Kurznachrichten…

… aus dem Hause Buchstabenwiese

Auto fängt mit „Au“ an und hört mit „o“ auf
In den letzten Wochen hat uns das Auto, das Herr Buchstabenwiese dringend für seinen Job braucht, große Sorgen bereitet. Nach 285.000 km sind Ermüdungserscheinungen zwar durchaus verständlich, aber nicht immer passend. Unser Portemonnaie fand das gar nicht lustig. Wir auch nicht. Irgendwie haben Autos einen Riecher für den „richtigen“ Augenblick. *seufz*

Dabei hatten wir schon vor nicht allzu langer Zeit einiges in BEIDE Autos hineinstecken müssen. Aber sie sind halt alt, was will man da machen.

Alles fing an, als das Auto während der Fahrt undefinierbare Geräusche machte. Natürlich nicht immer. Und zwar immer dann NICHT, wenn der Werkstattmann unseres Vertrauens sich dieses Geräusch anhören sollte …

… und endete damit, dass wir ein neues Auto brauchten.

Mit dem Dazwischen will ich euch gar nicht langweilen. Es war nervenaufreibend genug.

Nur soviel. Nachdem wir WIEDER einiges reingesteckt hatten, waren wir am Ende nicht mehr bereit NOCH MEHR zu investieren. Wer weiß, was danach noch alles gekommen wäre. Irgendwann ist einfach Schluss!

Und mein Auto haben wir gestern auch von der Werkstatt geholt.

Ich sag nur „Au“ und „oooo“. Auuuu-t-ooooo. Was das „t“ dazwischen zu suchen hat, das weiß ich nicht.

Ein Wink des Schicksals
Wie ihr euch nun denken könnt, haben wir in letzter Zeit öfter die Werkstatt unseres Vertrauens aufsuchen müssen.
Als wir wieder einmal dort waren, zeigte ich auf ein Auto: „Guck mal, der sieht ja toll aus.“
„Echt, der gefällt dir?“ Herr Buchstabenwiese sah mich erstaunt an.
„Ja, dir etwa nicht?“
„Doch, aber ich hätte nicht gedacht, dass er DIR gefällt.“


Was Autos angeht, sind wir oft unterschiedlicher Meinung. Aber der, der dort stand, der gefiel uns beiden.
Das war zu einem Zeitpunkt, als wir noch NICHT ernsthaft über ein neues Auto nachdachten. Nicht, dass wir nicht gewollt hätten, aber danach geht es ja nicht immer … Wir gingen erstmal davon aus, dass das alte Auto wieder in Ordnung käme.
Dennoch erwähnte Herr Buchstabenwiese unserem Werkstattmann gegenüber, dass uns das Auto gefallen würde.

Ein paar Tage später bekommen wir einen Anruf von unserem Werkstattmann, dass er einen Kaufinteressenten für dieses Auto habe, er aber erst uns fragen wolle, weil wir Interesse bekundet hatten. Na ja, wir sind halt Dauerkunde in der Werkstatt und wir wohnen auf dem Land. Da macht man das so. 🙂
Doch Herr Buchstabenwiese meinte, wenn er die Möglichkeit habe, dann solle er das Auto verkaufen, da ein Kauf bei uns zurzeit leider nicht infrage käme.

Nun war das Auto also weg. *schnüff*
Oder doch nicht?

Man stelle sich vor, das Auto ist eigentlich verkauft, doch dann scheitert dieser Verkauf an der Finanzierung und es steht noch immer da, als wir eins brauchen …
Muss ich noch mehr erzählen?
Es ist jetzt UNSER Auto.


Ich glaube ja, es stand extra für uns da, weil irgendwer längst wusste, dass wir bald ein Auto brauchen würden und dieses perfekt zu uns passen würde. Anders kann ich es mir nicht erklären.

Sonntagsfahrerin
Am Sonntag durfte ich mit dem neuen Auto durch die Gegend fahren, damit ich mich daran gewöhne, weil ich es natürlich auch mal fahren werde. Na ja, eigentlich hat Herr Buchstabenwiese darauf bestanden.
Ich bin nämlich 13 Jahre lang immer nur ein und dasselbe Auto gefahren und ich bin nicht die Mutigste, was das Fahren von fremden Autos angeht. Klingt für euch vielleicht merkwürdig, aber so bin ich nun mal.


