Die Prinzen-Rolle …

Froschkönig © Martina Hildebrand 2013Es war einmal ein kleiner Rüde namens Pepper, der lebte ein einfaches Leben in einem kleinen beschaulichen Dorf. Jeden Tag streifte er durch die Natur, beschnupperte ausgiebig die köstlichen Düfte der Hundedamen, markierte sein Reich und verbellte seine Feinde.
Für sein leibliches Wohl sorgte die nette Dame des Hauses, in dem er lebte, während der Herr des Hauses ihm mit seiner täglichen Massage wohlige Schauer über den Rücken jagte. Es war ein herrliches Hundeleben. Er fühlte sich wie ein richtiger Prinz.

Eines Tages klopfte ein Froschkönig an die Tür …  


Froschkoenig-animiert © Martina HIldebrand 2013

„Ach, ist der süß“, rief die Dame des Hauses entzückt und ließ den kleinen Hüpfer eintreten.
Dem Frosch gefiel die Begeisterung der Dame so gut, dass er blieb.

Der kleine Rüde war sehr neugierig. Er schnüffelt am Froschkönig und fragte ihn, warum er denn eine Krone auf dem Kopf trüge.
Der Frosch lächelte und quakte: „Echte Prinzen und Könige tragen nun mal eine Krone.“
Von da an träumte der kleine Rüde davon, ebenfalls eine Krone zu tragen, denn auch er wollte ein echter Prinz sein.

Als er – wie gewöhnlich – die Dame des Hauses mit großen Augen fixierte, um sie zu überzeugen, ihm etwas von ihrem Essen abzugeben, und sie ihm tatsächlich ein Stück von dem gut duftenden Fleisch zusteckte, hatte er eine Idee.
Er glaubte nämlich fest daran, dass die Dame des Hauses in Wahrheit eine gute Fee war, die  Wünsche von den Augen ablesen und erfüllen konnte.
So blickte er sie treuherzig an und wünschte sich eine Krone.

Sie legte den Kopf schief und betrachtete ihn liebevoll: „Was hältst du davon, wenn wir dir mal ein Krönchen aufsetzen, Prinz Pepper?“
Es hatte geklappt, sie hatte ihn erhört.

Krone und Fliege © Martina Hildebrand 2013

Am nächsten Tag zauberte die Fee des Hauses eine Krone und eine Fliege herbei, und ernannte den kleinen Rüden zum stolzen Prinzen Pepper.

Seine erste Amtshandlung bestand darin, sich der Presse zu präsentieren. Außerdem mussten Fotos für den adligen Familienstammbaum gemacht werden.
Prinz Pepper fühlte sich majestätisch und genoss es im Mittelpunkt zu stehen. Nun war er wahrhaftig ein echter Prinz.

Prinz Pepper © Martina Hildebrand 2013

Prinz Pepper © Martina Hildebrand 2013

Prinz Pepper © Martina Hildebrand 2013

Prinz Pepper © Martina Hildebrand 2013

Doch Prinz zu sein war anstrengender, als er gedacht hatte. Er musste eine majestätische Haltung einnehmen, sein Haupt aufrecht halten und allen Schnupperversuchen widerstehen. Es dauerte nicht lange, da wurde es ihm zu anstrengend die Krone zu tragen. Er senkte den Kopf und die Krone fiel zu Boden.

Prinz Pepper © Martina Hildebrand 2013

Fall der Krone © Martina Hildebrand 2013

Er schnupperte an der Krone und fand, dass sie nicht annähernd so gut roch, wie er gedacht hatte. So beschloss er, den Fall der Krone als Zeichen zu nehmen und mit dem gemütlichen Hundeleben vor seiner Krönung weiterzumachen. Denn eins hatte er begriffen. Die Prinzen-Rolle war ermüdend und überhaupt nicht spaßig.

Prinz Pepper © Martina Hildebrand 2013
Müde legte sich der kleine Rüde hin und machte ein Nickerchen. Er träumte von der Dame des Hauses, die ihm ein leckeres Mahl zubereitet, von einer Massage vom Herrn des Hauses und von den herrlichen Düften der Hundedamen.

