Nun ist es passiert …

P1580854-Web … ich habe SPORT gemacht.   

Mittwoch, Donnerstag UND Freitag. Jeden Tag mindestens eine Stunde. Freiwillig!

Einmal angefangen konnte ich gar nicht mehr aufhören.

Wie konnte das passieren? 

All die Bücher über Yoga, Laufen, Walking, Trampolinspringen, Karate und Rückengymnastik, die sich über viiiieeele Jahr hier angehäuft haben, hatten am Ende ihre Bestimmung im Regal gefunden, wo sie bewegungslos ausharrten, für den Fall das …

Dabei klang anfangs alles so motivierend, ich fühlte mich schon beim Lesen olympiareif.
 

P1600290-Web
In Gedanken flog ich – dank des Minitrampolins, das zurzeit als Kleiderständer dient – schlank und fit bis zur Decke und startete innerhalb von 24 Stunden in ein neues gesundes Leben.
Ich lief spielend leicht von hier bis Rom und kam locker und glücklich mit nur zwei Schweißtropfen auf der Stirn dort an.
Ich schwebte, im Körper und Geist entspannt, durch den Alltag und schlug jeden Angreifer in die Flucht.

Leider ist es mit Sportlektüre wie mit allen Ratgeberbüchern. Vom Lesen alleine ist noch keiner Olympiasieger geworden. Man muss dafür tatsächlich vom Sofa aufstehen. *seufz*
Wer hätte das gedacht.

Und was hat mich dazu gebracht, das Sofa endlich zu verlassen?

Eins vorweg: Es war kein Buch.

Ich würde sagen, es ist im Inneren gereift und es war an der Zeit.
Schon länger fühle ich mich trotz täglicher Hunderunde nicht fit. Meine Skoliose ist schlimmer geworden und beeinträchtigt mich inzwischen über das gewohnte Maß hinaus. Und das geht gar nicht.

Nachdem ich am Dienstag bei Anna den Blogartikel: „Und plötzlich fand ich Yoga ein bisschen doof …“ gelesen hatte, sah ich mir wieder einmal ihre DVD-Vorschläge an und begab mich auf die Suche nach der richtigen Yoga-DVD für mich …
Mit den Büchern war das nämlich so eine Sache. Wie soll man sich während des Lesens auf die richtige Weise verknoten, die Balance halten, während man auf die Übung im Buch schielt, dabei noch richtig atmen und entspannt sein …
Ich habe es probiert. Nein, nein, eine DVD wäre da sicher besser. Doch welche war die Richtige für mich? Ganz schön schwierig.
Ich vertagte die Entscheidung …

Am Mittwoch saß ich vor dem PC und grummelte genervt vor mich hin. Mir wollte einfach nichts Vernünftiges für den Blog einfallen und auch so kam ich nicht voran. Ich war unzufrieden. Auf ganzer Linie.
Da kam mir der Gedanke, jetzt und sofort Sport zu machen. Einfach mal mit dem anzufangen, was ich habe und was ich mir extra für den Fitnesszweck zu Weihnachten gewünscht hatte.
Ich zog mich tatsächlich um, warf die PS3 an, legte „Mein Fitness-Coach CLUB“ ein, schob Tisch und Sessel beiseite, legte die Matte auf den Boden, fing an und fand es toll …

Ich testete unter anderem auch ein Work-out aus dem Bereich Kickboxen. Das gefiel mir besonders gut.
Denn ich habe eine Weile Selbstverteidigung gemacht, bis zum ersten Grüngurt. Lang ist’s her. Aber es macht sich doch noch bemerkbar. *freu*
Auch verschiedene Dance Work-outs habe ich ausprobiert.

An der Arme-Beine-Koordination muss ich wohl noch arbeiten …

Und was die Yoga-DVD angeht … Ich denke, ich werde warten, bis ich etwas beweglicher geworden bin. Ich sage nur: Oh je.

Die Frage ist: Werde ich durchhalten?

Ich hoffe es.

Pepper hat mich gestern jedenfalls tatkräftig unterstützt. Als ich nach einem Powertraining auf der Matte lag und die Beine „gestreckt“ *hüstel* rauf und runter bewegt habe, hat er sich solidarisch neben mich gelegt und sich an mich geschmiegt. Er ließ sich durch meine Aktivität auch gar nicht stören. Fand ich irgendwie süß.
Als ich für die nächste Übung im Liegen meine Beine aufstellte, legte er sich unter den Beintunnel. Doch als die Übung losging, wurde es ihm zu ungemütlich.

Es gibt noch einige Work-outs, die ich ausprobieren kann, vielleicht hält mich das bei der Stange äh auf der Matte. Wir werden sehen.

Mein Tipp zum Sonntag: 

Solltet ihr mal unzufrieden und mürrisch sein, dann kann ich euch ein Work-out aus dem Kickboxen empfehlen, das befreit ungemein.