In mein Auto steige ich ein und düse los, es ist das Normalste von der Welt. Doch bei dem neuen Auto kam ich mir fast vor wie eine Anfängerin. Verrückt.
Die Pedale gehen so viel leichter als bei meinem Auto und man sitzt auch völlig anders darin. Aber das Auto ist wirklich schön zu fahren. Hat Spaß gemacht.


Herr Buchstabenwiese hat geduldig danebengesessen und mich von Hü nach Hott gelotst. Und zum Schluss gab es für uns beide ein Eis zur Belohnung. Ein schöner Sonntag.

Pepper Superdog
Dem kleinen Kerl, der übrigens diesen Monat noch Geburtstag hat, geht es gut. Zurzeit steht er total auf Frühlingsrollen. Seht selbst:


Weihnachtsplätzchen
Ist denn schon wieder Weihnachten?
Nein, nein, keine Panik, jetzt ist erstmal Ostern an der Reihe.


Aber so langsam gehen meine selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen zur Neige. Oh ja, sie schmecken auch noch, wenn Ostern vor der Türe steht. Findet Pepper übrigens auch.
Ostersonntag sind es tatsächlich nur noch 8 Monate bis Weihnachten.

Da könnte man ja schon mal darüber nachdenken, neue Weihnachtsplätzchen zu backen …

Wetter
Nachdem es am Montag so schön war, hatten wir gestern richtiges Aprilwetter. Sonne, Wolken, Regen, Hagel … alles durcheinander. Und der Wind war so kalt, dass er mir ins Gesicht schnitt. Hätte ich nur meinen Kaschmirschal angezogen.
Wenn ich jetzt aus dem Fenster blicke, sehe ich Sonne und blauen Himmel, als wäre nix gewesen, nur windig scheint es trotzdem zu sein. Ich lass mich überraschen.

Zeitlose Rarität
Zurzeit mache ich mich ganz schön rar hier, sorry. Ich war irgendwie „ohne Zeit“.
Eine zeitlose Rarität eben.

Ich gelobe Besserung.

Einen zauberhaften Mittwoch wünsche ich euch.

Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese, Fotos, Frühling, Kurznachrichten aus dem Hause Buchstabenwiese, Weihnachten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten zu Kurznachrichten…

  1. zeitreisen schreibt:

    Ja, ja, das liebe Auto. Das geht immer ordentlich ins Geld.

    Brianna parfümiert sich im Augenblick auch gerne. 🙂 und sie wünscht Pepper alles Gute zum Geburtstag.

    Das Wetter war bei uns gestern wie bei euch, nur der Hagel hat gefehlt. Aber, jetzt halt dich fest, die Schwalben sind schon da. Nicht nur eine, nein eine ganze Schar.
    Heute ist wieder Sonne.

    Sonnenstrahlen für dir von Monika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh ja, das geht ganz schön ins Geld, liebe Monika.
      Wenn man es hat, dann gehts ja noch, aber sonst. *seufz*

      Ja, ja, die lieben Hundchen. Frühlingsgefühle eben. 🙂 Pepper dankt für die Glückwünsche, aber noch hat er nicht Geburtstag. Erst am 28. 🙂

      Wow, schon Schwalben da? Mehr als eine? Ja, ist denn schon Sommer? 🙂

      Liebe Sonnengrüße,
      Martina

      Gefällt mir

    • Werner schreibt:

      Schwalben hab ich hier noch keine gesehen, aber sonst allerlei Vogelgetier.
      Und der Flieder blüht!
      und nicht zuletzt, in den warmen Nächten neulich hörten wir shconeine Nachtigall!

      Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh, Flieder, den mag ich.

      Es war die Nachtigall und nicht die Lerche… 😀

      Gefällt mir

  2. zeitreisen schreibt:

    Fast, an zwei Tagen hatten wir schon 25°C 🙂

    Gefällt mir

  3. bubblegumcandy schreibt:

    huhuuu liebe Martina,

    ein toller flitzer ist das. der wuerde mir auch gefallen. darf ich dich bei mir neu verlinken? ich bin ja jetzt bei wordpress gelandet und mein alter blog babbelschnute besteht nicht mehr.

    liebe gruesse ueber’n teich
    Sammy

    Gefällt mir

  4. holozaen schreibt:

    Hallo!
    Das Auto sieht chick aus und ich hoffe ihr habt ganz lange viel Freude daran, ohne Werkstatt.
    Wie man auf Weihnachtsplätzchen bei dem Frühlings Wetter kommt, kann ich nicht nachvollziehen. Du hast wirklich noch welche?
    Jetzt lass uns erst mal den Sommer genießen, bevor alle wieder an die Weihnachtsbäckerei denken 🙂

    Grüße Beate

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Beate.
      Und natürlich herzlich willkommen.