Pepper © Martina Hildebrand 2013

Und wenn er nicht gestorben ist, dann lebt er noch heute sein herrliches Hundeleben in einem beschaulichen Dorf mit einer guten Fee im Haus und herrlichen Massagen vom Hausherrn …

… und die Krone konnte von ihm aus der Frosch tragen …

Froschkönig © Martina Hildebrand 2013

~ Ende ~

Man sollte sich eben nicht vom prunkvollen Äußeren blenden lassen. Eine Krone zu tragen bringt große Verantwortung mit sich und die kann sehr schwer wiegen. 😉

Passend zu meiner Prinzengeschichte hat Herr Buchstabenwiese mir am Freitag das hier geschenkt.

Froschkönig © Martina Hildebrand 2013

Rose © Martina Hildebrand 2013

Es ist ganz leicht und schmeckt lecker. 

Ich wünsche euch einen zauberhaften Sonntagabend und einen märchenhaften Wochenbeginn.

Überlegt gut, was ihr euch wünscht, vielleicht habt ihr ja schon das, was euch glücklich macht …

                    
        Martina Hildebrand  

 

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Fotos, Geschichten, Tierisch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

55 Antworten zu Die Prinzen-Rolle …

  1. Helmut schreibt:

    Das kleine und feine Döschen von Lindt ist mir auch schon begegnet. Und nur zu gerne hätte ich es verschenkt… Nun fällt mir ein: ich hätte es dem kleinen weißen Tiger mitbringen können – als Ablenkungsmanöver sozusagen.
    Deine kleine Geschichte finde ich einfach wunderbar, liebe Martina, denn mein Freund Pepper kommt sehr ausführlich darin vor…
    Ach ja, etwas ist mir noch aufgefallen: ein schöner Schluß ziert ALLES !!!!!

    Ich wünsche dir eine gute Woche.

    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

  2. wordsfromanneli schreibt:

    So ein feiner Prinz! And a great story.

    Gefällt mir

  3. Beate Neufeld schreibt:

    Ich habe mich allerköstlichst, nein was schreibe ich denn: königlich amüsiert!
    Diese Bildergeschichte ist einfach wunderbar in Szene gesetzt. Sehr kreativ.
    Eine richtige Gutelaunegeschichte.
    Ich wünsche Dir eine königliche neue Woche:
    Beate 😉

    Gefällt mir

  4. twinsie schreibt:

    Was für eine herrliche Geschichte……Prinz Pepper gefällt mir ohne Krone viel besser ……wie recht er doch hat :-)!

    Ganz liebe Grüße zu dir
    Eva

    Gefällt mir

  5. Anna-Lena schreibt:

    Ich schmeiss mich weg. 😆 Herr von und zu Prinz Pepper macht eine ausgesprochen gute Figur.
    Euer Durchlaucht,
    ich lasse liebe Grüße hier 🙂

    Gefällt mir

  6. minibares schreibt:

    Liebe Martina, du kannst aber auch Sachen machen mit eurem lieben Pepper.
    Er macht sich aber gut mit Fliege und Krone, alle Achtung!
    Tja, so ist das mit den Wünschen, nicht alle sollten erfüllt werden, lach.
    Und diese schöne Froschdose, hmmm, die hätte ich auch gern, lach.
    Lass es dir schmecken, liebe Martina.
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      So was macht Pepper auch alles mit, liebe Bärbel.
      Zur Belohnung bekommt er natürlich auch Leckerchen, dann macht es ihm doppelt Spaß. 🙂
      Ja, mit dem Wünschen, das ist so eine Sache. Man sollte sich gut überlegen, was man sich wünscht. 🙂
      Die Dose ist wirklich schön und die Schokolade schmeckt ja sowieso.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • minibares schreibt:

        Dein Pepper ist echt ein Prinz, was er alles mitmacht, das ist schon toll.
        Klar, dass es eine Belohnung gibt, lach.
        Du hast aber auch super Ideen ♥
        Oh jaaaa, die Schoko, dass die schmeckt, dass ist wohl klar 🙂
        Ganz liebe Grüße an dich, liebe Martina
        deine Bärbel

        Gefällt mir

  7. einfachtilda schreibt:

    :mrgreen: hab ich gelacht und gequietscht, obwohl ich so müde bin, das sind ganz tolle Fotos von eurem Prinzen. Wie konntest du ihn bestechen, dass er das so brav mitmachte…*gggggg*.
    so schön liebe Martina und diese Dose ist mir ganz neu, hab ich noch nie gesehen.
    Dir möchte ich eine gute Nacht wünschen und für morgen einen sonnigen Wochenstart.

