Auszeit

Sorry ihr Lieben, aber ich habe beschlossen, eine kleine Auszeit zu nehmen, weil es mir noch immer nicht gut geht.

Zwischendurch ging es zwar ein bisschen besser, aber das hat nicht lange angehalten, wie man sieht. Das Wetter ist auch zum K…, dieses düstere Nieselwetter schlägt mir zusätzlich aufs Gemüt. Und so einiges andere auch.


Zurzeit ist mir einfach alles zu viel. Da mag ich mir nicht auch noch Gedanken um neue Beiträge für den Blog und ums Kommentieren machen müssen.

Ihr wisst ja, meine Blogpausen dauern meistens nicht lange. So wird es sicher auch dieses Mal sein.

Ich weiß noch nicht wie, aber ich muss mich erst mal wieder irgendwie auf Kurs bringen.

Bis bald,
Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten zu Auszeit

  1. fudelchen schreibt:

    Na klar doch, alles nur verständlich. Bloggen ist auch anstrengend.

    Gute Besserung und vergnüge dich mit noch schöneren Dingen.

    Herzlichst ♥ Marianne

    Gefällt mir

  2. Frau Wolkenlos schreibt:

    Liebe Martina,
    ich hoffe es geht Dir bald besser. Mach‘ Dir keinen Kopf um Deinem Blog. Eine Auszeit kann Wunder bewirken.
    Wenn Du wieder etwas schreibst komme ich natürlich wieder.
    Kümmere Dich gut um Dich.
    Ganz liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. Martina (MinaLosa) schreibt:

    Liebe Martina,
    es tut mir so leid, dass es dir nun doch wieder schlechter geht. In Deutschland schlägt das schlechte Wetter auch ziemlich aufs Gemüt. Somit ist es dir nicht gerade eine Hilfe. Das war für mich damals auch mit ein Grund, dass ich nach Italien gezogen bin. In Deutschland wollten die langen Winter einfach kein Ende nehmen. Hier ist das ganz anders. Es regnet wenig. Und wenn es gregnet hat, kommt auch ganz schnell die Sonne wieder heraus. Deshalb kommt mir der Winter hier auch nie lang vor. Im Gegenteil, ich genieße ihn, weil mein Leben im Winter ruhiger verläuft.

    Aber wegen dem Wetter können natürlich nicht alle aus Deutschland so einfach wegziehen *lach*.

    Meine liebe Martina, ich wünche dir, dass zumindest in deinem Herzen ganz bald die Sonne wieder scheinen wird. Ich schicke dir von mir aus ganz viel Kraft, Sonnenschein und positive Gedanken. Und natürlich umarme ich dich ganz fest 🙂

    Ganz, ganz liebe Grüße an dich von
    Martina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Nein, es können nicht alle wegziehen. 🙂
      Früher hat mir der Winter eigentlich nix ausgemacht, weil es auch so viele Dinge gibt, die man machen kann, wenn schlechtes Wetter ist.
      Danke für deine lieben Wünsche.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  4. Ika schreibt:

    Liebe Martina,
    dann wünsche ich Dir Sonnenschein im Herzen und Freude.
    Bloggen soll ja kein Zwang darstellen.
    Also, erhole Dich gut und gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Ika

    Gefällt mir

  5. Anna-Lena schreibt:

    Liebe Martina, nimm dir die Zeit, die du brauchst. Ich wünsche dir sehr, dass es dir bald wieder gut geht.

    Mit liebem Gruß und einem Drückchen,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  6. Ela schreibt:

    Hallöchen Martina,

    mach dir mal keine Sorgen, schau erst mal, dass du alles wieder auf die Reihe bekommst und dann kannst du mit neuem Elan weiter bloggen.

    KnuBu Ela

    Gefällt mir

  7. Träumerle Kerstin schreibt:

    Da haben wir doch vollstes Verständnis, wäre ja auch schlimm wenn nicht.
    Ich wünsche Dir viel Sonnenschein von oben und in Deinem Herzen, damit Du Dich bald wieder besser fühlst.
    Nimm Dir Zeit, ich warte gern.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

  8. andrea2110 schreibt:

    Liebe Martina, ich hatte mir schon sowas gedacht, nach Deiner letzten Antwort. Kümmere Dich um Dich, lass Dich so viel wie möglich verwöhnen und ich bin sicher, Dein Pepper erfreut Dir auch immer wieder das Gemüt … Alles Liebe und bis bald, Andrea

    Gefällt mir

  9. Eluin schreibt:

    Liebe Martina,

    am wichtigsten ist es doch, dass es dir gut geht und du dich wohl fühlst. Ich denke um uns brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen. Natürlich freuen wir uns von dir zu hören – ob hier oder in unseren Blogs – aber jeder versteht, wenn nicht 🙂

    Ich hoffe du kannst bald wieder aus tiefstem Herzen lachen und dein Leben richtig genießen!