      Ich habe tatsächlich noch Weihnachtsplätzchen. 😀 Spritzgebäck. Davon esse ich jeden Morgen zum Kaffee am PC zwei Stück. 🙂
      Ich habe so viele gebacken, aber nicht daran gedacht, dass ich nicht so viele davon pro Tag essen kann wie das Jahr zuvor. 🙂 Wir haben nämlich letztes Jahr die Ernährung etwas umgestellt, um abzunehmen. Und nachdem ich wunschgemäß 8 Kilo abgenommen hatte, möchte ich das Gewicht natürlich gerne halten.
      Die Weihnachtsbäckerei wird natürlich erst wieder zur Adventszeit in Betrieb genommen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

    • holozaen schreibt:

      Danke fürs Willkommen!
      Dann weißt du ja, dass du das nächste mal nicht mehr soviel backen solltest. Natürlich kann man die Kekse auch verschenken um nicht alle selber essen zu müssen. Ich gratuliere dir zu 8 abgenommenen Kilos, toll, ich schaff noch nicht mal 2 🙂

      Grüße Beate und lass dir die zwei Plätzchen am PC schmecken 🙂

      Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke- 🙂
      2 Kilo abzunehmen sind auch viel schwieriger als 8. 2 Kilo sind nämlich nicht so dringend wie 8. 😉 Sonst wäre es bei mir auch gar nicht erst soweit gekommen. 🙂 Aber jetzt fühle ich mich wieder wohl mit meinem Gewicht.

      Eine Dose mit Plätzchen habe ich an meine Schwiegereltern verschenkt. Aber wie es aussieht, hätte ich ruhig noch mehr verschenken können. Vielleicht beim nächsten Mal. 🙂

      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir,
      Martina

      Gefällt mir

  5. fudelchen schreibt:

    Das Auto meines Mannes braucht einen neuen Auspuff und bei dem Auto kostet das wieder.
    Auto und Haus sind Kostenfaktoren.

    Herzlichst ♥ Marianne

    Gefällt mir

  6. Helmut schreibt:

    Ich denke es handelt sich bei euerem neuen Autole um einen Spanier, der aus dem Hause VW kommt!!!??? Sprich es sieht nach Seat aus. Also ich trage mich auch mit dem Gedanken mir einen „Neuen“ zu holen. Einen Käufer für mein „altes“ Autole habe ich allerdings noch nicht. 150.000 km und noch etwas mehr werden es sein. In jüngster Zeit gab es einige ausserplanmässige Werkstattaufenthalte. Das war nicht so lustig… Also KEINE Kiste mehr aus Ingolstadt.
    OOOOHHH ja, ich sehe mit großem Vergnügen, daß es meinem vierbeinigen Freund richtig gut geht.
    Was dein Fahrstil angeht. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Ich bin auch eher defensiv unterwegs als so forsch.
    Viel Spaß mit euerem neuen Autole wünscht
    Helmut

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Richtig, es ist ein Seat, lieber Helmut. 🙂
      Ich sehe, du kennst dich aus.
      Für den alten Wagen haben wir auch nicht mehr viel bekommen, der geht mit Sicherheit ins Ausland. Aber der ist auch ca. 13 Jahre alt und hat 285000 km runter. Und die Zylinderkopfdichtung ist defekt und wer weiß was noch.

      Oh ja, Pepper geht es bestens. Er „sagt“ mir auch gerade, dass es Zeit fürs Fresschen ist. 🙂

      Manchmal fahre ich auch ein bisschen forsch 🙂 , aber nur wenn ich das Auto gut kenne und weiß wie er reagiert. 🙂 Ansonsten bin ich eher für Sicherheit.

      Danke dir, Helmut. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  7. Anna-Lena schreibt:

    Wie das Aprilwetter fege ich mal eben duch Bloghausen, die Zeit ist wieder knapp und der Arbeit viel 😯

    Euer neuer Flitzer ist toll. Vom Auto musst du mir nichts erzählen, habe ich doch den Fachmann im Haus. Unsere Autos haben auch ein paar Jährchen auf dem Buckel…

    Liebe Grüße an euch und die Frühlingsrolle 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Sind ja bald Ferien, liebe Anna-Lena, dann kannst du dich hoffentlich ein bisschen von der stressigen Zeit erholen.