    Liebe Grüße zu dir von Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh, das Quietschen hätte ich zu gerne gehört, liebe Mathilda. *lach*
      So viel brauche ich gar nicht, um Pepper zu bestechen. Er steht gerne im Mittelpunkt. Es darf nur nicht zu lange dauern und möglichst keine Ablenkung da sein. Aber natürlich hat er Leckerchen als Belohnung bekommen. 😉 Und du hättest sehen sollen, als ich ihm sagte, er solle mich angucken, wie vorsichtig und langsam er den Kopf zu mir gedreht hat, damit die Krone nicht runterfällt. Das war echt der Hammer. Ist schon ein toller Pepper. 🙂
      Die Dose ist wirklich hübsch. Herr Buchstabenwiese hat sie entdeckt und wollte sie mir unbedingt schenken. Da sag ich natürlich nicht nein. 😉

      Ich wünsche dir einen wunderbaren sonnigen Montag.
      Liebe Grüße,
      Martina ♥

      Gefällt mir

  8. bayernpauline schreibt:

    Liebe Martina, was für eine wunder-wunder-schöne Gute-Laune-Bilder-Geschichte! Ich könnt Dich knuddeln. Wünsche Dir eine Gute Nacht und einen guten Wochenstart. GLG von der Pauline:-D♥♥♥

    Gefällt mir

  9. klatschmohnrot schreibt:

    Ach was für eine schöne Geschichte, liebe Martina,
    sie versüßt mir den Wochenbeginn, den ich gerade mit Enkelhund Senta begehe.
    Herzliche Grüße auch an Pepper
    Regina

    Gefällt mir

  10. Anna schreibt:

    Prinz Pepper… herrlich. Er legt auf manchen Fotos aber auch eine wahrhaft königliche Haltung an den Tag. 😛

    Da geht einem direkt am Montagmorgen das Herz auf. Tolle Fotos, eine wunderbare Geschichte und dann noch so leckere Pralinen. Die sind ganz leicht und schmecken lecker? Ehrlich? Und die Dose ist ja auch wunderschön. Würde gewissermaßen als Dekoelement zählen oder so und ehe man was drin aufbewahren kann, müsste man das Zeug halt essen… :mrgreen:

    LG Anna

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh ja, diese königliche Haltung legt er auch ohne Krone manchmal an den Tag. 🙂
      Danke schön. *freu*

      Och ja, leicht ist ja immer relativ, liebe Anna. Wenn man die Dose anhebt, dann ist sie eigentlich relativ leicht. 😉
      Da ich ja schon ein Herz und eine goldene Kugel aus dem Döschen gegessen habe … es sind keine Pralinen mit irgendwas drin, es ist einfach Vollmichschokolade. Zwei Herzen, zwei goldene Kugeln und ein Froschkönig. 🙂
      Ich sehe das so wie du. Es ist einfach Deko, und um die Dose nutzen zu können, MUSS man einfach den Inhalt aufessen. Frau hat keine Wahl. 😀

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  11. kowkla123 schreibt:

    er hat die Krone auf und alle sind ihm Untertan, eine gute Woche wünsche ich dir, Klaus

    Gefällt mir

  12. Beate Neufeld schreibt:

    Ich bin heute nochmal hier und habe wieder ein breites Grinsen im Gesicht. Einfach zu herzig, diese Geschichte. Der Pepper ist klasse! Und Du natürlich auch, denn Du hast ihn so gekonnt in Szene gesetzt.!
    ♥ Beate

    Gefällt mir

  13. Michaela schreibt:

    Oh Martina was für eine süße Geschichte…
    Ich glaube ich könnte im Moment auch ein Märchen gebrauchen 🙂

