Vorbote, Bücher, Geburtstag und Technik …

Froschkönigin © Martina Hildebrand

Am Montag schien tatsächlich die Sonne im Buchstabenwiese-Land. Der Himmel war blau und die Luft war herrlich. Obwohl die Temperaturen im Keller waren, kam es mir fast warm vor. Da haben Pepper und ich unsere Hunderunde kurz entschlossen um ein weiteres Felderareal vergrößert.

Als wir losgingen, habe ich ihn gesehen. Er war klein gelb und wunderschön: ein Vorbote des Frühlings. Ist das nicht ein verheißungsvoller Anblick?

gelber-Krokus © Martina Hildebrand

Entschuldigt, dass ich mich im Moment so rar mache. Ist gar keine Absicht. Ich komme nur einfach nicht dazu, etwas für den Blog zu schreiben. Ich weiß nicht mal wieso. Außer, dass ich gerade sehr mit meiner Technik beschäftigt bin. Am PC gab es nach der Neuinstallation noch das ein oder andere einzurichten. Dann hat mir Herr Buchstabenwiese zum Geburtstag einen Ebook Reader geschenkt, der sein Übriges dazu tat, mich zu beschäftigten … 

Tulpenstrauß © Martina Hildebrand

Als Ebook Reader populär wurden, war ich vollkommen gegen so ein Ding. DAS sollte meine Bücher ersetzen? Das wäre ja so, als würde man meinen Pepperschatz durch einen Stoffhund ersetzen. Nee, nicht mit mir.

Ich lese meine Bücher nicht nur, ich mag sie auch gerne in der Hand halten und ansehen. Niemals würde ich eine Seite absichtlich knicken oder ein Eselsohr rein machen. Wenn ich an einem Regal vorbeigehe, in dem die Bücher nach Autoren und Genres sortiert sind, wenn möglich noch nach Farben, dann geht mein Herz auf und ich muss lächeln. Manchmal streiche ich flüchtig dabei über die Bücherrücken und erinnere mich an die ein oder andere Geschichte, die ich gelesen habe.
DAS kann so ein Ding auf gar keinen Fall, so dekorativ dastehen und DAS in mir auslösen.

Buecherregal © Martina Hildebrand

Ich beobachtete die Entwicklung also äußerst skeptisch. Horrorvorstellungen schlichen sich in meinen Kopf. Eine Welt ohne Bücher stand uns bevor. Kinder würden irgendwann fragen, was ein Buch sei. Was für ein furchtbarer Gedanke. Alle wunderbaren Abenteuer wären als Abenteuerklumpen in so ein kleines Ding eingesperrt.

Natürlich war ich auch neugierig, und es gab Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen waren, wenn ich da an meine überquellenden Regale denke … Außerdem mag ich ja technische Geräte, und wenn ich könnte, wie ich wollte, dann … Tja, leider hat mein Portemonnaie so gar kein Verständnis für meine Technikbegeisterung …

Mit der Zeit kam ich zu dem Entschluss, dass dieses Leseding meine Bücher gar nicht würde ersetzen müssen. Nein, ich könnte es zusätzlich nutzen. Schließlich lag die Entscheidung bei mir. Welche Erkenntnis.

Geburtstagskarte von Hartung

So überlegte ich in den letzten Monaten ob und wenn ja, welches Gerät für mich infrage kommen würde. Wie viel Geld wäre ich bereit auszugeben? Günstig waren diese Dinger ja nicht gerade, dafür, dass sie eigentlich überflüssig waren. Schließlich konnte man ja auch ohne Lesegerät Bücher lesen. Welches Format sollte es können? Wollte ich mich an einen einzigen Onlinehandel binden?

Besonders Letzteres widerstrebte mir, obwohl ich sonst gerne dort einkaufe. Entschied ich mich aber für ein anderes Gerät, müsste ich meine Ebooks woanders kaufen. Dennoch, ich bin nun mal eine Wassermannfrau, also kein Typ, der sich gerne zwangsweise bindet. Habe ich das Gefühl frei zu sein und bin ich zufrieden, bleibe ich auch so treu verbunden. Ganz freiwillig.