Ich wünsche euch einen zauberhaften, sonnigen und beweglichen Sonntag, und gönnt eurem Sofa einfach mal Entspannung.

Martina Hildebrand 

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese, Neues, Schöne Momente abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

72 Antworten zu Nun ist es passiert …

  1. Anna schreibt:

    Aaaaaaaaaaaaaaahhhhhh…. du hast Sport gemacht?! Hey, das ist ja klasse! Und ich hab dich angepiekst?! Noch besser. 😛

    Ich sage dir, wenn du den für dich richtigen Sport gefunden hast, dann bleibst du dran. Weil es Spaß macht. Und manchmal sucht man halt ein bisschen länger. Vielleicht stehen die Sterne für angehende Sportler auch gerade gut? Bei mir hat’s auch „klick“ gemacht und nachdem ich anderthalb (!!!) Jahre vergeblich versucht habe, aus dem Walken ein bisschen mehr zu machen und mal eine halbe Minute zu joggen, klappt es jetzt plötzlich. (Wird noch verbloggt) Ich hoffe, dass das nicht nur ein Ausrutscher ist. :mrgreen:

    Ich wünsche dir viel Spaß und Durchhaltevermögen! 🙂

    LG Anna

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Jaaaaaaaaa. 😉 So ist es, du hast mich gewissermaßen angepiekst, liebe Anna. 🙂

      Sterne? Ach, da google ich mal. :mrgreen:

      Nee, das glaube ich jetzt nicht. 😯 War eigentlich nur aus Spaß. Ich habe gerade ein Wochenhoroskop von mir gefunden. 3.6. -9.6. Da steht unter Gesundheit tatsächlich, dass ein Mars-Trigon meinen sportlichen Ehrgeiz entfachen könnte. Je mehr Bewegung ich mir verschaffen würde, desto besser würde ich mich fühlen. Und vielleicht würde ich sogar meinen Lieblingssport entdecken…
      Nun bin ich platt. 😯 🙂

      Na sieh mal einer an. Das lässt doch hoffen. Ich wünsche dir, dass dein „Klick“ ein Dauerzustand ist. 😉
      Bei mir hoffentlich auch.

      Danke dir. Auch fürs Anpieksen. Ich wünsche dir auch viel Spaß und Durchhaltevermögen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Anna schreibt:

        DAS sagen die Sterne?!? Mensch, das war doch nur ein Scherz… 😯

        Mal schauen, ob die auch was über beruflichen Erfolg sagen. Aber ich glaube nur daran, wenn es gut aussieht. 🙂

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Ja, wirklich. Ich dachte auch, das kann doch jetzt nicht sein. 😯

          Das mache ich auch so. Bei den Jahreshoroskopen werfe ich die weg, die mir nicht gut genug sind und die, die das versprechen, was mir gefällt, die behalte ich. :mrgreen:

          Gefällt mir

  2. wordsfromanneli schreibt:

    Bravo, Martina!

    Gefällt mir

  3. Anna-Lena schreibt:

    Weiter so! Ist der innere Schweinehund erst einmal gezähmt, geht es plötzlich ganz leicht.
    Der Sommer lockt und der Bikini wartet schon auf dich 😉 .

    Herzlich,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  4. bayernpauline schreibt:

    „Es lebe der Sport, er ist gesund und macht und hort!“ Liebe Martina, wünsche Dir, dass Du das schaffst, was DU möchtest, ein bißchen ist immer noch mehr als gar nix! GLG von der Pauline :-D♥

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Pauline. ♥
      Ich habe gestern auch gleich weiter gemacht. Aber heute werde ich mir wohl mal eine Pause gönnen. War gestern nämlich auch noch im Garten. Also, arbeiten, nicht sonnen. 🙂
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • bayernpauline schreibt:

        Hast Dur Dir dabei auch einen Sonnenbrand eingefangen, liebe Martina? Bei mir ist der ganze Nacken furchtbar verbrannt, habe ich gar nicht bemerkt beim arbeiten im Garten! Bäh! Cremen, cremen! Wünsche Dir noch einen schönen Rest-Sonntag. GLG von der Pauline 😀 ♥

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Nein, ich habe mir zum Glück keinen Sonnenbrand geholt, liebe Pauline. 🙂
          Ich habe nicht so eine helle Haut, daher hole ich mir sehr selten einen Sonnenbrand. Mir fällt gerade auch ein, dass ich die Haare gestern nicht zu einem Zopf gebunden hatte. Der Nacken war also auch nicht frei. 🙂
          Besser ist natürlich vorher eincremen. 😉

          Liebe Grüße ♥
          Martina

          Gefällt mir

        • bayernpauline schreibt:

          Ja, ich weiß, hinterher war ich auch schlauer! Aber ich wollte ja eigentlich nix im Garten arbeiten und hatte nur meinen kleinen Sonnenhut auf, aber wie es so ist, da siehst du da was und dort und schon sind zwei Stunden rum und das bei 28 Grad im Schatten! Und da ich kurze Haare habe, kann ich meinen Nacken nicht so gut schützen wie Du! Liebe Grüße von der Pauline 😉

