Im Ende liegt der Anfang

Herbst – Im Ende liegt der Anfang

Bald wird ein bunter Teppich aus Laub uns einladen, auf Vergangenes zu spazieren.
Er wird rot und gelb und braun in der Sonne leuchten, und bei jedem Schritt werden Erinnerungen rascheln.
Zwischen wunderschönen Blättern werden auch jene liegen, die von Wind und Sturm zerfleddert wurden. Verschiedene Formen und Farben werden vereint nebeneinanderliegen und mit der Zeit verblassen.
Es wird Tage geben, an denen die Sonne mit uns lacht und Tage, an denen der Himmel unsere Tränen weint.

Irgendwann, wenn es an der Zeit ist, wird der Winter sanft seine weiße Decke über den Herbst breiten.
Es wird uns grau, dunkel und leer vorkommen.
Wir werden uns nach Wärme und Licht sehnen, nach einer bunten Welt voller Leben.

Doch gerade dann, wenn wir glauben, in der Dunkelheit zu versinken, werden Keimlinge aus der Erde hervorbrechen und Knospen aus kahlen Zweigen austreiben. Neue Blätter werden sich entfalten und unsere Wege in hoffnungsvolles Grün tauchen.

All das bunte Laub, ob formvollendet oder zerrissen, ob glatt oder gezackt, ob rot, gelb oder braun, wird sich im Verborgenen verwandelt haben und den Nährboden für neues Leben bilden.

Und plötzlich wird der Frühling mit einer unglaublichen Kraft eine neue bunte Welt erschaffen …

Der Anfang liegt oft im Verborgenen.
Ich wünsche euch einen wundervollen Tag und dass ihr in jedem Ende einen Anfang sehen könnt.

Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Die Zeit, Gedankenflüge, Herbst, Innenwelten, Lyrik und so abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

72 Antworten zu Im Ende liegt der Anfang

  1. M. schreibt:

    Das hast du so schön geschrieben! Genauso empfinde ich den Wechsel der Jahreszeiten! Heute einfach nur mal kurze Grüße von mir. Mandy

    Gefällt mir

  2. kowkla123 schreibt:

    ob du es glaubst odr nicht, den Herbst liebe ich auch, er hat auch so schöne Seiten, KLaus

    Gefällt mir

  3. Traveller schreibt:

    Martina, du hast wundervoll formuliert, was die Natur uns lehren kann. So poetisch und wahr und Mut machend.

    Lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

  4. Beate Neufeld schreibt:

    Ganz wundervoll sind Deine Worte, Du sprichst mir damit aus der Seele, liebe Martina.
    Und das Foto dazu finde ich sehr ausdrucksstark.
    Sei herzlich gegrüßt von:
    Beate

    Gefällt mir

  5. tabea schreibt:

    das nenne ich mal gekonnt mit worten den bogen vom herbst bis hin zum frühling geschlagen … schön!

    wobei ich jetzt erst mal schön langsam in den herbst hineingehe, um meine liebste jahreszeit zu genießen …

    dir einen lieben gruß,
    tabea

    Gefällt mir

  6. Helmut schreibt:

    Die Natur gibt den Takt vor und genau so ist es in unserem Leben. Ein Werden und vergehen. Viele unserer Zeitgenossen betrachten allerdings den Tod als Störung unseres Daseins. Doch genauso wie eine Geburt das Tor in die welt bedeutet, so bedeutet der Gang zum Ufer und das Besteigen des Boots unser Ende…
    Du hast es wunderbar skizziert mit dem Samen der ausgesät wird, der dann Keimlinge hervor bringt, nicht zu vergessen die neuen Blätter.
    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, lieber Helmut.
      Meine Zeilen sind auch mehrdeutig gedacht, metaphermäßig. 🙂 Die Jahreszeiten, unser Leben, auch einzelne Phasen im Leben, Momente … immer geht irgendwas zu Ende und ja, in jedem Ende liegt eben auch ein Anfang …

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. winnieswelt schreibt:

    ICH LIEBE DEN HERBST, …

    Gefällt mir

  8. einfachtilda schreibt:

    Da war ich heute in Sachen Herbst unterwegs und wurde enttäuscht. Keine güldene Sonne, am See alles leer, Kiste weg und bunte Blätter habe ich auch nicht gefunden, nur ein paar vertrocknete und auch Hagebutten, die Grillen zirpten spärlich und der Himmel verfinsterte sich.
    Konnte gerade noch zum Auto jumpen, dann ging es los, das hat geschüttet und ich mußte tatsächlich eine halbe Stunde im Auto ausharren, denn der Regen war so stark, Schirm lag im Kofferraum 😀 Einkäufe auch.
    Irgendwann bin ich dann raus und da stand auch schon mein Waschkeller unter Wasser, hält sich in Grenzen, läuft gerade ab 😉
    Wenn ich denn mal den schönen Herrn Herbst treffe, dann sag ich Bescheid….kann mich schon arrangieren mit ihm, nur kalt und nass nicht 👿

    LG Mathilda♥

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Was? Keine Kiste mehr da, liebe Mathilda? Dann ist der Sommer wohl abgereist. 😉
      Ja, bei uns hat es gestern auch geregnet, aber der Boden hatte es auch nötig, glaube ich.
      Schirm im Kofferraum? 😆 Da lag er aber schön geschützt, da kommt auch nix dran, an den Schirm. :mrgreen:
      Na, da hat es aber ganz schön geschüttet bei euch.
      Oh ja, mach das bitte. Ich mag ja auch am liebsten den schönen Herbst. 😉 Ihn hab ich vor Augen, wenn ich vom Herbst schwärme.

      Liebe ♥ Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. Träumerle Kerstin schreibt:

    Wie schön Du das beschrieben hast! Fast wünschte ich mir schon den Winter herbei, damit der Frühling bald wieder kommt. Aber noch will ich die letzen Sommertage genießen, bevor der Herbst endtültig Einzug hält.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Kerstin.
      Och nein, so schnell möchte ich den Frühling jetzt aber nicht haben. 🙂 Ich würde doch gerne erst den schönen Herbst genießen und dann die wunderbare Adventszeit. Vielleicht auch noch ein bisschen durch den Schnee im Winter stapfen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  10. luiselotte schreibt:

    Als ich heute mit dem Bus nach Hause fuhr, fingen die Blätter an zu tanzen, ich sah aus dem Bus und lächelte und viele Menschen zogen ihre Jacken enger zu und ich….sommerlich angezogen, freute mich auf dem warmen Sommerherbstwind…..es war nur schön, am Liebsten hätte ich mit den Blättern mitgetanzt!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich liebe es auch, wenn die Blätter tanzen, Luise-Lotte. 🙂
      Bei uns hat es gestern leider nur geregnet, aber Regen muss halt auch mal sein. War eh schon alles sehr trocken. Aber als ich vorhin aus dem Fenster geschaut habe, da lagen auch schon ein paar Blätter auf dem Weg und das Licht ist irgendwie anders. Mir kam gleich der Gedanke: Nun ist er da, der Herbst. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  11. Anna-Lena schreibt:

    Bald ist es 2 Jahre her, dass wir mit Pepper durch Berlin geschlendert sind, in der goldenen Oktobersonne… 😉

    Ich denke immer wieder gern daran zurück.
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Wow, ist das schon 2 Jahre her, liebe Anna-Lena?
      Ich erinnere mich auch so gerne daran. Es war so schön. 🙂 Es passte alles so gut.

      Liebe Grüße ♥ ,
      Martina

      Gefällt mir

      • Anna-Lena schreibt:

        Zeit für eine Wiederholung, liebe Martina. Vielleicht führt euer Weg euch doch mal wieder her?

        Gute-Nacht-Grüße
        Anna-Lena

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Im Moment sieht es nicht so aus, liebe Anna-Lena. Beruflich stehen bei Herrn Buchstabenwiese keine Seminare oder ähnliches in Berlin an. Und privat ist in dieser Richtung zurzeit auch nichts geplant.
          Aber wenn, dann geb ich sofort Bescheid, damit wir etwas ausmachen können. Würde mich auf jeden Fall wieder freuen.

          Liebe Grüße,
          Martina

          Gefällt mir

  12. Monika schreibt:

    Schöööööööööön ………

    (¯`•´¯)
    . ` ♥ ´ liche Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  13. twinsie schreibt:

    Wie wundervoll du den Wechsel der Jahreszeiten beschrieben hast …..dein herbstliches Bild dazu…..einfach herrlich! Freuen wir uns mal auf einen schönen, goldenen Herbst ;-)!

