Bilder statt Worte

Zurzeit beschäftigen mich Dinge, die meine Kreativität in Bezug aufs Schreiben beiseitedrängen. Sie erfordern einen großen Teil meiner Aufmerksamkeit. Da bleibt nicht viel gedanklicher Raum für kreative Dinge.

Da eine Muse aber nun mal ein empfindsames Wesen ist, mag sie es gar nicht, wenn sie nicht genügend beachtet wird. Beleidigt packt sie dann ihren Koffer und fliegt davon. Ich glaube, ich muss mal ein ernstes Wörtchen mit Mirabella reden. Denn so geht’s ja nicht.

Was macht man, wenn die kreative Wortquelle nicht so richtig sprudeln will?

Man könnte einfach nichts tun …
Aber was „nichts“ bedeutet, darüber habe ich hier ja schon ausführlich berichtet.
„Nichts“ ist also keine Option.

Daher zeige ich euch heute ein paar Fotos von Sonntag. Einverstanden?

Anschnallen und los geht’s …

Die Sonne ließ sich endlich wieder blicken …

Da strahlten die Pusteblumen …


… und alles sah gleich viel freundlicher aus …

Karlchen steckte seinen Kopf in den Raps. „Hallo, du da, guck doch mal …“

Schon besser …

Unser kleiner Sonnenhund strahlte ebenfalls …

Ist was?

Herrlich war’s. Herr Buchstabenwiese meinte, das sei wie Urlaub. Recht hat er.

Abends gab es zur Belohnung noch einen schönen Sonnenuntergang …

So, das war’s für heute. Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag. Sollten sich bei euch auch Regentropfen auf der Scheibe tummeln, dann macht es wie ich. Setzt euch mit dem Rücken zum Fenster und seht euch die Sonnenbilder an. Schon scheint die Sonne. 

   Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Fotos, Frühling, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese, Schreiben abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

53 Antworten zu Bilder statt Worte

  1. Michael Zoll schreibt:

    Prächtige Fotos wieder!

    Gruß Michael

    Gefällt mir

  2. Mathilda schreibt:

    Also, ich für meinen Teil lasse lieber Bilder sprechen, die die sagen mehr als hundert oder tausend Worte. Zudem genieße ich es Foto anzuschauen, überall und der Text wird oftmals überflogen.
    Habe ich in meinem Blog bemerkt. Da steht wirklich zu einem Foto ein kleiner Satz, aber bei den Kommentaren wird nachgefragt obwohl alles genau beschrieben ist.
    Lange Texte schreibe ich nicht, lesen geht grad noch, dazu muß ich mir aber extra Zeit nehmen und komme gerne wieder.
    Deine Fotos sind umwerfend schön.

    Liebe Grüße ♥ Mathilda

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Mathilda,
      ich gehöre eher zur schreibenden Zunft. Sonst hätte ich mein Schreibstudium ja nicht gemacht. 😉
      Aber ich mag eben auch Fotos. Sowohl ansehen (sofern sie sehenswert sind) als auch machen.

      Ich schätze, ich habe hier auf der Buchstabenwiese unterschiedliche Leser. bzw. Gucker. 🙂 Die einen gucken nur Fotos und überfliegen den Text oder lesen ihn gar nicht. Das merkt man dann stellenweise an den Kommentaren, das ist mir genauso aufgefallen wie dir. 🙂 Aber nicht jeder liest gerne. Ich denke, das ist okay.
      Andere wiederum lesen gerne meine Texte und kommen gerade deswegen. Und wieder andere kommen vielleicht nur, damit man auch zu ihnen kommt. Jeder so wie er mag.

      Ich habe auch vor einiger Zeit mal von einer lieben Schreibkollegin gehört, ich würde mittlerweile überwiegend Fotos machen, sie würde die literarische Seite meines Blogs vermissen. Ich habe es mir zu Herzen genommen. Denn sie hatte Recht. 🙂 Ich möchte ja auch keinen reinen Fotoblog haben, da ich gerne schreibe und den Blog in erster Linie deshalb habe. Aber nicht immer fällt mir etwas ein und Fotos lockern den Blog ein wenig auf. :