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Ja, hinterher ist man immer schlauer. 😀
          So geht es mir auch manchmal. Da will ich erst nur das da vorne wegmachen, dann seh ich das noch und das noch und wenn ich schon einmal dran bin …
          LG,
          Martina

          Gefällt mir

  5. bayernpauline schreibt:

    PS: sollte natürlich heißen … und macht UNS hart … Sorry

    Gefällt mir

  6. Sport soll ja Glücksgefühle freisetzen … Habe ich allerdings noch nicht erlebt. Bei mir bewirkt es eher das Gegenteil. Aber vielleicht klappt es ja bei dir? Ich wünsche es dir auf jeden Fall.
    Liebe Grüße
    Iris

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, davon habe ich auch gehört, liebe Iris.
      So richtige Glücksgefühle habe ich dabei auch noch nicht erlebt, glaube ich. Aber mich macht Sport zufrieden. Ich bewege mich eigentlich gerne. Kommt aber darauf an, was und wie. Es darf nicht langweilig sein. Einfache Gymnastik mochte ich noch nie so richtig. Kann ich auch nicht gut. Ich schiebe es immer auf die Skoliose.
      Aber ich mochte schon als Kind gerne laufen, Gummitwist :mrgreen: und andere Hüpfspiele. Etwas mit Power. Und als ich vor Jahren mit Selbstverteidigung angefangen und durchgehalten habe, war ich auch begeistert. Die letzten Jahre allerdings fehlte es mir sehr an Kraft. Ich schiebe das mal auf die Situation und die Depris. Da fiel mir manchmal schon die Hunderunde enorm schwer, mit Beinen wie Blei. Da war es nicht leicht, den normalen Tag durchzustehen, geschweige denn noch Sport zu machen. Aber im Moment fühle ich etwas Kraft in mir und das muss ich gleich ausnutzen. Ich möchte etwas verändern.

      Danke dir.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. meinesichtderwelt schreibt:

    So findet jeder seinen Sport, ich mag Kickboxen auch lieber als 90% aller Yoga-DVDs, bleibe trotzdem bei Anna Troekes Rücken-Yoga, auch wenn’s vielleicht andere Yogis gäbe, und manchmal muss es die Brigitte Fitness DVD sein. Oder das Sofa 🙂 liebe Grüße und schönen Sonntag

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Also, Yoga möchte ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren. Ich habe bei Anna ja schon mitbekommen, dass es da enorme Unterschiede gibt.
      Ich mag da auch gerne etwas Abwechslung. Und auch mal das Sofa. 😉

      Liebe Grüße und dir auch einen schönen Sonntag,
      Martina

      Gefällt mir

  8. Nina schreibt:

    Ich schiele gerade bewundernd zu dir rüber. Bei mir ist der Schweinehund noch zu groß. Aber vielleicht kommt es auch bei mir mal ganz von alleine. Wahrscheinlich habe ich aber auch noch nicht die richtige Sportart für mich gefunden. Ich wünsche dir viel Ausdauer um langfristig durchzuhalten.

    Alles Liebe
    Nina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das ging mir eine ganze Weile auch so, liebe Nina.
      Man braucht die richtige Motivation, um anzufangen. NIcht aufgeben, irgendwann kommt der entscheidende „Klick“ auch bei dir. 🙂

      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  9. kowkla123 schreibt:

    ja, man sollte sich überwinden, schönen Sonntag, Klaus

    Gefällt mir

  10. Cassiopeii schreibt:

    Glückwunsch Martina! Ich sportel auch regelmäßig und fällt es mal aus fehlt mir was…hätte ich nie gedacht! Weiter so und einen schönen Sonntag noch! Grüße an Pepper unbekannterweise 😉

    Gefällt mir

  11. minibares schreibt:

    Liebe Martina,
    eigentlich sollten alle unserer Generation Sport machen, in welcher Form auch immer.
    Schon allein Rücken-Gymnastik kann vieles bewirken. Was du da machst, damit kenne ich mich nicht so aus, von den Begriffen her.
    Aber auf dem Rücken liegen und den Po hoch, das kenne ich auch, lach.
    Dazu habe ich nun jede Menge Übungen zu machen, die mir mein Physio-Therapeut immer wieder aufgibt. Es sind inzwischen etliche…

    Super, dass du endlich was für dich tust. Genau, nur gehen und laufen ist nicht alles.
    Es müssen schon gezielte Übungen sein.
    Jetzt weiß ich auch, was Skoliose ist. Na super!
    Da hast du aber lange gewartet. Nun also auf ein Neues!
    Halte durch, das ist wichtig. Dann hilft es auch. Es ist nie zu spät!
    Alles Gute wünscht
    Bärbel

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Eigentlich sollte jeder ein bisschen Sport machen, egal welche Generation, liebe Bärbel. 😉 Vorbeugen ist immer besser als behandeln.