So richtig entscheiden konnte ich mich nicht. So landete weder zu Weihnachten noch zum Geburtstag ein Ebook Reader auf meinem Wunschzettel. Meistens stehen da sowieso nur Bücher drauf. 🙂 Aber Herr Buchstabenwiese ist ein Mann, der auch schon mal zuhört, wenn seine Frau sich etwas wünscht, und der solange sucht und sich informiert, bis er das Passende gefunden hat. So hat er mir einfach diesen Ebook Reader zum Geburtstag geschenkt.  

Ebookreader © Martina Hildebrand

Es ist ein Kobo Glo. Interessant ist, dass ich genau mit diesem Gerät vor Kurzem geliebäugelt hatte. Sogar die Farbe hätte ich gewählt. Er ist im Rücken türkisblau. Ich tue mich nur so schwer mit Entscheidungen und schiebe sie gerne auf. Nun hat mein Mann mir die Entscheidung abgenommen und mich ganz nebenbei wieder einmal überrascht.  Ich hatte nämlich keine Ahnung, was ich geschenkt bekommen würde.

Da ich null, so absolut gar keine Ahnung davon hatte, wie das mit Ebooks und Ebook Readern überhaupt funktioniert und dieses wirklich tolle Gerät leider keine ausführliche Bedienungsanleitung dabei hat (was bisher der einzige Minuspunkt bei dem Gerät ist), habe ich erstmal rumprobiert und ordentlich geflucht, bis ich raushatte, wie man ein Buch auf dieses Ding bekommt. Fast wäre es zum Fenster rausgeflogen.

Herr Buchstabenwiese schmunzelte und meinte: Ich hoffe, dein Verhältnis zu dem Ebook Reader wird bald besser.
Aber klar, inzwischen habe ich einiges herausgefunden und mich mit ihm angefreundet. Man kann wirklich sehr gut darauf lesen. Absolut topp.
Ich fluche auch oft über meinen PC, wenn etwas nicht sofort funktioniert, und ich liebe ihn trotzdem. 
Außerdem lächelt mich der kleine Kobo Glo immer so nett an, da kann ich gar nicht lange böse sein.

Froschkönigin © Martina Hildebrand

Natürlich habe ich auch noch ein paar richtige Bücher von meiner Wunschliste bekommen. Was wäre ein Geburtstag ohne Bücher. 

Genau auf meinem Geburtstag kam auch ein Päckchen von meiner Schwester und meinem Schwager an. Was habe ich mich gefreut. Ich muss das mal zeigen. Erst lächelten mich diese süßen Bären an …

Geburtstagspäckchen © Martina Hildebrand

… dann kam das zum Vorschein …

Geburtstagspäckchen © Martina Hildebrand

Ist das nicht liebevoll eingepackt?  Es war ein Buch drin. *freu*  „Die Teerose“.

Geburtstagsgeschenk © Martina Hildebrand

Diese tollen Bücher habe ich alle zum Geburtstag bekommen … 

Bücher © Martina Hildebrand

Vielleicht gibt es ja mal wieder die ein oder andere Rezension hier im Blog, wenn ich sie gelesen habe. Ich kann mich nur nicht entscheiden, welches ich zuerst lesen soll.

Apropos Geburtstag. Ich möchte mich hier noch mal ganz herzlich für alle Glückwünsche bedanken, die ich per Kommentar, E-Mail, Facebook, SMS oder Post bekommen habe. Danke.

Tulpenstrauß © Martina Hildebrand

So, und nun gelobe ich wieder einmal Besserung. Nachdem ich die Technik jetzt voll im Griff habe, dürfte auch wieder Zeit zum Schreiben bleiben. Na ja fast, seit der Neuinstallation stürzt mein Wordprogramm des Öfteren ab. Da muss ich noch mal gucken.