    Liebe Grüße zu dir
    Eva

    Gefällt mir

  14. april schreibt:

    Wunderschön geschrieben, ein bisschen tiefgründig auch und passende schöne Fotos.
    LG, April

    Gefällt mir

  15. frieda schreibt:

    Das haste aber schön geschrieben….
    Danke für die Ermutigung.

    Heute mal einen Gruss vom Handy aus 😉
    …frieda

    Gefällt mir

  16. Martina (MinaLosa) schreibt:

    Liebe Martina,
    du hast die Jahreszeiten so schön beschrieben, dass ich meinte, ein wunderbares Märchen zu lesen 🙂
    Ich hätte nie gedacht, dass ich mich einmal auf den Herbst und den Winter freuen würde. Aber seit acht Jahren ist das so. Du weißt ja, das sind für mich die ruhigsten Jahreszeiten. Die Arbeit klingt ab, im November beginnt der Urlaub. Und auch nach dem Urlaub geht es erst so und nach wieder los. Den Frühling kann ich, außer zu Ostern, auch noch genießen. Und dann geht es wieder los mit der Hektik und das bei glühender Hitze.
    Und deshalb freue ich mich jetzt auch auf den Herbst. Im Moment ist es bei uns angenehm warm, und vielleicht gehen wir morgen noch einmal an den Strand. Seit Anfang/Mittag Juli waren wir nicht mehr dort. Also werden wir uns dort noch etwas entspannen. Bei schlechtem Wetter schließen wir uns einfach zu Hause ein und entspannen uns dort 😉

    Ich wünsche dir weiterhin fröhliche Herbstgedanken und schicke dir ganz liebe Grüße aus Bella Italia
    Martina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Martina,
      danke schön. *freu* 🙂 Ich liebe Märchen. 🙂

      Das kann ich gut verstehen. Wenn es so heiß ist und dann auch noch so viel Hektik, du kaum Zeit für dich hast, dann ist man froh, wenn es etwas ruhiger zugeht.
      Ich liebe den Herbst auch einfach, weil da meistens das Wetter etwas beständiger ist. Zumindest im September und Oktober. WEnn die Sonne scheint, ist es warm aber nicht zu warm und die herrlich frische klare Luft. Schööööön.
      Der Sommer ist mir hier zu launisch. Mal Hü mal Hott. Temperaturen rauf und runter. Entweder regnet es oder wenn die Sonne scheint ist es meist zu warm und auch noch schwül dabei. Ist mir ein Rätsel, was man daran schön finden kann. 🙂 Aber die Bedürfnisse sind ja verschieden. Und da es wechselnde Jahreszeiten gibt, was ich sehr schätze, kommen irgendwann alle auf ihre Kosten. Ist doch gut eingerichtet so. 🙂

      Zu Hause einschließen… *lach* ja, das ist ein guter Plan B. 😉

      ♥liche Grüße ins schöne Italien,
      Martina

      Gefällt mir

  17. Dori schreibt:

    Also ich möchte jetzt noch nicht Herbst haben! Auch wenn die Farben noch so schön sind. Denn nach Herbst kommt der W……………….. (ich schreibe das Wort jetzt nicht aus!!!)
    Lieber noch ein bisschen Spätsommer und lange helle Abende.
    Ich befürchte nur, mich fragt niemand 😉
    Liebe Grüße von Dori

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, so ist es, liebe Dori, dich fragt niemand. 😉 Mich aber auch nicht. 😉

      Ich kann eigentlich jeder Jahreszeit etwas abgewinnen. Der Herbst ist nur meine Lieblingsjahreszeit, danach kommt der Frühling, der nur leider immer viel zu kurz ist.
      Sogar der W I N T E R :mrgreen: hat für mich wunderschöne Seiten. Ich liebe es, wenn Schnee liegt (nur wenn ich nicht Auto fahren muss 😉 ) und der Himmel so schön klar blau ist und die Sonne scheint. Hach, herrlich.
      Ich würde den Sommer ja auch mehr mögen, wenn die Temperaturen da nicht über 25 Grad gingen oder ich woanders wohnen würde und das alles nicht so ein rauf und runter, hin und her wäre. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  18. L'abeille schreibt:

    Wunderschön und stimmungsvoll. Ich mag den Herbst ohnehin sehr gerne, aber jetzt freue ich mich noch ein bisschen mehr darauf. 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das wiederum freut mich. 🙂

      Nachdem ich in deinem Blog geschaut habe, nehme ich an, dass du die Göttin bist, die sich wieder mal bei Nacht und Nebel aufgelöst hat? 😉
      Schön, dass du wieder da bist. Dann werde ich dich gleich mal wieder abonnieren. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  19. Ernst Blumenstein schreibt:

    Deine Gedanken zum anstehenden Herbst finde ich wunderbar und treffend geschrieben. Jahreszeiten kommen, gehen und kommen. Genauso läuft unser Leben, ein kommen und gehen.
    Ich mag den farbigen und mild lächelnden Gesellen auch. Darum möchte ich eigentlich länger im Herbst bleiben und dann direkt in den Frühling eintauchen. So könnte ich fast 6 Monate im Herbst verbleiben.
    Hm,… möchte ich das wirklich? Einfach Advent, Weihnacht Neujahr und Winter überspringen? Jetzt bin ich plötzlich unsicher! Vielleicht ist dein Jahreszeiten-Ablauf doch besser.
    Ich sende Dir viele Grüsse zu. Ernst

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, Ernst. 🙂

      So sehr ich den Herbst liebe, aber den Advent und all das überspringen? Hmmm… nee, ich glaube, das möchte ich auch nicht. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Martina

      P.S. Mir ist aufgefallen, dass du bei deinen Kommentaren keinen Link zu deinem Blog hinterlässt. Ist das so gewollt? Oder klappt das nicht?

      Gefällt mir

  20. Andrea Stein schreibt:

    Liebe Martina,

    das hast du treffend geschrieben – ich freue mich auf den Herbst, genauso wie auf jede andere Jahreszeit (außer sie ist zu heiß ;))
    Liebe Grüße,
    Andrea

    Gefällt mir

  21. brian68channing schreibt:

    Liebe Martina,
    der Anfang neuen Lebens liegt im Verborgenen und wird sich weiter entwickeln in Fraben voller Pracht. Jetzt nehmen wir Abschied von schönen Tage, doch bereits im Dezember schmüscken wir vieles mit bunten Lichtern, bis der Lenz kommt und das Dunkle verschwinden muss.
    Trotz grauer Tage wünsche ich dir ein sonniges Herz.
    Liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Lieber Brian,
      für mich ist es kein Abschied, ich begrüße den Herbst. 😉 Genau, und dann kommt die herrliche Adventszeit. Danach kommt zwar noch eine etwas dunklere Zeit, die wir überbrücken müssen, aber da müssen wir dann eben von Innen strahlen oder einfach Winterschlaf halten. 😉

      Danke schön, für deine lieben Wünsche.
      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  22. kowkla123 schreibt:

    hallo, liebe GRüße sende ich zum WE, KLaus

    Gefällt mir

  23. Eluin schreibt:

    Liebe Martina,
    was für wunderschöne Worte zum Herbstanfang. Ich habe die Tage auch nur gedacht, wie schön diese Jahreszeit doch eigentlich ist. Grade wenn die Sonne das Laub so richtig schön leuchten lässt. Ich liebe diese Farben, wenn alles so bunt ist. Vor allem der Kreislauf, den du zeichnest, der ist immer wieder so toll daran erinnert zu werden. Es gefällt mir. Danke dir!

    Sag mal, wie geht es Pepper? Ist er wieder fit? *daumendrück*
    Ich wünsch dir ein tolles Wochenende, alles Liebe
    Laura

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Gerne, liebe Laura, und danke schön. 🙂
      Ich mag den Herbst ja auch sehr.