      Och, das ist gar nicht so schwierig, wie es sich anhört. PS3 = Spielekonsole Playstation 3, dafür eine entsprechende Blu-ray Disc mit Fitnesstraining. Darauf sind verschiedene Trainingssequenzen aus dem Tanzen, verschiedenen Aufwärmübungen, Kickboxen, Pilates, Rückentraining usw.
      Da ich das für mich alleine Zuhause mache, ist das eigentlich kein Ersatz für Physiotherapie, wenn man einen kranken Rücken hat. Aber ich denke, ich kann gut auf meinen Körper hören, weiß, was mir für meinen Rücken nicht so gut tut, dafür lebe ich lange genug mit der Skoliose. Und es ist besser, als nichts zu machen. 🙂 Zumindest habe ich schon ein gutes Gefühl dabei. Und ich merke, dass ich nicht übertrieben habe. Heute gab es eine wohlverdiente Pause, nachdem ich gestern Training UND Gartenarbeit gemacht habe. 🙂 Gartenarbeit ist zum Beispiel etwas, das stellenweise nicht so gut für mich ist, aber es muss gemacht werden und eigentlich mache ich es auch gerne.

      Genau. Super! 😦 Ich hätte gerne darauf verzichtet. Liebend gern.
      Lange gewartet ist relativ, Bärbel. Skoliose ist nicht heilbar und ich habe sie seit ich Teenager war. Es wäre sicher gut gewesen, regelmäßig Krankengymnastik zu machen. Aber du weißt ja, es wird dir gezeigt und dann bist du doch auf dich alleine gestellt. So war es bei mir auch. Ich habe mit 16 Jahren zehn mal Krankengymnastik (damals hieß es ja noch nicht Physiotherapie 😉 ) verschrieben bekommen. Das war nicht mal Einzeltraining, sondern mit 2 anderen zusammen, die etwas anders hatten. Damals wusste kaum jemand was darüber. Es war normale Rückengymnastik, von denen ich die ein oder andere Übung nur zu einer Seite machen durfte. Danach sollte ich das Zuhause selbst machen… Na ja, mit 16 J, wer tut das schon. Ich habe mich früher immer viel bewegt, weil ich einfach so war. Bei Selbstverteidigung, die ich später eine Weile gemacht habe, wird auch sehr auf den richtigen Stand beim Becken und Rücken und so geachtet und auf die Atmung. Und das war auch sehr gut für die Stärkung des Rückens.

      Aber irgendwie hast du natürlich Recht. Was die letzten Jahre anging, da habe ich lange gewartet, bis ich wieder etwas für mich und meinen Rücken getan habe. Mir ging es einfach seelisch sehr schlecht und da rückte das in den Hintergrund.
      Ich hoffe, dass ich jetzt durchhalte, denn ich sehe das auch so, es ist nie zu spät. Etwas verbessern lässt es sich auf jeden Fall. Überhaupt auch fürs allgemeine Wohlbefinden.

      Puh, nu habe ich aber viel geschrieben. Dabei ist meine Skoliose eigentlich etwas, das ich gerne ignoriere. Ich spreche sehr sehr selten darüber. 🙂

      Danke dir. Dir auch alles Gute und liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • minibares schreibt:

        Meine verkleinerten Wirbel 4 uns 5 und die winzige Bandscheibe können auch nicht repariert werden.
        Also bestimmte Übungen, und der PT macht vieles, was ich nicht tun kann.
        Aber er gibt mir immer wieder eine neue Übung auf.
        Letztens hatte ich hier am Schreibtisch stehend, gedacht, tu doch mal was gegen diese komischen Schmerzen in der linken Wade, also dem Bein, was nicht richtig funktioniert.
        Also immer wieder in die Knie gegangen. Denn letztens habe ich es nicht geschafft beim PT runterzukommen.
        Seitdem ist dieser Schmerz, der wie Muskelkater war, aber seit Monaten, weg. ich kann nun die Treppe runter, ohne die Wade zu merken.
        Jippie!

        Klar, dass du mit 16 irgendwie nicht den tiefen Sinn begreifen wolltest. Damals waren die Behandlungen auch noch nicht so gut, denke ich.
        Geh doch mal wieder zum Arzt, vielleicht bekommst du Anwendungen verschrieben….

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Das klingt ja super, liebe Bärbel. Also das mit dem Wadenschmerz, der jetzt weg ist. Das ist ja schon ein toller Erfolg.

          Na ja, Arzt ist bei mir ein Thema, das ich noch gerne ausblende. Ich war schon ewig nicht. Irgendwann gehe ich das auch mal wieder an…

          Gefällt mir

        • minibares schreibt:

          Aber hoffentlich gibt es einen guten Orthopäden.
          Das ist gar nicht so einfach….