    Ganz lieben Gruß ♥ Michaela

    Gefällt mir

  14. Gabi schreibt:

    Was für ein wunderbares Märchen mit Pepper in der Hauptrolle. Und die spielte er bravourös, wie man an den süssen Bildern sehen kann.
    Schön aber, dass er draufgekommen ist, dass das Leben als „einfacher Hund“ bei so einem netten Frauchen und Herrchen, doch das bessere und gemütlichere ist.
    LG Gabi

    Gefällt mir

  15. Cassiopeii schreibt:

    Einfach klasse wid er die Krone anschaut als er sie nicht mehr auf hatte! Zu köstlich! Dir eine königliche Woche liebe Martina! Herzliche Grüße Cassiopeii

    Gefällt mir

  16. Träumerle Kerstin schreibt:

    Eine prima Geschichte liebe Martina. Aber ob mit oder ohne Krone: unsere Lieblinge bleiben unsere Prinzen, nicht wahr?
    So ist das mit den Wünsche: Man wünscht sich, was man nicht hat. Und wenn man es hat, ist es gar nicht so toll oder wir wünschen uns wieder was Neues.
    Die Schachtel finde ich niedlich, gibt es die derzeit als Sonderedition? Muss mal Ausschau halten. Die würde zu meiner wachsenden Froschkollektion passen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      So ist es, liebe Kerstin. Auch ohne Krone sind sie unsere Prinzen. 🙂
      Ich weiß nicht, ob es eine Sonderedition ist. Auf jeden Fall hat Herr Buchstabenwiese sie am Freitag bei Rewe entdeckt und sie mir dann geschenkt. 🙂 Also müsste es sie doch zurzeit geben.

      Ich habe gerade mal gegoogelt … sieht so aus, als sei es eine limitierte Edition in 2013. Lieferzeitraum stand da Januar – Februar. Passend zum Valentinstag. 🙂 Musst du einfach mal gucken, ob es die Dose bei euch im Laden noch gibt. Wird ja meist nicht alles sofort verkauft. Jedenfalls nicht so, wie Weihnachten. 🙂 Es gab auch noch andere Produkte aus der Froschkönigserie. Noch eine größere Dose in Form eines Froschkönigs. 🙂
      Wenn du nicht fündig wirst, dann gucke ich gerne noch mal hier für dich, wenn du magst. Einfach Bescheid sagen.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  17. andrea2110 schreibt:

    Herr-lich, liebe Martina, so schön geschrieben. Und Herr Pepper als gekröntes Haupt, ein echter Hingucker! Aber ich kann ihn gut verstehen, Prinz sein ist anstrengend… und er hat ja so ein schönes Leben OHNE Krone – denn seinen Platz bei Dir, den hat er sowieso!
    Nach der Überschrift hab ich jetzt leider Hunger auf Kekse… Prinzenrolle gehört zu meinen absoluten Favoriten, ich geh jetzt mal einkaufen:-). Herzliche Schmunzelgrüsse Andrea

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Andrea.
      Ja, bei mir bzw. uns ist Pepper auch ohne Krone ein Prinz. 😉
      *lach* Na dann wünsche ich guten Appetit. Allerdings sollte man niemals hungrig einkaufen gehen. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  18. tabea schreibt:

    köstlich, die Bilder und die Geschichte dazu 🙂

    liebe Grüße,
    Tabea

    Gefällt mir

  19. Monika schreibt:

    Standing Ovation … einfach königlich deine Reportage 😆

    Ich wünsche dir einen fröhlichen Mittwoch …

    …….¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨)-:¸.•¨¯`☆
    ……ღ¸.• Liebe Grüße ¸.•¨☆
    ……☆¸.•´ • an Dich¸.•¨¯-:♥:-
    ……..… ღೋ ೋღ
    ……………..`•.¸.•´

    Gefällt mir

  20. Dornen schreibt:

    Liebes Prinzen- Pepper- Frauchen,
    ich finde diese Geschichte genial.
    Pepper hat sich mit der Krone hingesetzt wie ein Top Model.
    Ich bin hin und weg!
    Es gibt sicher noch mehr Geschichten von dem kleinen Pepper, oder?
    Ach ja, ist einfach nur schön.
    Liebe Grüße
    Erika

