Gelesenes …

Bücher über Bücher

Im Februar hatte ich die Kategorie „Gelesenes“ eingeführt … ist euch eigentlich aufgefallen, dass ich seitdem keine Bücher mehr vorgestellt habe?
Inzwischen habe ich mindestens 14 Bücher gelesen.

Das sind zwölf davon …  

Ich habe sie von unten nach oben gelesen. Unten liegt sozusagen der Februar, und oben der Juni / Juli.

Ich fange heute einfach mal mit dem ersten Buch oben links in der Ecke an. Die Rezension dafür hatte ich nämlich gleich nach dem Lesen geschrieben, euch aber vorenthalten. Keine Ahnung warum.

Los geht’s:

„Das andere Kind“ von Charlotte Link

Eine junge Studentin wird im Küstenstädtchen Scarborough in Yorkshire brutal ermordet. Es ist weder ein Motiv erkennbar, noch gibt es eine Spur, die zum Mörder führen könnte. Die Polizei tappt im Dunkeln.
Drei Monate später geschieht ein weiterer Mord. Die achtzigjährige Fiona wird nach einem Streit auf einer Verlobungsfeier auf ähnliche Weise wie die Studentin brutal erschlagen. Gibt es einen Zusammenhang? Was haben die Opfer gemeinsam?

Durch mehrere Erzählstränge, die nach und nach miteinander verflochten werden, führt Charlotte Link die Hauptfiguren in die Geschichte ein:
Dave, attraktiv, aber ohne Geld, ohne vernünftigen Job, dessen Leben in einer Sackgasse steckt …
Mauerblümchen Gwen, unscheinbar und nichtssagend, die mit ihrem mürrischen Vater Chad auf einer einsamen verfallenen Farm lebt …
Leslie, eine frisch geschiedene Ärztin, Jugendfreundin von Gwen und Enkelin der ermordeten Fiona
Jennifer und Colin, ein Ehepaar, das seit Jahren seine Ferien auf der einsamen Farm verbringt …

Es taucht eine Datei mit dem Namen „Das andere Kind.doc“ auf, die eine Art Lebensbeichte der ermordeten Fiona enthält und eigentlich nur für Chad bestimmt ist, mit dem sie eine gemeinsame Vergangenheit und ein dunkles Geheimnis verbindet. Doch das Geschriebene macht die Runde und erreicht schließlich auch Leslie.
Über den ganzen Roman verteilt liest sie stückchenweise das Dokument ihrer Großmutter und der Leser liest mit.

Vorab sei gesagt, dass ich schon mehr als ein Buch von Charlotte Link gelesen habe und dass ich ein Fan von ihr bin, doch dieses Buch hat mich nicht überzeugt. Und es ist ein dickes Buch … 667 Seiten …

Ohne Zweifel, Frau Link verliert auch bei mehreren Erzählsträngen nie den Überblick und verwebt alles perfekt miteinander. Dennoch, es gab keine Person in der Geschichte, in die ich mich einfühlen konnte.

Die Rückblenden in Form des Dokuments haben mich immer wieder aus der gegenwärtigen Geschichte herausgeholt, ohne dass ich lange Zeit einen Sinn in diesen Rückblenden erkennen konnte.
Es gab Momente, unabhängig der Morde, in denen ich gefesselt und betroffen las, wie schwer es im 2. Weltkrieg für die Menschen gewesen sein muss. Dieses Dokument wäre meines Erachtens als eigene Geschichte einen Roman wert gewesen.

So stellte ich mir die Frage, welches ist die eigentliche Geschichte? Die gegenwärtigen Morde oder die vergangene Geschichte von Fiona.
Natürlich ist alles miteinander verwoben, die gegenwärtige Geschichte entsteht aus der Vergangenheit, dennoch wirkt es auf mich zu konstruiert. Irgendwie in eine Form gepresst und passend gemacht.

