Es ist Zeit …

Es ist Montag und es regnet Bindfäden …

Der Tag blickt trübselig durch mein Fenster. Fast tut er mir leid, denn hier drin ist es warm, Kerzen flackern, ich trinke heißen Tee und gönne mir zwei Spekulatius dazu. Es ist gemütlich und kuschelig.

Nicht mal einen Hund möchte man heute vor die Tür schicken.
Prinz Pepper liegt natürlich noch eingekuschelt im Bett und schläft.
Noch, denn leider lassen sich diverse Hundegeschäfte nur draußen erledigen. Aber wir haben es beide nicht eilig ins trübe Nass zu kommen.

Ein guter Moment, mich mal wieder hier sehen zu lassen, womit die Blogpause wohl offiziell beendet wäre …
… dabei bin ich gar nicht sicher, ob ich schon wieder bloggen möchte …
Noch drängt es mich nicht so richtig, aber drei Wochen Pause sind schon mehr, als ich eigentlich vorhatte.

Es hatte ein bisschen gedauert, bis ich mich zu etwas aufraffen konnte und es mir besser ging. Es war ein Auf und ein Ab.
Viel geschafft habe ich in den drei Wochen nicht. Jedenfalls nicht so viel, wie ich gehofft hatte. Aber das ist bei mir ja immer so …

Was habe ich denn so gemacht?  

Gute Frage … 

Begonnen habe ich mit meinem PC. Meine Basispartition ist mittlerweile so voll, dass es zu Problemen kommt.
Daher wollte ich etwas von der anderen Partition abzwacken und damit die Basispartition erweitern. Dafür musste ich aber erst von der zweiten Partition Daten auf eine andere Festplatte rüberschieben, damit freier Speicherplatz zum
Abzwacken vorhanden war. Als ich endlich soweit war, da zickte die Basispartition herum. Verkleinern hätte ich dürfen, vergrößern leider nicht. Super! Wäre ja auch zu einfach gewesen.

Dann wollte ich eine winzigkleine Partition löschen. Ich wurde gefragt, ob ich auch wirklich will … na klar wollte ich …

… und innerhalb von einer Sekunde war die Partition gelöscht!

Leider die falsche Partition!!!!!!      

Fragt mich nicht, ich habe bis heute keine Ahnung, wieso er eine Partition von einer anderen Festplatte gelöscht hat, die ich gar nicht angeklickt hatte. Innerhalb von einer Sekunde waren jede Menge Fotos von diesem und letztem Jahr verschwunden.

Nach dem ersten Schreck wurde mir klar, dass innerhalb einer Sekunde nicht alles überschrieben worden sein konnte. So schnell ist der PC nicht. Also mussten die Fotos noch irgendwo auf der Festplatte sein, nur kam ich nicht mehr dran. Ich habe gegoogelt, gemacht und getan. Zwar konnte ich die alte Partition nicht wieder herstellen, aber ich konnte letztendlich meine Fotos auf eine andere Festplatte übertragen und somit retten. Tagelang hat das gedauert! Nun bin ich wieder da, wo ich angefangen hatte. Die Basispartition ist noch immer zu klein …

Und sonst?

Ich habe endlich meinen Schreibtisch aufgeräumt. Bürokobolde hatten dort ordentlich gewütet. Ganze Schlachten müssen sie auf dem Schreibtisch geschlagen haben, so wie es dort aussah …

Danach habe ich tatsächlich eine neue Geschichte begonnen. Zurzeit weiß ich zwar noch nicht, wie sie weitergeht, aber das kommt schon noch. Wäre ja langweilig, wenn ich alles schon vorher wüsste.

Auch habe ich angefangen, im Schlafzimmer auszumisten!!! Ihr wisst schon, Klamotten, die schon jahrelang im Schrank hängen, aber nicht mehr getragen werden. Sie sind der Grund, weshalb wir Frauen vor einem Schrank stehen, der aus allen Nähten platzt, und den von allen Männern gefürchteten Satz sagen: „Ich habe nix zum Anziehen!“

Ist euch schon mal aufgefallen, dass genau diese Klamotten am besten erhalten sind? Was kein Wunder ist, schließlich haben wir sie jahrelang nicht getragen. Und weil sie so gut erhalten sind, fällt es uns schwer, sie auszusortieren. Vielleicht könnte man ja doch noch mal …
Nein, könnte man nicht! Ich garantiere euch, auch in den nächsten Jahren werden wir sie vermutlich nicht anziehen. Statt die wie neu aussehenden Strickjacke zu greifen, werden wir doch lieber die Jacke anziehen, die schon etwas mitgenommen aussieht, weil wir sie immer so gerne getragen haben.

