Einen schönen dritten Advent

Einen schönen dritten Advent …

Ich muss zugeben, im Moment läuft mir die Zeit davon.

Den Blick auf die Zukunft gerichtet rempelt sie mich an und rast auf Weihnachten zu.

Währenddessen sitze ich in meinem Chaos und blicke fassungslos hinter ihr her…



Dennoch wünsche ich euch von Herzen einen zauberhaften dritten Advent mit viel Besinnlichkeit und einer Zeit, die auch mal anhält und euch zulächelt …

Martina Hildebrand

Advertisements

Über buchstabenwiese

Mehr über mich findest du in meinen Blogs: www.buchstabenwiese.wordpress.com www.derbuchstabenwieseweihnachtsblog.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter > Die ganze Buchstabenwiese veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Einen schönen dritten Advent

  1. GZi schreibt:

    Liebe MArtina, Dir auch einen wunderschönen und besinnlichen 3ten Advent! Nimm Dir einen Augenblick Zeit und Muße, ihn vollends zu genießen und auszukosten – das gibt wieder Kraft für die nächste Runde (schreibe ich so einfach und versuche selbst im Schweinsgalopp hinter der Zeit herzurennen, die viel schneller ist als ich ;-))

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Gesa,

      leichter gesagt als getan… aber das weißt du ja selbst. 😉

      Den gestrigen Tag haben wir mal wieder auf der Autobahn verbracht. Wir sind nämlich schon wieder unterwegs. Dieses Mal aber nur kurz. Morgen geht es schon wieder nach Hause und dann ist erst einmal fertig mit Herumreisen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  2. Frau Wolkenlos schreibt:

    Ich wünsche Dir einen schönen 3. Advent, liebe Martina. Eigentlich ist die Advent und Weihnachtszeit dafür da, damit man innehält.
    Das haben viele Menschen leider vergessen und jagen dem „perfekten“ Weihnachtsabend hinterher..
    Eine besinnliche Zeit Euch allen.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke dir, liebe Frau Wolkenlos.

      Normalerweise lasse ich mich von der Weihnachtshektik nicht so anstecken. Na ja, ein bisschen vielleicht manchmal schon. 🙂 Aber nicht mehr, als man auch sonst, im übrigen Jahr, schon mal an Hektik hat. Aber dieses Jahr ist es ein bisschen anders. Da wir vorher so viel Herumgereist sind, was ja auch schön war, war doch alles ein bisschen hektischer, war mehr zu erledigen und ist viel liegen geblieben. Dann war ich auch in der Zeit, in der wir zwischendurch Zuhause waren, zweimal krank. 😦 Und gestern sind wir wieder losgefahren. Aber morgen geht es schon wieder nach Hause. Das war es dann erst mal mit Herumreisen, zumindest für dieses Jahr. In so geballter Form wird es aber auch nicht mehr vorkommen, denke ich. So kann dann hoffentlich endlich ein bisschen Ruhe einkehren. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  3. Anna-Lena schreibt:

    Liebe Martina, wer kennt es nicht, das Problem mit der Zeit?
    Trotzdem lasse ich mich an den Adventssonntagen bewusst hängen und gehe alles ein wenig langsamer an. Und das geht auch – ohne schlechtes Gewissen.

    Die und deinen Lieben einen schönen 3. Advent.
    Liebe Grüße aus dem Schneeregen,
    Anna-Lena ;-).

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Anna-Lena,

      Ich hatte gestern leider keine Zeit mich groß hängen zu lassen. Es sei denn man würde 6 Stunden im Auto sitzen als Hängenlassen bezeichnen. 🙂
      Ich bin nämlich gerade ganz in deiner Nähe. 😉 Ich sagte ja, dass ich im Dezember noch mal ganz kurz komme. 🙂
      Morgen geht es wieder nach Hause. Ansonsten hätte ich mich vorher bei dir gemeldet und auf ein Treffen mit dir gehofft. Aber dafür ist die Zeit leider ein bisschen knapp. Schade.
      Da ich dieses Mal ohne Pepper hier bin, werde ich heute tagsüber ein bisschen einkaufen gehen, da habe ich sonst selten Gelegenheit zu, und auch mal einen Blick ins KaDeWe werfen. 🙂 Da sind ja keine Hunde erlaubt. Heute abend fahren wir dann zum Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg, wenn alles klappt. Und schon ist die Zeit rum. 😯
      Morgen vormittag wieder Koffer packen, ein bisschen hier rumlaufen, die Zeit vertreiben bis Herr Buchstabenweise vom Seminar kommt und wieder sechs Stunden Autobahn.
      Irgendwie bin ich froh, dass dann die Herumreiserei erst mal vorbei ist. War irgenwie schön, aber auch sehr anstrengend. So kann endlich ein bisschen mehr Ruhe einkehren. 🙂

      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  4. Ika schreibt:

    Liebe Martina,
    ich wünsche Dir auch einen schönen 3. Advent.
    Nimm Dir Zeit, lass sie nicht an Dich vorbei rennen.
    Ich habe mir für diese Tage immer mal wiedereinen Urlaubstag ausgespart, weil ich einfach nicht nur rennen und hetzen will.
    Die Zeiten sind vorbei!
    Liebe Grüße
    Ika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Ika,

      ich sehe es im Prinzip so wie du. Zeit muss man sich nehmen.
      Aber manchmal kann man gar nichts dagegen tun, dass es mal ein bisschen hektischer wird. Solange das nicht immer so ist, geht es ja auch.