      Dein Blog ist aus meiner Sicht gesehen ein Foto-Blog. Da erwartet man in der Regel keine großen Texte. Da kommen bestimmt sehr viele, die gerne Fotos gucken und sich überhaupt für Fotos interessieren.
      Ich allerdings lese trotzdem, was du zu den Bildern geschrieben hast. 🙂 Manchmal ist es gerade die Kombination von Bild und Text, die interessant oder lustig ist. Und deine Fotos, auch wenn ich bei der Menge an Beiträgen nicht immer hinterherkomme 🙂 , sind wirklich sehenswert, Mathilda. Da lohnt es sich zu gucken, finde ich. 🙂 Das ist leider nicht überall so. Aber das ist ein anderes Thema. 🙂

      Ach ja, und danke schön. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  3. Mathilda schreibt:

    Ja liebe Martina, das stimmt, ist eher ein Fotoblog, da mir das Schreiben nicht viel Spaß macht. Lesen schon eher und wenn es viel Text ist, dann komme ich später noch einmal zurück und lese. Und was du schreibst mit den Kommentaren, das ist mir auch aufgefallen. Kommentare bantworte ich und manchmal ergibt sich ein Dialog, aber nur bei ganz wenigen.
    Ansonsten: „Schöne Bilder, schönen Tag!“ 😀 Ist auch ok 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Abend ♥ Mathilda

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      So ist es, liebe Mathilda, ein Dialog entsteht selten. Aber manchmal entsteht er. 😉 Und dann freue ich mich.

      Wenn in einem anderen Blog viel Text ist und ich gerade nicht so viel Zeit oder Muße habe, dann komme ich auch lieber später noch mal darauf zurück. Wenn allerdings ein sehr langer Text zu unübersichtlich, dazu noch schwerfällig und total langweilig geschrieben ist, dann gebe ich auch schon mal auf. 🙂 Es soll ja schon noch Spaß machen, das Bloggen. 😉

      Genau, die kurze Variante ist auch ok. 🙂 Man freut sich trotzdem, wenn jemand ein paar nette Grüße da lässt.

      Dir auch einen schönen Abend.
      Liebe ♥ Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  4. tabea schreibt:

    bilder können viel erzählen – und das sind schöne bilder hier 🙂
    aber wer worte vermisst, wer gern schreiben möchte und aus irgendwelchen gründen keine worte findet, dem helfen bilder nur bedingt.
    es funktioniert schon, aber bilder sind nun mal eben bilder und keine worte. bei mir schlägt das wort-bild-pendel eindeutig zugunsten der bilder aus – die habe ich beinah immer. aber ich schreibe auch – und kann gut nachempfinden, wie es ist, wenn die worte fehlen … oder die zeit für worte … und wenn sie fehlen, dann vermisse ich sie, trotz vieler bilder.

    sie kommen, wie sie wollen – worte wie musen 😉

    einen herzlichen gruß,
    tabea

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, Tabea. 🙂

      Das sehe ich auch so, Bilder können Worte nicht immer ersetzen. Wenn man gerne schreibt oder liest, dann sind Bilder kein Ersatz. 🙂
      Manchmal helfen Bilder immerhin, Worte zu finden. 🙂

      O ja, Worte und Musen sind ganz schön launisch. Manchmal sind sie scheu und dann wieder sprudeln die Worte, und die Muse hüpft quasselnd hin und her. 🙂

      Liebe Grüße zu dir,
      Martina

      Gefällt mir

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Liebe Martina,
    ich lese immer gern Deine lustigen Texte. Und Fotos hast Du sowieso immer schöne.
    Die Pusteblume ist außerordentlich gut gelungen und Karlchen hat mächtig Blütenstaub abbekommen 🙂
    Auch Johnny siehlt sich wieder extrem gern im Gras, bevorzugt nach dem Gang in die Bach. Sieht der immer putzig aus nachher!
    Morgen ist schon wieder so was wie Freitag, denn Freitag haben wir in der Firma Brückentag. Also schon wieder ein langes Wochenende – fein!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das freut mich sehr, liebe Kerstin.
      Danke schön. 🙂
      Ja, gerade im Frühjahr, wenn die Sonne scheint, da ist Pepper auch sehr aktiv, was Pepperrollen angeht. 🙂
      Brückentage sind was Feines. Herr Buchstabenwiese hat leider nicht frei, aber er macht einen Home-Office-Tag, da fällt dann schon mal die Fahrtzeit weg und er muss nicht ganz so früh aufstehen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. klatschmohnrot schreibt:

    Liebe Martina,
    das Betrachten der Bilder hilft mir dabei, meine Worte wiederzufinden. Du hast Recht, manchmal verstecken sie sich und die Muse hat wohl auch bei mir beleidigt die Koffer gepackt und ist erstmal ausgeflogen. Ich hoffe jeden Tag, dass sie zurückkommt, aber kaum ist sie an der Tür und will herein, da kommen wieder neue Sorgen und Gedanken, die mich von ihr fernhalten und sie bekommt wieder nicht die nötige Aufmerksamkeit … schrecklich ist das. Dabei ist mein Notizenheft übervoll und schreit nur so danach, endlich mal ein wenig aufgeräumt zu werden.
    So lange schaue ich mir Bilder an, lese andere Blogs und warte auf meine Muse. (Jetzt muss ich noch schnell nachsehen, was es mit Mirabella auf sich hat)

    Herzliche Grüße
    Regina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Regina,
      mir geht es genauso. Immer wenn ich denke, jetzt ist meine Muse wieder da, dann werden die Sorgen größer und verscheuchen sie wieder. 😦
      Ich habe da auch noch so einige Notizen, aus denen ich gerne etwas machen würde, und noch angefangene Sachen. *seufz*
      Aber irgendwann muss es ja auch mal wieder besser werden. Nichts bleibt wie es ist.

      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  7. Helmut schreibt:

    Ja, genau JUNGE Frau so machen wir das. Einfach Sonnenbildle gucken. Da nehme ich doch glatt dein letztes – nein das ist KEINE Wertung. Bei so einem Bildle schmelze ich dahin wie ein Schoko-Eis in der Sonne….UNd das Sonnenanbetungsfoto von meinem Freund Pepper ist ja sowas von lustig.
    AHA, deine Muse ist dir abhanden gekommen, das finde ich nicht toll. Sich einfach aus dem Staub machen, geht nicht. Heute war ich beim Onkel Doc, um eine Untersuchung nach zu holen. Keine beängstigende Digagnose – ich werd halt alt und da sind solche Dinge an der Tagesordnung BÄH, wie ich das hasse.
    Euch eine gute Zeit.
    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      😀
      Lieber Helmut,
      das hast du aber schön gesagt. „JUNGE Frau.“ 🙂 Herr Buchstabenwiese regt sich immer auf, wenn ich mich als alt betitel, ich sei überhaupt noch nicht alt. 🙂
      Okay, ihr habt gewonnen. Alt bin ich ja auch wirklich noch nicht, aber eben auch keine 20 mehr.
      Heute bin ich einer 80jährigen Dame im Dorf begegnet. Sie und ihr Mann haben immer Leckerchen für Pepper parat. 🙂 Die Dame flüsterte mir zu: „Altwerden ist nicht schön. Neee!“ Sie guckte ganz finster dabei. Tja, machen wir das Beste draus, lieber Helmut. Besser scheint es nicht zu werden. 😉
      Freut mich, dass es keine besorgniserregende Nachrichten bei dir gibt.

      Das Sonnenuntergangsbild ist auch extra für dich und für Katinka, weil ich weiß, dass ihr solche Bilder besonders gern habt. 🙂

      Liebe Grüße,
      von der JUNGEN Martina 😉

      Gefällt mir

  8. Elisabeth schreibt:

    Liebe Martina,

    deine Bilder sagen wesentlich mehr als 1.000 Worte!!!!

    Alles Liebe für dich und sonnige Gedanken,
    Elisabeth

    Gefällt mir

  9. Anna-Lena schreibt:

    Deine Fotos sind so kreativ! Stelle dir vor, das würdest du in Worte fassen? Das würde ein Roman.
    Gute-Nacht-Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  10. Monika schreibt:

    Ich drehe die Fotos und schaue sie mir aus allen Richtungen an 😉 … da gibt´s viel zu entdecken

    …….¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨)-:♥:-
    ……(¸.•´ •Liebe¸¸.•¨¯-:♥:-
    …………..`•.Grüße¸.•´ -:♥:-
    …………..`•.¸.•´ -:♥:-
    Monika

    Gefällt mir

  11. april schreibt:

    Mach dir nichts draus. Wunderschöne Fotos guckt man auch schon mal gerne, den Löwenzahn, die Marienkäfer so nah.
    Bei mir ist es auch so, dass ich beides mag: Wort und Bild. Nur mit Bildern überschüttet zu werden ist mir auf die Dauer zu langweilig. Oft ergänzen sie sich gut, das Wort und das Bild oder ein Foto illustriert einen Gedanken oder ein Foto inspiriert zu einem Gedanken.
    Mir geht es auch so, dass die Muse schläft, weil ich noch zu viele andere Dinge zu erledigen habe. Aber irgendwann – hoffe ich – wird sie wieder aufwachen. Zwingen kann man sie nicht, höchstens anregen.
    LG, April

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Da geht es mir wie dir, liebe April.
      Nur Fotos ist mir auf Dauer auch zu langweilig.
      Ach ja, diese verschlafenen Musen. Ich hoffe, sie haben sich nicht an Dornröschens Spindel gestochen. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  12. frieda schreibt:

    Moin Martina,
    hm, sind doch wohl nicht Sorgen, die dich da hindern? Oder hast du andere kreative Bereiche erobert, die dem Schreiben nun als Konkurrent das Wasser abgraben?
    Wie auch immer – ich wünsche dir neuen Freiraum, wo du dich so richtig ergehen kannst im Kreativsein 🙂
    Grüsse zum Super-Wochenende
    von frieda

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Doch, liebe Frieda, es sind Sorgen.
      Deshalb kann ich mich schwer auf spielerische Kreativität einlassen, die beim Schreiben nötig ist.
      Danke für deine lieben Wünsche. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  13. kowkla123 schreibt:

    du hast Recht, trotzdem lese ich mir schon durch, was du schreibst, ist ja auch nicht einfach, den jeweiligen Betrachter zufrieden zu stellen, ich versuche immer kleine mit Bildern gestaltete Kurzgeschichten zu erstellen, manchmal gelingt es, manchmal eben nicht und so ist dann die Resonanz, alles Gute, KLaus

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ich weiß zwar nicht, womit ich Recht habe, Klaus, aber ich habe gerne Recht. 😉 Na ja, meistens jedenfalls. Manchmal hätte ich auch gerne Unrecht. Je nachdem. 😉
      Freut mich, dass du liest, was ich schreibe.

      Alle kann man nicht zufriedenstellen, Klaus. Dazu sind die Menschen zu verschieden. Aber das ist ja nicht schlimm. Ich versuche da eher mir selbst treu zu bleiben, mit dem, was ich schreibe und zeige. Was natürlich nicht heißt, dass ich nicht auch Tipps entgegennehme, wie ich das, was ich rüberbringen möchte, besser machen kann. 🙂

      Dir auch alles Gute,
      Martina

      Gefällt mir

  14. minibares schreibt:

    Was für zauberhafte Fotos!
    Pepper, die Sonne, die voller Freude scheint. Dazu noch ein Marienkäferlein im Raps, schöner gehts kaum. Die strahlende Sonne.
    Ich hoffe inständig, dass es dir durch den kleinen „Urlaub“ wieder besser geht.
    Ja, das Häkchen, das ist soooo nervend.
    Eine Unverschämtheit von WordPress.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Bärbel.

      Was WordPress sich momentan für Hürden für uns einfallen lässt, das kann ich auch nicht verstehen. Damit verschreckt man doch die Anwender. Ich fand WP bisher immer am sympathischsten, aber so langsam bekomme ich meine Zweifel, wenn das, was sie in der letzten Zeit verändert haben, alles so bleibt … und wer weiß, was da noch für Hürden kommen…
      Hinzu kommt, dass nicht alles in deutsch erklärt wird und mein Englisch für so was nicht gut genug ist. Ich halte mich für relativ intelligent und habe auch technisches Verständnis, aber Englisch trotz „translator“ ist da nicht immer hilfreich. 🙂

      Solch ein kleiner „Urlaub“ von einer Stunde 😉 kann leider nicht alle Sorgen dauerhaft vertreiben. Aber es tut schon gut.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  15. ernstblumenstein schreibt:

    Wenn’s nicht sprudelt, kommt nicht’s raus, bei mir fliesst auch vielfach das Brunnenrohr nicht oder zu schwach, dann geht gar nichts. Aber Du kannst wenigstens auf deiner Wiese Buchstaben auflesen, diese ergeben dann doch einen Text! Und mit deinen Bildern kannst Du auch jederzeit die grösste Sprudelflaute locker wegstecken, für ein paar Zeilen dazwischen reicht es allemal. Ich wünsche dir einen möglichst trockenen Feiertag und ein schönes Wochenende. Liebe Grüsse Ernst.