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Das ist dabei auch ein Problem. Ich habe gelesen, dass sich kaum ein Orthopäde wirklich gut mit Skoliose auskennt. Gute Orthopäden sind ja ohne Skoliose schon schwer zu finden …

          Gefällt mir

        • minibares schreibt:

          Waaas? Die kennen sich nicht aus damit?
          Aber das haben doch so viele.

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Habe ich jedenfalls in einem Forum für Betroffene gelesen. Sicher wird jeder Orthopäde wissen, was das ist, aber das heißt ja noch nix.
          Der, bei dem ich mal vor viiiiiiieeeelen Jahren war, fand, es wäre bei mir so schlimm, dass eine OP in Frage käme. Und eine OP bei Skoliose ist heftig. Ich war nach dem Arztbesuch total fertig. Die Krankengymnastin musste mich nicht nur rückentechnisch behandeln, sondern auch seelisch wieder aufbauen. 😦 Was sie auch getan hat. 🙂
          Vielleicht hat sich das inzwischen gebessert. Mein Vertrauen ist allerdings sehr begrenzt.

          Gefällt mir

        • minibares schreibt:

          Wie gesagt, vielleicht kann ein Physio-Therapeut ein wenig gerader hinbekommen.

          Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Ja, ein Physiotherapeut kennt sich da bestimmt aus.
          Ich verlasse jetzt den PC, mein Mann wartet unten auf mich. 🙂 Ich wünsche dir einen schönen Abend und eine gute Nacht, Bärbel. ♥

          Gefällt mir

        • minibares schreibt:

          danke, ich drück alle Daumen

          Gefällt mir

  12. brian68channing schreibt:

    Liebe Martina,
    freue mich, dass du das Richtige für dich gefunden hast, sicher wirst du es durchhalten, denn du bist ja jung und dynamisch! Ich gehe seit vier Jahren zum Fitness, spiele Tischtennis und Kegle aller 14 Tage. Besondere Freude macht mir unser Kirchengrundstück, da arbeite ich mich aus und freue mich, wenn alles grünt und blüht.
    Dir und deinen Lieben eine zauberhafte und sportliche Woche.
    Liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Dank schön, lieber Brian.
      Ja, ich hoffe, dass ich durchhalte, es tut mir auf jedenfall gut. Habe heute auch schon mein Trainingsprogramm absolviert. 🙂
      Du machst ja auch eine Menge. So bleibst du fit.
      Einen wunderschönen Montagabend wünsche ich dir und eine zauberhafte Woche.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  13. mitlucyumdenblog schreibt:

    Mach weiter so! Spot hebt die Stimmung ungemein – meine absolute Lieblingssportart (ich mache insgesamt recht viel Sport) ist momentan Zumba: tanzen, Bauch-Beine-Po, Rücken, Kondition, Power, tolle Musik und super Stimmung. Was will man mehr? Sehr zu empfehlen 😉 1001 Grüße von Sylvie mit Lucy

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh ja, Zumba. Das gibt es auch für die PS3, glaube ich. Ich denke aber, das ist noch eine Nummer zu groß für mich, liebe Sylvie. 🙂 Noch etwas zu viel Power. Bei dem Tempo halte ich bestimmt nicht durch. Vielleicht später mal, wenn ich fit und beweglich bin. 🙂 Ich habe erst mal einiges wieder aufzuholen.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  14. Wally schreibt:

    Liebe Martina,
    ich beglückwünsche dich zu deinem Entschluss! Ganz ehrlich. Ich habe in den letzten Jahren – vor allem seit ich ins „Mittelalter“ 😉 eingetreten bin – die Erfahrung gemacht, dass der Körper rapide abbauen kann, Bewegung an sich ist mit dem Äterwerden ja ohnehin schon sehr wichtig, denn das Sprichwort „wer rastet, der rostet“ trifft da wirklich des Pudels Kern. Aber ich musste die Erfahrung machen, dass Bewegung alleine nicht ausreicht.
    Hätte ich beizeiten meinen Rücken regelmässig durch gezielte Gymnastik stabilisiert, wäre das Problem mit meinem Halswirbel zwar dennoch vorhanden – das hab ich ja schon seit meiner Jugend – , aber es hätte sich sicherlich nicht so gravierend dahingehend entwickelt, dass ich im Leben und vor allem beruflich so weit eingeschränkt bin, wie das nun leider der Fall ist.
    Und obwohl ich nun schon seit 1 Jahr in fachorthopädischer Behandlung bin, ist keine Besserung eingetreten. Was kein Wunder ist. Denn die Orthopäden verschreiben Anwendungen nur noch in dem Maß, wie es gerade in ihr Budget passt,nicht mehr nach Notwendigkeit. Dauerhafte wöchentliche Krankengymnastik – so wie ich sie brauchen würde – gibt es nur noch für Senioren. In meiner Altersgruppe sieht es so aus, dass ich nur alle 3 Monate, ein mal im Quartal, ein Rezept für 6 Anwendungen kriege. Ja wie soll das denn helfen? *Kopf schüttel* . – Und der verschriebene wöchentliche Reha Sport bringt mir auch meist nichts, weil es Gruppensport ist, allgemein gehalten, überwiegend Krafttraining, zu wenig gezielte Halswirbelgymnastik für meinen Bedarf. Was logisch ist, denn der Trainer kann sich in der Gruppe bei meist ca 10 Leuten nicht gezielt mit jedem einzelnen befassen, jedem von uns spezielle Übungen für das jeweilige körperliche Problem geben. Es ist somit ein Allgemeinsport, der manchmal gut tut, manchmal auch nicht. Keine Lösung.