Einen zauberhaften Mittwochabend wünsche ich euch allen.

Martina Hildebrand


Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Frühling, Gezeichnet, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese, Neues, Schöne Momente abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Antworten zu Vorbote, Bücher, Geburtstag und Technik …

  1. Mathilda schreibt:

    Huhu, hab schon mal gelesen, komme morgen wieder, muß dringend etwas arbeiten….bis daaahahaaaaan 😆

    Gefällt mir

  2. Nina schreibt:

    Deine ersten Wort über den Ebookreader hätten auch von mir sein können. Ich liebe Bücher, aber nur die echten. Ich muss das Papier riechen und spüren, erst dann ist es für mich lesen. Und so ein Bücherregal hat etwas beruhigendes und heimeliges für mich. Deshalb habe ich auch noch kein so ein Ding und es steht auch nicht auf dem Wunschzettel.

    Ich wünsche Dir viel Spaß und einen schönen Tag
    Alles Liebe
    Nina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das kann ich gut verstehen, liebe Nina. 🙂
      Wie gesagt, so ein Gerät kann die Bücher nicht ersetzen. Auch für mich nicht. Ein Haus ohne Bücher könnte ich mir nicht vorstellen. 🙂

      Danke dir. Ich wünsche dir einen zauberhaften Tag.
      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  3. Beate Neufeld schreibt:

    Hallo liebe Martina, ich freue mich von Dir zu lesen. Du bist reich beschenkt worden 🙂
    Ganz viel Freude wünsche ich Dir mit all den Geschenken!
    E- Book Reader: Nee, für mich ist das nach wie vor nix, kann ich mich nicht mit anfreunden.
    Dein Krokuss ist wunderschön und ich hoffe, dass er recht behält und bald der Frühling einkehrt.
    Herzliche Grüße von:
    Beate

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Beate. 🙂

      🙂 Kann ich gut verstehen.
      Ich habe inzwischen noch mehr Krokusse gesehen. Noch ist es kalt, nachts Minusgrade, aber gestern schien schon wieder die Sonne, zumindest einen halben Tag lang, unglaublich. 🙂 Und gerade scheint sie auch. Der Frühling steht schon vor der Tür. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  4. Mia schreibt:

    Alles Gute noch zum Geburtstag von mir.
    Was den Frühling angeht – bei mir ist es S..kalt. Immerhin gibt es in den Blumenläden schon Tulpen. Ansonsten kannste das Wetter grade echt knicken.
    LG Mia

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Mia.
      Na ja, heute Morgen hat noch die Sonne geschienen, es waren zwar Minusgrade, aber es war wolkenlos. Jetzt gucke ich gerade aus dem Fenster und sehe, dass es schneit. 😯 So viel zum Frühling. 🙂
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  5. mitlucyumdenblog schreibt:

    Happy belated Birthday, liebe Martina! Tolle Geschenke und ein wunderschöner Geburtstagstisch! Mit dem Kobo Glo sprichst Du mir aus dem Herzen – ich hatte ihn auch schon im Visier, habe ihn aber vorerst wieder ausgeblendet. Ich sitze sowieso schon so viel vor dem Bildschirm … Dir weiterhin viel Spaß beim Lesen aller Art wünscht Sylvie mit Lucy

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Sylvie und Lucy. 🙂
      Ich habe den Kobo Glo ja noch nicht lange, aber bisher bin ich sehr zufrieden. Kann ich nur empfehlen.
      Der Kleine ist ja in dem Sinne kein Bildschirm … öh … 😉
      Ich werde aber auch weiterhin überwiegend richtige Bücher lesen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. kowkla123 schreibt:

    habe es echt nicht gewusst, da möchte ich dir nachträglich zum Geburtstag gratulieren und dir immer eines mehr wünschen, als du dir selber wünschen kannst, wünsche dir einen schönen Tag, Klaus