    Gefällt mir

  21. Hase schreibt:

    Liebe Martina,
    wie schön, dass ich so eine süße Geschichte und super Pepper-Prinzenbilder hier antreffe.
    Danke, ich musste schmunzeln. Hoffe, er lebt auch ohne Krone glücklich weiter. Die Dose gefällt mir auch sehr gut, bin so ein Dosen-Fan…..
    http://www.eigentliches.com/2013/06/eigentlich-rot-gesehen/
    wenn Du möchtest, kannst Du mal schnuppern ….
    liebe herzliche Grüße
    alles Gute für Euch
    einen dicken Schmatz an Pepper
    Erika 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, liebe Erika,
      freut mich, dass ich dich zum Schmunzeln bringen konnte.
      Aber na klar, ohne Krone lebt er noch viel glücklicher, viel freier. 🙂

      Ich habe mal geschnuppert. Hach, ich liebe Mohn. Die Blüten sind so schön.

      Herzliche Grüße von mir und ein Schleck quer durchs Gesicht von Pepper,
      Martina 😉

      Gefällt mir

  22. ernstblumenstein schreibt:

    Eine schöne Geschichte ist Dir da gelungen mit dem Schluss „überlegt gut…
    Ich möchte dazu noch ein paar Gedanken anfügen. Ich finde, Wünsche und Glück sind eher schlüpfrige Begebenheiten. Das Glück ist verschwenderîsch und unbeständig. Die Summe des gestalteten Lebens macht „das glücklich sein“ aus. Ich glaube sogar, dass GLÜCKLICHSEIN ein falsches Lebensziel und ein falscher Begriff ist, treffender wäre EIN BESSERES LEBEN LEBEN !!!
    Ich finde, in den nachfolgenden 3 Zitaten gibt es interessante Hinweise zum Thema, die alle nicht auf den ersten Blick les-und erkennbar sind.
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag. Ernst

    – Mache dich nicht so klein! Du bist gar nicht so gross! Sprichwort aus Israel.
    – Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind. Jean Anouilh,
    franz. Autor.
    – Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so
    schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind. Ch. L. de Montesquieu.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, lieber Ernst.
      Ganz besonders auch für deine angefügten Gedanken.

      Ich würde sagen, Glücklichsein sollte nicht das Ziel sein, sondern der Weg. 🙂

      Das Zitat von Ch.L.de Montesquieu gefällt mir besonders gut. Wir halten oft die anderen für glücklicher, weil wir nur das Schöne sehen, aber nicht sehen, wie es im Innern der Menschen aussieht oder was sie dafür tun müssen, auf was sie verzichten, damit es nach Außen so aussieht.
      Aber auch das vom Lebenskünstler gefällt mir gut. Da ist was Wahres dran.

      Ich finde, es gibt auch verschiedene Arten von Glück. Da sind die kleinen Glücksmomente, die wir immer wieder mal erleben. Und dann gibt es das Glück, das im ersten Moment vielleicht nicht so gewaltig erscheint, weil wir uns schon dran gewöhnt haben, doch wenn wir in uns hineinschauen, dann sehen wir es. Und dann die Momente, in denen man sagt „Da habe ich aber Glück gehabt“.
      Das große Glück besteht vielleicht aus der Summe vieler kleiner Freuden und Glücksmomente.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  23. Marion schreibt:

    Was für eine schöne Metapher, liebe Martina!
    Da fällt mir natürlich ein, dass mein Mann mich am Anfang unserer Beziehung erst einmal davon abzubringen hatte zu glauben, dass er ein Prinz sei. Er sagte, er sei ein ganz normaler Mann und ihm war die Krone gleich zu Anfang zu schwer :P. Was ich erst einmal verstehen lernen durfte.
    Herzliche Grüße ❤

    Gefällt mir

  24. winnieswelt schreibt:

    Welch süße Geschichte und welch wundervolles Hundeshooting, … der Frosch könnte gewiss der Mirabella gut gefallen ♥

    Gefällt mir

  25. Pingback: Pepper – Memories … | Buchstabenwiese Blog

  26. Pingback: Türchen Nr. 10 – In Gedenken … | Der Buchstabenwiese Weihnachtsblog

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s