Fazit:
Das Buch ist stellenweise sehr wohl lesenswert, dennoch war ich froh, als ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Ich war das erste Mal von einem Buch, das Charlotte Link geschrieben hat, etwas enttäuscht.
Müsste ich Sterne vergeben, bekäme dieses Buch von mir nur 3 Sterne.

Aber dies ist natürlich nur meine persönliche Meinung. Ich weiß, dass Anna-Lena z. B. von dem Buch sehr begeistert war.

Ob ich euch nun alle 12 oder 14 Bücher vorstelle, das weiß ich noch nicht. Aber ganz sicher wird nicht jede Rezension so ausführlich werden, wie das von Charlotte Link. Das hängt ganz von den Löchern in meinem Gehirn ab.  Mal sehen, was ich noch behalten habe.

Jetzt wünsche ich euch erst mal ein zauberhaftes Wochenende, vielleicht mit einer Decke, einem Buch und einem heißen Kakao auf der Couch.

Was gibt es da zu lachen. Ich habe gestern auf der Hunderunde trotz Regenjacke gefroren und es bereut, dass ich die dazugehörige Fleecejacke darunter nicht angezogen habe … und das im Juli !!! Also Decken raus und heißen Kakao machen, dann wird es auch in diesem Juli gemütlich.

Ach ja, und warm anziehen.

  Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Die Zeit, Gelesenes, Irmi, Winter abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Gelesenes …

  1. klatschmohnrot schreibt:

    Liebe Martina,

    ich habe das Buch auch gelesen und kann dir in allen Punkten zustimmen. Ich habe alles von Charlotte Link gelesen und war bisher auch immer uneingeschränkt begeistert. Bei diesem Buch hatte ich, wie du, das erste Mal das Gefühl, dass es endlich zu Ende sein dürfte. Ich würde es sicher nicht noch einmal lesen wollen.
    Wenn es mal wieder ein neues Link-Buch gibt, werde ich mich aber wieder draufstürzen 🙂

    Liebe Grüße
    Regina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Regina,

      ich würde das Buch auch nicht ein zweites Mal lesen wollen. Einmal reicht voll und ganz. 🙂
      Irgendwie freut es mich, dass du das Buch genau so empfunden hast wie ich. Manchmal zweifle ich ein wenig an mir, wenn ich mitbekomme, dass andere von einem Buch total begeistert sind, während ich es eher mittelmäßig finde. 🙂 Aber klar, die Geschmäcker sind halt verschieden. Und das ist ja auch gut so. So gibt es für jeden etwas.

      Ich werde auch weiterhin Link-Bücher lesen, na klar. Frau Link beherrscht ihr Handwerk. 🙂 Wäre es mein erstes Buch gewesen, dann wüsste ich es nicht so genau, aber ich habe ja auch schon ein paar gelesen, die mir ziemlich gut gefallen haben. 🙂 Und ich habe noch zwei ungelesene Bücher von ihr hier liegen. *freu*

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  2. klatschmohnrot schreibt:

    kannst du bitte dem „draustürzen“ noch ein f hinzufügen?

    Gefällt mir

  3. Heidrun schreibt:

    Danke für die Rezension – auch mir geht es so, sobald ein Buch „ausgelesen“ ist, vergesse ich Details. Woran liegt ’s? Im Zweifelsfall die Medienflut … 😉

    LG von Heidrun

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂 Gerne, liebe Heidrun.
      Tja, woran liegt es? Vielleicht an den schwarzen Löchern im Gehirn? Da wird alles angesaugt und verschwindet wer weiß wohin. :mrgreen:
      Bei mir liegt es wohl zum Teil daran, dass ich schon so viele Bücher in meinem Leben gelesen habe, dass mein Gehirn mit all den Details überfordert wäre. 😉
      Dann kommt noch hinzu, dass nicht alle Bücher bei mir einen besonderen Eindruck hinterlassen. Bücher, die mich besonders berührt haben, die bleiben mir eher im Gedächtnis.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  4. pueppi schreibt:

    Ich würde mich über mehr Büchervorstellungen freuen 🙂

    Gefällt mir

  5. einfachtilda schreibt:

    Hallo liebe Martina, diese Buchfee / Elfe ist zauberhaft und ich habe in letzter Zeit überhaupt kein Buch gelesen, das schaffe ich nur im Urlaub und der fällt dieses Jahr aus…mal wieder 😦
    Früher konnte ich nie genug lesen und Charlotte Link werde ich mir mal merken.
    Aufs Sofa geht es am Wochenende auch nicht, da mal wieder Besuch kommt….mit Hund und darauf freue ich mich.

    Alles liebe dir und ein schönes Wochenende wünscht

    Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, liebe Mathilda.
      Die kleine Elfe hat mir ein wenig als Vorbild für Mirabella gedient. 🙂 Sie haben die gleiche Größe und Figur, wenn Mirabella sich nicht gerade dick und kugelrund gemampft hat. 😉

      Och ja, Urlaub. *seufz* Wird dieses Jahr bei uns wohl auch nix werden. 😦

      Ich lese meistens abends im Bett, d. h. eigentlich ist es da schon nachts. 🙂 Ganz ganz früher, als Teenager, habe ich noch mehr gelesen.Tagsüber und auch nachts mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. *lach* Aber dann käme ich ja heute zu nichts mehr. Das geht ja auch nicht.
      Ich werde am Wochenende auch nicht auf dem Sofa liegen und lesen. So was mache ich eigentlich so gut wie gar nicht. Würde ich aber gerne mal. 🙂
      Charlotte Link schreibt wirklich gut. Musst ja nicht gerade dieses hier lesen. 😉 Kommt halt drauf an, was du gerne liest.

      Alles Liebe für dich und viel Spaß mit dem Hundebesuch am Wochenende,
      Martina

      Gefällt mir

  6. kowkla123 schreibt:

    du bist aber sehr fleißig im Lesen, ich habe in der Zeit nur zwei gelesen, aber toll, dass du mich auf die Bücher aufmerksam macht, ich muss gestehen, früher habe ich mehr gelesen, allerdings auch viel Fachliteratur, ich wünsche einen guten Freitag und weiter viel Leselust, KLaus

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Lesen ist mein Leben, lieber Klaus. Es ist mein allerliebstes Hobby. 🙂 Ohne Bücher geht bei mir gar nicht.
      Zwei Bücher in der Zeit sind zwei Bücher mehr als Herr Buchstabenwiese gelesen hat. Er liest gar keine Bücher. 🙂 Kann ich überhaupt nicht verstehen. Er liest nur Fach- oder Autozeitschriften.

      Danke dir. Auch dir einen schönen Freitag,
      Martina

      Gefällt mir

  7. brian68channing schreibt:

    Liebe Martina,
    ich lese zur Zeit Nicholas Sparks „Ein Tag wie ein Leben“.. Es geht darum, dass ein Mann nach vielen Jahren Ehe, spürt, dass er zwar seine Frau noch liebt und sie sicherlich auch, aber da vergisst er den 29. Hochzeitstag. Sie ist traurig und wendet sich ein Stück ab. Von da an beginnt er wieder mehr Aufmerksamkeit ihr zu schenken. – Das sollte man in der Ehe nie vergessen, einander sich wirklich zuwenden, trotz manchen Stress.
    Das wünsche ich dir und deinem Mann, aber auch meiner Frau und mir.
    Frohes Wochenende und liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, lieber Brian.
      Oh ja, Aufmerksamkeit ist sehr wichtig in der Ehe, sonst entfernt man sich voneinander.
      Ich wünsche euch ein zauberhaftes Wochenende mit viel Zuwendung füreinander.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  8. winnieswelt schreibt:

    Liebe Martina, … wenn ich dir sage, dass ich seit 1 Jahr an meinen 2 Büchern lese, dann fällst du gewiss aus allen Wolken, … ich hab die Geduld irgendwie nicht, … aber Ich sammle Bücher und freue mich auch immer über neue Berichte!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ein Jahr für zwei Bücher, liebe Winnie? 😯
      Stimmt, da falle ich glatt mit Mirabella zusammen aus den Wolken. 😉
      Ich sammle die Bücher auch. Ich finde es einfach schön, sie im Regal stehen zu sehen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. Anna-Lena schreibt:

    Und ich bin es immer noch – begeistert 🙂 . Aber ich finde auch gut, dass wir nicht alle einer Meinung sind. Ich finde, die unterschiedlichen Handlungsstränge läßt C. Link wie Marionetten tanzen und alles fügt sich zusammen. Und die Geschichte aus dem Krieg, als Fiona zum ersten Mal dahin kam, bis zur Auflösung des Mordes, passt meiner Ansicht auch perfekt in den Handlungsrahmen.
    Mittlerweile habe ich jedoch so viele andere Bücher gelesen, dass meine Erinnerung an Details schon etwas verblasst ist.
    Schön jedoch, dass du es gepostet hast.

    Liebe Grüße zu dir,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Warum auch nicht, liebe Anna-Lena. 🙂
      Den Überblick verliert Frau Link auch bei diesem Buch mit den vielen Erzählsträngen nicht, das ist wahr. Da ist sie eine Meisterin. Aber das habe ich ja auch geschrieben.

      Zum Glück hatte ich diese Rezension schon im Februar geschrieben. 🙂 Nach so vielen Büchern, die ich danach gelesen habe, habe ich auch das ein oder andere Detail vergessen. 🙂 Aber ich erinnere mich dennoch recht gut an diese Geschichte, wenn ich länger darüber nachdenke. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  10. Monika schreibt:

    Ich wünsche Dir ein sonniges
    ~ ♥ Herzenswochenende ♥ ~

    Lesen kannst Du ja dann n der Hängematte … oder im Sonnenstuhl … oder ….

    Liebe Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  11. Helmut schreibt:

    Nimmst du irgendwann auch mal das Engel – Buch in deine Liste auf? Bei uns hat es am Freitag sehr geregnet auch das Feuerwerk wurde von oben begossen. Am Feiertag selbst herrscht allerbestes Wetter nur in Reims gab es einen Platzregen. ..
    Ein schönen Sonntag verbunden mit der Hoffnung, daß bei euch NICHT gießt…

    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Aber das ist doch klar, lieber Helmut, sobald ich es ausgelesen habe, ist es mit auf der Liste „Gelesenes“. 😉
      Ich habe es noch nicht ausgelesen, da ich es nicht in einem durchlese, so wie ich es mit Romanen mache. Ich lese immer mal wieder drin, so wie ich gerade Engel-Lust habe. 🙂

      Wie schade für das Feuerwerk. Die Hoffnung hat sich leider nicht erfüllt. Bei uns hat es auch das ganze Wochenende geregnet, einschließlich heute. *seufz*

      Herzliche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  12. Traveller schreibt:

    so geht es auch mir ab und zu: da hat man einen Autor, eine Autorin, deren Bücher man eins nach dem anderen „frisst“ – und plötzlich ist die Luft raus
    und was die Bücher-Kommentare angeht: ich lese auch mehr als ich im Blog vorstelle; manchmal vergesse ich das einfach, weil ich schon das nächste Buch auf dem Nachttisch liegen habe, bei anderen lohnt es meiner Meinung nach nicht

    und eins habe ich letztens gelesen, bei dem habe ich schon auf den ersten Seiten gedacht: und sowas wird gedruckt? der Schreibstil hat mich ständig den Kopf schütteln lassen (schon wieder Wortwiederholungen, Klischees, Floskeln – all solche Dinge, über die man in jedem Schreibratgeber liest und die man eigentlich vermeiden sollte) – und ich habe lange überlegt, ob ich dazu nicht etwas schreibe; vielleicht mache ich das ja doch noch

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Mach das doch, liebe Uta. Ich finde es auch interessant, zu wissen, welche Bücher ich lieber nicht kaufen sollte.
      Letztendlich ist es ja immer Geschmacksache, auch der Schreibstil. Nur manches Mal, da bin ich doch verwundert, wenn andere Leser ausgerechnet von den Büchern total begeistert sind, die mir so gar nicht gefallen haben, bei denen mir sogar ein Stern zu viel wäre. Aber das kommt doch sehr sehr selten vor.