      Ich habe es schon bei Anna-Lena geschrieben… wir sind gerade wieder einmal ganz in deiner Nähe. 🙂 Aber nur ganz kurz. Gestern Abend angereist, heute hier, morgen schon wieder Abreise. Ansonsten hätte ich mich natürlich bei dir mal vorher gemeldet, nachdem du dich letztes Mal „beschwert“ hast. 😉 Ich hatte da wirklich nicht dran gedacht, dass du ja auch hier wohnst. 😳
      Jetzt werde ich gleich mal einen Einkaufsbummel machen. Wann habe ich Landei dazu schon die Gelegenheit… 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ja ja – die Zeit. Warum muss sie auch immer so rennen!
    Ich wünsche Dir, dass Du dennoch alles schaffst. Bald haben wir ein paar Tage zum Innehalten, Besinnen, Erholen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Kerstin,

      ich weiß auch nicht, warum die Zeit es immer so eilig hat. 🙂
      Ja, ich hoffe auch, dass ab Mittwoch bei mir ein bisschen mehr Ruhe einkehrt, besonders innerlich. 🙂
      Danke dir.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  6. Katinka schreibt:

    Hallo liebe Martina,
    die Zeit verfliegt nur so – das geht mir genauso.
    Am Sonntag ist der 4. Advent, dann Weihnachten und bald ist schon das neue Jahr! Wahnsinn…

    Ich hoffe, Du hattest einen schönen 3. Advent mit ein wenig Gemütlichkeit und wünsche Dir einen guten tart in die neue Woche.
    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Katinka,

      nee, gemütlich kann man es nicht gerade nennen.
      Wir haben den 3. Advent überwiegend auf der Autobahn zugebracht, ich befinde mich jetzt mal wieder in unserer hektischen Hauptstadt. 🙂
      Dieses Mal ohne Pepper. Der kleine Kerl fehlt mir. Wie hältst du das im Urlaub nur immer so lange ohne deine Hundis aus?
      Aber morgen geht es wieder nach Hause. Und dann ist erst mal genug mit Herumreisen und es kann noch ein wenig Ruhe einkehren. Hoffentlich.
      Trotzdem, das geht jetzt bestimmt Ruckzuck und das neue Jahr ist da. 😯

      Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
      Martina

      Gefällt mir

  7. Anna-Lena schreibt:

    Liebe Martina,

    ein Treffen wäre im Moment bei mir zeitlich auch sehr knapp, wenn nicht sogar unmöglich.
    Ich glaube dir gerne, dass du von der Herumreiserei erst mal die Nase voll hast.

    Wenn ihr morgen wieder zu Huase seid, kannst du die letzten Adventstage vielleicht ein wenig genießen und in Ruhe angehen.

    Liebe Grüße und eine gute Heimfahrt,
    Anna-Lena :-).

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Anna-Lena.

      Ich hatte mich auch noch erinnert, dass du sagtest, der Dezember sei ganz schlecht. Unser Aufenthalt war ja dieses Mal auch sehr sehr kurz.
      Die Koffer sind gepackt, gleich lade ich alles ins Auto und laufe noch ein bisschen hier herum. Und dann geht es nach Hause. Ich freue mich schon auf meinen kleinen Pepper. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  8. Traveller schreibt:

    Liebe Martina,

    ich hoffe, du hattest trotz Reise einen schönen 3. Advent und die letzten Tag vor Weihnachten werden etwas ruhiger und gemütlicher für dich.
    Ich habe feststellen dürfen: man muss nicht alles erledigt bekommen, manches erledigt sich von alleine, wenn man es liegen lässt. Und schlechtes Gewissen sollte man sich abtrainieren. Weil man nämlich jede Menge macht, auch wenn das eine oder andere nicht geschafft wird.

