Tierisches und Blumiges

Mirabella ist noch immer auf Reisen und die Sonne versteckt sich erfolgreich hinter den Wolken. Da kann man nix machen. Also zeige ich euch heute einfach ein paar Fotos.

Gestern hat mir Herr Buchstabenwiese überraschend Blumen mitgebracht.
Dieses Mal sind es rote und weiße Tulpen. Hach, ich liebe Tulpen. Sagte ich das schon?

Heute habe ich mir überlegt, dass ich auch etwas Blumiges auf meinem Schreibtisch haben möchte.
Also habe ich eine rote und eine weiße Tulpe ein Stück kürzer geschnitten und mit etwas Grün aus dem Vorgarten in eine kleine Vase gestellt. Noch etwas Licht dazu … und … voilà, fertig ist der Schreibtischschmuck „Schneeweißchen und Rosenrot“!

Kommt euch das Herbstlicht bekannt vor?

Genau, das schön dekorierte Glas war u.a. in dem Herbstüberraschungspaket von Kerstin.

Das Licht kann ich heute wirklich gut gebrauchen, denn es REGNET SCHON WIEDER.

Heute sind wir auf der Hunderunde, bei der es zum Glück noch trocken war, nach langer Zeit mal wieder dem kleinen Blacky begegnet. Erinnert ihr euch noch an den kleinen schwarzen Wusel, der noch keinen Namen hatte? Es ist bei Blacky geblieben, so wie seine Vorgänger auch hießen. Ich hätte ihn ja Felix genannt …

Inzwischen ist Blacky ein ganzes Stück gewachsen und ein kleines bisschen größer als Pepper, aber nicht viel. Er ist total verspielt und hören will er überhaupt nicht. Pepper weiß nicht so recht, was er davon halten soll. Er hat zwischendurch geknurrt, wenn Blacky zu wild war oder sich Streicheleinheiten von mir abholen wollte. Das geht natürlich gar nicht, dass so ein kleiner „Rotzschnösel“ SEIN Frauchen für sich einnimmt.  
Da der Kleine sich noch unterwirft, war es aber kein Problem. Ich konnte Pepper sogar ohne Leine lassen. Schließlich muss die Rangordnung ja auch festgelegt werden.
Einen Fotoknips hatte ich leider nicht dabei. Bei DEM Wetter lohnt es sich hier wirklich nicht, das Ding mitzuschleppen.
Aber im Archiv habe ich noch diese zwei Fotos von Pepper und Blacky gefunden. Sie sind von September. Mittlerweile stimmt nur das Größenverhältnis nicht mehr.

Und da wir gerade im Archiv bei September sind, habe ich vom gleichen Tag noch süße Fotos von einer Katze mit Katzenkind. Es ist eine animierte Gif-Datei, die eine Szene ergibt. Wenn ihr alle Fotos sehen wollt, also länger draufgucken.

Ist das Katzenkind nicht süß?

So und damit keine Beschwerden kommen, kommen hier noch ein paar Pepper-Fotos.

Hier ein Foto von heute. Pepper sitzt im Sessel und blickt nach draußen. Normalerweise sitzen Pepper und ich nebeneinander im Sessel.
Jaaaaa, wir passen da zusammen rein! Wir sind schlank genug.
Nur hätte ich dann ja nicht fotografieren können.

So saß er gestern.

Das folgende Foto stammt aus dem letzten Jahr, da hatte er noch nicht das neue Kuschelkissen. Ist es nicht herrlich, wie er da liegt?

Wenn es kalt und ungemütlich ist, dann guckt auch schon mal nur die Nase raus. Da lohnt es sich offenbar für unseren Langschläfer nicht aufzustehen.

Ich wünsche euch einen tierisch schönen Donnerstagabend.

Martina Hildebrand  

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Alltägliches, Deko, Fotos, Herbst, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese, Mirabella, Neues abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

43 Antworten zu Tierisches und Blumiges

  1. scrapdogs schreibt:

    Aaaaawwwww, was für süße Fotos von Pepper, das ist ja zum dahinschmelzen. Die vom Katzenkind sind aber auch niedlich *schwärm*. Hoffentlich hört der Regen bei euch bald auf. Wir hatten die letzten Wochen mehr als genug davon. Hier im halbhohen Norden ist es durch den Ostwind wieder bitterkalt geworden und wir können noch Schnee bekommen.
    Viele liebe Grüße, Sabine