      Mir ging es auch so, dass ich gar nicht wusste, wie viele Bücher ich eigentlich lese. Ich habe eins ausgelesen und dann das nächste genommen. Null Überblick. 🙂 Daher hatte ich mir dieses Jahr überlegt, mir die ausgelesenen Bücher im Monat mal in mein Kreativbuch zu schreiben. Ich war selbst neugierig geworden, wie viele es denn so sind. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  13. piri ulbrich schreibt:

    Hallo, ich lese ja auch viel und hatte vor, jedes der gelesenen Bücher zu rezensieren. Nichts ist draus geworden, weil schon das nächste Buch auf dem Stapel lag um gelesen zu werden. Manche Bücher sind es auch nicht wert, dass man nachträglich darüber spricht – sie sind einfach Massenware. Die anderen, die schönen Bücher, die werden von anderen so schön besprochen, dass ich mein Halbwissen und meinen Halbsachverstand zu nicht auch noch beitragen will. Und trotzdem bin ich immer froh, wenn ich woanders sehe, welche Bücher ich vielleicht noch lesen kann…

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo Piri,
      du hast ja gelesen, dass es mir genau so ging. Kaum hatte ich ein Buch ausgelesen, kam gleich das nächste hinterher. Rezension? Och, später. 🙂

      Ja, das stimmt, manche Bücher, da lohnt es sich gar nicht. Massenware ist genau das richtige Wort. Ich habe den Eindruck, es gibt in der letzten Zeit eine Menge von diesen Büchern … *seufz*

      Ich finde, dass jeder Leser sagen/schreiben kann, ob ihm ein Buch gefallen hat oder nicht, dafür braucht es kein großartiges Wissen, jeder hat eine Meinung und ein Empfinden. Und wer viel liest, hat auch Vergleichsmöglichkeiten. Nicht jede Rezension muss so ausführlich oder gar professionell sein. 🙂

      Für mich ist es auch gleichzeitig eine Art Schreibübung und ein genaueres Hingucken, da ich ja selbst schreibe. Deshalb versuche ich es noch mal, obwohl ich Rezensionen nicht sooo gerne schreibe. Wenn mich ein Buch begeistert hat, fällt es mir etwas leichter. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  14. Pingback: Es geht weiter … | Buchstabenwiese Blog

  15. Ernst Blumenstein schreibt:

    Spät komme ich, aber ich bin da. Weil ich heute bei 24.5 Grad um 11.00 Uhr morgens infolge Hitzeflimmern mit Gartenarbeiten aufhören musste, habe ich jetzt ein wenig Zeit im kühleren Haus zu sitzen und zu bloggen. Tschuldigung, bin ja gar nicht wegen der Buchbesprechung hier reingerutscht, sondern wegen der tollen und lustigen Zeichnung Made by Martina.
    Danke und viele Grüsse an dich. Ernst

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Macht doch nichts, lieber Ernst. Ich freu mich, dass du da bist. Ich komme diese Woche auch kaum zum Bloggen, da Herr Buchstabenwiese in dieser Woche Urlaub hat und ich da nicht nur vor dem PC sitzen möchte.
      Immerhin haben wir endlich Sommer. Wie lange, wird sich zeigen, aber jetzt ist er da.

      Freut mich, dass dir die Zeichnung gefällt. 🙂 Danke.

      Liebe Grüße zur dir,
      Martina

      Gefällt mir

  16. Pingback: Träum ich? | Buchstabenwiese Blog

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s