Das ist schon ein schweres Los, das wir Frauen zu tragen haben. Die eine Hälfte im Schrank ist gut erhalten, aber aus anderen Gründen nicht tragbar und die andere Hälfte ist mittlerweile etwas abgegriffen. Ja, liebe Männer, so sieht es in unseren Kleiderschränken aus. Jetzt versteht ihr sicher, warum wir im entscheidenden Moment nichts zum Anziehen haben und macht uns gleich den Vorschlag, mit uns Einkaufen zu gehen …

… Frau wird ja noch träumen dürfen … 

Unseren Kühl-/Gefrierschrank habe ich mir letzte Woche vorgeknöpft. Ich habe ihn komplett ausgeräumt, enteist und geschrubbt. Auf den Eisplatten hätte man Schlittschuh laufen können, so dick waren sie. Unglaublich. Eine halbe Ewigkeit und einen Fön habe ich gebraucht, um der Lage Herr zu werden, dabei wollte ich das nur mal eben zwischendurch machen …

So vergeht die Zeit. Sie rennt und eilt an mir vorbei und ich hetze verzweifelt hinterher … *seufz*

Ab und zu habe ich der Zeit einfach eine lange Nase gezeigt und sie davonlaufen lassen. Soll sie doch sehen, wo sie ohne mich bleibt. Ich habe mich derweil hingesetzt und etwas gebastelt. Seht selbst …


Was daraus wohl geworden ist? Ach, das zeige ich euch beim nächsten Mal. Ich kann euch doch nicht alles auf einmal zeigen. Ihr könnt ja mal raten …

Noch immer habe ich viel zu tun, schließlich ist am Sonntag schon der erste Advent und hier ist noch nichts fertig. Daher komme ich erst mal langsam hier an und werde euch so nach und nach auch wieder besuchen. 

Ich brauche noch ein bisschen Zeit für mich, aber ich bin wieder da. Das ist doch schon mal ein Anfang.

Na also, jetzt hat es auch aufgehört zu regnen, dann werden Prinz Pepper und ich das mal ausnutzen, bevor es wieder anfängt. Den Beitrag stelle ich dann später hier ein. Drückt uns die Daumen, dass wir nicht nass werden.

Martina Hildebrand 

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Deko, Die Zeit, Gebastelt, Herbst, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese, Neues, Schreiben abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Antworten zu Es ist Zeit …

  1. pixelspielerei schreibt:

    Schön, dass Du wieder da bist! Bei den roten Basteleien hätte ich fast auf einen Adventskalender getippt. Aber so viele Tage hat der Advent nicht. Also brüte ich einfach noch etwas weiter.

    Daumen habe ich nachträglich natürlich gedrückt und hoffe, dass der Druck gewirkt hat! 😉

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir.
      Stimmt, so viele Tage hat der Advent nicht. Andererseits könnte man ja einfach früher anfangen, dann kann man beliebig viele Türchen oder Päckchen oder so öffnen. 🙂

      🙂 Ja, auch das nachträgliche Daumendrücken hat erstaunlicherweise gewirkt. Wir sind nicht nass geworden.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  2. Liebe Martina,
    ich bin erst seit wenigen Tagen wieder aus Deutschland zurück. Deinen letzten Beitrag über deine Auszeit habe ich erst gestern lesen, aber noch nicht kommentieren können. Umso mehr freue ich mich, dass du inzwischen wieder zurück bist 🙂
    Ich hoffe sehr, dass dir diese Auszeit gut getan hat. Und damit meine ich jetzt nicht das Aufräumen und Ausmisten 😉 Ich schicke dir ganz viel Sonne und Fröhlichkeit in dein Herz. Dann wird es dir bestimmt bald wieder besser gehen. Tu dir viel Gutes, und hab dich einfach mal so richtig lieb 🙂

    Sei ganz lieb umarmt
    Martina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Martina,
      ich wusste gar nicht, dass du in Deutschland warst. Da hatten wir ja beide eine Auszeit, sozusagen. 🙂
      So eine Pause tut mir eigentlich immer gut, auch wenn ich dieses Mal nicht so viel geschafft habe. Ich wusste auch nichts mehr zu schreiben und es fehlte mir die Lust dazu. Ich hoffe, dass es jetzt wieder besser ist.
      Danke dir. 🙂

      Herzliche Knuddelgrüße,
      Martina

      Gefällt mir

  3. Anna-Lena schreibt:

    Ich freue mich, wieder von dir zu lesen, liebe Martina. Alles braucht seine Zeit. Setz dich nicht selbst zu sehr unter Druck.