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Sabine,
      die Fotos vom Katzenkind wollte ich euch schon längst gezeigt haben, aber dann kam immer wieder was anderes dazwischen. 🙂
      Schnee wäre ja mal eine Abwechslung zum Regen. 🙂 Etwas kälter ist es hier auch geworden, aber Schnee wird es hier wohl nicht groß geben. Evtl. morgen ein paar Flocken, lt. Wetterbericht. Aber die können ja nicht liegen bleiben, wenn wir Plusgrade haben. Dann gibt es wieder keinen Schneemann. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  2. yvonne schreibt:

    sind das tolle bilder 🙂 die haben mir dirkt ein lächeln ins gesicht gezaubert. hach…

    Gefällt mir

  3. fudelchen schreibt:

    Wunderschöne Fotos liebe Martina und weiß/rot gefällt mir auch als Farbtupfer.
    Richtig schön gemütlich hast du es dir gemacht und die Katze ist ja so was von niedlich, auch wie du das in Bewegung gebracht hast, total schön,da möchte man sofort streicheln, aber ich habe großen Kummer mit meiner Mamakatze, sie wird nicht mehr lange bei uns bleiben … doch lieber ein anderes Thema.

    Dein Pepper, ein quietschvergnügter Kerl, der gefällt mir und macht bestimmt öfter mehr als nur Schläfchen, nämlich auch kleine „Dummheiten“ *g*. Herzerfrischende Fotos für die Seele.
    Hab lieben Dank.

    Herzlichst ♥ Marianne

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Marianne.
      Pepper bringt uns mit seiner niedlichen Art oft zum Lachen. Allerdings muss ich sagen, dass er hier im Haus nichts kaputt macht oder so. Er geht nirgendwo dran, hat noch nie Essen vom Teller geklaut usw. Wir können ihn alleine Zuhause lassen, ohne befürchten zu müssen, dass er Unsinn macht. 🙂 Trotzdem hat er es faustdick hinter den Ohren. Er weiß immer, wie er uns rumkriegt, wenn er was will. 😉
      Nur draußen, da ist er schwer zu bändigen, der kleine dominante Kerl. 🙂 Das kostet schon mal Nerven. *seufz*

      Das mit deiner Katze tut mir leid. ♥ Ich darf gar nicht dran denken, wenn Pepper mal … nee, anderes Thema.

      Gerne, Marianne.
      ♥-liche Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  4. Michael Zoll schreibt:

    Sehr ansprechende Fotos, gefällt mir sehr! Ja, Tulpen sind auch wirklich fotogen, natürlich auch Hunde und Katzen 🙂
    Mit tierischen Grüssen, durch die Blume gesagt,
    Michael

    Gefällt mir

  5. Frau Wolkenlos schreibt:

    Huaaahh.. wie süß! Pepper ist der Beste! Das Katzenkind ist auch sehr niedlich. 🙂 Immer wenn ich auf Deinen Blog schaue wir es mir warm ums Herz, was auch daran liegt, das Du so viele schöne Dinge zeigst. Heute scheint in Wuppertal die Sonne, es ist zwar kalt.. aber egal. Ich schicke die Sonne direkt mal zu Euch. 🙂
    Liebe Grüße an Dich, Pepper, die Katzis und natürlich auch an Herrn Buchstabenwiese

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das freut mich sehr, liebe Frau Wolkenlos. 🙂
      Bei uns scheint heute auch endlich mal die Sonne, da hat die Hunderunde gleich viel mehr Spaß gemacht. 🙂
      Danke für die Sonne.
      Die Grüße werde ich ausrichten, den Katzis auch, sollte ich ihnen wieder mal begegnen. 🙂
      Liebe Grüße an dich und deine Lieben,
      Martina

      Gefällt mir

  6. Hase schreibt:

    Liebe Martina,
    DANKE , wiieeeeeeeeeeee süüüüüüüüüüüüüüüüüüss
    ach wie wunderschön, Deine Fotos , die Farben, dieses Strahlen
    heute war ein trüber Tag und nun bin ich wunderbar berührt imHerzen .
    Ich freu mich, alles Liebe Euch allen
    die Mieze , der Pepper und der kleineBlacky
    ich erfreue mich an meinem Lavendel-Eisbär, den ich zu Weihnachten von meiner Tochter bekam,den kann man sich um den Nacken legen, der ist so zart Manchmal streicht er mit dem Näschen noch mein Kinn…..
    So ist das, wenn man kein echtes Haustier hat.
    Viel Freude Dir noch
    Ein schönes Wochenende
    herzliche Grüße
    Erika

