Genug pausiert …

P1630414-WebKuckuck …  

Mich gibt es noch.

Ich dachte, ich lasse schon mal ein kleines Lebenszeichen hier.

Nachdem Herr Buchstabenwiese aufgrund von Urlaub und Krankheit unplanmäßig vier Wochen Zuhause war, ich zwischendurch auch noch krank war, sind das Schreiben, der Blog und andere Dinge vollkommen in den Hintergrund gerückt. Ich hatte einfach keine Ruhe für längere Projekte und ausgiebige Blogrunden.

Ich hoffe, dass sich bei mir im Laufe der Woche wieder etwas Normalität einstellt.   

Was die Wäsche angeht, scheint das jedenfalls schneller zu gehen, als mir lieb ist. Vierzehn Hemden hängen seit eben gewaschen auf dem Ständer und wollen gebügelt werden. Bäh.

Herbstblatt © Martina Hildebrand 2013

Ich wünsche euch einen schönen Wochenanfang.

Martina Hildebrand

P.S. 

Offenbar wird es in Zukunft Werbung in den kostenlosen WP-Blogs geben, also auch hier, in diesem Blog. Ich finde das zwar blöd, aber ändern kann ich es nicht, da hat WordPress seine Finger drin. Sorry.

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Alltägliches, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten zu Genug pausiert …

  1. winnieswelt schreibt:

    Schön, dass du dich mal wieder zu Wort meldest ♥

    Gefällt mir

  2. Pauline schreibt:

    Hallo, lieber Martina, schön, dass Du wieder da bist ♥ Wünsche Dir eine stressfreie Woche. GLG von der Pauline 😀 ♥

    Gefällt mir

  3. Yvonne schreibt:

    Schön das du wieder da bist

    Gefällt mir

  4. Cassiopeii schreibt:

    Schön wieder von Dir zu lesen 😉 Hoffe Euch geht es gesundheitlich wieder besser? Grüsse aus Cassiopeiihausen!

    Gefällt mir

  5. wordsfromanneli schreibt:

    I hope your husband is feeling better. I missed hearing from you. Nice to have you back.

    Gefällt mir

  6. marijap1 schreibt:

    Schön von dir wieder zu lesen, zu sehen! 🙂 Grüße!
    Marija

    Gefällt mir

  7. Anna-Lena schreibt:

    Hauptsache, ihr seid wieder gesund, liebe Martina. Ich hoffe, Pepper hat euch gut gepflegt 😉 .
    Liebe Grüße Anna-Lena

    Gefällt mir

  8. minibares schreibt:

    Liebe Martina, wie es so ist in einer guten Familie, ist er krank, wird sie es auch.
    Gut, dass ihr nun die Krankheiten überwunden habt.
    Kranksein ist nichts Gutes.
    Ja, Werbung soll zu sehen sein, noch habe ich keine wahrgenommen.
    ich schätze, bei sich selbst kann man sie nicht sehen.
    Keine Ahnung.
    Auf alle Fälle gut, dass du dich mal wieder meldest, ich freue mich und deine Fotos sind so schön.
    Das zweite ist richtig raffiniert, mit dem Herbstblatt vorn.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      So ist es wohl, liebe Bärbel. Geht es dem einen nicht gut, geht es dem anderen auch nicht gut.
      Nein, Kranksein ist wirklich nichts Gutes. Meistens jedenfalls nicht. Obwohl … Krankheit auch ein Hinweis sein kann, dass man etwas ändern sollte …

      Ich habe auch noch keine Werbung gesehen, nur den Hinweis, wo die Werbung in Zukunft zu sehen sein soll. Lassen wir uns überraschen.

