Mirabella – Die Macht ist mit der Muse

Schreiben © Martina Hildebrand 2013

An irgendeinem Tag im Oktober …

Ich saß am Schreibtisch und starrte auf das leere Blatt.

„Fällt dir nix ein?“

Ich blickte auf und sah Mirabella auf dem roten Karteikasten sitzen, ihre Beine baumelten hin und her. Seltsamerweise hatte sie nackte Füße, obwohl sie sonst recht warm angezogen war.
Eine rote Mütze, auf der Schneeflocken rieselten, thronte auf ihrem Kopf. An der Seite blitzten orangerote Locken hervor. Ihr rotes Strickkleid mit Rollkragen reichte bis zu den Knien. Darunter lugten weiße Strickleggins hervor. Auf dem roten Kleid lachte ein Schneemann, umgeben von „rieselnden“ Herbstblättern. Ihre Flügel leuchteten abwechselnd herbstlich gelborangerot und winterlich weiß.  

„Sieht so aus, als könntest du dich nicht entscheiden“, erwiderte ich, ohne auf ihre Frage einzugehen.
„Na, wenn es doch im Oktober schneit?“, grinste sie mich an.
„Aber es regnet …“
„Ja, aber irgendwo schneit es gerade.“

Typische Mirabella-Logik, dachte ich.
„Du kannst ja anziehen, was du willst.“ Ich blickte wieder auf mein leeres Blatt.

Für eine Weile hörte man nur die Regentropfen ans Fenster klopfen.

„Fällt dir nix ein?“, versuchte sie es noch mal.
„Das siehst du doch“, antwortete ich mürrisch.
„Wusste ich es doch“, triumphierte sie, „du brauchst mich mal wieder.“
Ich verdrehte die Augen und sagte nichts.
„Das habe ich gesehen.“ Mirabella sprang vom Karteikasten und tapste auf dem leeren Blatt herum.
„Da steht ja noch gar nix.“ Sie tippte mit dem Zeigefinger auf ihre vollen Lippen und schien nachzudenken.
„Für ein Stück Schokolade flüster ich dir etwas ins Ohr“, meinte sie dann beiläufig und stemmte ihren nackten Fuß gegen meinen Füller, der nutzlos in meiner Hand lag.

Ich seufzte, legte den Füller beiseite und stand auf. „Na gut, dann hole ich uns mal ganz viel Schokolade rauf“.

Was sollte ich machen, die Macht ist mit der Muse …

Martina Hildebrand

Tulpe © Martina Hildebrand 2013

Ich wünsche euch ein zauberhaftes Wochenende und lasst euch nicht dazu verführen, zu viel Schokolade zu essen.

  Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Geschichten, Mirabella, Schreiben abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Mirabella – Die Macht ist mit der Muse

  1. Anna-Lena schreibt:

    Schickst du Mirabella auch mal bei mir vorbei? Der Schoki-Vorrat ist gesichert und sie darf mich gern aich mal inspirieren 🙂 .

    Warme Grüße aus bitterer Kälte,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Mal sehen, was ich machen kann, liebe Anna-Lena. Mirabella lässt sich nicht einfach so schicken, sie ist da etwas eigensinnig. 😉 Aber wer weiß, mit Schoki lässt sie sich vielleicht locken. 🙂

      Herzliche Grüße aus einem kalten Heinsberg *brrrrr*,
      Martina

      Gefällt mir

  2. twinsie schreibt:

    Liebe Martina ich kann nur eines sagen…….deine Zeilen sind einfach *köstlich* ;-)!

    apropos Muse……schau mal…. http://www.flickr.com/photos/43439236@N07/8582548662/

    Wünsch dir ein wunderschönes Wochenende voll süßer kleiner Momente :-)!