    Gefällt mir

  7. twinsie schreibt:

    Vorerst mal nachträglich alles Gute zum Geburtstag der lieben Wassermannfrau ;-)! Auch ich konnte ich mich bis jetzt nicht für einen Ebook Reader entscheiden, aber wer weiß, vielleicht bekomm ich mal einen geschenkt ;-)! Krokus ist bei uns weit und breit nicht zu sehen……alles rund um mich ist weiß!!!!!! Ich will Frühling haben :-)!!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön. liebe Eva. 🙂
      Ja, wer weiß. 🙂
      Oh je, immer noch alles weiß? Bei uns schneit es heute zwar auch immer mal wieder, aber so richtig liegen bleibt es hier nicht. Und die Sonne kam zwischendurch raus. 🙂
      Ich schicke mal ein bisschen Frühling rüber. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  8. Mathilda schreibt:

    Tolle Bilder zeigst du wieder und zu deinem Geburtstag bist du reichlich beschnekt worden.
    Die Tulpen sind ein Traum und was den E-Book Reader angeht, den hatte ich auch schon im Visier, aber ich lese nach wie vor zu wenig und wenn ich deine Bücher so sehe, dann würde es mich reizen, eins davon zu lesen, sag aber nicht welches, die Entscheidung wirst du schon selber treffen 😀
    Und wie immer ist heute so ein düsterer Tag, immer mal wieder Schnee und ich hab einen steifen Nacken…bitte Mitleid :mrgreen:

    Liebe Grüße zu dir von Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich liebe Tulpen. ♥ Leider sind sie nun alle verblüht. Habe vorhin noch die kläglichen Reste weggeworfen, die eigentlich schon längst in den Müll gehört hätten.

      Soll ich mal raten, welches Buch du meinst? Ich tippe auf Wunschfigur. :mrgreen: Das habe ich auch schon angefangen. 😉 4 Kilo Winterspeck müssen wieder runter, bevor es immer mehr wird. Vielleicht noch eins mehr, als Puffer sozusagen. 🙂

      Okay, ich schicke jetzt gaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Mitleid zu dir, du Ärmste. ♥♥♥ So, jetzt reibe ich dir noch den Nacken ein. *reib*
      Besser? 😉
      Bei uns rieseln auch ab und zu ein paar Flocken vom Himmel, aber es bleibt nicht liegen. Immerhin habe ich heute schon die Sonne gesehen. Nicht den ganzen Tag, aber heute Morgen und zwischen durch mal ein bisschen. Nun ist es dunkel, aber sollte ich morgen die Sonne sehen, dann schicke ich ein paar Strahlen rüber.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Mathilda schreibt:

        Tulpen kaufe ich mir jede Woche einen neuen Strauß und GENAU DAS Buch :mrgreen:
        Wir Frauen halt…ich kann das Naschen nicht lassen 🙄

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          :mrgreen:
          Da bist du nicht alleine. 😳 Wir haben die letzte Zeit auch wieder viel zu viel genascht. Früher machte mir das ja nix, ich konnte naschen so viel ich wollte, hach war das schön. Aber jetzt muss ich auch immer aufpassen. *seufz* *tiefseufz* 😦

          Ich kaufe mir auch jede Woche ein paar Tulpen. Ein bisschen Frühling ins Haus, das muss sein.