    habe auch einen gelben Tulpenstrauß und eine Rose , die meine Tochter beim Tanzen bekam.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂
      Gerne, liebe Erika, und danke schön. 🙂
      Freut mich, dass ich dir den Tag mit meinem Beitrag ein wenig erhellen konnte.
      Ein Lavendel-Eisbär? Das klingt ja kuschelig. 🙂
      Ich wünsche dir ein zauberhaftes kuscheliges Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Der Blacky ist also nun größer als Pepper; aber er akzeptiert ihn noch.
    Löblich, löblich.
    Möge es so bleiben, lach.
    Die Katzen-Slide-Show ist ja wunderschön.
    Und die Nasenspitze von Pepper, sowas von goldig, ein bezaubernd niedlich.
    Herzliche Grüße zu dir, liebe Martina
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Wir werden sehen, liebe Bärbel, wenn Blacky erwachsen ist und das Testosteron ihn „beflügelt“. 😉 Noch ist er ja trotz seiner Größe ein verspielter Welpe.
      Hoffen wir das Beste. 🙂
      Danke dir.
      Viele liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  8. Katinka schreibt:

    Hallo liebe Martina,
    wo Mirabella ist, weißt Du ja nun :-))

    Die Tulpen sind total schön, ich mag sie auch sehr und habe mir gestern auch einen Strauß gekauft.

    An den niedlichen Schwarzen kann ich mich noch erinnern…fein, dass Pepper und er sich noch verstehen….wäre ja gut, wenn es so bleibt.

    Das Katzenkind ist super süß und der kleine „Film“ klasse gemacht.

    Und Pepper…..einfach nur zum knuddeln…wie er da sitzt, einfach nur süß 🙂
    Auch das Bild, wo die Nase rausguckt….hach 🙂

    So, genug geschwärmt :-). Ich wünsche Dir ein super schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Katinka

    PS. Ja, Du hast ja recht mit dem Januar….aber ich mag dennoch die anderen Monate lieber 😉

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, liebe Katinka.
      Ja, nun weiß ich wo sie sich rumtreibt. 😉

      Noch ein Grund, warum der Januar nicht ungeliebt sein muss. Es gibt so herrlich viele Tulpen zu kaufen. 😉

      Verstehen wäre sicher zu viel gesagt. Pepper achtet sehr darauf, dass Blacky, der ziemlich wild und unerzogen ist, sich nicht zu viel herausnimmt. 🙂 Aber es geht. Wir werden sehen, wie es weitergeht. Ich bin selbst sehr gespannt.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich,
      Martina

      Gefällt mir

  9. Helmut schreibt:

    Bei uns herrschte heute dicke Nebelsuppe, das schlägt einem aufs Gemüt.Ich denke der Winter hat einen unbefristeten Streik begonnen. Er mag einfach nimmer. Die Aussichten fürs Wochenende sind eher bescheiden zu nennen. Regen, Schnee oder bunt gemischt, von allem ebbes. Dein Blogeintrag ist heute ein echter Muntermacher. Die Bilder von Pepper im Sessel sind einfach nur genial, so richtig aus dem Leben gegriffen. Mein persönlicher Favorit ist das erste Bild, so als wollte er sagen: Der Chef bin ich. Das Bild mit der roten Decke und Peppers Schnautze ist ja echt der Hammer. Mal sehen ob ich morgen früh auch etwas länger schlafen kann.
    Euch ein schönes Wochenende.
    Salut
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Lieber Helmut,
      wir hatten gestern dafür mal richtig schönen Sonnenschein nach langer Zeit. Das düstere Wetter ging mir auch schon auf meine zarten Nerven.
      Bei uns scheint im Moment auch noch die Sonne. Ich hoffe, es bleibt so. Wenigstens heute.
      Freut mich, dass mein Beitrag dich aufmuntern kann. 🙂
      Oh ja, Pepper ist ja auch der Chef. 😉 Zumindest meint er das manchmal. 🙂

      Ich wünsche dir ein wunderschönes sonniges Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Martina

      P.S. Ich bin übrigens auch Schlange. 🙂 (Habe deinen offenbar wieder gelöschten Beitrag in meinem Feedreader gesehen.)