    Und so mache ich nun täglich meine eigene Gymnastik, Übungen die mir guttun, mir Spaß machen 😉 , den Rücken stärken,, die steife Schulter etwas lockern. Mein Problem werde ich damit nicht beheben können, das wird bleiben, aber ich kann mir zumindest ohne Tabletten nehmen zu müssen ein wenig Linderung verschaffen, und den Arztbesuch könnte ich mir eigentlich sparen, weil mir die Hilfe, die ich bräuchte, verwehrt bleibt. … Und so bin ich zu dem Schluss gekommen: Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner! 😉 . – Und darum denke ich, dass du mit deiner neu erwachten Lust am Sport auf dem richtigen Weg bist, deiner wachsenden Skeliose entgegenzuwirken. Ich drücke dir die Daumen, dass du es schaffst, weiterhin aktiv dran zu bleiben 🙂 .

    Liebe Grüße,
    Wally

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh, du hast eine Zeitmaschine und bist ins Mittelalter gereist, liebe Wally? 😉

      Scherz beiseits. So ist es, man baut immer schneller ab, finde ich. Hätte ich früher niiiieeee geglaubt. 😳
      Ich denke eine gute Mischung aus Bewegung für die Kondition, Muskeltraining (die Muskeln schwinden im Alter ja auch), Rückentraining und Dehnübungen für die Beweglichkeit ist nicht schlecht.
      Und na klar, wenn man ein Problem hat, dann sind spezielle Übungen wichtig, da wäre ein guter Physiotherapeut natürlich nicht übel. Aber wie ich das überall so lese, wird man nach der Diagnose allein gelassen. Alle drei Monate 6 Anwendungen, das ist echt ein Witz. Da beginnt es gerade zu wirken, dann musst du wieder drei Monate warten und alles war für die Katz. Was für eine Verschwendung von Beiträgen. Wäre doch sinnvoller, wenn man eine ganze Reihe Anwendungen am Stück bekäme, bis es einem besser geht. Danach kann man dann selbst regelmäßig ein paar Übungen machen, damit das gute Befinden anhält.

      Ich war ja schon ewig bei keinem Arzt mehr und noch länger bei keinem Orthopäden. Aber ich erinnere mich, dass ich vor etlichen Jahren sogar mal Massage verschrieben bekommen habe, weil ich Probleme hatte. Doch die Zeit bei einer Anwendung reichte nicht mal aus, um den ganzen Rücken (Skoliose zieht sich ja nun mal über den ganzen Rücken) zu massieren, da eine Seite besondere Zuwendung brauchte. Es ist unglaublich.

      Ich könnte mir zurzeit auch keine private Physiotherapie leisten, da es ja auch ein paar mehr Anwendungen sein müssten, damit es greift.
      Das Buch über Skoliose ist wirklich gut, aber erst mal muss man die Übungen richtig verstehen und umsetzen können. Da kommt es ja wirklich darauf an, dass man es richtig macht, sonst nutzt es nichts. Soweit ich es gelesen habe, gibt es aber bisher sehr wenige, die diese Art von Skoliosegymnastik machen. Ich werde es aber selbst nochmal versuchen, sobald ich ein wenig im Training bin. Dann geht es an die Feinheiten. 🙂 Man muss wirklich am besten alles selbst machen, anders geht es nicht. Bezahlen darf man aber trotzdem.

      Danke fürs Daumendrücken.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  15. Monika schreibt:

    Suuuper 😉 … weiter so.