      Stimmt, du hast ja einen Fachmann im Haus. 🙂
      Herr Buchstabenwiese muss beruflich so viel fahren, da muss das Auto einfach funktionieren. Und das neue Auto ist wirklich schön. Ist kein ganz neues, aber eine ganze Ecke „frischer“. 🙂

      Liebe Grüße an euch und einen Schleck von der Frühlingsrolle 😉
      Martina

      Gefällt mir

  8. Frau Wolkenlos schreibt:

    Liebe Martina,
    ich sehe das auch so, liebe Martina. Das Auto sollte Eures werden! Ein Wink des Himmels. Und schick ist es auch noch. Leider ist es so. Ab einem gewissen Alter kommen immer neue Reparaturen bei einem Auto dazu. Ich kenne das von meinem heiß und innig geliebten Clio. Ich möchte kein anderes Auto und denke mit Schrecken an den nächsten TÜV. Aber das hat ja noch ein Jahr Zeit, ich hoffe ich muss mir dann nicht auch noch einen neuen Wagen anschaffen. Leisten kann ich mir keinen neuen, ehrlich gesagt. Ich wünsche Dir/Euch allezeit gute Fahrt und viel Freude mit dem neuen Auto.

    Pepper die Frühlingsrolle.. Das ist so was von drollig! Die Fotos sind mal wieder der absolute Brüller. 🙂

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Nicht wahr, liebe Frau Wolkenlos, das Auto sollte einfach unseres werden. 🙂
      Herr Buchstabenwiese kann ohne Auto seinen Job nicht machen, also mussten wir das irgendwie hinbekommen.
      Mein heißgeliebter Vectra Caravan ist auch schon 13 Jahre alt und hat 198000 km runter. Gerade ist der Auspuff gemacht worden. Ich hoffe, dass es jetzt noch ne Weile hält. TÜV habe ich auch noch ein oder eineinhalb Jahre, soweit ich weiß. Wenn ich jetzt auch noch ein Neues bräuchte, dann weiß ich auch nicht. Geht mir wie dir.

      *lach* Ja, Pepper liebt es zurzeit mal wieder, sich herumzurollen. 🙂 Wenn er sich so herumrollt und ich ihn fotografieren möchte, dann brauche ich nur sagen: „Roll dich nochmal.“ Schon rollt er sich wieder. 😀

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. andrea2110 schreibt:

    Kurznachrichten, liebe Martina? Wie lang sind denn dann Deine Lang-Nachrichten?:-) Schön, von Dir zu lesen. Und herzlichen Glückwunsch zum neuen tollen Auto… Das scheint wirklich auf EUCH gewartet zu haben… Und all die Sorgen, ob das Auto anspringt, ob es Geräusche macht usw, das ständige zur Werkstatt fahren, das ist jetzt alles vorbei und das ist bestimmt sehr entspannend. Ich wünsche Euch allzeit gute Fahrt.
    Pepper hat auch Frühlingsgefühle, wie schön dass das auch Hunde haben:-) Liebe Frühlingsgrüsse Andrea

    Gefällt mir

  10. buchstabenwiese schreibt:

    Danke schön, liebe Andrea. *freu*
    Ich sehe das auch so, das Auto war für uns bestimmt. 🙂
    Und ja, das ist wirklich entspannend, wenn nicht dauernd was am Auto ist. Herr Buchstabenwiese ist ja aufs Auto angewiesen bei seinem Job.

    Lang-Nachrichten? *lach* Okay, nachdem ich fertig war, habe ich mich auch gefragt, ob das jetzt noch unter Kurznachrichten fallen kann. 🙂 Dabei habe ich schon die Autogeschichte enorm abgekürzt. 🙂

    Oh ja, Hunde habe Frühlingsgefühle, das kann ich nur bestätigen. Wenn die Sonne scheint und das erste saftige Gras erscheint, das findet Pepper ganz toll. Solange sich das nur im Herumrollen zeigt, ist das auch ganz lustig. Aber wenn so viele läufige Hündinnen herumlaufen… und Pepper zu einem liebeskranken Hund mutiert… dann ist das gar nicht schön. 🙂