    Alles Liebe

    Laura

    Gefällt mir

  10. zeitreisen schreibt:

    Ich wünsche dir gute Erholung.

    Liebe Grüße,
    Monika

    Gefällt mir

  11. Lavinia schreibt:

    Liebe Martina,
    das ist nicht schön, dass es dir nicht gut geht! In solchen Momenten braucht man einfach Zeit für sich – gut, wenn man es merkt und es sich einrichten kann! Erhol dich gut und auch ich werde mit den anderen auf dich warten! Ein paar Sonnenstrahlen schicke ich dir noch durchs klimatische Einheitsgrau – eben lugte die Sonnedurch den zähen Hochnebel – ich leite sie an dich weiter!
    Bi bald, liebe Grüße
    Lavinia

    Gefällt mir

  12. Ich sag‘ jetzt mal nix und nehme ich einfach nur mal in den Arm …
    In den Gedanken bin ich bei dir
    Knuddel, Iris

    Gefällt mir

  13. Elisabeth schreibt:

    Liebe Martina,

    alles zu seiner Zeit… Zeit zum Lachen… Zeit zum Weinen… Zeit zum Nachdenken… Zeit zum Schreiben… Zeit, um sich zu sammeln… Zeit für ganz andere Dinge…

    Ich bin schon wieder krank… 😦 Dabei habe ich den Husten, den ich über Weihnachten hatte, noch gar nicht richtig auskuriert… und schon wieder volles Programm mit Halsweh, Schnupfen usw. Woher kommt das bloß? Wenn ich in mich gehe, dann weiß ich es…
    Es ist auch der Druck, der auf mir lastet… das mit der Selbstständigkeit hört sich zwar gut an, aber die Sorgen werden mehr, weil ich mich um alles, um wirklich ALLES selbst kümmern muss… wenn das Geld fehlt, gewisse Bereiche auszulagern…
    Dennoch möchte ich dran bleiben… aber das nagt… und manchmal gehlt es sogar mir an Freude… Ein Spaziergang an der frischen Luft könnte mir helfen – aber durch die starke Erkältung bewege ich mich kaum mehr…

    Ich wünsche dir Zeit für dich und dass alles so ist und kommt, wie es für dich gut ist. Und ich wünsche dir LICHT in dieses Nieselwetter hinein!

    Alles Liebe, Elisabeth

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Elisabeth,

      ich hoffe, du bist inzwischen wieder gesund, ansonsten wünsche ich dir noch gute Besserung.

      Ja, das mit der Selbständigkeit ist nicht so einfach, besonders wenn Geld fehlt. Ich weiß wie das ist.

      Aber denk immer dran: Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende. 😉

      Alles Liebe,
      Martina

      Gefällt mir

  14. Traveller schreibt:

    Liebe Martina,

    du wirst deinen Kurs finden, ganz sicher. Es ist gut, dass du dir deine Zeit nimmst.
    Bis zum (hoffentlich baldigen) Wiederlesen !

    Lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

  15. Katinka schreibt:

    Hallo liebe Martina,
    schade….ich werde Dich vermissen!
    Aber es ist viel wichtiger, dass Du Dich jetzt um Dich kümmerst, damit es Dir bald wieder besser geht!!

    Ich schicke Dir eine liebe Umarmung….bis hoffentlich bald….

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    Gefällt mir

  16. Erdbeere schreibt:

    Dafür hat man doch immer Verständnis. Aber Du musst auf jeden Fall wieder kommen!

    Lieben mir-würde-sonst-was-fehlen-Gruß
    Erdbeere

    Gefällt mir

  17. wally schreibt:

    Liebe Martina

    Ich denke, den ersten Schritt um dich wieder auf Kurs zu bringen hast du bereits getan: für dich erkannt, dass du eine Auszeit brauchst, und sie dir genommen.
    Natürlich werde ich dich hier vermissen, aber wichtiger ist mir, dass es dir gut geht.
    *drück dich mal ganz fest*

    Liebe Grüße,
    von Wally

    Gefällt mir

  18. Romy schreibt:

    Hallo Martina!