    Gefällt mir

  16. M. schreibt:

    Liebe Martina, ich bin Leser und Angucker und ich liebe Beides auf deiner Seite. Am meisten mag ich jedoch noch immer die Pepper Bilder, dicht gefolgt von deiner immer wieder so schönen Texten, in die ich mich so gerne einlese. Du hast in mir eine treue Blogbesucherin und das wird auch hoffentlich weiterhin so bleiben. Mit lieben Grüßen, Mandy

    Gefällt mir

  17. GZi schreibt:

    Die letzten Einträge mit den Fotos sind einfach klasse! Pepper mit Schnurrbart – die Pferde-und die original Pepper(Anton)rolle 😉 … die Rapsblütenbilder – Ihr hattet gaaaanz eindeutig viiiiiel mehr Sonne, als wir! Auch bei mir überschlagen sich Termine und es bleibt viel zu wenig Muße für die Muse und die schönen Dinge, leider… Trotzdem: machen wir das beste daraus! Euch ein schönes und vielleicht ja auch langes Wochenende mit den herzlichsten Grüßen!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Gesa. 🙂

      Dass wir viel mehr Sonne hatten, das täuscht, weil ich nur die sonnigen Momente festhalte und zeige. 😉
      Ja, machen wir das beste daraus.

      Euch ebenfalls ein schönes und langes und vor allem sonniges Wochenende 🙂 ,
      Martina

      Gefällt mir

  18. ikasand schreibt:

    Hallo Martina,
    was für schöne Bilder. Ich bin beeindruckt!
    Pepper ist auch wirklich sehr fotogen.
    Ich hoffe, Ihr hattet gestern einen schönen Sonnentag.
    Bei uns war es sehr schön, allerdings hatte ich Dienst.;-)
    Und in den nächsten Tagen soll es ja heiß werden, lassen wir uns überraschen.
    Liebe Grüße
    Ika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Ika.
      Die Sonne hat sich gestern auch bei uns blicken lassen. 🙂
      Aber viel gemacht haben wir nicht, es war irgendwie so ein Bummeltag.
      Ja, lassen wir uns überraschen. Heiß brauche ich es eher nicht, lieber angenehm warm und sonnig, das wäre schön. Aber da kann man sich ja wünschen, was man will, Petrus ist da eigen. 😉

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  19. minibares schreibt:

    Das Häkchen ist Weg, also kein Verdruß mehr!

    Gefällt mir

  20. brian68channing schreibt:

    Liebe Martina,
    schon deine Worte bringen mir Freude, in deinen Bildern finde ich deine Seele! Du hast ein untrügliches Auge, für Belichtung, Nähe und Auswahl, das gefällt mir sehr. Ich habe vor vielen Jahren einen Fotokurs gemacht, der mich manches lehrte. Doch mein Interesse am Fotografieren ist arg geschwunden. Mein Schatz und ich, wissen nicht mehr wohin mit den Bildern, obwohl sie jetzt auf CD´s gebrannt sind, kaum jemand schaut diese noch an.
    Mit meinen Gedichten ist das anders, die lese ich immer wieder, außerdem stelle ich diese ins bereits genannte Forum und spüre wie sehr meine, aber auch die anderen Gedichte mein Herz stets berühren. So hat jeder seine besonderen Begabungen, über deine freue ich mich sehr.
    Liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke für die Blumen, lieber Brian. 🙂

      Ja, das ist das Problem mit den Fotos. Irgendwann ist die Festplatte voll und man weiß nicht mehr wohin damit. 🙂 Ich bekomme mittlerweile auch Platzprobleme. CDs oder DVDs sind bei den Fotos mit der höheren Auflösung inzwischen auch keine gute Lösung mehr, das würden viel zu viele werden. Die müssen ja auch wieder irgendwohin. Ich werde wohl erst mal ein wenig aufräumen, weniger gute Fotos löschen und die wichtigsten auf DVDs brennen oder so. Mal sehen. Ansonsten bleibt nur eine zusätzliche Festplatte für die Fotos. 🙂 Die ganzen Blumen und Naturfotos sehe ich mir auch nicht immer wieder an, aber das ein oder andere Foto kann ich manchmal für meinen Blog zu einem Text gebrauchen. Nur müssten meine Fotos entsprechend geordnet sein, damit ich nicht so viel suchen muss. Zurzeit bin ich da eher auf mein Gedächtnis angewiesen, wo ich etwas passendes finden könnte. 🙂

