Es geht weiter …

Stellt euch vor, ich habe tatsächlich angefangen, weitere Rezensionen von den hier gezeigten Büchern zu schreiben. Fünf habe ich bereits fertig! Es hat mir sogar Spaß gemacht. Die Chancen stehen also gut, dass ich mir die restlichen sechs Bücher auch noch vornehme.

Natürlich wird es immer nur eine oder maximal zwei Rezensionen auf einmal geben, und das immer mal so zwischendurch, denn sonst wird es zu viel für euch. 

Darf ich vorstellen?  Das ist Rüdiger, die Leseratte, er wird euch bei den Rezensionen begleiten :   

         

  Los geht’s ! Heute ist das Buch unten links in der Ecke dran. Gelesen habe ich es im Mai/Juni.

„Ein Haus zum Träumen“  von  Nora Roberts

Cilla McGowan, ein ehemaliger Kinderstar und Enkelin einer berühmten Filmschauspielerin, kehrt Hollywood den Rücken. Sie kauft der Mutter das verfallene Landhaus ihrer Großmutter ab, das in einer Kleinstadt fernab vom Filmrummel steht, um sich dort eine neue Existenz aufzubauen.
Das romantische Landhaus soll ihr neues Zuhause werden und gleichzeitig als Referenzobjekt für ihre Selbstständigkeit dienen. Sie will alte Häuser kaufen, renovieren und wiederverkaufen.

Bei den Renovierungsarbeiten findet Cilla Liebesbriefe eines Unbekannten an ihre Großmutter. Als sie die Briefe liest, bekommt sie Zweifel, ob ihre Großmutter damals wirklich Selbstmord begangen hat.
Wer ist der Mann, mit dem ihre Großmutter offenbar ein Liebesverhältnis hatte? Hatte er etwas mit dem Tod der Großmutter zu tun? Was ist wirklich passiert?
Als sie Fragen stellt, beginnen die Unfälle und Zerstörungen. Hat es jemand auf Cilla abgesehen? Wer hasst sie so, dass jemand sie lieber tot als lebendig sehen möchte? Und warum?
Hilfe bekommt sie von ihrem attraktiven Nachbarn und Comiczeichner Ford Sawyer, der fasziniert ist von Cilla und eine Comicfigur nach ihr erschaffen will.

Es ist eine schöne Romanidee und es lässt sich gut lesen. Die Liebesgeschichte zwischen Cilla und Ford, der auch noch einen verrückten Hund mitbringt, entwickelt sich auf eine wunderbare Weise.
Cilla ist voller Zweifel, sie glaubt nicht daran, dass feste, dauerhafte Beziehungen für sie funktionieren. Ford lässt sich davon nicht abschrecken. Er ist geduldig, einfühlsam und immer für sie da.
Dann taucht Cillas Exmann auf, mit dem sie gut befreundet ist und der ihr bei den Renovierungsarbeiten helfen will. Eines Nachts wird dieser von einem Unbekannten in der Garage, in der alte Sachen ihrer Großmutter zwischenlagern, angegriffen und kommt fast zu Tode.
Und das ist erst der Anfang verschiedener Vorkommnisse.

„Ein Haus zum Träumen“ war mein erstes Buch von Nora Roberts. So bin ich aufgrund des Klappentextes irrtümlicherweise von einem richtig spannenden Thriller ausgegangen. Im Nachhinein würde ich es eher als schöne, sich entwickelnde Liebesgeschichte mit Geheimnisfaktor und Thrillertendenzen bezeichnen.

Obwohl die Geschichte gut geschrieben ist und die Handlung stets vorangeht, hatte ich ab und zu das Gefühl, dass sie sich unnötig in die Länge zieht.
Man ist durchaus gespannt, wie alles zusammenhängt, aber hier und da hätte man für mich gerne etwas kürzen können. Das hätte dem Spannungsbogen gutgetan.

Fazit
Auch wenn mich dieses Buch nicht komplett mitgerissen hat, fand ich es durchaus lesenswert. Es schreckt mich zumindest nicht ab, ein weiteres Buch von Frau Roberts auszuprobieren, mit angepassten Erwartungen an das Genre.

Rüdiger und ich wünschen euch ein zauberhaftes Wochenende. Wer weiß, vielleicht kommt die Sonne ja auch mal wieder raus.

  Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Gelesenes, Gezeichnet abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Es geht weiter …

  1. Heidrun schreibt:

    Wow – sooo fleissig. Hut ab, das muss doch aber auch Spass machen ;-))

    Danke dafür und ein wunderbar (v)erlesenes Wochenende
    Heidrun

    Gefällt mir

  2. Heidrun schreibt:

    … und die Leseratte ist goldig!!