    Liebe Grüße zu dir
    Eva

    Gefällt mir

  3. Anna schreibt:

    Wunderschön geschrieben. Ich sehe Mirabella direkt vor mir und wünsche mir meine eigene kleine Muse. Und wenn ich mir was wünschen dürfte, dann wäre es eine lange Mirabella-Geschichte. Hm… weißt du was? Ich wünsch es mir einfach. Was daraus wird, das werde ich ja sehen. 😛

    Zauberhaftes Wocheende wünsche ich dir und Mirabella! 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Anna.
      Wünschen darf man sich alles. 😉 Mal sehen, was mir noch so einfällt. 🙂 Eine Mirabella-Geschichte schlummert sogar noch auf meinem PC. Muss nur noch mal überarbeitet werden. Sie ist etwas länger, aber ob sie lang ist … wobei lang ja immer relativ ist. 🙂

      Wir 😉 wünschen dir auch ein zauberhaftes schokoladiges Wochenende.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  4. Liebe Martina,
    dank der Schokolade wird Mirabella dir bestimmt so einige Tipps ins Ohr flüstern 😉 Und dabei kannst auch du das eine oder andere Stückchen essen. Denn, wie du weißt, sind in der Schokolade Glückshormone. Bei so viel Glück wirst du bestimmt viele tolle Schreibideen haben 🙂 Auf jeden Fall ist dein Text, so wie immer, wunderbar geschrieben 🙂

    Liebste heiter bis wolkige Grüße aus Italien von
    Martina ❤

    Gefällt mir

  5. minibares schreibt:

    Grins, Mirabella weiß halt Bescheid, wie man dich rumkriegt 😉
    Herrlich erzählt, so eine flockige Leichtigkeit, wundervoll, danke dafür ♥
    Liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

  6. kowkla123 schreibt:

    super, ich brauche auch Tipps, mache es gut, klaus

    Gefällt mir

  7. mitlucyumdenblog schreibt:

    Schon geschehen – zu viel Schokolade gegessen 😉 Mirabella gefällt mir, ich kann sie mir richtig gut vorstellen 🙂 Ein schönes Wochenende wünscht Euch Sylvie mit Lucy

    Gefällt mir

  8. Träumerle Kerstin schreibt:

    Zu spät! Ich habe vorhin gerade genascht, weil ich Heißhunger auf Süßes hatte :mrgreen:
    Köstlich Deine Geschichte mit Mirabella wieder! Sei froh, dass Du sie hast. Wir müssen uns alles alleine an den Haaren herbei ziehen 😆
    Hab auch Du ein feines Wochenende, hoffentlich ohne Schnee.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, so eine kleine Muse ist schon Gold wert, liebe Kerstin. 😉 Nicht auszudenken, wenn ich mir das alles alleine ausdenken müsste. 😆
      Danke dir.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, auch hoffentlich ohne Schnee. Hier rieselten gestern ein paar Flöckchen, aber ich habe so streng geguckt, dass sie sich nicht getraut haben liegen zu bleiben. Die restlichen Flocken sind dann lieber oben geblieben. 😉 Kalt ist es aber und Schnee ist nicht unmöglich, aber ich gucke weiterhin streng. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. bayernpauline schreibt:

    So eine liebe Mirabella, kann mir sehr gut vorstellen, wie sie aussieht, nach Deiner tollen Beschreibung. Eine schöne Geschichte. 😀 Ein schönes Wochenende wünscht Dir und Deiner Muse bayernpauline

    Gefällt mir

  10. einfachtilda schreibt:

    Oh jaaaa, diese Mächte 🙄 komme gerade von unterwegs, da war es bitterkalt und ein eisiger Ostwind wehte, jetzt gibt es für mich mal eine heiße Schokolade, die andere gucke ich mir auch noch an…die richtige und mal sehen wer gewinnt, meistens war es immer Schokolinda…die trickst mich aber auch immer aus *schimpf*