          Gefällt mir

  9. minibares schreibt:

    Liebe Martina,
    das war ja mal eine tolle Überraschung. Mein Mann schaut auch öfter nach einem Reader.
    Ich selbst lese nur noch sehr selten.
    Heute kam echt mal ganz kurz die Sonne raus. Aber es hat gerade wieder geschneit, bleibt aber nicht liegen.
    Wie schön, dass du so nette, tolle Geschenke bekommen hast. Ich freue mich mit dir 🙂
    Deine Bärbel

    Gefällt mir

  10. Helmut schreibt:

    Liebe Martina,
    dein Geburtstag ist fest in meinem Terminplaner notiert. Und ich hatte auch vor, dich mit Lesestoff zu versorgen, aber meine grauen Zellen sind auch nicht mehr das was sie einmal waren – kurzum ich habs vergessen. Dafür bitte ich um Nachsicht. UND: ein LEBEN OHNE BÜCHER kann ich mir nur schlecht vorstellen.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Lieber Helmut,
      natürlich freue ich mich immer über Lesestoff von dir, aber du bist doch nicht dazu verpflichtet. 🙂

      Ich könnte mir ein Leben ohne Bücher auch nicht vorstellen. Auf keinen Fall.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  11. brian68channing schreibt:

    Liebe Martina,
    alles erdenklich Gute, nachträglich zu deinem Geburtstag. Wünsche dir viel Freude, Gesundheit und Segen im neuen Lebensjahr.
    Für mich sind Bücher nach wie vor wertvoll, auch bei mir stehen fast überall Bücher herum. Ich habe sogar mal bei Freunden, welche im Bad stehen sehen!
    Bei uns schneit es heute wieder einmal, von Krokussen ist nichts zu sehen, vielleicht schwindet die Schneedecke bald und der Frühling kann seine Wunder wirken.
    Dir ein frohes Wochenende und liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, lieber Brian.
      Ich bin sozusagen mit Büchern aufgewachsen, daher bedeuten sie mir auch viel. 🙂
      Bücher im Bad, ja, warum nicht, wer es mag. 🙂
      Bei uns rieseln heute auch immer wieder ein paar Schneeflocken, dazu lugte ab und zu ein Sonnenstrahl durch die Wolken. Seltsam, aber irgendwie schön, denn es bleibt nichts liegen, dazu ist es zu wenig.
      Der Frühling wird schon kommen, da bin ich ganz zuversichtlich.

      Ich wünsche dir ein zauberhaftes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  12. morgenrot schreibt:

    Hallo Martina,
    Von irgendwoher bin ich in deinen blog gestolpert. Er gefällt mir. Sehr bunt Gemischtes. Und auch ich liebe Bücher. Im blog schreibe ich auch schon mal eine Rezension, wie auch zu Marina. Aber ich habe schon einen sehr eigenen Blickwinkel. 🙂 Lieben Gruß und ich komme bestimmt wieder. morgenrot

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Wie schön, dass du hier hereingestolpert bist. 🙂 Herzlich willkommen.
      Ich habe schon mal bei dir gelinst, bei der Rezension Marina. Da war ich einfach zu neugierig. 🙂 Ich komme aber noch mal in Ruhe zu dir, ich hatte zu wenig Zeit.
      Ein eigener Blickwinkel ist doch völlig in Ordnung. 🙂
      Das freut mich.
      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  13. tabea schreibt:

    Von mir auch nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Viel Blau, viel Sonnenblumen, viel Meer … 😉
    Ich lese seit geraumer Zeit sowohl „digital“ als auch im guten, alten Buch … es hat beides sein Gutes. Von den eBooks kann man halt auch eine ganze Bibliothek mit in den Urlaub nehmen und es fällt kaum ins Gewicht. Und im Bett liest es sich auch ganz gut mit dem Reader – und stört den Partner wesentlich weniger als eine Lampe 😉 und im Wohnzimmer kann man auch bei Kerzenlicht lesen, und man kann sich die Schrift so groß einstellen, wie man mag … usw.
    Aber ich blättere nach wie vor auch gern und manches Buch will ich unbedingt im Regal haben.
    Zum Glück gibt es ja kein „entweder oder“ … ich mag beides.

