Ziele

P1600944-Web

Ziele

Chaotisch, friedlich, unsortiert,
ein irrer Blick und leicht verwirrt,
so saß sie da an ihrem Tisch
und dacht‘ verblüfft an diesen Fisch.  

Er schwamm auf seinem Weg zum Nil,
total verkehrt, doch das mit Stil,
glücklich schwamm er immer weiter,
war fidel und auch noch heiter.
Zwar fand er nie den Weg zum Nil,
doch schwamm er niemals ohne Ziel.

So saß sie da an ihrem Tisch
und dachte an den blöden Fisch,
wie leicht er doch sein Leben nahm,
obwohl er nie am Ziel ankam.

Sie war noch immer leicht verwirrt,
chaotisch, friedlich, unsortiert,
als sie dachte, dieser Hecht,
hat womöglich auch noch recht.
Denn vielleicht war doch der Nil,
genauso gut wie jedes Ziel.

Martina Hildebrand

Lavendel © Martina Hildebrand 2013

Ich schiebe das Gedicht mal dazwischen. Es passt irgendwie zum zweiten Teil der Gucci-Augenbrauen.

Ob ihr nun zum Nil wolltet und doch „nur“ am heimischen See landet, was spielt das für eine Rolle. Hauptsache ihr habt ein Ziel, macht euch auf und habt Freude auf eurem Weg. Denn ihr wisst ja: Der Weg ist das Ziel.

Ich wünsche euch ein traumhaftes Wochenende und viel Freude auf dem Weg dorthin.

  Martina Hildebrand 

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Auf Reisen, Fotos, Lyrik und so abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Ziele

  1. marijap1 schreibt:

    Vielen Dank für die netten Worte, ein schönes Gedicht und fantastische Bilder!
    Liebe Grüße
    Marija

    Gefällt mir

  2. Dodo schreibt:

    Ha, schlicht genial! In diesem Sinne auch dir ein ziel-, stil- und nilvolles Wochenende! ;0)

    Gefällt mir

  3. kowkla123 schreibt:

    genau, der Weg ist das Ziel, schönes Wochenende, KLaus

    Gefällt mir

  4. einfachtilda schreibt:

    Das Ziel hast du mit wundervollen Worten beschrieben, genau so sollte es sein und dir wünsche ich ein richtig tolles Wochenende.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥ ☼

    Gefällt mir

  5. wordsfromanneli schreibt:

    Lovely poem, Martina! It’s good to have a goal, whether you reach it or not.

    Gefällt mir

  6. tabea schreibt:

    ja das passt zu „gucci-2“ und hat mir ein Schmunzeln entlockt.

    Und die Bilder mag ich gern … 🙂
    liebe Grüße,
    Tabea

    Gefällt mir

  7. Dieser Beitrag ist von Anfang bis Ende so rrrrichtig schön! ☼

    Gefällt mir

  8. helago schreibt:

    Dieses wunderbare Lavendelbild erfreut mein Herz.und meine Seele.
    Deine Bemühungen um den Erhalt des Lavendel werde ich dem französischen Landwirtschafts minister Stéphane Le Foll mitteilen.. Mein Lavendelbildle stammt nicht aus der Provence, sondern aus dem Vorgarten meiner Nachbarin.
    Ja, der Weg ist das Ziel. meinte schon Konfuzius. Das sollten wir immer uns immer wieder vor Augen führen.
    Eine bescheidene Bitte hätte ich: Neuigkeiten von meinem kleinen Freund.

    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

  9. Waldameise schreibt:

    Du hast Ideen, liebe Martina, die sind einfach nur genial!!! Herrlich … gefällt mir! Und genauso ist es …

    Deine Fotos sind auch wunderschön. Ich rieche es … hmmm.

    Ein lieber Abendgruß
    von der Waldameise

    Gefällt mir

  10. kowkla123 schreibt:

    Hallo, ich grüße dich ganz herzlich und hoffe, es geht dir gut, schönen Sonntag für dich, Klaus

    Gefällt mir

  11. twinsie schreibt:

    Schon wieder so ein wundervolles Gedicht! Mein Ziel am Wochenende war *mein See* :-)!

    Schönen Wochenstart und liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

  12. kowkla123 schreibt:

    Liebe Martina, es war einfach nur toll, eine gute Woche wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

  13. Anna-Lena schreibt:

    Köstlich 😆 !!!

    Aber ich will eigentlich nicht zum Nil,
    da protestieren die momentan zuviel.
    Ich bleibe hier,
    ganz bei mir,
    da bin ich sicher
    und daheim
    und genieße den Sonnenschein.
    Der Nil kann warten,
    ich bleibe im Garten 😆

    ♥lich,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  14. Brian68Channing schreibt:

    Liebe Martina,
    wenn man auf dem Weg ist,
    manches Ziel man schnell vergisst,
    plötzlich sieht man um was es geht
    und sich nicht nur um das
    Erreichen dreht.

    Das fiel mir spontan zu deinem Gedicht ein.
    Liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

  15. Gabi schreibt:

    Wie recht Du doch hast!
    Wunderschön das Gedicht und auch das herrliche Foto!
    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

  16. ernstblumenstein schreibt:

    Ich stand am Ufer, wollt über den Nil
    als der Käpt’n der Fähre in Trance fiel
    ich wollt zu den Pyramiden von Giseh
    und wache aus dem Traum, Kopfweh.

    Mein Gedichtlein war natürlich nur ein billiger Abklatsch deines genialen Gedichtes.
    Liebe Grüsse. Ernst

    Gefällt mir

  17. Cassiopeii schreibt:

    Ziele sind was tolles und sie zu erreichen erst recht! Eine schöne Restwoche liebe Martina! Beste Grüße von Cassiopeii

    Gefällt mir

  18. Conchi schreibt:

    Das ist ja ein ganz tolles Foto!!

    Gefällt mir

  19. Conchi schreibt:

    Nein, alle beide sind wunderschön!! 😉

    Gefällt mir

  20. Wally schreibt:

    Liebe Martina
    Herrlich locker formuliert mit einem Augenzwinkern hinter den Zeilen. Und sicherlich wird der Fisch auf seinem gewählten Weg viel mehr sehen, erleben, als wenn er direkt schnurstracks zum Nil gefunden hätte.
    Dass der Weg das Ziel ist, sollte man sich öfters ins Bewusstsein rufen, danke dir fürs Erinnern daran 😉 .
    Ein schönes Wochenende
    wünscht dir Wally

    Gefällt mir

  21. mitlucyumdenblog schreibt:

    Deine Gedicht sind einfach immer super, liebe Martina. Awesome!, wie der Kanadier sagt. Frauchen kommt nämlich gerade von einem langen Road-Trip durch Kanada und da war tatsächlich der Weg sehr häufig das Ziel 😉 1001 Sommergrüße sendet Euch die Lucy

    Gefällt mir

  22. Traveller schreibt:

    Herrlich !
    Mir scheint, es gibt „offizielle Ziele“ und dann noch welche, die man ganz unbewusst erreicht.

    Lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

  23. GZi schreibt:

    Tolle Fotos und herrliches Gedicht! Ach, wenn sich doch bloß nicht immer so viele Zwischen(ziele) einschleichen würden… dann könnte man vielleicht sein Ziel schneller erreichen…. 😉

    Gefällt mir

  24. werner schreibt:

    Tja der Fisch und der Nil…
    Sehr schön. und vielleicht wars gut, dass er den Nil nie erreichte, denn da gibts Krokodile…
    http://wittlicher.wordpress.com/2013/07/10/wo-lebt-das-krokodil/
    🙂

    Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s