      Danke schön. ♥
      Freut mich, dass es dir gefält. Ich mag das Bild auch sehr.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. Anna schreibt:

    Hey, das ist schön, dass du dich mal wieder meldest! Und ich hoffe, dass ihr beide wieder fit seid und du dich nun den schönen Dingen widmen kannst. 🙂

    Das mit der Werbung ist ja blöd. Habe gerade gelesen, dass DU als Blogbetreiber ein No-Ads-Update für 30 Dollar im Jahr kaufen kannst, damit dein Blog nicht als Werbefläche herhalten muss. Hmpf. Mein Wortschatz hat für sowas das Wort „Erpressung“ übrig. Aber klar… kostenlose Blogs müssen ja irgendwie finanziert werden… oder so. Na gut, ich bin mit einem Adblocker unterwegs und sehe nichts. Und wer eingeloggt ist, soll angeblich eh keine Werbung sehen. 😉

    Lieben Gruß!

    P.S: 14 Hemden?! Uff… praktizierst du Bügelmeditation? :mrgreen:

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das hoffe ich auch, liebe Anna. 🙂

      Erpressung flüsterte mir auch eine innere Stimme zu. Andererseits … ja, irgenwie müssen die kostenlosen Blogs auch finanziert werden … Da habe ich durchaus Verständnis für.
      Hm. Ich lass das einfach mal auf mich zukommen.
      Ah, wer eingeloggt ist, sieht gar keine Werbung? Och, dann geht es ja noch. Solange mein Blog nicht unkontrolliert mit Werbung zugepflastert wird, bleibe ich einfach gelassen. Ommmmmm… 😉

      Ja, 14 !!! Hemden. 😦 Aber was beschwere ich mich. Hätte ich die vier Wochen nicht schamlos dazu ausgenutzt dem Bügeleisen fern zu bleiben, dann …
      Na ja, ich bügel ja nicht alle Hemden auf einmal. Schließlich kann Herr Buchstabenwiese auch nicht alle auf einmal anziehen. 🙂 Doof ist nur, wenn ich damit durch bin, dann warten schon wieder Hemden darauf gewaschen und gebügelt zu werden. Es ist ein Teufelskreis bzw. der übliche Hemdenkreislauf. *seufz*
      Aber statt Bügelmeditation :mrgreen: zu betreiben, nutze ich die Bügelzeit dazu am hellichten Tag ohne schlechtes Gewissen DVDs zu gucken. 😉

      Liebe ♥ Grüße 😉
      Martina

      Gefällt mir

  10. kowkla123 schreibt:

    schön, wieder von dir zu lesen und auch gut, dass es deinem Mann wieder besser geht, schönen Dienstag, KLaus

    Gefällt mir

  11. nurmalich schreibt:

    Ich freue mich auch, dass es wieder Buchstaben für uns hagelt 🙂

    Gefällt mir

  12. Emily schreibt:

    Schön, wieder von dir zu lesen & weiterhin gute Besserung. Was sind wir ohne Gesundheit? 😉

    Alles Liebe, Emily

    Gefällt mir

  13. helago schreibt:

    Hallo junge Frau,
    das sind ja keine guten Nachrichten, die ich da aus dem Rheinland bekommen habe. Nun ja, da hätten wir doch ein Lazarett aufmachen können. Doch wer pflegt wen??? Ich bin seit gestern wieder arbeiten. Die Galle wars…. Doch gefunden hat der Mann im weißen Kittelchen nichts – auch nicht beim Ultraschall.
    Ich bin froh, dass es euch wieder besser geht. Tja, ich habe mal einen Werbeblocker vom Fuchs heruntergeladen, mal schauen ob es hilft.
    Dein Bildle ist allererste Sahne. Das ist der Grund weshalb ich den herbst mag, er macht alles soooooo schön bunt.

