wochen mal Schmerzmittel finde ich in dem Fall auch okay. Du setzt ja immer wieder aus. Aber so hat sie wenigstens auch mal schmerzfreie Tage. Das würden wir für uns selbst wohl auch tun, denke ich. Was die Bewegung angeht, wenn sie dabei Freude und Spaß hat, dann ist es das auf jeden Fall wert.
      Ich bedaure es sehr, dass Pepper nicht mehr so wild rumtoben kann, er hatte immer so viel Spaß dabei. Ab und zu lasse ich ihn mittlerweile wieder ein bisschen. Im Moment allerdings nicht, da er ja vor kurzem wieder so schlimm gehumpelt hatte. Aber nur schonen kann man einen quirligen Hund ja auch nicht. Da hat er ja keine Lebensfreude.
      Man muss irgendwie das richtige Mittelmaß finden.

      ♥lichen Dank, das Gleiche wünsche ich dir auch.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Gabi schreibt:

        Liebe Martina,

        es tut einem halt selber sehr weh, wenn man merkt, dass bei unseren Lieblingen so manches nicht mehr so geht wie früher.
        Ich habe halt diesmal und schon das letzte mal das Gefühl, dass das Schmerzmittel nicht mehr ganz so gut wirkte, wie sonst immer.
        Was mir noch mehr Sorgen macht, ist, dass sie mit den Fußerln hinten öfter mal einen kleinen „Schleifer“ macht oder es ihr mal ein bisschen das Fusserl „wegzieht“. Ist irgendwie schwer zu beschreiben. Überhaupt ist das Hinterteil schon irgendwie steifer und nicht mehr so beweglich. Ist leider auch irgendwie „normal“ bei diesen krankhaften Veränderungen. Aber ich mache mir halt immer so Sorgen deswegen und hab halt Angst, wie es noch werden wird. (Das ist das, was ich bei meinem Beitrag mit der „Meise“ gemeint hab. Ich denke immer viel zu dunkel, ängstlich und pessimistisch in die nahe und auch fernere Zukunft. Aber leider hatte ich ja auch mit vielem leider recht.)
        Es ist halt so, gegen Schmerzen kann man ja meist noch was machen, gegen irgendwelcher Ausfälle oder gar Lähmungserscheinungen ja eher nicht.

        Würde es Pepper vielleicht helfen, manches mal ein Schmerzmittel zu bekommen?

        Liebe Grüße
        Gabi

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Ich kann deine Sorgen, was Kira betrifft, gut verstehen, liebe Gabi.
          Ich glaube nicht, dass Pepper zurzeit Schmerzen hat. Er benutzt inzwischen auch wieder alle Pfoten. Er hat an dem Bein im Ruhezustand schon mal so Nervenzuckungen, aber ich glaube nicht, dass ihm etwas weh tut.
          Schmerzmittel kämen höchstens in Frage, wenn er sich dieses Bein mal wieder vertreten hat.
          Was ich ihm immer mal wieder gebe, sind Vitamin B – Tabletten, da es sich vermutlich um eine Nervenschädigung handelt. Die hatte mir der Tierarzt auch nach der OP gegeben. Da bekommt er dann kurweise jeden Tag Vitamin B bis die Packung leer ist. Dann wieder Pause und irgendwann wieder mal. Ich habe den Eindruck, dass dann die Zuckungen etwas nachlassen.

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

  13. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ja, so schnell verfliegt die Zeit. Auch von mir noch nachträglich alle guten Wünsche zum Geburtstag.
    Tulpen sind doch der Hingucker momentan. Und griechisches Essen könnte ich jeden Tag haben!
    Na bloß gut, dass es auch Pepper wieder besser geht. Hach, man fühlt da immer so mit. Kaum laufen sie mal merkwürdig, kratzen oder lecken sich intensiv an z.B. der Pfote – schon machen wir uns Gedanken, schauen und grübeln, was es wohl nun wieder sein könnte.
    Genießt das schöne Wetter liebe Martina – lass Dir die Sonne ins Gesicht scheinen – und Pepper aufs Fell. Das tut gut.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Kerstin.
      Oh ja, Tulpen sind überhaupt immer ein Hingucker. 🙂
      Griechisches Essen könnte ich auch öfter haben. Nicht immer, dann wird es vielleicht eintönig und ist nichts Besonderes mehr, aber öfter, dagegen hätte ich nichts. 🙂 Geht leider nicht immer so.

      Wir haben unsere kleinen Racker eben ins Herz geschlossen, da gehört es wohl dazu, sich auch mal Sorgen machen zu müssen. Aber etwas weniger Sorgen fände ich doch schön. 🙂

      Ja, die Sonne tut gut. ☼ Pepper und ich genießen es, wenn sie auf der Hunderunde scheint. Pepper lässt sich eh die Sonne gerne auf den Pelz scheinen. 🙂
      Zurzeit ist er wieder verliebt. Erst letztens hat er mitten in der Nacht wie ein Wolf geheult. 😯 Und gestern am Tag auch noch mal. Armer Kerl. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  14. Traveller schreibt:

    na schau, du hast lange nicht geschrieben, ich lange nicht mehr gelesen 😉
    (sehr sehr) nachträglich wünsche ich dir alles Gute zum Geburtstag, liebe Martina
    vor allem, dass das kommende Jahr ein erfreuliches wird, dir ganz viel Energie und Freude und natürlich jede Menge kreativer Ideen, die sich dann auch umsetzen lassen

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s