    Liebe Grüße,
    Tabea

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Tabea. 😉
      Ach, stimmt ja, auf die Idee, das Licht auszumachen bin ich noch gar nicht gekommen. *lach* Muss ich mal ausprobieren. Herr Buchstabenwiese sagt zwar immer, ihn störe das Licht nicht, aber …
      Genau, es gibt da kein entweder oder, es geht beides. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  14. kowkla123 schreibt:

    Liebe Martina, danke für deinen Besuch und ja, das letzte Bild habe ich auch übersehen,hoffe, es geht dir gut und drück die Daumen, dass es dem Frühling gelingt, den Winter zu verjagen, hier ist ein eisiger Wind, schönen Freitag, Klaus

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Gerne, lieber Klaus.
      Ein eisiger Wind herrscht hier auch. Es tat richtig im Gesicht weh, als ich mit Pepper über die Felder gelaufen bin. Nicht schön.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  15. Waldameise schreibt:

    Liebe Martina, auch von mir ein verspäteter Gruß und beste Wünsche zum Geburtstag. Bei dir ist ja schon der Frühling eingezogen, wie schön. Wenn ich in meinem Wohnzimmer mit den Wänden voller Bücherregale sitze, komme ich mir schon selbst etwas antiquiert vor … lach.

    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    die Waldameise

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Waldameise.
      Ja, ich bin irgendwie schon auf Frühling eingestellt, obwohl ich sonst den Winter auch mag. Aber nun will ich Frühling. Farben, Blumen, Sonne. 🙂
      Antiquiert… *lach* Ach was. Ich träume noch immer von einer ganzen Wand mit Bücherregalen bis unter die Decke. Mit Leiter davor. 🙂
      Andererseits sind Antiquitäten ja wertvoll. 😉

      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  16. Hase schreibt:

    ♥ ♥ ♥ 🙂 😆

    Alles Gute und Liebe zu Deinem Geburtstag nachträglich
    wunderschöne Bilder, liebe Martina, vielen Dank
    herzliche Grüße
    Erika 🙂

    Gefällt mir

  17. Träumerle Kerstin schreibt:

    Da kann ich nicht viel dazu sagen, habe nicht solch ein Teil und werde es wohl auch nie haben. Aber ich habe in 3 Tagen 2 Bücher durchgelesen! Jetzt müsste ich nachschauen, ob Du das bei mir gelesen hast. Egal. 1. „3096 Tage“ von Natascha Kampusch. Da kann man nicht aufhören, da muss man lesen! Und nun will mich meine Nachbarin (die mir die Bücher geliehen hatte) mit ins Kino nehmen. Ich zweifel noch, ob ich mir das ansehen will. Es ist so grausam, aber auch Zeugnis eines unglaublichen Überlebenswillens eines Kindes.
    Nr. 2 „Ich weiß du bist da“. Da hab ich auch bis zum Schluss gerätselt, wie denn nun die Wahrheit ist.
    Tulpen habe ich mir gestern auch gekauft. Vor lauter Winter-Frust gleich 3 Sträuße im Discounter. Das musste sein 🙂
    Komm gut ins Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Man sollte nie nie sagen. 😉 Vor einiger Zeit hätte ich auch noch nicht damit gerechnet. 🙂
      Ja, ich erinnere mich, dass ich das bei dir gelesen habe, liebe Kerstin. Da hast du ganz schön viel gelesen, da muss es schon fesselnd gewesen sein. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Buch von Natascha Kampusch lesen will. Das ist ja keine Fiktion, sondern wahr. Andererseits ist es bestimmt auch sehr interessant und (grausam) berührend. Aber wenn ich es geliehen bekommen hätte, würde ich es auch lesen.
      Ich hatte mal einen Thriller gelesen, in dem eine Frau entführt und gefangen gehalten wurde. Sie wurde dann schwanger, das Kind ist später gestorben. Irgendwann konnte sie sich befreien. Das war schon ziemlich heftig, es war so real geschrieben. Jedenfalls soweit ich das beurteilen kann. Grausam.
      Genau, Tulpen müssen jetzt einfach sein. Habe mir heute auch wieder zwei Sträuße mitgebracht. 🙂
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  18. Traveller schreibt:

    Liebe Martina,
    ich lese erst jetzt, dass du Geburtstag hattest und möchte dir ganz arg verspätet aber nicht minder herzlich noch gratulieren. Alles, alles Gute für dich!