    Fröhliche Frühlingsgrüße,
    Martina

    Gefällt mir

  11. Träumerle Kerstin schreibt:

    Liebe Martina, Du kannst so witzig schreiben! Ich muss so schmunzeln bei Deinen Geschichten, die das Leben nun mal so schreibt.
    Auch unser „Familienauto“ war vor 2 Wochen zum TÜV – durchgefallen! Reparatur – nur das Allernötigste – 280 Euro. Gestern beim neuen Termin bestanden. Aber länger wie die 2 Jahre werden wir es nicht mehr fahren.
    Ich selbst habe ein Automatik-Auto, aber das frisst so viel Sprit. Wird wohl nicht ewig meins bleiben 😦 Fährt sich aber wunderbar!
    Weihnachtsplätzchen hast Du noch? Wieviel hast Du denn gebacken, dass sie so lange reichen?
    Ich wünsche Dir noch einen netten Abend und toi toi toi mit dem „Neuen“.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Kerstin. *freu*

      Ja, Auto kostet immer. 😦 Auch der Sprit ist viel zu teuer und man hat keine Wahl, wenn man das Auto braucht. Da Herr Buchstabenwiese sehr viel im Job fahren muss, und jeden Tag Autobahn, muss das Auto auch wirklich in Ordnung sein. Zumindest in Bezug auf Sicherheit. Geht kein Weg dran vorbei. Wir hatten gerade erst 700 Euro reingesteckt und dann wäre jetzt noch mal so eine Summe fällig gewesen. Das war einfach zu viel, vor allem da man nicht weiß, was da noch gekommen wäre. Hätten wir das vorher gewusst, hätten wir uns die 700 Euro auch noch gespart. Tja, steckt man nicht drin. 😳

      Ja, ich habe wirklich noch Weihnachtsplätzchen. Ist kein Scherz. Ich dachte, ich backe mal reichlich, weil ich sie so gerne esse. 🙂 Aber dann konnte ich ja gar nicht so viele essen, weil ich letztes Jahr die Ernährung etwas umgestellt habe und Süßes enorm reduziert habe. Meistens jedenfalls. 🙂 Ich habe letztes Jahr damit 8 Kilo abgenommen und möchte das Gewicht natürlich gerne halten. Daher haben die Plätzchen so lange gehalten. 🙂

      Ich wünsche dir auch noch einen schönen Abend.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  12. Traveller schreibt:

    Glückwunsch zum neuen Auto – es ist immer wieder verblüffend, wie die Dinge „sich ergeben“

    und was die Weihnachtsplätzchen angeht: unsere sind auch erst am letzten Sonntag zu Ende gegangen 😉

    lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Uta. 🙂

      Da bin ich ja nicht die Einzige, die noch so lange von den Weihnachtsplätzchen naschen konnte. 🙂 Meine sind jetzt auch so gut wie weg. Pünktlich zu Ostern. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  13. Katinka schreibt:

    Hallo liebe Martina,
    *Ähm* Kurznachrichten???…Nunja ….;-)
    Aber ist ja bei mir nicht anders 😉

    Auf jeden Fall ist es sehr schön, wieder von Dir zu lesen 🙂

    Gratuliere zum neuen Auto!
    Man kann wirklich eine Menge Geld in so ein Gefährt stecken aber es nützt ja nix, wenn man es beruflich braucht.
    Mir wird momentan jedes Mal schlecht, wenn ich tanken muss und das ist recht oft, denn ich fahre ja knapp 100km am Tag.

    Pepper ist sooo niedlich!
    Frühlingsrolle ist gut *lach*. Meine sind momentan auch oft Frühlingsrollen :-))

    Heute Morgen hatten wir 0 Grad! Ich musste kratzen und dachte, es wär wieder Winter…
    Aber es soll sehr schön werden am Wochenende und auch jetzt strahlt die Sonne 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katinka

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, liebe Katinka.
      Ich weiß, für Kurznachrichten war es dann doch ein bisschen lang. 😳 Egal. 😀

      Danke dir.
      Herr Buchstabenwiese hat auch jeden Tag 140 km zu fahren. Das ist der Nachteil, wenn man auf dem Land wohnt. Und zusätzlich hat er noch die km im Außendienst. Da kommt einiges zusammen. Da muss so ein Auto einfach in Ordnung sein.