      Was Pepper angeht, er ist leider noch nicht fit. 😦 Er humpelt noch immer und auch am Schenkel ist es noch dick. Wir waren am Mittwoch noch mal beim Tierarzt. Die Tierärztin vermutet, dass sich dort Bakterien eingekapselt haben. Neben dieser Schwellung sind noch zwei Lymphknoten geschwollen. Am Montag wird ein Ultraschall gemacht und wenn sich der Verdacht bestätigt, dann kommt er unters Messer. 😦 Aber ich hoffe, dass ihm dann endlich geholfen wird und dass alles wieder gut wird. Daumen drücken können wir auf jeden Fall gebrauchen.
      Danke der Nachfrage.

      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  24. Mia schreibt:

    Ich liebe den Herbst mit seinen bunten Farben, doch bin ich auch traurig dass der Sommer vorbei ist. Das hast Du so schön in Szene gesetzt.
    Schönen Wochenendgruß von Mia

    Gefällt mir

  25. Blinkfeuer schreibt:

    Maler Herbst:

    Gefällt mir

  26. minibares schreibt:

    Liebe Martina,
    das hast sooo schön geschrieben.
    Ich denke bei Herbst und Winter aber auch an Kerzen, die heimelig flackern, an Leckereien, die es nur im Winter geben sollte…;-)
    Da Wandern durch den frisch gefallenen Schnee ist ein ganz besonderes Erleben.
    Aber du hast natürlich Recht, sogar wenn noch Schnee liegt, lugen die ersten Spitze hervor. Das ist auch für mich jedes Mal wieder ein Wunder.
    Und ich freue mich wie ein Kind.
    Heute ist nochmal ein richtiger Sonnen-Sonntag. Den haben wir genossen. Es war zauberhaft und in der Sonne herrlich warm.
    Dir alles Liebe
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Bärbel.
      Oh ja, an Kerzenschein und Leckereien denke ich auch. 😉
      Schnee mag ich auch, sehr sogar, solange ich nicht Autofahren muss. 🙂
      Gestern war wirklich ein sehr schöner Tag. Sonne und blauer Himmel. Schön einfach.

      Auch dir alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  27. Hase schreibt:

    Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
    als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
    sie fallen mit verneinender Gebärde.

    Und in den Nächten fällt die schwere Erde
    aus allen Sternen in die Einsamkeit.

    Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
    Und sieh dir andre an: es ist in allen.

    Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
    unendlich sanft in seinen Händen hält.

    dieses Gedicht von Rilke kam mir heute in den Sinn
    es passt auch hierher

    liebe Grüße
    und alles Gute für Pepper und Euch ALLE 🙂
    Erika

    Gefällt mir

    • Hase schreibt:

      noch ein Nachsatz aus dem „Stufen“ Gedicht von Hermann Hesse:

      Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
      Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

      Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ein schönes Gedicht.
      Ich beneide alle, die an diese sanften Hände glauben können.
      Auch für die alles Gute.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

      • Hase schreibt:

        weißt Du, liebe Martina, ich habe gespürt, dass wir gehalten wurden, als unser Sohn mit knapp 3 Jahren lebensgefährlich verletzt wurde durch die Beißattacke der drei Schäferhunde…. Ihm darf es heute gut gehen , er ist 22 Jahre alt und es war in der Tat ein Wunder, dass er die über 100 Bisse und die schlimme Kopfverletzung überlebt hat.
        Ich bin dadurch in meinem Glauben gewachsen, und ich fühle diese Kraft mehr denn je. Ich weiß auch, wenn Sorgen und Nöte da sind, gibt es bei mir viele psychosomatische Beschwerden und die Nerven sind sehr empfindsam. Aber es geht immer weiter und plötzlich sehe ich Land und kann danken….
        Ich wünsche Dir alles Liebe
        und für Pepper auch 🙂
        herzliche Grüße
        Erika

        Gefällt mir

        • buchstabenwiese schreibt:

          Ja, das war in der Tat ein Wunder, liebe Erika. Schlimm, solch ein Attacke. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie furchtbar das für euch alle gewesen sein muss. Umso schöner, dass es ihm heute gut geht.

          Danke dir, auch dir alles Liebe,
          Martina

          Gefällt mir

      • Hase schreibt:

        Danke Dir , liebe Martina !
        hier ein paar Herbsteindrücke von mir :

        http://www.eigentliches.com/2012/09/eigentlich-herbst/

        Fotografieren macht mir große Freude…..
        alles Liebe
        Gruß und Schleck an Pepper 🙂

        Erika 🙂

        Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s