    Mit lieben Grüßen
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  4. minibares schreibt:

    Liebe Martina, schön, dass du wieder da bist ♥
    Ich miste meinen Kleiderschrank mehr oder weniger regelmäßig aus. Blusen trage ich schon lange nicht mehr, also weg damit! Uralte Hosen sind inzwischen eh zu eng! Weg damit, alles in die Umweltwerkstatt. Bei der Bettwäsche muss ich demnächst mal schaun. Da kann auch einiges weg.
    Was bei mir war?
    Neue Waschmaschine kam, nach 3 Tagen endlich Wäsche angefangen. Ups, ich stand im Wasser!
    Maschine unten irgendwo undicht!
    Jede Menge Wasser aufwischen, aber fix! Sind nämlich keine Fliesen…der Boden….
    Mit meinem Mann gemeinsam nochmal gestartet. Wieder kam unten Wasser raus!
    Tja, Ende vom Lied, nun steht sie da und kann nicht genutzt werden. Und die Firma hat Lieferschwierigkeiten… Das kann also noch dauern.
    Also muss ich demnächst auf Handwäsche übergehen, stöhn.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Bärbel. ♥
      Ja, regelmäßig wäre besser, dann ist es nicht so viel auf einmal. 🙂

      Oh, das ist aber ärgerlich. Eine neue Maschine und dann gleich defekt. 😦 Handwäsche? Urgs. Mal ein zwei Teile, das geht ja, aber die ganze Wäsche? Da ist man ja nicht drauf eingestellt. Ein Kessel Buntes oder so. 🙂
      Dann drücke ich mal die Daumen, dass ihr nicht zu lange warten müsst.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  5. Mathilda schreibt:

    Vielleicht werden es Sterne liebe Martina.

    Alles Liebe für dich von Mathilda 🙂

    Gefällt mir

  6. klatschmohnrot schreibt:

    Schön, dass du wieder da bist, liebe Martina,
    ich bin auch nicht so präsent hier momentan, weil gerade so viel passiert und mir einfach die Zeit zum Bloggen fehlt, aber ich lese regelmäßig und nehme mir Anregungen mit, von dir heute z.B., dass ich unbedingt meinen Kleiderschrank ausmisten sollte.
    Herzliche Grüße
    Regina

    Gefällt mir

  7. andrea2110 schreibt:

    Liebe Martina, ich finde, das hört sich nach „ziemlich viel geschafft“ an:-) und ALLES, was Du gemacht hast, wirst Du uns hier ja auch nicht schreiben:-)… Schön, dass Du wieder da bist und das Foto von Pepper ist wieder so knuddelig… Ausgemistet haben wir neulich hier ja auch, das hat so gut getan… und aufgeteilt wurde es in Sperrmüll, normaler Müll, weitergeben und auf Ebay verkaufen:-)… Schön, dass Du wieder hier bist, alles Liebe Andrea

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂 Nein, liebe Andrea, ALLES schreibe ich natürlich nicht hier rein, da hast du vollkommen Recht. 🙂

      Ich bin mit dem Ausmisten noch lange nicht fertig. Aber immerhin habe ich schon mal angefangen. Es tut wirklich gut.

      Pepper ist ja auch ein kleiner Knuddel, der es kuschelig liebt. 🙂

      Danke dir. ♥
      Auch dir alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  8. bubblegumcandy schreibt:

    hallo liebe Martina

    ich freue mich, dass du wieder da bist, denn es ist immer richtig schoen, von dir zu lesen.

    ich miste meinen kleiderschrank so alle 2-3 monate aus. was ich nicht mehr will verkaufe ich bei uns in der garage (garage sale/yard sale) im sommer mache ich um 7 uhr samstags das garagentor hoch und schon kommen die leute und kaufen mir einige sachen ab. manche sachen sind sogar noch nagelneu mit preisschildchen dran :mrgreen:
    ich haenge schilder in der nachbarschaft auf damit die leute zu mir finden. zwischen 12 und 1 uhr mache ich dann wieder dicht. und dann habe ich shopping money und kaufe mir wieder was neues dafuer 🙂

    liebe gruesse ueber’n teich
    Sammy

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Sammy.
      Oh, alle 2-3 Monate, das ist ja vorbildlich. 🙂 Wie ich herauslese, tätigst du auch öfter mal Fehlkäufe. Ich meine, wenn da noch Preisschildchen dran sind … 🙂
      Der Garagenverkauf ist eine gute Idee. Ich weiß gar nicht, ob man das hier einfach so machen könnte.