    Ich brauche morgens als Erstes meinen Kaffee … dann kommt Bewegung … nein, nicht nur der Gang ins Badezimmer, … SPORT … und dann geht´s ab an den Schreibtisch. Ein paar Tage keinen Sport und mein Rücken sagt „Hey, beweg dich“

    Ich wünsche Dir eine fröhliche und sportive Woche

    …….¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨)-:¸.•¨¯`☆
    ……ღ¸.• Liebe Grüße ¸.•¨☆
    ……☆¸.•´ • an Dich¸.•¨¯-:♥:-
    ……..… ღೋ ೋღ
    ……………..`•.¸.•´

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke. 🙂

      Ich brauche natürlich auch erst meinen Kaffee. 🙂 Ich mache erst etwas und esse auch eine Kleinigkeit, denn nach dem Training und dem Duschen muss ich ja auch noch mit dem Hund raus. 🙂

      Oh, meine Rücken hat auch immer gemeckert und die Schulter.*seufz* Ich habe immer gesagt, er soll still sein. Darauf gehört hat er aber nicht. Dann habe ich ihm ein Ballkissen zum Draufsitzen gekauft. Das war schon gut für die Rückenmuskulatur. Aber ganz gereicht hat es nicht. Nun hat er sein Ziel erreicht. Ich mach Sport. 🙂
      Tja, man braucht schon einen Ausgleich, wenn man schreibt.

      Ich wünsche dir auch eine fröhliche und bewegliche Woche. 🙂
      ♥liche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  16. Hase schreibt:

    Liebe Martina,
    WOW, das finde ich gut, was Du da gemacht hast.
    Ich war früher sehr sportlich unterwegs im Turnverein. Mittlerweile mache ich mein Qi-gong und habe auch viele Jahre Yoga praktiziert. Aber die langsamen Übungen und das Atmen beim Qi-Gong liegen mir auch besser. Am Montag in meiner Gruppe haben wir zuerst alle Gelenke gelockert und viele Übungen auch für die Wirbelsäule gemacht. Alles ganz langsam und ohne Anstrengung. Zum Ausgleich fahre ich gerne einmal Fahrrad, aber nur bei schönem Wetter :-).
    An den Rhein hat es mich vor Tagen auch gezogen, um einmal das Hochwasser anzuschauen. Wir sind ja noch gut weggekommen.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und Spaß .
    Liebe Grüße
    Erika 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Und ich bin noch dabei, liebe Erika. 🙂

      Letztendlich ist es egal, welchen Sport wir machen, Hauptsache es tut uns gut.
      Fahrradfahren im Regen macht ja auch nicht wirklich Spaß. 😉

      Ja, da haben wir Glück gehabt, das wir vom Hochwasser nicht betroffen sind. Die Menschen tun mir sehr leid.

      Danke dir. Auch dir weiterhin viel Erfolg und Spaß.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  17. Gudrun schreibt:

    Hut ab, liebe Martina. Ich finde es großartig, wie du dich motiviert hast. Und es sieht so aus, dass dir dein Sporttreiben richtig gut bekommen ist.
    Ach wie ich dich um deinen Hund beneide. Von meinen Katzen ernte ich in solchen Situationen höchstens einen mittleidsvollen Blick, und gut ist’s.:D
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Gudrun.
      Ja, es tut mir wirklich gut. Bis jetzt bin ich auch dran geblieben.

      Ja, Pepper ist da echt goldig. 🙂 Den mitleidsvollen Blick kann ich mir aber auch gut vorstellen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  18. Waldameise schreibt:

    Liebe Martina, hätte gar nicht gedacht, wieviel man über Sport schreiben kann. War jetzt halber Fingersport, bis ich endlich hier unten ankam … lach.
    Also Yoga habe ich auch gemacht, was mir auch sehr gut getan hat. Leider reicht mir die Zeit nicht mehr dazu … aber irgendwann mach ich es sicher wieder.
    Gratuliere dir jedenfalls zu deinem Entschluss … und wünsch dir weiterhin soviel Freude und Erfolg dabei.

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    Gefällt mir

  19. Mia schreibt:

    Wenn etwas so tief aus einem heraus einen plötzlich anspringt, dann ist da ein „Bedürfnis“ erwacht. Es ist kein „Müssen“ mehr oder ein „Ich-sollte-Mal“, sondern einfach Da. Es ist toll, wie das funktioniert, was?

    Gefällt mir

  20. Gabi schreibt:

    Gratuliere, dass Du Deinen Schweinehund (wieso nennt man den überhaupt so?) überwinden konntest. Ich halte Dir die Daumen, dass Du durchhältst. Ich hoffe, es hilft Dir auch ein bisschen bei Deiner Skoliose.
    Ich habs leider noch nicht geschafft, diesbezüglich etwas zu tun. Dabei wäre es schon dringend notwendig. Aber wie Du ja geschrieben hast, es muss bei einem selber „klick“ machen.
    Ach ja, ich habe es nur bis zum Orangegurt gebracht. 🙂 Ist aber schon 30 Jahre her (mein Gott, wie sich das anhört!).