    Das Thema e-Book-Reader stand bei mir vor gut zwei Jahren auf dem Plan. Damals wurde es der vom großen Internethändler mangels guter Alternativen (Lesbarkeit und Preis). Gedacht war er vor allem für unterwegs, denn im Wohnmobil kann ich schlecht den halben Bücherschrank mitschleppen.
    Ich gestehe: Ich nutze ihn fast gar nicht, weil ich immer noch viel zu viele Bücher in Papierform kaufe. Zum Lesen komme ich im Alltag nur wenig, da muss ich dann im Urlaub die Bücher „abarbeiten“ und packe doch Gewichte ins Wohnmobil. 😉
    Ich glaube, ich muss da mein Verhalten ein wenig ändern, denn die Bücherregale quellen über und einiges ist auch schon in Kisten auf den Speicher gewandert (ich kann mich so schlecht trennen, selbst von alten Schulbüchern nicht).

    Lieben Gruß
    Ut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Uta,
      ich nehme auch gerne noch verpätete Geburtstagsgrüße entgegen. 🙂 Danke schön. ♥

      Mir wird es ähnlich gehen wie dir. Ich mag nach wie vor am liebsten richtige Bücher. Es ist einfach schön sie in der Hand zu haben und anzusehen. Ich finde einen Ebook-Reader auch für unterwegs sehr gut, aber zurzeit bin ich nicht viel unterwegs. Mal sehen, das ein oder andere Buch werde ich mir in Zukunft vielleicht trotzdem mal als Ebook anschaffen, habe es mir vorgenommen, denn auch bei mir quillt alles über und ich weiß nicht mehr wohin. Auch ich kann mich ganz schlecht von Büchern trennen. Bei mir liegen auch noch alte Schulbücher im Keller. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  19. Gabi schreibt:

    Was die Ebook-Reader betrifft: ich wurde schon hellhörig, als die Dinger rausgekommen sind. Ich mag ja auch Technik sehr, aber auch richtige Bücher. Kurzum, ich hab noch immer keinen. Bin da eher untentschlossen, weil ich leider nicht so viel zum lesen komme, wie ich gerne möchte und bin mir nicht sicher, ob sich da einer überhaupt auszahlt. Und die ersten Generationen waren ja noch ohne Beleuchtung.
    Du hast mich nun auf den Kobo Glo aufmerksam gemacht und ich hab ihn mir jetzt mal im Netz angeschaut. Und ich muss sagen, er gefällt mir. Überhaupt das mit der angenehmen Beleuchtung.
    Ich kann nämlich nie im Bett lesen, weil das meinen Mann stört (außer im Urlaub). Außerdem brauch ich immer ordetnlich Licht zum lesen. Was heißt, dass dann bei uns auch immer alle Lichter aufgedreht sein müssen, was nicht immer den anderen Familienmitgliedern gefällt. Hab zwar eine sehr helle Lese-Stehlampe, aber die gibt so viel Wärme ab, dass mir bald zu heiß darunter wird – überhaupt im Sommer. 🙂 Und in den Urlaubsorten in den Zimmern oder Hütten ist die Beleuchtung auch oft recht mickrig, überhaupt die Nachtkästchenlampen. Die sind mir meist zu dunkel. Das strengt mich zu viel an und ich gebe bald auf. Nun wäre es halt interessant, ob ich mir diesbezüglich mit diesem Reader leichter tun würde. (Und ich bräuchte auch nicht unbedingt meine Lesebrille, weil man ja die Schrift vergrößern könnte.)

    Ich kenne mich nur noch nicht so richtig mit dem „Bücher kaufen“ aus. Wo kaufst Du sie denn, wenn nicht im zugehörigen Store?