    Wie heißt es doch so schön: Problem erkannt, Problem gebannt 😉
    So einfach ist es in der Realität natürlich selten, aber wenn man weiß, dass man eine Pause braucht, dann sollte man sie sich nehmen und dann wird es bald auch wieder besser. Ganz bestimmt!
    Irgendwie ist z.Z. aber auch jeder, den ich kenne, etwas depri drauf, mich eingeschlossen. Hoffentlich ist es wirklich nur das Wetter, der andauernde Winter und die fehlende Sonne, damit das bald wieder vorbei geht … 😉

    Ich lasse Dir einen ganz festen Knuddler da! 🙂

    Liebe Grüße
    Annika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Annika,

      den Eindruck habe ich auch, dass ganz viele depri drauf sind.
      Bei mir ist es ein auf und ab, allerdings mehr ab als auf. Und das Auf geht nicht so richtig rauf. Nun hatten wir ein paar Tage schönes Wetter, da geht es mal etwas besser.
      Ich hoffe, dir geht es wieder besser.

      Danke fürs Knuddeln und liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  19. zentao schreibt:

    Liebe Martina
    das kann ich gut verstehen, mir ging das ja genau gleich. Aber Kopf hoch und lass Dich nicht entmutigen, gehr trotz allem unbedingt an die frische Luft um dich zu bewegen.
    Ich wünsche Dir viehl Kraft um diese momentane Kriese zu überstehen. Denke daran, über dem Nebel scheint die Sonne, Du musst für Dich, selber die Sonne sein, manchmal muss man nur seine eigen Meinung dazu ändern.
    Liebe Grüsse Erwin (zentao )

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Lieber Erwin,

      an die frische Luft gehe ich wegen des Hundes ja sowieso täglich. Da muss ich mich dann aufraffen, ob ich will oder nicht.
      Danke für deine lieben Wünsche. Ich arbeite dran.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  20. Hase schreibt:

    liebe Martina,
    ich wünsche Dir Kraft und Vertrauen, dass es wieder besser wird. Diese Zeiten sind schwer auszuhalten, aber es wird wieder anders, so wie Tag und Nacht, Sommer und Winter. Ich denke an dich und schicke dir liebe Gedanken.
    Dein Pepper bringt dir hoffentlich Freude..
    ich drück Dich
    herzlichst Erika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Ja, liebe Erika, nichts bleibt wie es ist und manchmal ist das ein Segen.
      „Diese Zeiten sind schwer auszuhalten…“ Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.
      Oh ja, ohne Pepper wäre es noch schlimmer. 🙂

      Herzlichen Dank und liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  21. Babsi schreibt:

    liebe martina
    ich mußte dank einer grippe auch die letzten 2 wochen aussetzen
    solese ich erst heut deine zeilen.
    ich hatte in dieser zeit auch null lust auf pc und ich hab mir vorgenommen, wirklich nur noch das zu mchen, wann und wenn es mir grade freude macht
    auch phasen der unlust dürfen sein. wenn ich diese für mich nutze und mich auf mich wirklichkonzentriere dann kommt auch die freude wieder
    gönn dir deine zeit, liebe martina
    liebe gedanken für dich von babsi

    Gefällt mir

  22. Katinka schreibt:

    Hallo liebe Martina,
    das war Gedankenübertragung 🙂
    Ich habe mir grad einen Kaffee geholt und dabei gedacht, Du musst doch mal zu Martina gucken…:-).

    Ich hoffe, es geht Dir gut!?!

    Ganz liebe Grüße zu Dir und Krauler für Pepper
    Katinka

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das ist lieb von dir, liebe Katinka.
      Danke der Nachfrage. Gut ist relativ. 🙂 Es ist mal so und mal so. Zurzeit geht es etwas besser. Das ist doch schon mal was. Die Sonne hat sich auch blicken lassen, was schon mal sehr positiv ist.

      Liebe Grüße und einen dicken nassen Schleck quer übers Gesicht von Pepper 😉
      Martina

      Gefällt mir

  23. lebenist schreibt:

    Liebe Martina,
    lächel – das kann ich nur zu gut verstehen. Was habe ich früher einen Druck gehabt, ich dachte, ich müsste ständig hier präsent sein. Die Zeiten sind vorbei, und so gerne ich immer noch blogge, es gibt auch andere wichtige Dinge in meinem Leben, die erledigt werden wollen.
    Lass Dir Zeit, umso schöner wird das Wiedersehen 😉
    Liebe Grüße von Dori

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Dori,
      so schlimm ist es bei mir nicht. Nach vier Jahren Blogerfahrung, bin ich so viel Druck hinweg. 🙂 Auch wenn ich gerne regelmäßig etwas einstellen möchte, weil ich so auch in weniger kreativen Phasen am Schreiben bleibe, ungesunden Druck wegen meines Blogs mache ich mir deswegen nicht.