    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Gabi. 🙂
      Das ist eine gute Frage. Warum heißt der Schweinehund Schweinehund? Ich habe da so ein Buch, da gucke ich mal rein. Vielleicht steht was darüber drin. 🙂

      So ist es, der Klick muss bei einem selber klicken. 🙂

      Immerhin. Orangegurt. Muss man ja auch erst mal schaffen. Ich war ja auch nur einen weiter. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  21. Träumerle Kerstin schreibt:

    Dabei bist Du doch so schlank. Ich müsste dringend abnehmen, aber ich schaff es nicht. Sport ist nicht mein Ding. Letztes Jahr raffte es mich auch. Da hatte ich neue Schuhe für die Hunderunden und plötzlich lief ich einfach los. Ein paar Tage war das toll, doch dann hatte ich geschwollene Knöchel.
    Ich wünsche Dir Durchhaltevermögen und Spaß bei der ganzen Sache.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Schlank ist relativ, liebe Kerstin. 🙂 Aber du hast schon Recht, ich bin nicht übergewichtig. Vom Gewicht her könnte ich so bleiben. Allerdings fühle ich mich eher mit etwas weniger wohl. Ich hatte bis 35 J. nur ca. 49/50 Kilo und fühlte mich damit wohl. Das Gute war, ich konnte essen, was ich wollte, ohne zuzunehmen. Das ist leider vorbei. *seufz* Nun habe ich ca. 58 und hätte gerne noch 3 Kilo weniger. Bekomme das Abnehmen aber auch nur leidlich hin, obwohl ich an der Ernährung geschraubt habe. Es klappt nicht so gut.
      Doch deshalb mache ich den Sport nicht. Sondern um mich etwas besser zu fühlen, mehr Kraft zu bekommen und eine bessere Haltung für meinen Rücken.
      Joggen wäre wohl auch nicht mein Ding, ich bin eher der Kurzstreckenläufer. Schnell und kurz. 🙂 Deshalb mache ich auch lieber anderen Sport.
      Danke dir.
      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  22. Elisabeth schreibt:

    Oh, ich drück dir die Daumen, liebe Martina!
    Das klingt klasse!

    Wenn du den ersten Schritt einmal gemacht hast und siehst und spürst wie gut dir das tut, kannst du vermutlich eh nicht mehr aufhören! So ging es mir zumindest, bei jedem Wetter dann auch 😉
    Ich hoffe, ich kann bald wieder meine Laufschuhe anziehen… aber jetzt ist es mir eh noch zu heiß dafür 😉

    Herzliche Sonnengrüße,
    Elisabeth

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Elisabeth. Daumen drücken ist immer gut. 🙂

      Bei jedem Wetter … öh … na ja … habe schon drei Tage kein Training gemacht. 😳 Montag hatte ich keine Zeit, Dienstag war auch irgendwas, gestern war es definitiv zu heiß (über 30 Grad) und heute habe ich zwar angefangen, aber nur eine halbe Stunde trainiert. Ich war noch nicht fertig. Da kam ein Gewitter bzw. es kam näher und ich habe schnell alle Geräte ausgemacht. Manno. 😦 Ich musste mich heute sogar zwischen Blitz und Donner rauswagen, weil Pepper ja trotzdem raus muss. Wir sind nicht weit gegangen und ich habe abgewartet bis es nicht mehr so doll regnete und das Gewitter gerade nicht so nah war, aber wohl habe ich mich nicht gefühlt. Und jetzt? Jetzt scheint die Sonne. Ts. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  23. GZi schreibt:

    Genial! Weiter so! Ich habe in den letzten Monaten auch immer nur gejammert: keine zeit, keine Lust,schlechtes Wetter, zumüde… und vor vier Wochen bin ich einfach wieder Sonntags morgens losgelaufen. Die Stunde für mich hatte mir wirklich gefehlt! Ich fühle mich wieder viel besser und ausgeglichener! Du wirst sehen – es lohnt sich, nicht nur für die Figur!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich fühle mich mit Sport und Bewegung auch besser, liebe Gesa.
      Letzte Woche war nur irgendwie der Wurm drin. Habe nur einmal trainiert. Keine Zeit, Gewitter, Hitze, Kreislauf … irgendwas war immer. Davor habe ich wirklich fast jeden Tag eine Stunde Sport gemacht. Blöd ist, dass ich nach dem Trainieren noch mit Pepper gehen muss. Da habe ich nur ein bestimmtes Zeitfenster. Da darf ich mich nicht zu sehr mit anderen Dingen verzetteln. Ich hoffe, ich finde diese Woche wieder den Einstieg. Für morgen habe ich es mir fest vorgenommen. An der Hitze kann es jedenfalls nicht scheitern. Hier sind nur noch 15 Grad. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  24. winnieswelt schreibt:

    Sport, … wow, … ich kann mich seit März nicht aufraffen 😦
    Ich weiß, wenn ich einmal beginne, kann auch ich nicht aufhören, aber ich hoffe stets immer auf den Erfolg, wenn ich nur DVDs ansehe oder Bücher lese, …
    Leider hilft es doch nicht

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Öh, ja … *räusper* zurzeit mache ich eine kleine Sportpause … 😳 es ist einfach zu warm für mich. Aber ich merke, dass es mir fehlt.
      Blöd ist nur, wenn man einmal pausiert, dann muss man erst wieder einen Anfang finden.

      Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s