      Texte brauchen nicht so viel Speicherplatz, da ist es schon einfacher. Ich mag auch den ein oder anderen Text von mir immer mal wieder lesen. Aber auch hier muss ich dringend Ordnung schaffen. *seufz*

      Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  21. Katinka schreibt:

    Traumhaft schöne Bilder, liebe Martina!
    Pepper klaue ich mir jetzt und Deinen Sonnenuntergang schaue ich noch ein paar Stunden an :-))) – obwohl es bei uns zum Glück NICHT regnet….

    Gefällt mir

  22. Eluin schreibt:

    Liebe Martina,

    das sind wirklich schöne Fotos. Vor allem Karlchen und die Pusteblume gefallen mir. Ich finde deine Alternative toll. Nichts tun ist wirklich nicht immer sinnvoll – auch wenn es ab und an mal sein muss. Aber deine Bilder inspirieren mich und ich wette dir hat es auch Spaß gemacht, sie auszusuchen und uns zu zeigen.

    Es sieht wirklich toll nach Urlaub aus. Den kann ich zum Glück zur Zeit so richtig schön genießen. Aber weißt du was – nicht mehr im Ruhrgebiet zu sein hat was nettes. Freunde und Familie meinten auch: da regnet es. Wir haben hier seit Sonntag den tollsten Sonnenschein. Gestern abend gegen 20-21h zwar mal einen Regenschauer aber das wars dann auch schon. Und hier am Teich habe ich sogar noch WLan *smile* Das nenn ich wirklich guten Urlaub 😉 Da brauch ich gar nicht wegfahren. Danke dass du mich mit deinen Bildern daran erinnert hast.

    Alles LIebe dir und hoffentlich bald wieder richtig viel Sonnenschein
    Laura

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir. Es freut mich, dass dir die Fotos gefallen, liebe Laura.
      Aber ja, es macht natürlich auch Spaß, Fotos auszusuchen, Es dauert nur immer. 🙂

      Manchmal sehen wir gar nicht mehr, wie schön wir es eigentlich haben, weil es zur Gewohnheit geworden ist. Es gehört zum Alltäglichen und da sieht man oftmals nicht mehr richtig hin. Mir fällt das immer dann auf, wenn ich mal woanders bin und alles Mögliche fotografiere. Dann muss ich lächeln und denke, dass ich das Zuhause nicht fotografieren würde, weil es immer da ist. 🙂

      Auch wenn es hier auf dem Land manchmal etwas öde ist 🙂 , aber es gibt immer wieder Momente, da denke ich: „Mensch hast du es schön hier, wie Urlaub.“ 🙂 Und so ist es ja auch, im Urlaub würde man seinen Blick über die Landschaft gleiten lassen, tief einatmen und sich wohlfühlen. Warum nicht auch hier. 🙂

      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  23. Traveller schreibt:

    ich liiiiiebe deine Fotos – habe ich wahrscheinlich schon gesagt, oder?
    und ich mag deine Kommentare dazu sehr

    und was die Kreativität angeht: Fotografieren ist auch sehr kreativ, Mirabella soll sich also nicht beschweren, sondern lieber den fantastischen Sonnenuntergang genießen

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Och, ich kann es gar nicht oft genug hören und lesen, liebe Uta. 😉
      Recht hast du. Ich werde es Mirabella ausrichten. Sie wird ein Schnütchen ziehen, aber das ist mir egal. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  24. Gabi schreibt:

    Ich mag beides. Deine Worte und Deine Bilder. Und diese Bilder sind wieder ausgesprochen schön.
    Leider versteckt sich die Sonne öfter mal für einige Zeit. Nicht nur in der Natur sondern auch in unserem Gemüt und dann tut es gut, diese erfrischenden Fotos anzusehen.
    LG Gabi

    Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s