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. brian68channing schreibt:

    Liebe Martina,
    nun erfreust du uns mit deinem Blog aufs Neue. Ich habe dich sehr vermisst, denn es ist schön deine Beiträge und Fotos zu sehen.
    Beim Ausräumen des Kleiderschrankes kannst du mich einladen, du sollst mal sehen, wieviel von den Sachen noch überbleibt. Ich bin oft derjenige, der sich etwas Neues kauft und das alte gleich zur Kleiderkiste bringt. So kann sich nichts sammeln, was ich nicht brauche. Also warte ich auf deine Einladung.
    Wünsche dir weiterhin frohe Tage im Lichterglanz der Kerzen.
    Liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Es ist schön, vermisst zu werden, lieber Brian. 🙂

      Eigentlich sollte man es wirklich immer so machen. Kauft man etwas Neues, muss etwas Altes weg. Das fällt mir immer sehr schwer.
      Ich weiß nicht, wenn du meinen Kleiderschrank ausmisten würdest, dann bleibt vielleicht nix übrig. 🙂
      Danke dir. Ich wünsche dir auch wunderbare lichterfüllte Tage.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  10. Helmut schreibt:

    Deine Beschreibung kommt mir irgendwie bekannt vor, liebe Martina. Meine Klamotten die ich nicht mehr anziehe und noch gut erhalten sind, die bekommt der Diakonieladen in Bretten. Denn es gibt Menschen, die nicht das große Geld haben irgendwo ganz „normal“ ein zu kaufen. Seit einigen Jahren nun hängt eine tolle Jacke in meinem Kleiderschrank. Ein Fehlkauf. Natürlich suuuupi erhalten., weil ich sie nicht trage. Ich habe großes Verständnis für deine Situation als Frau, wenn du vor dem Kleiderschrank stehst und nichts zum Anziehen hast….
    Ausmisten, das ist auch bei mir ein Thema. Ich werde das Thema mal konzequent in meinem Weihnachts-Urlaub angehen.
    Hm, was konnte das mit den roten Teilchen werden. Papierschiffe und/oder Papierflugzeuge…

    Salut
    Helmut.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, lieber Helmut.

      So ist es. Die gut erhaltenen Sachen, die werden von mir auch an Menschen weitergereicht, die wissen, wer etwas braucht. 🙂
      🙂 Solch einen Fehlkauf habe ich auch im Kleiderschrank, bzw. hatte, ich habe dieses kleine Jäckchen nun endlich aussortiert. Es ist wie neu. Es gefällt mir auch, nur nicht an mir. 🙂 Zum Glück war es nicht so teuer. Denn je teurer die Fehlkäufe waren, desto länger hängen sie ungetragen im Schrank. *seufz*

      Papierschiffe oder -flugzeuge? Hmmm… eher nicht. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  11. kowkla123 schreibt:

    ich freue mich schon, bin heute spät dran, beste Abendgrüße, KLaus

    Gefällt mir

  12. twinsie schreibt:

    Freu mich, dass du wieder hier bist! Nehme an, dass deine Basteleien etwas mit Weihnachten zu tun haben…..aber was ????? ;-). Prinz Pepper ist sooooooooooo lieb!!!!!