    Schönes Wochenende liebe Martina und ein lieber Gruß von Mathilda 😉

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Diese Kälte ist aber auch langsam nicht mehr schön, liebe Mathilda. Der eisige Wind, da friert einem das Gesicht weg. Brrrr.
      Ich habe gestern auch eine heiße Schokolade getrunken und zusätzlich noch ein bisschen Schokolade gegessen. *seufz* Die Kälte ist schuld. So! Da MUSS man ja zu Schokolade & Co greifen. Geht gar nicht anders. 😉

      Einen schönen und angenehm warmen Sonntag wünsche ich dir.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  11. schön wie Du, Dir selber geholfen hast – ich habe gar nicht gewusst das geistige Wesen Schokolade lieben…
    Liebe Grüsse Erwin

    Gefällt mir

  12. Michaela schreibt:

    Ich glaube nun klappt es, nach stundenlangem probieren und googeln kam der gedankliche „Klick“ 🙂
    Ganz, ganz lieben Gruss aus den Bergen, Michaela

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ach, das ist ja schön, liebe Michaela. Freut mich, dass du nicht aufgegeben hast. 🙂
      Würde mich ja doch interessieren, woran es gelegen hat, wie es dir nun doch gelungen ist.

      Lieben Herzensgruß vom flachen Land hinauf in die Berge 🙂 ,
      Martina

      Gefällt mir

  13. kowkla123 schreibt:

    Liebe Martina, ich mache gerne homorvolle Artikel, aber mir fehlen zur Zeit auch etwas die Ideen(ok, meine Frau ist im KH, liegt vielleicht daran), schönen Sonntag, Klaus

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Lieber Klaus,
      du hast sicher gerade nicht so 100 %ig den Kopf frei für humorvolle Artikel. Wenn man sich Sorgen macht, ist das auch schwierig.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend und nochmals gute Besserung für deine Frau.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  14. Hase schreibt:

    Liebe Martina,
    Du hast mit Deiner Geschichte gerade ein Lächeln in mein Gesicht gezaubert. Heute weiß ich auch nicht recht, wohin mit meinen Gedanken und Gefühlen. Habe auch einen Schokoriegel , den ich noch aus Südfrankfreich vor zwei Wochen hatte genascht. Meine Tochter ist letzten Sonntag für 5 Monate nach Nicaragua aufgebrochten. Ich vermisse sie……..
    einen schönen Sonntag wünsche ich Euch
    die Sonne scheint durch den Erker , aber der Wind bläst….
    herzliche Grüße
    Erika 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, liebe Erika.
      Das freut mich. 🙂
      Ist doch normal, dass du deine Tochter vermisst. Fünf Monate ist ja auch nicht gerade kurz.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  15. brian68channing schreibt:

    Liebe Martina,
    kann man mit Schokolade jede Muse reizen?, dann esse ich ab morgen auch mehr. Die Geschichten mit Mirabella gefallen mir ausnehmend gut. Könntest du es dir vorstellen, ein Buch für Kinder herauszubringen,- was ich natürlich dann auch kaufe – und die Geschichten veröffentlichen?
    Ich finde, du bist dafür bestens geeignet.
    Dir eine zauberhafte Woche und liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ob man jede Muse damit reizen kann, das weiß ich nicht, lieber Brian. Meine schon. 😉

      Ich könnte mir vorstellen ein Buch mit Mirabellageschichten herauszubringen, aber ob ich speziell für Kinder schreiben möchte, da bin ich nicht so sicher. Finde ich schwierig, da ich wenig mit Kindern zu tun habe und ich daher nicht weiß, was so angesagt ist und in welchem Alter welches Vokabular vorhanden ist. Vermutlich würde ich es hinbekommen, aber so richtig Gedanken habe ich mir darüber noch nicht gemacht.
      Freut mich aber, dass du es mir zutraust. 🙂

      Dir auch eine zauberhafte Woche.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  16. Mia schreibt:

    Herrlich! 🙂 Ich seh´ schon Mirabella hat Dich gut in der Hand. ABER – übertreibe es nicht mit der Schokolade. Sie bat nur um EIN Stückchen….. sonst wird sie träge und ihr fällt dann auch nichts mehr ein. Außerdem, falls dann zuviel Schoki im Spiel ist – hat sie keinen Grund weitere Inputs zu geben.
    Lieben Gruß von Mia

    Gefällt mir

  17. Waldameise schreibt:

    In der Tat, liebe Martina,

    da hast du einen guten Grund gefunden, um dich mit Schokolade zu versorgen … bzw. deine Muse … lach. Herrlich. Was es bei mir ist, weiß ich nicht, aber da drinnen hockt auch einer, der immerzu danach bettelt … und ich geb doch so gern was ab … seufz … 😉

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    Gefällt mir

  18. tabea schreibt:

    Zum Schokolade-essen muss man mich nicht verführen, das mache ich auch so 😉

    Eine Lächelgeschichte – schön!
    Dir liebe Grüße,
    Tabea

    Gefällt mir

  19. mahatma2062 schreibt:

    Ihr seid ein sehr gutes Team Mirabella und Du. Ich glaube sie hat sehr viele Schwestern ;=)) allesamt überaus frech aber nicht weg zu denken! Herzliche Grüsse….!

    Gefällt mir

  20. Pingback: Mirabella – Bild | Buchstabenwiese Blog

  21. Beate Neufeld schreibt:

    Die kleine liebenswert pfiffig-freche Mirabella gefällt mir ausnehmend gut!
    Ich kann Dich gut verstehen, ihr könnte ich auch nicht widerstehen und würde ganz sicher meine Schokolade mit ihr teilen 🙂
    Das Bild was Du von ihr gezeichnet hast ist klasse geworden.
    Ganz liebe Ostergrüße von:
    Beate

    Gefällt mir

  22. ernstblumenstein schreibt:

    Tja, für was Mirabella alles gut ist – sie kann sogar die Hausherrin dazu bringen, dass Sie für sich selber und Mirabella Schokolade zum naschen holt. Also, wenn Du mir mal Mirabella schickst, würde ich Mirabella Toblerone à discrétion schenken.
    Also, mir scheint, Mirabella und Du verstehen sich glänzend. Du schlüpfst behend in alle möglichen Rollen, die Du mit deiner Fantasie möglich machst und erzählst leichtfüssig und mit viel Verve die Geschichte über die Macht mit der Muse, die mir sehr gefällt. Martina, Du sollst einen ersten Erzählband veröffentlichen, geschrieben hast Du in sicher schon, da bin ich sicher. Eines solltest Du NICHT – WARTEN.
    Ich bin über 2 Wochen nicht mehr hier gewesen, ich mache zuviel – habe wieder was Neues angefangen – muss aber wieder zurück buchstabieren. Zu viele Buchstaben 😉 .
    Danke Dir für deinen Besuch bei mir, hab noch gar nicht gelesen.
    In drei Wochen bin ich an der Wärme – Ferien in Südfrankreich! Und wie ich mich freue.
    Dir und den Deinen wünsche ich frohe Ostern. Liebe Grüsse. Ernst

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Da würde Mirabella vermutlich nicht nein sagen, lieber Ernst. 😉

      Herzlichen Dank für das tolle Kompliment. Wow. Ich freue mich gerade sehr darüber und schiebe für einen Moment alle Zweifel beiseite.

      Zu viel machen, das kenne ich. 🙂 Da verzettelt man sich leicht.

      Ich wünsche dir und deiner Familie ebenfalls ein frohes Osterfest und dir viel Spaß mit den Buchstaben. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  23. Traveller schreibt:

    selbst wenn die Schokolade keine Inspiration bringt, bringt sie auf jeden Fall Genuss und ein bisschen Glücksgefühle 😉

    lieben Gruß – auch an Mirabella –
    Uta

    Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s