      Gefällt mir

  10. Babsi schreibt:

    liebe martina
    ich schließ mich den worten der anderen an
    diese schlnen lichtstrahlenen bunten farbtupfer wärmen herz und seele.du hast echt ein händchen für schöne deko und am liebsten würd ich dich nun durch den monitor ziehen, dass du bei mir weitermachst 🙂
    aucch die pepper und blacky-fotos sind echt süüüß. ich liebe ja katzen und finde den kleinen entzückend. pepper kann sich ja nur pudelwohl fühlen in dieser gegend :))
    alles liebe
    von babsi

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Babsi. 🙂
      Das freut mich sehr.

      Durch den Monitor ziehen? 😯 Wie sich das wohl anfühlen würde und wie es da drinnen aussieht? Wäre bestimmt ne coole Erfahrung. 😉

      Alles Liebe für dich,
      Martina

      Gefällt mir

  11. Erdbeere schreibt:

    Ich bin auch ein sehr großer Fan von Tulpen. Wwnn ich mir eine Anmerkung erlauben darf: Tulpen immer nur mit ca. 2 cm Wasser versorgen, nachgießen nicht vergessen. Dann wachsen sie nicht und ich habe es einst geschafft 3 Wochen mich an der Pracht zu erlaben 🙂

    Lieben Botaniker-Tipp-Gruß
    Erdbeere

    P.S. Ja, das Katzenkind ist allerliebst

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Du darfst dir erlauben, liebe Erdbeere. 😉
      Danke dir. Ich glaube, da habe ich schon mal von gehört. Das Risiko bei mir wäre, dass die Tulpen dann längere Zeit ganz ohne Wasser dastehen. 😳
      3 Wochen? 😯 Wow, das habe ich noch nicht geschafft. Dann waren sie aber auch wirklch ganz frisch und sind vorbildlich versorgt worden. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  12. Anna-Lena schreibt:

    Bei dem kalten Grau in Grau ist ein Farbtupfer und Licht ganz wichtig.
    Die Fotos von Pepper sind ja zum Brüllen 😆 Unsere beiden halten auch so etwas wie einen Winterschlaf ab, mit Rausgehen in der Kälte haben wir es gerade nicht so 😉

    Wer spielt denn bei euch Klavier? *neidvoll guck*

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Anna-Lena,
      nachdem wir jetzt zwei Tage herrliche Sonne hatten, ist es heute auch wieder trüb. Aber ich hoffe, dass die Sonne morgen oder übermorgen wieder kommt. 🙂
      *lach* Ja, Pepper mummelt sich zurzeit auch lieber irgendwo ein. Aber wenn ich mit ihm die Hunderunde gehe, ist die Kälte vergessen, Hauptsache es ist trocken. 🙂 Da locken die wunderbaren Düfte der Hundedamen. Ist wieder ganz schlimm zurzeit. 🙄

      Das, was du siehst, ist leider kein Klavier. Aber immerhin ein Keyboard. Mein Keyboard, genau genommen. 😉 Es war mal ein Weihnachtsgeschenk von Herrn Buchstabenweise, weil ich es mir so sehr gewünscht habe. Von Spielen im Sinne von Können, kann aber nicht die Rede sein. Ich habe mir vor langer Zeit mal ein paar Grundbegriffe auf einer Orgel anhand eines Buches beigebracht, habe aber nie Stunden genommen. Ich kann zwar ein paar Lieder „klimmpern“, aber das war es auch schon. Ich wollte eigentlich regelmäßig üben, weil ich komplett abschalten kann, wenn ich Musik mache, aber es scheitert immer am Durchhaltevermögen und an der nicht vorhandenen Geduld. Natürlich würde ich am liebsten alles schon gleich können. 🙂
      Und dann kommen meine anderen Hobbies, wie Schreiben und Fotografieren noch dazwischen. Und der Haushalt muss ja auch noch gemacht werden… ich sag ja, ich habe zu wenig Zeit (und manchmal zuwenig Muße) für alles, was ich gerne tun würde. 🙂
      Aber ich habe mir vorgenommen, mal wieder am Keyboard zu üben. Ich liebe einfach Musik. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  13. Dori schreibt:

    Liebe Martina,
    also ich finde, Sonne ist ja jetzt nun genug da, oder???
    Liebe Wochenendgrüße von Dori 🙂

    Gefällt mir

  14. laurazeitlos schreibt:

    Schöne und supersüße Aufnahmen..genau das richtige,bei diesem tristen Wetter ;).
    LG,Laura

    Gefällt mir

  15. Katinka schreibt:

    Huhu liebe Martina,
    hab eben geguckt, Mirabella sitzt immer noch auf meinen Nägeln, es gefällt ihr wohl 🙂

    Ja, so „wildgewordene Handfeger“ mögen meine beiden auch nicht. Sie sind ja auch schon etwas älter und gesetzter *hust*.
    Aber mit einem Rüden und B.alou – das würde wohl eh nicht funktionieren.