      Doch wenn ich so depressiv bin wie zurzeit, dann hänge ich völlig lust- und sinnlos vor dem PC herum, „vergrabe“ mich davor, ohne irgendwelche kreativen Einfälle fürs Schreiben zu haben, surfe ohne Freude von Blog zu Blog und fühle mich am Ende nur schlecht dabei. Depressionen halt. Ich habe dann nicht mal Lust zum Fotografieren oder so was. Geschweige denn Kraft für irgendwas. Der Blog hat eigentlich gar nichts damit zu tun, aber dieses sinnlose Herumsurfen tut mir in solchen Zeiten nicht gut.
      Da ist es besser für mich, offiziell eine Auszeit zu nehmen und mich aktiv um einen Ausweg aus dem Tief zu kümmern.
      Und genau, das Wiedersehen wird dann umso schöner. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  24. Hallo? (zaghaft und besorgt)

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Hallo, liebe Iris.
      Schön, dass du vorbeischaust. 🙂
      Ich bin nicht sicher, ob es mir wirklich besser geht, es ist immer noch ein auf und ab. Immerhin habe ich schon mal wieder das ein oder andere in mein Kreativbuch geschrieben, nachdem oder während ich ein Ratgeberbuch durchgearbeitet habe, das mich wieder auf Kurs bringen sollte und ich habe das ein oder andere Chaos hier im Haus beseitigt. Ist aber noch genug Chaos übrig. 😦 Ein Spiegel meiner Seele, scheint mir.
      Kann sein, dass ich in den nächsten Tagen wieder da bin. Mal sehen. 🙂

      Knuddel,
      Martina

      Gefällt mir

  25. Helmut schreibt:

    Ich habe dich vermisst – und ich vermisse dich noch IMMER!!!
    Liebe Martina,
    es geschehen oft Dinge in unserem Leben, die wir zuerst als ungerecht ansehen und NICHT begreifen wollen warum das nun geschieht. Manchmal können Ratgeberbücher nicht hilfreich sein, denn eine Lösung naht vielleicht wo ganz anders her. Vielleicht kann dein Kreativbuch hilfreicher für dich sein!! Sieh mal, ich habe ganz überraschend einen anderen Arbeitsplatz bekommen innerhalb des „Konzerns“. Es war schon sehr komisch, wenn man feststellt, daß das Bauchgefühl einen nicht betrogen hat. Irgendwas lag im Busch. Gleich zu Beginn habe ich mir zusichern lassen, daß ich einmal pro Monat früher gehen kann. Da gab es keine Probleme. Mein Körper hat mich gestern und heute zur Ruhe gezwungen, ich habe etwa 14 Stunden gepennt.
    Wie geht es meinem Freund Pepper? Könnt ihr zusammen die Hunderunden absolvieren, oder saust er allein durch den Garten???
    Ganz lieben Gruß und ein dicker Knuddler
    Helmut
    P.S. Ich schicke dir Kraft, Licht und Liebe !!!

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Es ist schön vermisst zu werden, lieber Helmut, dann fühlt man sich nicht ganz so überflüssig.

      Nicht, dass etwas falsch verstanden wird, es ist akut nichts Schlimmes passiert, das meine Depressionen rechtfertigen würde. Alles „nur“ Altlasten, mit denen ich/wir zurecht kommen müssen, irgendwie.

      Oh ja, mit den Ratgebern ist das so eine Sache, sie können nicht immer helfen. Schon gar nicht, wenn man sie nur liest und danach so weiter macht wie bisher. 🙂 Manchmal motiviert mich das ein oder andere aber, wieder positiver zu denken. Daher sind viele solcher Bücher von mir nur angelesen, aber nicht ausgelesen. 😳 Das, was ich in der letzten Zeit gelesen habe, stand schon ein paar Jahre im Regal und war wirklich nur so gerade eben angelesen. Dieses Mal habe ich es komplett durchgelesen. Geht es mir jetzt besser? Hmmm… vielleicht, vielleicht auch nicht. Aber während des Lesens ging es mir besser. Ist ja auch schon mal was. Es hat mich immerhin dazu gebracht wieder in mein Kreativbuch zu schreiben. 🙂
      Das Wetter war ja zwischendurch auch mal schön. Heute ist allerdings wieder trübes Nieselwetter. 🙄

      Pepper geht es bestens. Ich raffe mich jeden Tag auf, die Hunderunden zu absolvieren, ob ich Lust habe oder nicht. Das lasse ich nicht einreißen. Unser Garten ist auch viel zu klein, als dass man da von Auslauf reden könnte. Und so muss ich wenigstens mal vor die Türe.

      Das mit dem neuen Arbeitsplatz, das ist ja klasse. Das freut mich für dich. Schön, auch mal positive Nachrichten zu lesen.

      Danke schön für deine lieben Zeilen, Helmut. Kraft, Licht und Liebe kann ich sehr gut brauchen.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s