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

  13. Träumerle Kerstin schreibt:

    Liebe Martina. Ich lese so gern bei Dir. Du schreibst so schön frisch und lebendig, immer eine Portion Humor dabei. Ich muss immer lächeln bei Dir.
    Da sehe ich ja mein kleines Lichtlein wieder, ich freu mich.
    Kleiderschrank ausmisten, oh ja, das hab ich zum Glück hinter mir. Aber weißt Du was? All die aussortierten Sachen sind nur ein paar Meter weiter gewandert in ein anderes Zimmer (Sohnemanns derzeit leeres Kinderzimmer). Dort liegen sie nun und harren der Dinge, die da kommen werden. Also ist das Ausmisten nur „verschoben“ im wahren Sinne des Wortes 😆
    Gib dem kleinen Pepper einen Streichler von mir und macht es euch gemütlich daheim.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Kerstin, das freut mich sehr.
      Ja, dein kleines Lichtlein habe ich wieder bei mir auf dem Schreibtisch stehen. 🙂 Es verbreitet eine schöne Stimmung.
      *lach* Dann sind die Klamotten also erst mal nur zwischengelagert worden.
      Aber was lache ich, noch sind meine Sachen ja auch nicht ganz weg. Noch könnte ich da wieder was rausfischen, aus den Tüten. 🙂
      Das mache ich.

      Liebe Grüße zu dir,
      Martina

      Gefällt mir

  14. babsib1979Babsi schreibt:

    ach liebe martina
    schau erst mal, wie lang meine blogpause war und dann schreibe weiter 🙂
    ich freue mich, gerade heute wieder bei dir zu lesen. wenn das nicht lust auf mehr bloggen macht??
    das mit dem gefrierschrank hab ich auch noch vor mir und ich scheu mich noch davor. im mom ist der eisschrank voll…und ich möchte warten, bis es draußen minusgrade bekommt und ich alles in kühlender sicherheit weiß.dabei bin ich sooo dankbar über die 8 grad hier bei uns.obwohl die nebelsuppe auch meine stimmung trübt.da hilft wirklich nur kerzen,kuscheldecke,duft und die alljährlichen weihnachtsvorbereitungen.
    bei uns haben ja schon die märkte offen…wenn einem die menschenmassen nicht stören kommt man dank punsch auch schon in stimmung :)))
    morgen kommt mein adventkranz…und die adventkalender brauchen noch schokifüllung :))))

    hab eine schöne zeit!!!

    alles liebe von
    babsi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Stimmt, liebe Babsi, deine Pause war ziemlich lang.
      Die Lust zum Bloggen kommt beim Bloggen. 🙂

      Oh ja, das mit dem Gefrierschrank habe ich auch immer wieder verschoben, aber jetzt ging es einfach nicht mehr. Es hat mich ganz plötzlich gepackt. Die obere Klapptüre konnte ich schon nicht mehr ganz öffnen, wegen der dicken Eisschicht. Außerdem passte durch das dicke Eis inzwischen auch weniger rein. :mrgreen: Nun bin ich froh, dass ich das gemacht habe, auch wenn es mich viel Zeit gekostet hat. Zeit, die eigentlich für andere Dinge geplant war. *seufz*

      Ich habe meinen ersten Glühwein schon am Samstag getrunken. Einzelne Märkte hatten schon am Samstag geöffnet. War lecker. 🙂

      Oh je, ich muss auch noch so einiges vorbereiten, dabei wollte ich damit schon längst fertig sein. Es ist jedes Jahr das Gleiche mit mir.

      Dir auch eine schöne Zeit.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  15. wortmeer schreibt:

    Liebe Martina,

    es ist schön, wieder von Dir zu lesen. Ohne fehlt mir richtig was. Aber ich kann es verstehen, wenn Du, wenn sich Blogger eine Auszeit nehmen. Geht mir ja auch so.

    Auf die Bastelarbeiten bin ich nun aber mal gespannt. Bitte nicht zu lange warten mit dem Zeigen, ja 😉

    Herzliche Grüße
    Doreen

    Gefällt mir

  16. Waldameise schreibt:

    Schön, dass du wieder da bist, liebe Martina. Und wie bekannt mir das alles vorkommt, was du so zu berichten hast von deinem Schreibtisch und Kleiderschrank … lach. Treffender konntest du es nicht beschreiben. Genauso ist es … und immer aktuell … seufz.