    Bei uns waren heute Morgen minus 8 Grad….aber zumindest kein Schnee mehr ;-). Den brauche ich jetzt wirklich nicht mehr ;-). Ja, ich weiß, Du siehst das anders 🙂

    Einen schönen Wochenbeginn wünsche ich Dir
    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂
      Ja, sieht so aus, liebe Katinka. Aber ich mache mir keine Sorgen, Mirabella kommt bestimmt bald zurück. 🙂

      Wild gewordene Handfeger… *lach* ja, da hat es Pepper auch nicht mit. Dabei war es selbst nicht besser, als er so klein war. Immerhin ist er ja inszwischen gesittet *jetztauchmalhust* 😉 , er wird im April auch schon 8. Pepper und Rüde … ja, da sieht es ähnlich aus wie bei B.alou fürchte ich. Aber wer weiß, vielleicht überrascht er mich ja mal. 🙂 Bei Blacky hat er nicht so extrem reagiert wie sonst eigentlich. Vielleicht, weil Blacky noch so klein war. Wir werden sehen.

      Bei uns hat es die Nacht geschneit. 🙂 Aber keine – 8 Grad. Nur – 2 Grad. War gut zu ertragen. Bei uns ist es der erste Schnee für diesen Winter. Wenigstens einmal muss ich im Winter durch den Schnee tapsen, sonst ist es ja kein richtiger Winter. 🙂 Aber eine lange Schneeserie brauche ich jetzt auch nicht mehr. Die hätte von mir aus um Weihnachten herum kommen dürfen. Da hatte Herr Buchstabenwiese frei. 🙂 Ich mag Schnee lieber als diesen ständigen Schmuddelregen. *schüttel* 🙂

      Auch dir einen wunderschönen Wochenbeginn mit freien Straßen.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  16. Anna-Lena schreibt:

    Liebe Martina,

    gut, dann eben Keyboard 🙂
    Ich hatte in meiner Internatszeit Klavierunterricht und habe eigentlich gut spielen gelernt. Aber zu Hause hatten wir keinen Platz dafür und so verkümmerte das Talent bei mir.
    Nun haben wir den Platz und ein gebrauchtes Klavier wäre sicher aufzutreiben, aber ich habe keine Zeit. Zumindest nicht, so lange ich noch berufstätig bin und das sind noch 4,5 Jahre. Aber dann, wer weiß…?

    Ich denke, Geduld ist eine Voraussetzung. Wenn du jeden Tag eine Stunde Üben einplanst, müsste das doch zu machen sein, oder?
    Gerade, weil du Musik liebst, wag dich heran 🙂

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Schneegang mit Pepper 😆

    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Anna-Lena,
      ein Klavier finde ich eigentlich noch schöner, aber es ist teurer und es nimmt mehr Platz weg. Und ich stelle es mir schwieriger vor. 🙂
      Jeden Tag eine Stunde üben… wo nehme ich nur die Disziplin dafür her. *seufz* Als ich damals die Orgel hatte, habe ich schon öfter daran gesessen, nicht jeden Tag, aber öfter eben. Da habe ich sogar mal ein Schlaflied geschrieben. :mrgreen:

      Ich denke, da du schon gut spielen konntest, wirst du das ganz schnell wieder drin haben. Ich habe Blockflöte spielen auch nie verlernt. 🙂
      Wenn dir so viel daran liegt, dann wirst du das zeitlich sicher einrichten können, auch wenn man ja gelegentlich hört, dass Rentner nie Zeit haben. 😉
      Ich kann jedenfalls bestätigen, wenn man Zuhause ist, da laufen die Uhren irgendwie anders. *grübel*

      Pepper und ich hatten auf der Schneehunderunde viel Spaß. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  17. kowkla123 schreibt:

    Sehr schöne Aufnahmen, heute könntest du bei uns Schneebilder machen, liebe GRüße, KLaus

    Gefällt mir

  18. Elisabeth schreibt:

    Liebe Martina,

    wie artig Pepper sitzen kann! Ich staune!
    Und freue mich gerade riesig über die süßen Katzenbilder ~ nun, als Katzenmama bin ich schwer verliebt 🙂 minutenlang habe ich nun hinschauen müssen… so süß! Danke dir für die tolle Animation! Wie geht DAS denn? Du bist ein Genie!