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß damit und natürlich auch mit Deinen anderen Büchern. Aber so schnell Du ja liest, hast Du sie ja vielleicht schon alle wieder ausgelesen. .-)

    lg Gabi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂 Nee, noch habe ich nicht alle ausgelesen. So schnell bin ich dann doch nicht, liebe Gabi. Ich könnte schon so viel lesen, aber tagsüber komme ich nicht dazu. Also lese ich zurzeit nur im Bett. Aber ich muss ja auch ein bisschen schlafen. 🙂 Die Wunschfigur habe ich ausgelesen und „Die Teerose“ zur Hälfte. Das Buch hat 684 Seiten. 🙂 Na gut, zwischendurch habe ich noch in ein anderes reingelesen und ein bisschen was auf dem Ebook-Reader. 🙂

      So wie es sich bei dir anhört, wäre ein Ebook-Reader gar nicht schlecht für dich.
      Bisher habe ich noch keine Ebooks gekauft, habe ja noch genug zu lesen. Aber ich habe mir zum Ausprobieren kostenlose Texte/Bücher runtergeladen. Ich würde die Bücher z.B. bei bücher.de kaufen. Amazon geht ja nicht, weil die nur das Kindle-Format haben. Das Format kann nur deren Reader. Du kannst im Prinzip überall dort kaufen, wo das Format, das dein Reader kann, angeboten wird. Epub ist z.B. das gängigste Format. Außer bei Amazon müsste man das eigentlich überall bekommen, denke ich. Was du aber noch brauchst, um die Bücher dann runterladen und lesen zu können, ist Adobe Digital Editions. Ganz wichtig! 🙂 Das kann man kostenlos runterladen und sich dann registrieren. Das benötigt man wegen des Kopierschutzes, dass du auch berechtigt bist, das Buch zu lesen. Bis ich das mal raushatte … 🙄 … ich hatte ja vorher absolut keine Ahnung von so was.

      Für den Kobo Glo hatte ich leider keine ausführliche Bedienungsanleitung gefunden, zumindest nicht auf deutsch, was bisher das einzige Manko ist, das mir aufgefallen ist. Aber es gibt für den Kobo Touch eine. Die habe ich mir runtergeladen. Da ist zwar nicht alles identisch mit dem Kobo Glo, aber ein bisschen was, kann man damit schon anfangen. Darüber habe ich das mit Adobe Digital Editions rausgefunden, glaube ich. Vielleicht gibt es aber inzwischen auch eine Anleitung für den Kobo Glo. Oder irgendwann später. Der war ja noch recht neu auf dem Markt, glaube ich.

      So, jetzt habe ich einen halben Roman geschrieben, und weiß gar nicht, ob das alles verständlich ist und du da was mit anfangen kannst. Solltest du irgendwann aber mal einen kaufen und nicht zurechtkommen, dann kannst du mich auch per Mail fragen. Ich weiß da zwar auch noch nicht alles, aber was ich weiß, das teile ich dann gerne mit dir. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Gabi schreibt:

        Vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung. Und ja, Du hast alles super verständlich geschrieben. 🙂 Momentan ists ja noch nicht spruchreif, aber wenn es so weit sein sollte und ich mich nicht auskenne, melde ich mich gerne bei Dir.
        lg Gabi

        Gefällt mir

  20. winnieswelt schreibt:

    Liebe Martina, ich komme grad auch irgendwie gar nicht zum bloggen und auch nicht zum lesen, … 😦 nunja, wir alle haben aber auch ein REAL-LIFE ♥

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      So ist es, liebe Winnie. ♥ Obwohl für mich persönlich das Bloggen und vorallem das Schreiben zum Real-Life gehören. 😉 Aber ich weiß, was du meinst. 🙂 Manchmal ist es einfach so, da haben andere Dinge Vorrang, besonders wenn man Kinder hat.
      Alles Liebe für dich,
      Martina

      Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s