    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, junger Mann. 😉
      Nein, das waren nicht so gute Nachrichten. Ich werde mich bemühen, dass sie in Zukunft wieder besser sind. 🙂
      Ein Lazarett… da hätten wir vermutlich viel Spaß gehabt. Vor lauter Lachen wären wir ruckzuck gesund gewesen. 🙂

      Danke schön. 🙂 Das ist auch für mich ein Grund, warum ich den Herbst so mag.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  14. kowkla123 schreibt:

    das freut mich, einen guten Wochenteiler wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

  15. Dori schreibt:

    Dass Du pausierst habe ich gar nicht mitbekommen, liebe Martina – weil ich gaaaaaaaaanz lange nicht gebloggt habe. So kann es gehen. Nun sind wir beide wieder da 😀
    Viele liebe Sonnengrüße von Dori

    Gefällt mir

  16. Träumerle Kerstin schreibt:

    Danke für das kleine Lebenszeichen Martina.
    Hemden bügeln – mal fluche ich, mal macht es mir nichts aus. Nur zu groß darf der Berg nicht werden, dann bekomme ich Panik, dass ich das nicht schaffe.
    Liebe Grüße von Kerstin – ich hoffe, es geht euch allen wieder gut.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Eigentlich bügel ich überhaupt nicht gerne, liebe Kerstin, aber ich habe mich an das Hemdenbügeln inzwischen gewöhnt. Herr Buchstabenwiese braucht jeden Tag eins für die Arbeit. Ich versüße es mir, indem ich dabei meine Lieblingsserie auf DVD gucke. 🙂
      Im Moment haben sich die Hemden etwas angesammelt, es liegen auch noch ein paar zum Waschen da, aber ich mach mich da nicht mehr verrückt. Ich bügle sie nach und nach, so wie ich kann. Alle auf einmal kann mein Mann ja eh nicht anziehen. 😉

      Es geht uns auf jeden Fall besser.
      Auch Peppers Beinchen ist inzwischen erheblich besser. Wenn man weiß, dass er da was hatte, dann sieht man es schon mal, aber er läuft wieder durchgehend auf allen vier Pfoten. Es ist so ein tolles Gefühl, das zu sehen. ♥ Ich habe den Eindruck, dass er auch insgesamt wieder fitter ist. Da bin ich wirklich froh, er war doch sehr angeschlagen.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  17. Dornen schreibt:

    Hallo Martina,
    habe ja direkt einen Artikel von Dir übersehen.
    Das geht gar nicht!
    Ich hoffe mal, dass mittlerweile alle Krankheiten vergessen sind?
    Dein Herbstblatt Bild ist einmalig schön.
    Ist es gemalt?
    Ach ja, wenn du mit bügeln fertig bist, hier steht auch noch ein ganzer Wäschekorb.
    Ich soll das machen?
    Bin doch Rentnerin und habe keine zeit ggg.
    Liebe Grüße
    Ika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, liebe Ika.
      Auf jeden Fall geht es uns jetzt gerade im Moment gut. 🙂
      Das Herbstblattbild ist ein Foto. Ein bisschen bearbeitet, damit es noch besser wirkt.

      Das stimmt natürlich, als Rentnerin hast du für so was natürlich gar keine Zeit mehr. Aber, weißt du, ich und noch mehr bügeln … nee, ich muss weg. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  18. Traveller schreibt:

    ich hoffe, ihr beiden seid wieder fit und die Hemden-Bügel-Aktion (bäh!) ist überstanden

    und schön, dass du wieder „da“ bist
    liegt wohl an der Jahreszeit, denn ich mag jetzt auch wieder bloggend und lesend unterwegs sein

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Fit ist relativ, aber es geht wieder besser.
      Oh ja, die Hemden sind fertig. Aber natürlich liegen schon wieder Hemden zum Waschen da … *seufz*

      Danke. ♥ Ich hoffe, dass ich jetzt auch wieder mehr hier schreibe. Es ist nicht immer leicht, alles unter einen Hut zu bringen. Aber das kennst du ja auch. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  19. ernstblumenstein schreibt:

    Siehst Du, ihr seid krank und der Schweizer merkt nicht mal was davon, weil er selber auch so selten auf Blogbesuch ist, aber bei mir ist es nicht das Kranksein, sondern immer selbsteingebrocktes (was für ein schreckliches Wort) Chaos sprich „zu viel überall dabei sein wollen“, lach… Ich glaube, das ist eine Art Torschlusspanik.
    Ich bin sicher, Du und dein Mann – sind wieder auf Damm !
    Ganz herzliche Grüsse hinunter an den Nieder-Rhein. Ernst