    Allerliebste Sonnengrüße,
    Elisabeth

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh ja, liebe Elisabeth, können kann er. 😉
      Er kann eine ganze Menge, wenn er will und wenn er mal konzentriert ist. 🙂
      Ich nehme an, er kommt deshalb immer noch gerne zu mir auf den Sessel, weil er als kleiner Welpe dort oft in meinem Schoß geschlafen hat. Das war immer soooo süß. Jetzt quetschen wir uns nach der Hunderunde eine Weile nebeneinander in den Sessel. 🙂 Irgendwann geht er aber dann in sein Körbchen. 🙂

      Freut mich, dass ich dir mit den Katzenbildern eine Freude machen konnte.
      Ein Genie… na ja, soweit würde ich jetzt nicht gehen. 😉 Aber danke für das Kompliment. *freu* Ich habe eine Animierte Gif-Datei aus mehreren Bildern (in Serie fotografiert) mit Photoshop 8 erstellt. Man kann das unter „Datei – Für Web speichern“ machen, wenn man vorher mehrere Ebenen aus den Bildern in der richtigen Reihenfolge erstellt hat. Da ich das so selten mache, muss ich da auch immer ein bisschen fummeln, bis ich es fertig habe. Aber wenn man weiß, wie es geht, ist es ganz einfach. 🙂

      Liebe Schneegrüße 🙂 ,
      Martina

      Gefällt mir

  19. Brian schreibt:

    Liebe Martina,
    gern würde ich dir Blumen schicken, doch ich möchte nicht mich mit Herrn Buchstabenwiese anlegen! * lächel
    Trotzdem schicke dir in Gedanken Schneeglöckchen. Freue mich dass sich deine Tiere wohlbefinden.
    Liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      🙂
      Lieber Brian,
      danke dir, die virtuellen Schneeglöckchen nehme ich gerne an. 🙂
      Tiere… öh, ich habe nur noch ein Tier Zuhause, hoffe ich 😉 , und das ist Pepper. Die Katzen sind mir auf der Hunderunde begegnet. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  20. Träumerle Kerstin schreibt:

    Liebe Martina. Schneeweißchen und Rosenrot haben wir hier auch im Ort – die Kamelien heißen so. Bald zieh ich da wieder hin und bringe hoffentlich schöne Fotos mit.
    Ui – mein Lichtlein. Hätte nicht gedacht, dass Du es jetzt noch leuchten lässt, ist doch Herbst-Deko dran 🙂
    Ja die Miezen sind niedlich. Was das Kleine wohl spielt, als es sich fallen lässt?
    Rüden unter sich können sich verstehen – oder auch nicht. Ich gehe da immer vorsichtig ran. Manchmal beschnuppern sie sich lieb, wenn sie sich noch nicht kennen, und plötzlich ist Knurren und Bellen angesagt. Der kleine Kerl ist aber auch niedlich – Pepper natürlich auch. Und auch Johnny liebt es ja, zum Fenster raus zu schauen. Er sitzt direkt auf der Fensterbank. Leider muss ich ziemlich oft die Scheibe putzen 🙂
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend, liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Aber klar lasse ich es noch leuchten, liebe Kerstin, macht doch nix, dass es Herbstdeko ist. Auf meinen Schreibtisch leuchtet es prima. 🙂
      Bei der Katze hatte ich den Eindruck, dass Mama-Katze das Kleine umwirft. Ob absichtlich oder versehentlich, da bin ich noch nicht hinter gekommen.
      Ja, das mit den Rüden kenne ich auch. Manchmal ist es erst friedlich und dann doch wieder nicht. Aber meistens knurrt Pepper bei fremden Rüden gleich Bescheid, dass der andere sich bloß vom Acker machen soll. 🙂 Die friedlichen Rüdenbegegnungen sind selten. Bei uns muss ich immer die Terrassentüre putzen, weil Pepper da sitzt und sich die Nase platt drückt. 🙂

      Eine gute Nacht wünsche ich dir.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  21. gageier schreibt:

    Ja das sind ja wunderschöne tierische Bilder,ja da möchte ich auch Kätzchen oder Hund sein,wünsche dir einen tolles Wochenende Klaus

    Gefällt mir

  22. Read This schreibt:

    Thank you for the stellar articles. I wish a great deal more web pages like this were in the big g.
    All I’m finding lately is horrible youtube movies and exceptionally few informative posts and sites. Looks like google is all about the cash now; such a waste.

    Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s