      Puh, kratzen? So kalt? Bei uns war es heute sonnig. Nicht sooo warm, aber sonnig. Schön. 🙂

      Lieb Grüße und eine schönes Wochenende wünsche ich dir,
      Martina

      Gefällt mir

  14. Katinka schreibt:

    Achso: Zu Deinen Weihnachtsgedanken schreib ich jetzt lieber nix….Du kennst ja meine Meinung und Sommervorliebe 🙂

    Gefällt mir

  15. Eluin schreibt:

    Liebe Martina,

    da stand aber ganz schön was an bei euch. Aber das du dich rar machst… bei dem schönen Wetter bin ich auch lieber draußen 😉 – Naja oder hänge im Büro rum *pfeif*

    Ich wünsch euch auf jedenfall ein wundervolles, sonniges Wochenende. Ich bin gespannt, ob du nächste Woche wieder tolle Fotos für uns hast. Ich denke ich werde morgen abend(?) die Fotos von diesem Wochenende reinstellen. Heute sind schon einige schöne dabei, aber vielleicht gehen wir ja morgen nochmal auf Motivsuche.

    Alles Liebe

    Laura

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Oh ja, liebe Eluin, da war so einiges.

      Heute scheint die Sonne auch wieder so schön. Am Wochenende habe ich keine Fotos gemacht, aber ich hatte letzte Woche noch welche gemacht und bin noch nicht dazu gekommen, davon ein paar zu zeigen. Mal sehen. 🙂
      Bei dir gehe ich gleich mal gucken. 🙂

      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  16. Brian schreibt:

    Liebe Martina,
    bevor du dich beschweren kannst, dass du so wenig zu lesen bekommst – schreibe ich etwa den ersten Kommentar? – nein den vor…vor…letzten.
    Gratuliere zum neuen Auto. – was für ein Modell ist es? Ich konnte es nicht erraten.
    Ich wünsche euch einen gesegneten Palmsonntag, bei uns in der Neuapostolischen Kirch findet morgen Konfirmation für zwei Konfirmanden statt.
    Wir freuen uns schon sehr darauf.
    Liebe Grüße
    Brian

    Gefällt mir

  17. lebenist schreibt:

    Liebe Martina,
    ich kenne das. Mein Auto ist 15 Jahre alt, hat 228.000 km runter, morgen gehts in die Werkstatt, der Zahnriemen muss gewechselt werden, und Bremsen neu usw.
    Der Werkstattinhaber sagt: Wollen Sie sich nicht endlich mal von ihrem Auto trennen? Ich sage: erst, wenn er stirbt. Sagt er daraufhin: das macht der nie. Ich habe mir fest vorgenommen, ihn bis 360.000 km zu fahren, ich weiß nicht, wieso ich auf diese Zahl komme 🙂
    Allzeit gute Fahrt für Dich, Herrn Buchstabenwiese und Herrn Pepper von
    Dori

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Dori. 🙂

      Solange du gerne mit deinem Auto fährst und nichts groß kaputt geht, warum nicht. 🙂 Meiner hat auch fast 200.000 km runter und war auch gerade erst in der Werkstatt. Ich hoffe, dass er jetzt noch etwas hält, da ich es noch immer gerne fahre. 🙂
      Herr Buchstabenwiese hätte den Alten auch noch gefahren, wenn jetzt nicht dauernd was dran gewesen wäre. War eigentlich so geplant. Der Motor hätte bestimmt auch noch ein paar Kilometer gehalten, obwohl er auch schon fast 300.000 km runter hatte. Motoren sind heutzutage wohl kaum kaputtzukriegen, haben wir uns sagen lassen. Aber was nutzt es, wenn alles Drumherum kaputt geht. 😦 Wir hatten gerade erst eine größere Summe reingesteckt, nach ein paar Tagen war schon wieder etwas defekt. Eigentlich ne Kleinigkeit, aber wieder eine größere Reparatur. Und das alles neben dem normalen Verschleiß, der ja sowieso anfällt, wie Bremsen usw. Das wird einfach zu viel auf Dauer. Zumal es sein könnte, dass in der nächsten Zeit noch was anderes kaputt gegangen wäre.
      Das neue Auto gefällt mir jedenfalls super, das mag ich auch gerne fahren. 😀 Und endlich wieder ein Auto, in dem die Klimaanlage funktioniert. 🙂

      Liebe Grüße und noch viel Freude mit deinem Auto,
      Martina

      Gefällt mir

  18. andrea2110 schreibt:

    Liebe Martina, ein Seat Leon? Ich konnte es auch nicht erkennen, oh den mag ich SEHR, hatte ich mir auch mal „vorgemerkt“, weil auch mein Auto langsam in die Jahre kommt und dann sah ich ihn plötzlich ständig:-) ; ein tolles Auto, damit habt Ihr ganz bestimmt immer eine gute Fahrt… Viel Freude nochmal damit, liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Andrea,
      so ein Auto bekommt man ja auch selten von oben zu sehen. Ich habe es aus dem 1. Stock fotografiert. 😉
      Ich finde in Natura sieht er auch noch besser aus, als auf den Fotos. 🙂
      Und er fährt sich wirklich gut.
      Danke dir.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  19. Martina (MinaLosa) schreibt:

    Liebe Martina,
    herzlichen Glückwunsch zu eurem wunderschönen Auto 🙂 Es sieht richtig schnittig aus. Zum richtigen Zeitpunkt kommen solche Ausgaben leider nie. Wir haben in den letzten Monaten auch einen Haufen Geld in unser Auto stecken müssen. Aber ohne Auto geht es ja auch nicht. Nur gut, dass wir Gas tanken. wenigstens hier haben wir eine große Ersparnis.

    Nelly macht auch ständig Frühlingsrollen. Sie und Lisa genießen es jetzt so richtig, wieder draußen sein zu können. der lange Winter ist endlich vorbei. Leider sind die schönen Jahreszeiten für mich immer mit mehr Arbeit verbunden. Aber daran bin ich ja gewöhnt.

    Dass du noch Weihnachtsplätzchen hast, ist erstaunlich. Carina und ich hatten zwei Tage lang Weihnachtsplätzchen gebacken. Wir hatten also jede Menge davon. Aber dann bekommt jedes der Kinder seine Ration, und wir verpacken auch viele in Tütchen und verschenken sie. Das kommt immer ganz toll an. Ansonsten hat Gianni viele Plätzchen gegessen. Ich esse nicht so viele davon.

    Acht Kilo hast du abgenommen? Das ist ja Wahnsinn! Herzlichen Glückwunsch 🙂 Ich habe es immer noch nicht geschafft. Manchmal schaffe ich drei Kilo, und nach kurzer Zeit habe ich schon wieder eineinhalb Kilo drauf. Aber ich will es noch schaffen 😉

    Ich muss bei mir wohl auch mal so einen Kurzbericht starten. Durch die Deutschlandreise und dann Besuch bei uns, bin ich zu nichts mehr gekommen.

    Liebe sonnige Grüße an dich
    Martina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Martina. 🙂

      Ja, ohne Auto geht es bei uns auch nicht. Auf dem Land ist man sonst ziemlich abgeschnitten. Als wir in Nürnberg waren, haben wir festgestellt, dass man dort auch ohne Auto auskäme. Da kommt man gut zu Fuß oder mit der Bahn überall hin, wie vermutlich in allen größeren Städten. Trotzdem bräuchte Herr Buchstabenwiese ja immer noch eins für den Job.
      Gas hatten wir auch überlegt, da es enorm an Spritkosten sparen würde, aber das kam dann doch nicht infrage.

      So erstaunlich ist das gar nicht, dass ich noch Weihnachtsplätzchen habe. 🙂 Herr Buchstabenwiese isst da kaum welche von, zumindest dieses Jahr, ich „durfte“ auch nicht so viele auf einmal essen, wie sonst immer und ich habe nicht so viele Leute an die ich welche verschenken kann. Meine Eltern sind ja nicht mehr. Mein Paps hat die Plätzchen auch immer sehr gerne gegessen, daher hat er auch immer eine ganze Dose mit Plätzchen bekommen. Die Schwiegereltern haben eine ganze Dose voll bekommen und ein paar kleine Tütchen habe ich Weihnachten verschenkt. Hätte ich das gewusst, hätte ich größere Tütchen verschenkt. 🙂
      Da es aber nur Spritzgebäck ohne irgendwelchen Firlefanz ist, kann man sie auch jetzt noch gut essen. 🙂 Nun sind sie aber so gut wie weg.