    Gefällt mir

  3. kowkla123 schreibt:

    ich finde es gut, dass du zu Büchern ein Fazit gibst, da kann man sich schon mal hier und da dazu animieren lassen, es zu lesen, danke, KLaus

    Gefällt mir

  4. Anna-Lena schreibt:

    Ich habe noch nie etwas von Nora Roberts gelesen, aber das kann sich ja schnellstens ändern 😆 Danke für deine Buchbeschreibung, sie macht neugierig.

    Wochenendgrüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  5. wholelottarosie schreibt:

    Hui…12 Bücher liegen auf deinem Tisch! Da hast du ja noch einiges vor. Ich habe gerade „Alligator“ von Elmore Leonard ausgelesen, der einer meiner Lieblingskriminalschriftseller ist. Und jetzt fange ich mit dem Buch von Marguerite Duras “ Im Sommer abends um halb elf“ an. Denn der Sommer draussen hält sich noch ziemlich zurück, also muss es wenigstens ein Sommerbuch sein….smile*
    LG von Rosie

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Gelesen habe ich sie ja schon, liebe Rosie. 🙂 Brauche sie „nur“ noch zu rezensieren.
      Das heißt 6 davon „muss“ ich noch.
      Die Bücher und auch die Schriftsteller sagen mir beide nichts. Da muss ich doch mal gucken gehen. 🙂

      Heute fängt der Sommer an. Die Sonne scheint und ich sehe kaum Wolken. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. minibares schreibt:

    ich bin mir nicht sicher, ob ich mal ein Buch von ihr gelesen habe.
    Deine Rezension finde ich sehr gut, echt gelungen ♥
    Aber ich habe noch etliche Bücher da, die ich lesen will. Nur wann???

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Bärbel. *freu*
      Ich habe auch noch einige da liegen. Aber irgendwie sind sie dann auf einmal auch schnell wieder weggelesen. 🙂 Ich lese jeden Abend (oder ist es schon Nacht? 😳 ) im Bett. So nach dem Motto: Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett … trallala trallala …;-)

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. piri ulbrich schreibt:

    Ich liebe gute Liebesgeschichten … Vielleicht lese ich auch einmal diese, denn ich bin auch neugierig.

    Gefällt mir

  8. Frank schreibt:

    Ich bin auch begeistert, liebe Martina!

    Du bringst mir die Welt der Bücher näher… Und machst mich neugierig auf meer…

    Gefällt mir

  9. kowkla123 schreibt:

    hallo, da du so mit Arbeit voll gepackt bist, leihe ich dir die Idee mit dem Unkrautvernichter, nimm dir heute mal ein wenig Zeit für dich, KLaus

    Gefällt mir

  10. Monika schreibt:

    Rüdiger ist KLASSE … vielleicht mag er ja auch „the indian secret“ lesen und rezensieren 😉 … mal schauen ob er sich meldet.

    Dir und euch wünsche ich eine sonnige Woche

    ….。☼ ♥ ☼ 。
    ….☼.\|/☼
    ….❤..(◠‿◠)…❤
    ..…☼./|\☼
    …..。☼ ♥ ☼ 。
    Liebe Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  11. Arven schreibt:

    Ich glaube ich kann mich mit Rüdiger anfreunden, was für ein süsses Kerlchen!
    Oft finde ich es schade das ich nicht mehr Zeit zum lesen habe, dabei liebe ich es mit einem guten Buch irgendwo verkriechen und nur Ruhe…ach ja und Kaffee! 😉

    Ganz lieben Gruss aus den Bergen, Michaela

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂 Freut mich, dass er dir gefällt, liebe Michaela.
      Eigentlich würde ich auch gerne mehr lesen. Meistens lese ich nur abends im Bett. Entweder fehlt mir dann der Schlaf oder ich bin so müde, dass ich nicht viel schaffe zu lesen. 🙂 Kaffee nehme ich allerdings nicht mit ins Bett. 😉

      Liebe Grüße aus dem Flachland 😉 ,
      Martina

      Gefällt mir

  12. kowkla123 schreibt:

    ich wollte deinen Blog von heute kommentieren, konnte ich nicht, da immer die Info kam, konnte die Seite nicht finden, einen schönen Donnerstag, KLaus

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das lag wohl daran, dass ich gestern versehentlich etwas veröffentlicht habe, das noch nicht fertig war und noch gar nicht veröffentlicht werden sollte. Falschen Button angeklickt. Habe es dann wieder rausgenommen. Wenn du versucht hast diesen Beitrag anzusteuern, dann konnte er die Seite natürlich nicht mehr finden.
      Auch dir einen schönen Donnerstag,
      Martina

      Gefällt mir

  13. Traveller schreibt:

    Rüdiger ist ja ein ganz knuddeliges Kerlchen !
    und wie verträgt er sich mit Pepper? 😉

    deine Rezensionen lesen sich immer klasse, danke dafür
    und Hut ab vor deinem Arbeitseifer

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

  14. Pingback: Vorbei ist vorbei … | Buchstabenwiese Blog

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s