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Es gibt eben auch noch andere Dinge, als den Blog, lieber Ernst. 🙂
      Ja, uns ging es inzwischen besser. Seit gestern habe ich allerdings höllische Halsschmerzen. Dabei werde ich sonst zum Glück eher selten krank. *seufz*

      Herzliche Grüße in die schöne Schweiz,
      Martina

      Gefällt mir

  20. Gabi schreibt:

    Schön, wieder etwas von Dir zu lesen. Aber wie Du siehst, bin ich ja auch nicht immer so regelmäßig da, wie ich es gerne würde. 🙂
    Tut mir leid, dass Ihr krank wart. Ich hoffe, dass ist nun endgültig vorbei.
    Ach ja Hemden bügeln, bzw. bügeln überhaupt. Ich mag es auch so gar nicht. Aber was soll man tun. Muss halt sein.
    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, zurzeit fällt es mir auch alles etwas schwerer hier im Blog, liebe Gabi, da ich zu viel andere Dinge im Kopf habe. Und mit dem Kommentieren komme ich zurzeit überhaupt nicht hinterher. Das ist so viel geworden.
      Die Krankheit, um die es hier geht, ja, die ist vorbei. 🙂 Dafür kämpfe ich schon seit einer Woche mit einer Mandelentzündung. Ich nehme seit 4 Tagen ein Antibiotikum, trotzdem geht es sehr langsam bergauf. Ich frage mich, ob das Antibiotikum überhaupt wirkt. Seit einer Woche habe ich erhöhte Temperatur. Das müsste doch mal weggehen.

      So ist es, ich bügel auch nicht gern, aber es muss halt sein, Herr Buchstabenwiese braucht jeden Tag ein Hemd. Ich versüße mir das immer mit DVD gucken. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Gabi schreibt:

        Ohje, das tut mir leid mit den Mandeln. Kann Dir da nicht viel sagen, weil mir meine schon als Kind rausoperiert worden sind. Aber ich denke, es kann manchmal schon sein, dass es trotz Antibiotika etwas dauern kann, bis man eine Wirkung merkt. Ich kenne das von meinem Sohn, der immer wieder mal Probleme mit den Zähnen und dem Kiefer hat, mit Entzündungen usw. Da dauert es auch oft ein Weilchen bis es für ihn spürbar besser wird. Und ich hab voriges Jahr bei meiner starken akuten Bronchitis zwei Wochen lang die Dinger nehmen müssen und es besserte sich nur sehr langsam. In der ersten Woche merkte ich auch gar keine Besserung. In anderen Fällen gehts einen oft schon am nächsten Tag besser. Kommt vielleicht auf die Art der Entzündung an. Oder – was ich nicht hoffe – sind wir tatsächlich schon relativ resistent gegen die Medikamente?
        Aber Du könntest ja nochmal zum Arzt gehen. Der müsste ja sehen, wenn er Dir in den Hals schaut, ob es besser geworden ist.
        Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute. Und mach Dir keinen Stress wegen Kommentare oder so. Was nicht geht, geht eben nicht. Und es gibt Wichtigeres.

        Was das bügeln angeht. ich kenne das auch mit dem täglichen Hemd. Mein Mann muss auch in der Arbeit Hemd tragen.

        Liebe Grüße
        Gabi

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Ja, ich könnte nochmal zum Arzt gehen, aber ich war ja in der Notfallpraxis, da Samstag war. Die Hausärztin hat also gar keinen Vergleich.