      Ja, 8 Kilo habe ich abgenommen. 😀 Ich hatte ja schon mal 3 Kilo vor der Hochzeit mit „Schlank im Schlaf“ abgenommen und dann kam die Adventszeit und ich habe jeden Tag die leckeren Weihnachtsplätzchen gegessen und noch Schokolade usw. 😳 Danach habe ich dann die 3 Kilo wieder zugenommen und später noch 1 oder 2 Kilo zusätzlich. 😯 Es fiel zwar noch immer unter Normalgewicht, aber ich, die ja früher immer zu dünn war, habe noch nie vorher soooo viel gewogen. Ich fühlte mich so unwohl. Ich glaube im Juli letzten Jahres hat es mir dann gereicht. 🙂 Dann habe ich mich im Internet umgesehen und bin fündig geworden. Eine richtige Diät, bei der man dies und das und jenes nicht essen darf, kam für mich nicht in Frage. Wir haben dann ab August die Ernährung ein wenig umgestellt. Keine Verbote, aber schon weniger Süßes (aber ich esse jeden Tag etwas Süßes), fettarmes Fleisch und fettarme Produkte. Natürlich auch nach einem Plan begrenzt, sonst nimmt man ja nicht ab. 🙂 Seit ein paar Monaten halte ich jetzt schon mein Gewicht, ohne Plan. 😀

      Hier scheint auch die Sonne und es ist schön warm. Frühlingsmäßig warm. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  20. Katinka schreibt:

    Neiiiin, liebe Martina, auch nicht ein bisschen Weihnachten – gar nicht, überhaupt nicht *lach*.

    Natürlich fällt für die hungrige Meute auch immer ein Stückchen Fleisch ab – gerecht aufgeteilt. Ich muss nur aufpassen, dass die gierigen Hunde den Katzis nicht alles wegschnappen 😉

    Bei uns scheint auch die Sonne und es ist schön warm 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      *lach* Habe ich mir gedacht, dass du jetzt nicht mal das kleinste Bisschen Weihnachten haben möchtest, liebe Katinka. :mrgreen:

      Pepper bekommt auch immer etwas Fleisch (allerdings nix Rohes) in seinen Napf unters Futter gemischt, wenn es bei uns Fleisch gibt. 🙂 Und wenn ich rote Paprika schneide, dann bekommt er auch immer gleich was mit. 🙂

      Sonnige Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  21. Elisabeth schreibt:

    Liebe Martina,

    ich habe beim Lesen richtig mitgelebt und mitgefühlt! 🙂 Weil ich das alles auch so gut kenne… Letztes Jahr habe ich mir ein Auto gekauft, nachdem ich aus Kostengründen einige Jahre keines hatte… nun überlege ich, ob ich das Auto wieder verkaufen soll, weil es einfach wirklich viel Geld kostet… andererseits bin ich SEHR froh über die Unabhängigkeit, es ist doch ein großes Stück Freiheit…

    Ich wünsche dir viel Freude mit dem neuen Auto und euch allen zusammen schöne Frühlingsgefühle, rollend oder nicht und wundervolle Ostertage! 🙂
    Alles Liebe, Elisabeth

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Elisabeth,

      ja, so ein Auto kostet immer. Bei uns stellt sich die Frage, ob Auto oder nicht, gar nicht erst. Herr Buchstabenwiese könnte seinen Job nicht ohne Auto machen. Er braucht auf jeden Fall eins. Für mich ist mein Auto auch ein Stück Unabhänigkeit, da ich ziemlich außerhalb wohne.

      Herzlichen Dank, Elisabeth. Ich wünsche dir und deinem Liebsten auch zauberhafte Ostertage.
      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  22. Katinka schreibt:

    Rote Paprika???
    Die würden meine sofort wieder ausspucken 😉

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    Gefällt mir

  23. GZi schreibt:

    Ein hübsches neues Auito habt Ihr, da wirst Du Dich sicher schnell dran gewöhnen und genauso durch die Gegend flitzen wie mit Deinem anderen Auto!
    Und Herr Hund Anton liebt zurzeit auch Frühlingsrollen – ich habe eine Slideshow davon gemacht 😉 mit vielen Herzchen! Sie sind einfach zu knuddelknuffig, oder???
    http://gzi-notiert.de/2011/04/20/die-lust-der-gartenarbeit/

    Gefällt mir

  24. buchstabenwiese schreibt:

    Habe mich schon dran gewöhnt, liebe Gesa. 😉
    Die Frühlingsrollen von Herrn Hund Anton muss ich mir angucken. Sieht bestimmt niedlich aus.
    Knuddelknuffig? 🙂 So ist es. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s