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    Gefällt mir

  17. kowkla123 schreibt:

    liebe Martina, ich warte schon auf deine nächsten Artikel oder bist du noch am Aufräumen? Alles Gute, KLaus

    Gefällt mir

  18. Monika schreibt:

    Welcome back
    ..•’„.’ •,•’„.’•,
    ’•, ’ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ. •’
    …..`’•,,•

    Gefällt mir

  19. Ernst schreibt:

    Ich freue mich, dass Du wieder da bist, liebe Martina. Man sollte mehr auf das Gemüt achten, vieles kann man als Stimmungsschwankung abtun, aber nicht immer. Abstand tut manchmal sehr gut. Das habe ich selber gemerkt. Ich versuche, regelmässig den nötigen Abstand zu halten.
    Schön, wie Du mit deinem feinen Gespühr und Schalk deine Kleiderschrankgeschichte erzählst. Ist deine neue Geschichte für ein Buch oder schreibst Du sie für den Blog?
    Ich sende Dir liebe Grüsse, häb dr Sorg. Ernst

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, lieber Ernst.
      Mir tut solche eine Pause auch immer wieder mal gut. Ich merke es u.a. daran, wenn ich genervt bin oder ich einfach alles was ich schreiben könnte oder auch geschrieben habe, so unwichtig und schlecht finde.
      Die neue Geschichte ist für Weihnachten. Ich schreibe jedes Jahr eine Engelgeschichte, die ich an meine Familie als Weihnachtsgruß verschicke. Vielleicht mache ich mal ein Buch daraus. 🙂
      Herzliche Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  20. frieda schreibt:

    Ach du jeeminee….. Das PC-Elend…
    Hallo Martina! 😉
    Na, sowas kann einen schon mal vogelig machen. Hoffe, du hast eine gute Lösung finden können!

    Blogpause? Ach, ich bin zur Zeit auch eher wenig aktiv – zumindest was das Kommentieren angeht… Lesen tu ich hier und da, aber zum Schreiben reicht’s meist nicht… Ist ja auch ok, mal ist es so, mal so.

    Was deine Bastelei werden sol??? Naaaa, ich würd ma saaagen…….. irgendwas kompliziertes Adventsstern-mäßiges oder so?? Wie heißen die Dinger noch… Phröbelsterne oder sowas? (schreibt man das so?) Aber sind die nicht kleiner? Oder kann man das auch in Riesen-Ausführung machen?

    Viele Grüsse…
    von der frieda 😎

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Genau, ach du jeeeminee. 🙂
      Für das Problem der mittlerweile zu kleinen Basispartition habe ich noch keine akzeptable Lösung finden können, liebe Frieda. Da werde ich wohl noch mal alles platt machen müssen und alles neu aufspielen und neu partitionieren. Da habe ich so gar keine Lust drauf, besonders, da ich dann den PC auch noch aufmachen muss und eine Festplatte abklemmen muss. 😦 😦 Da habe ich noch weniger Lust drauf. Aber anders geht es dann nicht. Denn als ich Windows 7 das erste Mal aufgespielt habe, da hatte ich zwei Festplatten dran und da hat er einfach einen Teil auf die zweite Festplatte gespielt. So fehlte jedes Mal der Bootmanager, wenn ich die CD rausgenommen habe und starten wollte. *seufz* Bin total verzweifelt, bis ich im Netz darüber was gefunden habe. Andere hatten wohl auch das Problem. Erst als wir die zweite Festplatte solange abgeklemmt haben, hat es funktioniert. Tja, und da habe ich im Moment nicht wirklich Lust drauf. Ich habe mir noch ca. 4 GB freimachen können. Das muss solange reichen bis ich Lust auf die ganze Aktion habe. 🙂

      Was die Bastelei angeht, da liegst du gar nicht so falsch. Die Auflösung habe ich heute eingestellt. 🙂 Den Stern, den du meinst, der wird, glaube ich, so geschrieben: Fröbelstern. Bestimmt kann man die auch in unterschiedlichen Größen machen, Ich habe diesen Stern aber noch nicht ausprobiert.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  21. Gabi schreibt:

    Ach ja, da fängt man etwas an, dann kommen irgendwelche Schwierigkeiten dazu, mit denen man nicht gerechnet hat oder es dauert viel länger, als man gedacht hat .. usw. Am Ende ist man dann erst nicht zu all dem gekommen, was man vorhatte und man hat das Gefühl, nichts oder zu wenig geschafft zu haben.
    Doch ich finde, Du hast in der Zeit sogar recht viel gemacht! Und dass die Zeit immer davonläuft wie eine Verrückte, ist ja leider leider nichts
    Neues.
    Aber denke Dir, Du tust ja was Du kannst. Mehr geht halt nicht und alles braucht eben seine Zeit. Kopf hoch und setze Dich nicht zu viel selber unter Druck!
    LG Gabi

    Gefällt mir

  22. Pingback: Ich bin wieder da … | Buchstabenwiese Blog

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s