    Lieben Gruß
    Uta

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Du hast Recht, liebe Uta, ein schlechtes Gewissen sollte man sich abtrainieren. 😀 Gefällt mir.
      Manches erledigt sich von alleine, wenn man es liegen lässt… das habe ich auch schon das ein oder andere Mal festgestellt. *smile* Leider trifft das nicht auf alles zu. 🙂
      Vielleicht sollte man den Fokus dennoch auf das richten, was man geschafft hat, nicht auf das, was man nicht geschafft hat.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  9. Elisabeth schreibt:

    Liebe Martina,

    ich kann nachvollziehen, wie es dir geht… denn mir geht es ähnlich…
    Die Zeit läuft, ganz schön schnell… und ich hätte unzählige Ideen, was ich noch alles tun könnte, aber ich komme nicht dazu… auch weil ich mich zur Zeit recht schlapp fühle… ein Spaziergang in der Natur draußen kann nicht schaden, das werde ich so bald wie möglich wieder machen… oder wieder zu laufen beginnen, as fehlt mir so sehr…

    Alles Liebe für dich – und danke dir für das schöne Licht!
    Herzlich, Elisabeth 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Gerne, liebe Elisabeth. 🙂

      Schlapp? Du wirst doch hoffentlich nicht krank werden?

      Aber mir geht es ähnlich, ich fühle mich zurzeit auch alles andere als fit. Am Nicht-Spazierengehen kann es bei mir aber nicht liegen. 🙂 Ich muss ja jeden Tag mit Pepper raus. Trotzdem ist es natürlich gut in der dunklen Jahreszeit viel raus zu gehen, um möglichst viel Licht zu tanken. Das tut dir bestimmt gut.
      Bei mir machen sich jetzt die vielen Reisen in kurzer Zeit und auch die zwei Erkältungen zwischendurch bemerkbar. Das hat mich offenbar viel Kraft gekostet, mehr als ich hatte. War trotzdem schön. 🙂

      Alles Liebe für dich,
      Martina

      Gefällt mir

  10. Oh je, die Zeit … ich höre und lese es überall … und gerade JETZT sollten wir uns doch diese Zeit gönnen und nehmen, wenn wir es sonst schon NICHT tun, oder ? Mir gelingt es – in dieser Adventszeit deutlich besser ! -, wenn auch noch nicht wirklich perfekt … doch, was nicht ist kann ja noch werden … und genau DAS wünsche ich auch dir
    – von Herzen –
    Doris

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Doris.

      Wenn es dir schon deutlich besser gelingt, dann ist es doch gut. Perfekt… das gibt es nicht. 🙂 Danach zu streben würde nur Stress verursachen, das Gegenteil von dem, was du dir jetzt wünschst. 😉

      Bei mir ließ sich die Hektik nicht verhindern. So eine Reise, ich bin gerade wieder in Berlin 🙂 , bringt immer Unruhe mit sich. Gerade jetzt, so kurz vor Weihnachten. Aber heute geht es wieder nach Hause und dann ist diese Reisewelle erst mal geschafft und Ruhe kann einkehren. Hoffentlich. 🙂

      Alles Liebe für dich,
      Martina

      Gefällt mir

  11. Hase schreibt:

    Liebe Martina,
    danke Dir für das schöne Bild und Deine Worte.
    Wir hatten am Sonntag unser Weihnachtskonzert vom Chor. Die Kirche war voll besetzt und es hat so viel Spaß gemacht, so frohe und zufriedene Gesichter zu sehen.Leider plagt mich immer noch meine Magenschleimhautentzündung, aber es wird bald besser. ZumGlück haben wir ein schönes warmes HAus mit Fußbodenheizung….
    alles Liebe und Gute für Dich
    etwas ruhige Zeit und Grüße an Pepper 🙂

    liebe Grüße
    Erika

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Gerne liebe Erika.
      Das klingt ja toll. So ein Weihnachtskonzert in der Kirche finde ich sehr schön.
      Für deine Magenschleimhautentzündung wünsche ich dir Gute Besserung.

      Danke und liebe Grüße,
      Martina und Pepper 🙂

      Gefällt mir

  12. fudelchen schreibt:

    Am 3. Advent waren wir in Berlin, das heißt von Freitag bis Sonntag und dann begann auf der Autobahn auch schon wieder der Schneefall.
    Hab noch eine gute Woche und liebe Grüße

    Marianne 🙂

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Marianne,

      da hätten wir uns fast in Berlin getroffen. 🙂
      Wir sind Sonntag hin gefahren und Dienstag wieder zurück. Herr Buchstabenwiese hatte ein Seminar und ich bin mit. 🙂
      Wir hatten am Dienstag so viel Schnee und brauchten eine Weile, um aus Berlin herauszukommen.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  13. Katinka schreibt:

    Huhu liebe Martina,

    ja, hab jetzt gelesen, dass Ihr unterwegs gewesen seid am Sonntag.
    Schön, dass Ihr trotz Schnee wohlbehalten wieder daheim angekommen seid!

    Wie ich das aushalte? Mmmmhh es ist schon schwierig, aber ich habe ja Ablenkung und weiß, dass sie gut versorgt sind.
    Ab und an muss ich einfach mal weg, das ist einfach ein Gen in mir ;-).