          Besser geworden ist es inzwischen auf jeden Fall, es sah ja verheerend im Hals aus und beim Schlucken war es als würde ich Messer oder Glasscherben schlucken oder so. 😦 Und bei Berührung von außen tat es am Hals weh, da waren wohl entweder die Mandeln oder die Lymphdrüsen geschwollen. So genau kenne ich mich da nicht aus. Das ist weg. Aber so richtig gut ist es noch nicht, obwohl das Antibiotikum gestern aufgebraucht war. Ich habe immer noch etwas Halsschmerzen und der Hals ist immer noch gerötet.
          Na ja, ich muss zugeben, ich bin keine geduldige Patientin 😳 und hätte mich wohl auch zwischendurch immer mal etwas hinlegen sollen.
          Ich habe so was halt selten, dadurch fehlt mir die Erfahrung, was normal ist und was nicht. Ich finde aber 9 oder 10 Tage reichen für eine Halsentzündung. 😦 Nun habe ich auch noch meine Tage, das bessert das Wohlbefinden auch nicht gerade. *seufz*
          Jammer, jammer. 🙂 Genug gejammert. Jawoll, davon wird es auch nicht besser. *mich mal wieder zusammenreiß* 🙂

          Liebe Jammergrüße 😉
          Martina

          P.S. Ich gebe dem Hals noch bis nächste Woche Zeit. Wenn es bis dahin nicht weg ist, dann geh ich mal zur Hausärztin. 🙂

          Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Tu das, denn wenn es nicht besser wird, ist vielleicht eine weiter Antibiotikabehandlung notwendig.
          Und ganz ehrlich, wer ist als Patient schon geduldig? Ich bin es auch nicht.
          Das kann schon sein, dass Dir auch die Lymphdrüsen weh getan haben. Die reagieren auf sowas auf jeden Fall, was auch gut ist, weil das eine Abwehreaktion vom Körper ist. Nur schmerzen die manchmal mehr, als der Verursacher selbst. Man spürt dann am Hals so kugelartige Schwellungen, meist auch unter dem Unterkiefer.
          Wünsche Dir weiterhin gute Besserung.
          Liebe Grüße
          Gabi

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Aha, das wusste ich gar nicht, also das mit den Lymphdrüsen. Der Arzt hat mir überhaupt gar nichts erklärt oder gesagt, was genau ich habe. Ja, dass es entzündet ist, hat er schon gesagt, aber das war es auch schon. Fließbandverfahren, sage ich nur. Ein bisschen mehr reden könnten die Ärzte schon. *seufz*
          Ich bin mir nicht mal sicher, ob er mir das richtige Antibiotikum verschrieben hat.

          Danke schön. ♥

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Leider ist es in den Notfallsambulanzen oft so. Darum meine ich ja, geh lieber noch zum Hausarzt, wenn es nicht besser wird.
          LG Gabi

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Ich hatte bisher noch keine großen Erfahrungen mit Notfallambulanzen. Ich selbst war erst einmal, als mir Bretter aus größerer Höhe auf die Finger gefallen sind und ich nicht wusste, ob die gebrochen sind. Mit Halsschmerzen würde ich normalerweise auch nicht unbedingt dort hingehen, aber da Freitags schon Feiertag war, noch das Wochenende vor mir lag, es immer schlimmer wurde und ich mir schon dachte, dass ich Antibiotika brauche … na ja … Nun bin ich klüger. Man muss sich wohl mit einem Fragenkatalog bewaffnen, damit man überhaupt eine Auskunft bekommt. 🙂
          LG, Martina

          Gefällt mir

        • Gabi schreibt:

          Solche Sache passieren aber auch meistens vor und zu Wochend- oder Feiertagen. Und im Grunde genommen kann ma ja froh sein, wenn man damit wenig bis keine Erfahrung hat.
          Und ja, bei manchen Ärzten muss man sich alles mühsam selbst erfragen. Und ich bin diesbezüglich ein etwas lästiger Patient. 🙂
          Liebe Grüße
          Gabi

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Offenbar muss man heutzutage aber auch ein „lästiger“ Patient sein, liebe Gabi. 🙂

          LG,
          Martina

          Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s