    Ich habe übrigens ein Foto nur für Dich im Blog 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Liebe Katinka,

      ja, hat trotz Schnee in Berlin und Drumherum alles recht gut geklappt. Wir haben nur eine Weile gebraucht, um aus Berlin herauszukommen.

      Mir war der Abschied von Pepper ganz schön schwer gefallen. Ich verbringe mit ihm mehr Zeit als mit Herrn Buchstabenwiese. 🙂 Aber es stimmt schon, wenn man dann am Ort ist und Ablenkung hat, dann gehts. 🙂 Manchmal ist es einfach besser so. Hat auch alles gut mit ihm geklappt bei der Schwiegermutter. Für zwei, drei Tage würde ich es daher auch noch mal machen.

      Das Foto habe ich schon gesehen und auch kommentiert. 😉 Danke schön. Das ist echt süß. Nun könnten der Schneemann und der Sandmann zusammen etwas unternehmen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  14. Martina (MinaLosa) schreibt:

    Liebe Martina,

    nun bist du wieder aus Berlin zurück und kannst die Adventszeit noch ein bisschen genießen. Bei mir geht sie hier in Italien immer ein bisschen verloren. Oft verpasse ich die erste Zeit, weil man die Adventszeit hier in Italien nicht so kennt. Das finde ich sehr schade. Als ich vor zwei Jahren in Deutschland war, war es ganz anders. Da habe ich die Zeit so richtig genossen. Aber ich habe das Haus inzwischen weihnachtlich geschmückt, und auch der Baum ist schon geschmückt. In Italien wird er am 8. Dezember aufgestellt. Das finde ich gut. So hat man mehr davon. Und die Kinder sind ja auch inzwischen groß. Am Samstag und Sonntag haben Carina und ich jede Menge Plätzchen gebacken. Einen Teil davon werden wir in Tütchen verpacken und verschenken. Das kommt immer sehr gut hier an.

    Am Montag geht dann die Arbeit wieder los. Dann ist die schöne Urlaubszeit vorbei.

    Liebe Grüße an dich und vielen Dank für deine liebe Mail 🙂
    Martina

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Prima, dann ist die Mail angekommen, liebe Martina. 🙂

      Ja, ich werde versuchen die restlichen Adventstage noch ein wenig zu genießen, obwohl ich noch einiges zu tun habe. Dieses Jahr kommt mir doch alles etwas hektisch vor. Wir hatten noch nicht mal das dritte Kerzchen an, da wir ja nicht da waren. 😳 Das werde ich aber heute mal nachholen. 🙂
      Plätzchen haben wir auch gebacken, allerdings schon vor dem ersten Advent.

      Einen Tannenbaum brauchen wir auch noch. Mal sehen, ob wir am Samstag einen bekommen. Aber wir stellen ihn dann erst einen Tag vor Heiligabend auf, so wie jedes Jahr. 🙂 Obwohl ich das gar nicht schlecht finde, ihn während der Adventszeit aufzustellen, wenn man genug Platz hat. Ich liebe große Bäume. 🙂

      Schade, dass du dann vor Weihnachten schon wieder arbeiten musst. Urlaub geht immer so schnell vorbei.

      Liebe Grüße an dich,
      Martina

      Gefällt mir

  15. Katinka schreibt:

    Huhu liebe Martina,
    stimmt, manchmal kann man die Hunde nicht mitnehmen und wenn sie es gut haben…

    Schneemann und Sandmann machen nur Unsinn – ich habe sie jetzt getrennt ;-).

    Heute Morgen stand ich im Stau, hab fast 3 Std. zur Arbeit gebraucht – ich mag nicht mehr….
    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Das hätte ich mir ja denken könne, liebe Katinka, dass der Schneemann und der Sandmann nur Unsinn machen, wenn sie zusammen sind. Ts. 😉

      3 Stunden… 😯 …nee, das ist nicht wirklich schön. Da hätte ich auch die Nase voll.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

  16. Sammy schreibt:

    ich wuensche dir einen gemuetlichen 4. advent. unglaublich wie schnell die zeit jetzt vergangen ist. weihnachten steht schon vor der tuer und ich bin noch nicht mal fertig mit allem. ja die zeit, die laeuft mir momentan auch davon.

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

    • buchstabenwiese schreibt:

      Danke schön, liebe Sammy, das wünsche ich dir auch von Herzen.

      Wir müssen morgen schon unseren ersten Weihnachtsbesuch machen. *seufz* Dabei hätte ich noch soooooo viel zu tun. Ich bin auch noch nicht fertig. Keine Ahnung, ob ich das alles noch schaffe.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Gefällt mir

Immer her mit den Buchstaben. :-) Danke schön. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s